You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

21

Saturday, May 13th 2017, 2:36pm

achso den Bodengrund hatte ich mit Absicht aufgewühlt, so dass das PO4 (falls vorhanden) freigesetzt und direkt vom Adsorber aufgenommen werden kann - das war zumindest der Plan

Werde mich über den Einsatz von dem euch genannten Filter schlau machen, habe in der Hinsicht noch gar keinen Plan. Den Aussenfilter habe ich nur dran da in ihm eine 9W UV Lampe integriert ist. Ansonsten gäbe es den Filter garnicht.

Mein Aquarium steht sehr gut da finde ich, das war wirklich nicht immer so und ich danke euch vielmals weil das zum großen Teil auch eurer Hilfe von damals zu Schulden ist :)

Wenn ich das PO4 in denen Griff bekomme und die SPS dadurch auch ein wenig wachsen bin ich äußerst zufrieden. Den Acans geht es schonmal blendend.

Habe nun auch meine Maxspect durch zwei G4 Pro Lampen ersetzt und bin wirklich verblüfft wie viel besser LED Licht eines anderen Herstellers sein kann - das Licht und die Möglichkeiten sind wirklich toll und sie sind flüsterleise.


Könnt ihr mir eine Vorhergehensweise empfehlen um den Sand auszutauschen?

Oder hilft da einfach nur absaugen in den Eimer, warten bis er sich setzt und dann das Wasser zurück ins Becken?
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

This post has been edited 4 times, last edit by "NRG1337" (May 13th 2017, 2:42pm)


Riko

Student

Posts: 913

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

22

Saturday, May 13th 2017, 3:52pm

Ich hab mein Sand auf einmal ausgetauscht und das alte Wasser wieder rein getan, damit nicht die ganze Biologie im Arc* ist.
Im Wasser selbst leben keine für die Beckenbiologie relevanten Bakterien. Die für uns wichtigen Organismen leben substratgebunden. Ich würde bei so einer Bodengrundaustauschaktion auf keinen Fall das abgesaugte Wasser zurück ins Becken geben. Sollten sich im Boden bereits Depots gebildet haben, saugt man diese ja mit ab und gibt sie so nachher wieder rein zurück. Wenige zielführend so...

Ein so radikaler Wasserwechsel mit frischem Wasser würde die Situation außerdem zumindest kurzfristig verbessern.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

This post has been edited 1 times, last edit by "Riko" (May 13th 2017, 3:54pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,054

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

23

Saturday, May 13th 2017, 3:52pm

Mach doch mehrere Wasserwechsel wobei du den Sand immer mit absaugst.

Mit dem Absaugen und zurück ins Becken bringst du auch alles was du im Sand vermutest wieder mit zurück. Mal abgesehen von den Schwebeteilen und dem Detritus.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

24

Saturday, May 13th 2017, 4:01pm

ok danke euch verstehe macht wenig Sinn.

Also in Anbetracht der Situation und 0.25 PO4 werde ich mir das mit dem Sand nochmal ganz genau überlegen und lieber die komplette Adsorber Palette oder andere Filter durchprobieren. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass mein Becken wieder halbwegs steht und so einen Eingriff muss ich mir wirklich genau überlegen.

Ich habe zumindest schonmal keine Fäulnis und den Sand zu tauschen macht mir echt Bauchweh.
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

Erik Fuchs

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 51

Occupation: Kindergarten Cop

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

25

Saturday, May 13th 2017, 6:44pm

Hatte mal eine ähnlich gelagerte Situation, Adsorber rein bis zum Umfallen und nix ging, habe dann auch meinen Bodengrund in mehreren WW mit raus genommen, fahre jetzt Barebottom und siehe da Adsorber funktionierten nach Beseitigung der Depots im Becken.

Habe mit Peter Gilbers geschrieben und Fazit war, das mein Adsorber augenscheinlich zu schnell durchströmt wurde Stichwort Kontaktzeit!

Also Low flow im Sump und High flow im Tank!
Bei mir war es so, das der Wert sank und nach zwei Tagen wieder stieg, ergo Adsorber voll :nono: der Durchluss war zu hoch.
Jetzt liegt ein Säcklein im Sump und wird täglich massiert und es scheint zu klappen! :yeahman:

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

26

Saturday, May 13th 2017, 7:19pm

vielen Dank für den Hinweis :)

Habe den Aussenfilter jetzt auf Minimaleinstellung, ca. 150l/h gestellt - mal schauen was passiert. Wenn morgen der PO4 immernoch der gleiche ist kommt der UltraPhos rein bzw. dazu.

Vielleicht ist auch wirklich noch was in den Steinen. Immerhin war das Becken 2 Monate im Supergau Modus mit PO4 1.2 oder RowaPhos wirkt bei mir einfach nicht oder ich wende ihn wie vermutet falsch an, ich glaube irhendwie nicht dass es der Sand ist.

Habe kaum sichtbaren Detrius und auch wenn ich füttere liegt nie was am Boden rum.

Wenigtens eine gute Nachricht gibt's heute. Mein NO3 ist nur noch bei 2, und das 1 Tag vor dem nächsten WW :D

Wenigstens habe ich KH, CA und MG im Griff und das auch noch ohne Dosieranlage - ich bin stolz auf EUCH ! :)
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

This post has been edited 2 times, last edit by "NRG1337" (May 13th 2017, 7:23pm)


NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

27

Sunday, May 14th 2017, 4:25pm

PO4 ist nun auf 0.12

Es liegt tatsächlich an der Durchströmung. Hatte den Filter gestern so gering eingestellt, dass er gerade noch läuft und tatsächlich sinkt der Wert. Dass der Aussenfilter trotzdem suboptimal ist weiss ich.

Das kommt auf den Merktzettel. Wenn RowaPhos im Aussenfilter, dann so dass beim Auslass nur noch Tröpfchen rauskommen. Werde den Adsorber jetzt auch alle 2-3 Tage mal vorsichtig durchkneten.


Eine Frage habe ich noch zum UltraPhos. Funktioniert das wirklich, dass er bei 0.04 stoppt?
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

This post has been edited 1 times, last edit by "NRG1337" (May 14th 2017, 4:27pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,054

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

28

Sunday, May 14th 2017, 4:50pm

bei mir hat das nicht funktioniert. ging trotzdem bis 0,00.

aber wie so oft... die menge machts... :phat:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

29

Sunday, May 14th 2017, 4:57pm

würde es gerne anwenden während ich im Urlaub bin aber dann lass ich das wohl lieber :D :hmm:
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,054

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

30

Sunday, May 14th 2017, 4:59pm

es ist wie gesagt die menge. finde die zu deinem becken passende damit und du kannst auf 0,04 einstellen. es ist nicht so das wenn du 200 g nimmst die adsorption bei 0,04 stehen bleibt und sich nur die standzeit verlängert.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

31

Sunday, May 14th 2017, 9:12pm

ok gut dann werde ich mich mal rantasten. Halbe Dosis der HerstellerAngabe.

Jetzt Zicken meine Gonioporas. Wie dus drehst und wendetest isses falsch :D :pillepalle:
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

32

Sunday, May 14th 2017, 9:58pm

Würde jetzt nicht zu schnell PO4 senken. Du hast in kürzester Zeit den Wert halbiert.

Lass vielleicht mal den Adsorber einen Tag aus oder nimm weniger davon.

Es ist zwar schön, dass es jetzt funktioniert, aber so starke Veränderungen sind nicht gut.
Kannst Du ja an der Reaktion der Tiere bereits sehen.

Gruß,
Matthias

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

33

Sunday, May 14th 2017, 10:00pm

Ja habe den Durchfluss wieder erhöht damit wieder weniger Kontakt entsteht. Schon interessant was für einen Unterschied der Durchfluss im 50l/h Bereich schon macht.
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

34

Sunday, May 14th 2017, 10:08pm

also es ist nicht so optimal was Du machst.

Beobachte bitte unbedingt Dein PO4-Wert.
Der darf nicht zu schnell fallen. Für mein Gefühl war das schon etwas sehr schnell.

Aber okay, jetzt weißt Du wenigstens, dass es funktioniert.

Gruß,
Matthias

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

35

Sunday, May 14th 2017, 10:28pm

Ja ich weiss aber es ist wirklich unmöglich einzuschätzen. Erst tut sich Tage lang nix, dann dreht man ein wenig am Hebel und plötzlich reisst er an.

Das komische ist, dass ich es schonmal mit dieser Geschwindigkeit versucht habe und da hat sich garnichts getan - echt verwirrend.

PO4 teste ich im Moment zwei mal täglich :censored:
Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

M...

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 104

Location: Mülheim an der Ruhr

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

36

Monday, May 15th 2017, 10:42am

Hallo zusammen,

Würde jetzt nicht zu schnell PO4 senken. Du hast in kürzester Zeit den Wert halbiert.

Lass vielleicht mal den Adsorber einen Tag aus oder nimm weniger davon.

Es ist zwar schön, dass es jetzt funktioniert, aber so starke Veränderungen sind nicht gut.
Kannst Du ja an der Reaktion der Tiere bereits sehen.

Gruß,
Matthias


Sehe ich anders. Wenn du einen großen WW machst, halbierst du unter Umständen auch dein PO4. Die Tiere nehmen nur soviel auf wie sie brauchen, und nicht mehr. Das "rumzicken" ist meiner Meinung nach nur eine Reaktion darauf, das sich das Wasser verändert. Ob positiv oder negativ ist da erst mal egal.

Fakt ist doch, dass das PO4 raus muss.

Lass die Korallen doch 1-2 Tage "rumzicken", langfristig danken sie es dir.

also es ist nicht so optimal was Du machst.

Der darf nicht zu schnell fallen.


Warum nicht?


Gruß Maik

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

37

Monday, May 15th 2017, 11:13am

Hi Maik,

klar sollte der PO4 runter. Aber es ist doch mindestens ebenso klar, dass zu schnelle Veränderungen gerade im Nährstoffhaushalt der Gesamtsituation nicht zuträglich sind.

Chris ist mit seinem Becken ja zufrieden nur der hohe PO4 Wert stört ihn.
Kann er ja jetzt gemächlich regeln, muss doch nicht so schnell sein. Denke er hat verstanden was ich gemeint hab.

Wenn du einen großen WW machst, halbierst du unter Umständen auch dein PO4.
Sorry, das ist falsch. Wenn Du Depots hast, erreichst Du mit Wasserwechsel gar nix.
Hier hilft nur Adsorber oder raus mit den verdächtigen Po4-Depots (Sand, Steine…).

Warum nicht?
Warum der PO4-Wert nicht so schnell sinken sollte?
Ist doch aus nachvollziehbaren Gründen vollkommen logisch.
Hoffe ich, jedenfalls.

dazu siehe Zitat..
Das "rumzicken" ist meiner Meinung nach nur eine Reaktion darauf, das sich das Wasser verändert. Ob positiv oder negativ ist da erst mal egal.
Die Aussage, dass es egal ist, verwirrt nur unnötig.

Denn es ist eben nicht egal!



Gruß,
Matthias

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

38

Monday, May 15th 2017, 11:40am

Hi Maik,

mal ne Gegenfrage an Dich.

Wenn Du Dichte 1,021 hast und optimalerweise Dichte 1,023 erreichen möchtest, nimmst Du dann nur aufgrund der Richtwerte auch ne schnelle Anpassung der Wasserwerte vor?

Und das ungeachtet, ob es gut oder schlecht ist für Deine Tiere?

@Chris
Bitte nicht verunsichern lassen :winken: , aber ich bleibe bei meiner Aussage dass Du den PO4-Wert in den nächsten Tagen beobachten solltest. Und eine zu schnelle Absenkung ist nicht gut.
Haste aber wie ich denke verstanden.

Gruß,
Matthias

M...

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 104

Location: Mülheim an der Ruhr

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

39

Monday, May 15th 2017, 11:50am


Sorry, das ist falsch. Wenn Du Depots hast, erreichst Du mit Wasserwechsel gar nix.
Hier hilft nur Adsorber oder raus mit den verdächtigen Po4-Depots (Sand, Steine…).

Depots lösen das Po4 nicht innerhalb von Sekunden oder Stunden nach einem großen WW ins "Frische" Wasser, sondern über Tage und Wochen. Eine rasche Erhöhung kommt dann nur, wenn man die Depots aufwühlt wie in dem Fall hier den Sand durchrührt.

Warum der PO4-Wert nicht so schnell sinken sollte?
Ist doch aus nachvollziehbaren Gründen vollkommen logisch.
Hoffe ich, jedenfalls.


Nein, ist für mich im Moment noch nicht logisch.
Kannst du erläutern warum eine schnelle PO4 Reduzierung auf "normal-Bereich" schlecht sein soll?
Welche Organismen oder Lebewesen haben denn dadurch einen Nachteil?

Zitat von »M...«

Das "rumzicken" ist meiner Meinung nach nur eine Reaktion darauf, das sich das Wasser verändert. Ob positiv oder negativ ist da erst mal egal.
Die Aussage, dass es egal ist, verwirrt nur unnötig.

Denn es ist eben nicht egal!

Ich wollte damit nur sagen, dass Korallen auch rumzicken können, wenn sich was zum positiven verändert im Wasser.
Und wenn dem so ist, dass z.B. eine Gonio mal 1-2 Tage zu bleibt, weil sich das Wasser verändert (positiv), dann ist das erst einmal nicht schlimm hat für die Koralle keinerlei Auswirkungen.


Hi Maik,

mal ne Gegenfrage an Dich.

Wenn Du Dichte 1,021 hast und optimalerweise Dichte 1,023 erreichen möchtest, nimmst Du dann nur aufgrund der Richtwerte auch ne schnelle Anpassung der Wasserwerte vor?

Und das ungeachtet, ob es gut oder schlecht ist für Deine Tiere?

@Chris
Bitte nicht verunsichern lassen :winken: , aber ich bleibe bei meiner Aussage dass Du den PO4-Wert in den nächsten Tagen beobachten solltest. Und eine zu schnelle Absenkung ist nicht gut.
Haste aber wie ich denke verstanden.

Gruß,
Matthias


Die Dichte/Salinität ist doch eine ganz andere Baustelle als PO4. Das ist doch jetzt Äpfel mit Birnen vergleichen...

Gruß Maik

NRG1337

Professional

  • "NRG1337" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

40

Monday, May 15th 2017, 12:13pm

Also zunächst finde ich das gerade hochspannend ubd informativ und habe mir auch schon eine Tüte Popcorn bereit gestellt :pop: :D

Ich teile seltsamerweise beide Meinungen. I.d.R sehe ich es auch so, jegliche Änderungen langsam durchzuführen. Wenn allerdings bei PO4-Senkungen die einzige Reaktion ist, dass die Tiere ein wenig Zicken dann sehe ich es auch nicht als allzu schlimm dran.

Könnte das den Tieren jedoch Schaden zufügen ändert sich meine Meinung dazu schlagartig.

Alle meine 5 Gonioporas sind seit 24h geschlossen. Die Milka hat auch komplett zu gemacht. Den Anemonen und anderen LPS geht es optisch gut. Aber ich weiss auch nicht ob das gut sein kann wenn die Reaktionen teilweise so heftig sind und kein einziges einziger Polyp rauskuckt. :miffy:


Dem Kollegen hier gefällts besonders, die hab ich noch nie so gesehen.


Beste Grüße! ... Chris :pleasantry:

This post has been edited 1 times, last edit by "NRG1337" (May 15th 2017, 12:21pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 63,514 Clicks today: 81,207
Average hits: 21,158.86 Clicks avarage: 50,468.2