You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

21

Thursday, July 21st 2016, 3:45pm

Also nach meinem Verständnis ist es mit den Algen so, dass sie NO3 aufnehmen, aber nicht mehr abgeben, es sei denn sie lösen sich auf!Regelmäßiges Ernten wird gemacht, um die Algen auszudünnen für neues Wachstum und um mit der mechanischen Entfernung auch das in den Algen gebundene NO3 aus dem Becken zu nehmen. Da würde ich eigentlich ganz zuletzt ansetzen. :EVERYD~16:
Edit: Aber eine Handvoll auf die Literzahl bringt ehr wenig. Die Dennerle ist völlig ok.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Jul 21st 2016, 3:47pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

22

Thursday, July 21st 2016, 3:54pm

mir ist bewusst das die algen auch no3 aufnehmen. sie müssten bei den werten praktisch explosionsartig wachsen.

dabei kann es immer wieder auch zum absterben selbiger kommen. das muss man kontrollieren und die anfänglich absterbenden teile entfernen. nicht erst wenn sie komplett glasig und fast schon aufgelöst sind.

um aber dies auszuschliessen dachte ich man könnte sie herausnehmen und eine reaktion abwarten. nun sind es wirklich nicht sehr viele algen, aber sicher ist sicher.
das wäre meine vorgehensweise. sehr viele becken gehen nämlich auch ohne algen mit wenig no3.

eben ausschlussverfahren...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

audioTom

Intermediate

Posts: 314

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

23

Thursday, July 21st 2016, 4:02pm

Grundsätzlich ist das natürlich die optimale Vorgehensweise um herauszufinden woher dieser hohe Wert kommt. Ich kann es mir jetzt auch absolut nicht erklären....

Du brauchst bei diesen Werten die Algen auch nicht gegenläufig beleuchten, die kannst du eigentlich auch 20 Stunden durchlaufen lassen, zumindest aktuell. Die müssten dann förmlich "explodieren".

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Posts: 928

Location: Augsburg

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

24

Thursday, July 21st 2016, 4:28pm

Sry wenns schon gefragt wurde aber hier nochmals explizip:

Was iszit deinem Ausgangswasser/Osmose? Dein Problem hört sich sehr stark nach einer Zufuhr vom außen an ähnlich der Überdungung von Gewässern mit Dungemittel Phosphat.

Gruß Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

mari84

Professional

  • "mari84" started this thread

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

25

Thursday, July 21st 2016, 4:33pm

ausgangswasser gemessen, nix. phosphat? ich hab doch gar kein phosphatproblem? ich bin verwirrt.

algen prüfe ich beim ww gleich, ob da was abgestorben ist.
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

26

Thursday, July 21st 2016, 4:36pm

Bei Drahtalgen bitte darauf achten, dass sie nicht heller werden => also mal gegen das Licht halten. Muss ein sattes, kräftiges grün sein. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

27

Thursday, July 21st 2016, 5:31pm

setzt du denn das präparat jetzt erstmal ab und checkst das andere nochmal?

ich hab vorhin noch vergessen bezüglich korallen... sehr unempfindlich sind montipora confusa. auch digitata oder hoffmeisteri. nach möglichkeit etwas grössere stöcke einsetzen. die sollten es eigentlich aushalten. vielleicht nicht gerade welche aus nem limitierten becken.

und köppi hoch, das wird sich alles schon wieder einregeln...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

mari84

Professional

  • "mari84" started this thread

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

28

Thursday, July 21st 2016, 5:36pm

die dosierung war sowieso nur einmal die woche. meine sps sind alle hingegangen. stylophora, montipora, acros natürlich auch. mein milkastock war auch schon groß.
der kopf ist leider nicht mehr so einfach hochzurichten :/

plan für den ww - dreck von steinen etc mit der pumpe abblasen, sand durchwühlen, steine begutachten und alles dreck absaugen.

no2 hab ich tatsächlich etwas 0,2-0,5 - beeinflusst also auch etwas. vmtl aber nicht zu stark, als dass es den krassen wert erklären würde - oder?
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

mari84

Professional

  • "mari84" started this thread

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

29

Thursday, July 21st 2016, 6:14pm

so, der ww ist vollzogen. die algen sind intakt. aber im schacht war richtig viel dreck und im sand auch. haben wir so gt es ging abgesaugt. und als erstes die strömung geändert. wasser ist jetzt natürlich trüb....
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

30

Thursday, July 21st 2016, 7:59pm

Mara ich fühle mit dir, mir geht es ähnlich. Hast du zufällig RRR/CRR als Steine im Einsatz?

Langsam aber sicher suche ich da die Schuld, dass sie einfach eine viel längere Zeit brauchen bis sie wirklich zu echtem LG werden.

Sollte sich bei mir auch nichts bessern werde ich von neuem Anfangen, aber dann mit LG!
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

31

Thursday, July 21st 2016, 9:16pm

natürlich braucht künstliche deko um einiges länger zum wirklichen aktivwerden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

32

Thursday, July 21st 2016, 10:23pm

Das wird aber bei RRR oder CRR ganz anders beworben!
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

33

Thursday, July 21st 2016, 10:30pm

Wieso, was versprechenden die denn so? Bei mir steht da nur etwas von einem extra aufgetragenen Bakterienfilm, der im Wasser aktiv werden soll und dass das Gestein PH-Stabil ist mehr nicht. Der einzige Vorteil ist, dass man z.B. von Glasrosen und Co verschont bleibt, wobei das auch nur bedingt, wenn sie über die Ablegersteine reinkommen :EV6CC5~125:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

34

Thursday, July 21st 2016, 10:32pm

kein hersteller wird schreiben, dass die phase sich verlängert...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

mari84

Professional

  • "mari84" started this thread

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

35

Thursday, July 21st 2016, 10:46pm

ja habe ich, aber ich schließe das eigtl aus, denn ich kenne becken, die mit gleichem gestein gestartet sind und die problematik nicht haben.
ich hab ja no2 gemessen, aber kein nh4, das verwirrt mich wiederum. es scheint was in meiner nitrifikationskette nicht zu stimmen - meine vermutung im moment.
ich versuch jetzt noch an mehr algen zu kommen und mit mehr und mehr ww den wert zu senken. bin gespannt, ob ich den wert runter bekommen werde und wenn, ob ich ihn halten kann
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

36

Friday, July 22nd 2016, 12:14am

Ich sehe da Gemeinsamkeiten und das meine ich mit den Steinen. Dein po4 ist niedrig, meiner auch, dein no2 ist bestimmt n.n. so wie meiner, No3 ist erhöht so wie meiner. Auch ich setze Algen ein, habe mich von Fischen getrennt, dosiere Phytonplankton und habe Technik die nicht gerade am Limit arbeitet. Becken ist 9 Monate alt....ja man könnte die Schuld bei den Steinen suchen weil eben die Biologie nicht richtig läuft.

Mag sein das es bei anderen mit RRR funktioniert, aber eventuell haben Diejenigen etwas anders gemacht als wir und genau das ist es was wir herausfinden sollten. Ist nur ein Vorschlag. Ich selbst habe noch immer die Option neu anzufangen.
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

37

Friday, July 22nd 2016, 12:55am

Quoted from "mari84"

no2 hab ich tatsächlich etwas 0,2-0,5


also nitrit ist vorhanden. das heisst es wird ammoniak/ammonium in nitrit und anschliessend in nitrat umgewandelt. nitrifikation funktioniert also.

anders bei der denitrifikation. nitrat wird in sauerstoffarmen zonen abgebaut. sind diese nicht, oder noch nicht, genügend vorhanden dann stockt es da. es findet sicher auch in den steinen statt. zumindest in belebten steinen. hat man nun totes material dann dauert es bis diese entsprechenden bakterien in ausreichender menge an entsprechenden orten entstehen.

vielleicht ist das schon eine erklärung. es gammelt gar nichts... es wird lediglich nicht abgebaut. das würde bedeuten das man dort noch mehr geduld braucht und die vermutung mit der verlängerten einlaufphase bei totem dekomaterial käme zum tragen. in dem fall ist früher fischbesatz natürlich nicht empfehlenswert und kontraproduktiv im bezug auf korallenhaltung, weil der wert dann eben diese ausmasse annimmt. futter, ausscheidungen...

daher wäre bei einrichtung mit totem material erstmal komplett auf lieferanten zu verzichten bzw. diese nur sehr vorsichtig mit langen zeitabständen und regelmässigem messen einzusetzen.

also dauert es vielleicht einfach noch ne weile bis die biologie richtig funktioniert bei totem material plus fischbesatz.

selbes system bei nitratfiltern. dort dauert es mitunter mehrere wochen bis monate bis die dinger richtig laufen und dann auch noch nitrat abbauen. je nach handhabung natürlich.

muss so nicht stimmen... könnte ich mir aber damit erklären.


edit: wie hoch ist dein durchfluss durch das technikbecken? sollte nach möglichkeit nicht höher sein als die wasserleistung des abschäumers.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

38

Friday, July 22nd 2016, 2:08am

Ceibaer ich unterstütze genau deine These! Was bei LG eventuell mit dem Besatz noch klappt kann bei RRR/CRR in die "Hose gehen". Eine einfache Frage: Kann man, wenn man alle Fische entfernt die Biologie wieder zum laufen bekommen oder würde man es nur verschlimmern, bzw würde es nichts bringen? Würde man dann wieder eine Art "Einfahrphase" durchmachen?
Käme dann ja einem Neustart gleich.
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,003

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

39

Friday, July 22nd 2016, 8:08am

die einfahrphase ist in ja trotzdem in vollem gange. das ist ja die phase in der sich das biologische gleichgewicht herstellt. es dauert hier jetzt halt länger. mit oder ohne fisch. der unterschied ist nur, dass man höhere werte hat. ohne zusätzliche lieferanten wären jetzt vielleicht 20 oder 30 mg no3 vorhanden. das wird sich sicher noch einpendeln. es bilden sich so viele denitrifzierende bakterien wie auch nahrung da ist. in dem fall no3. das dauert eben. da entscheidet jetzt das gestein und die architektur des aufbaus ob und in wie weit das möglich ist. so lange muss man dann auf z.b. sps verzichten. die lps haben damit ja scheinbar weniger probleme.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

mari84

Professional

  • "mari84" started this thread

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

40

Friday, July 22nd 2016, 9:22am

so denk ich mir das auch michael, die nitrifikation scheint zu funktionieren, aber die denitrifikation nicht. da ich mich vergrößert habe, waren die fische da

zum thema durchfluss im tb muss ich später männe fragen. ich überlege allerdings, ob der as nicht doch zu klein ist, da ich ja keinen rollermat vorher stehen hab oder sowas. vielleicht hab ich mich da doch vertan?
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,909 Clicks today: 21,066
Average hits: 21,133.16 Clicks avarage: 50,467.45