You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

1

Friday, January 6th 2017, 11:44am

Phoshat in die Höhe geschossen. Bitte um kurze Unterstützung

Hallo Zusammen,

ich hab heute ein merkwürdiges Phänomen festgestellt, welches ich mir nicht erklären kann. Seit Start meines 60l Nanos waren die Wasserwerte eigentlich immer mehr als Top.
Der letzte Wassertest am 01.01. sah wie folgt aus:
NO2 - n.n.
NO3 - <1
PO4 - 0,03
CA - 410
Mg - 1290
KH - 7,7

Die Wasserwerte heute 06.01. sehen wie folgt aus:
NO2 - n.n.NO3 - <1PO4 - 1,0CA - 410Mg - 1290KH - 7,7
Ausgangswasser ist Osmose und habe ich auch gemessen auf PO4. Liegt bei 0,03.Neu hinzugekommen in dem Zeitraum ist nur eine kleine Quadricolor Anemone.
Sonstiger Besatz sind ein paar kleine Korallen (Scheiben, Weichkoralle, Euphilia)2 kleine Hectors Grundeln, paar Einsiedler und Schnecken. Also noch recht dünn besetzt.
Hoffe ihr habt eine Idee, wo der hohe PO4 Wert her kommt. Und vielleicht hat jemand ne Idee, wie man den im kleinen Becken reduzieren kann.Ich mach jetzt erstmal nen 20% Wasserwechsel.
Viele Grüße
PS: Falls sich jemand denkt, die Quadricolor wird langfristig zu groß. Ich hab noch ein 700 Becken in Betreuung. Sobald etwas zu groß wird zieht es um. :-)

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

2

Friday, January 6th 2017, 12:15pm

Hallo,hast du mit Referenz gegengemessen?
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

3

Friday, January 6th 2017, 12:30pm

Nein, hab ich leider nicht da. Ich hab mit Salifert gemessen. Einmal normale Messung und einmal die doppelte.
Dazu hab ich noch das Osmosewasser gemessen und verwende den Test jetzt schon paar Monate.

Der Wert ist das ca. 33 fache von dem gemessenen von vor 6 Tagen. Selbst wenn er nicht 100% genau ist, ist es viel zu viel Phosphat von dem ich mir nicht erklären kann, wo es her kommt.

Fry

Beginner

Posts: 55

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 33

  • Send private message

4

Friday, January 6th 2017, 12:35pm

Hey!

Wiederhole den Test mal. Eventuell waren ein(ige) (Futter)Partikel in der Probe. Das verursacht dann natürlich abstrus hohe Werte, selbst wenn die Partikel so klein sind, dass sie mit freiem Auge nicht sichtbar sind.

LG
Christoph

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

5

Friday, January 6th 2017, 12:36pm

Solltest auf jedenfall mal besorgen,welche Technik hast du am laufen,hast du lebendgestein drinnen oder ähnliches,fütterst du viel?
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

6

Friday, January 6th 2017, 12:38pm

Eine Gesamtansicht vom Becken wäre nicht schlecht, genauso wie die installierte Technik. Dosierst du irgendetwas?
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

7

Friday, January 6th 2017, 12:39pm

Ich mach jetzt gleich erstmal den Wasserwechsel und messe dann noch mal. Hatte aber auch heute morgen zwei mal gemessen, weil es mir schon extrem hoch vor kam.
Im Becken ist nur Lebengestein, ca. 7kg. Tunze 9001 Abschäumer.
Füttern tue ich so gut wie gar nicht, da noch genügend Algen vorhanden sind. Hab in den letzten Wochen 1-2mal pro Woche nen viertel Würfel Frostfutter rein.

Danke euch für die Unterstützung

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

8

Friday, January 6th 2017, 12:53pm

Bild ist angehängt.
Alle Tiere stehen auch gut da und ich kann keine Veränderung zu den letzten Tagen erkennen.
Aktuell muss ich noch nciht viel dosieren. Etwas NightOut je nach Bedarf, aber da die Wasserwerte bisher eigentlich Top waren, habe ich dmit vor Weihnachten aufgehört.
Jod 2mal pro Woche.
KH/Ca/Mg noch nach Bedarf. Werde ich aber langfristig per Dosieranlage machen. Aber erst wenn mehr Korallen drin sind.
Technik: Tunze 9001 Abschäumer. Tunze 6040 Strömung. Aqua Medic Qube 50 LED. Nachfüllautomatik, Heizung.

Was mich ein wenig wundert ist das fast nicht nachweisbare Nitrat seit ein paar Wochen. Kann das zusammenhängen?

This post has been edited 1 times, last edit by "Berger" (Jan 6th 2017, 12:55pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

9

Friday, January 6th 2017, 1:20pm

Ich gebe hier jetzt einfach mal das was ich sehe zum Besten:
  • Sand ist für meinen Geschmack etwas zu hoch
  • Besatz (Korallen) ist ausbaufähig
  • Ich würde Prüfen, ob eine Strömungspumpe (Strömung) ausreichend ist
  • Frostfutter 1-2 pro Woche (einen Würfel?) für zwei Fische, die eigentlich Algen bevorzugen sollten?. Das Frostfutter war ausgewaschen und es wurde gezielt gefüttert?
  • Test mit Referenz prüfen, ob das wirklich so hoch ist und Nitrat wirklich n.n.
Mit deiner Vermutung kannst du recht haben, wenn Nitrat wirklich n.n. Nach meinem Wissen muss Nitrat und Phosphat vorhanden sein damit die Nitrifikation funktioniert. Daher würde ich zu sehen, dass ich meine Messergebnisse mittels Referenz bestätigt bekomme und erst dann würde ich einschreiten.
Wie sehen denn NH4 und NO2 aus?

Edit: ok wohl doch zu blöde zum Lesen. Aber ich würde auch den NO3-Wert gegen eine Referenz prüfen nicht, dass < 1 auch n.n. ist
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Jan 6th 2017, 1:28pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

10

Friday, January 6th 2017, 1:31pm

Etwas NightOut je nach Bedarf

woran machst du du den bedarf fest?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

11

Friday, January 6th 2017, 1:33pm

Hi, danke für dein Feedback.

- Mit dem Sand gebe ich dir Recht und hab ich auch schon auf dem Schirm bei den nächsten größeren Arbeiten zu reduzieren.
- Korallenbesatz baue ich gerade langsam auf. Wollte nicht auf ienen Schlag das Becken voll setzen. Aber bei dem jetzigen soll es nicht bleiben.
- Ich würde behaupten die Stömungspumpe reicht aus. Das ist das steuerbare Modell welches bis zu 4500l/h liefert.
- 1-2 mal pro Woche 1/4 Würfel! Frostfutter wurde gründlich ausgewaschen.
- Was genau meint ihr mit Referenz? Einen anderen Test zum Abgleich, oder eine Referenzlösung?

NH4 hab ich noch nicht gemessen.
NO2 ist seit Wochen nicht nachweisbar.
NO3 bekomm ich doch nur ins Becken mit Fischbesatz, oder liege ich da falsch?

Danke dir

@CeiBaer: Wasserwechsel z.B. Aber ich habe das Niteout bisher echt wenig genutzt. Zum Beckenstart eigentlich nur und zu den WW.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

12

Friday, January 6th 2017, 1:38pm

Wasserwechsel z.B. Aber ich habe das Niteout bisher echt wenig genutzt. Zum Beckenstart eigentlich nur und zu den WW.

aber wo ist dort der bedarf? was bedarf dabei die zugabe der bakterien?

der erhöhte po4 wert könnte auch von absterbenden algen her rühren. ich würde da nochmal ne woche warten und ggf. dann etwas adsorber einsetzen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Berger (06.01.2017)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

13

Friday, January 6th 2017, 1:48pm

Ok, ein 1/4 Würfel dazu noch ausgewaschen sollte nicht der Grund sein. Mit den Algen kann der Ceibaer aber auch richtig liegen. Die Strömungspumpe/Strömung habe ich nur erwähnt, weil ich auch zeitweise das Problem hatte im 30l, dass ich einen Zentralen Aufbau hatte, der eben nicht rundherum umströmt war, obwohl die Pumpe ausreichend dimensioniert war. Mehr Fische würde ich in dem 60l jetzt nicht einsetzen, deine beiden (wo sind sie eigentlich?) werden noch groß genug.

Eine Referenz oder Multireferenz ist eine Flüssigkeit, die schon bestimmte eigenschaften aufweist wie Salinität von 35 oder NO3-Wert von 10.
Da nimmst du statt deinem Testwasser eben diese Lösung und machst deinen Test, bekommst du beim NO3 dann zum Bespiel 9 heraus, dann weisst du dass dein Test abweicht und kannst einen Korrekturfaktor errechnen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

14

Friday, January 6th 2017, 2:24pm

Ok, verstehe ich.
Ich hab jetzt den Wasserwechsel gemacht und werde gleich noch mal nach messen.
Ansonsten werde ich mich ein wenig in Geduld üben und 1 Woche warten. Ansonsten werde ich mir mal ein wenig Absorber besorgen.

Habt ihr eine Empfehlung für eine Referenzlösung?

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

15

Friday, January 6th 2017, 2:26pm

------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Berger (06.01.2017)

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Posts: 928

Location: Augsburg

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

16

Friday, January 6th 2017, 2:32pm

Ich würde sagen der Phosphat Gehalt kommt vom Gestein, lauter totes Zeug drauf und wahrscheinlich auch irgendwo depos :whistling:

Anemone auf 60 l macht mir einfach bauweh, da Brauch man gar keine weiteren Korallen einsetzen, wenn die sich Mal bewegt wird das halbe Becken vernesselt. Bin da recht Kompromislos, gehört einfach nicht in 60 l und wenn schon ein 700 l Becken da ist reicht es wohl dort ... Verstehe nicht warum man bewusst Grenzen überschreiten muss obwohl man es besser weiß.

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

17

Friday, January 6th 2017, 3:10pm

Danke Wassermaus für die Hilfe.

Danke Daniel für die Kritik. Ich werde mich damit auseinandersetzen.

Ich halte euch auf dem Laufenden :-)

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

18

Tuesday, January 10th 2017, 9:19am

Moin,

kurzes Update. Der PO4 ist jetzt auf 0,5 runter. Ich werde trotzdem versuchen mit Absorber leicht gegen zu steuern, da auf den Steinen doch noch einiges an Gewächs ist, was sicherlich noch absterben wird.

Gibt es eine anzustrebende Optimallösung für solch kleine Becken, bei der man nicht dauerhaft mit Absorbern arbeiten muss? Spielt sich sowas langfristig ein? Kann hier ein Ballen Drahtalgen die langfristige Lösung sein, wenn der große Peak runter ist?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

19

Tuesday, January 10th 2017, 10:28am

gib dem wert noch zeit. vielleicht hilft dir vorübergehende, stärkere strömung um auch den entstehenden detritus mittels feinfilterung zu entfernen. natürlich nur wenn es geht.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Berger

Beginner

  • "Berger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 19

Location: Main Taunus Kreis

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

20

Thursday, January 12th 2017, 7:27pm

So, es hat sich was getan. Das halbe Becken ist überzogen mit folgenden komischen Algen:


Weiß jemand was das ist?
Interessanter weiße ist aber der PO4 fast wieder komplett unten. Kaum nachweisbar. Hat jemand eine Erklärung?

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,892 Clicks today: 11,419
Average hits: 21,138.99 Clicks avarage: 50,460.28