Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schwabenandi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: Schwaben

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juni 2016, 20:19

Hilfe bei Eisen und Phosphat

Da ich derzeit Probleme mit Cyanos habe und bei meinen Tröpfchentests nicht ganz sicher bin, habe ich mein Wasser im Labor testen lassen.

Dabei wurden Unregelmäßigkeiten bei meinem Phosphatwert und Eisenwert festgestellt. Ich kann dies aber nicht richtig deuten.

Messergebnis:

Istwert // Idealwert
PO4,ortho ortho-Phosphat 31.00 µg/l//+50.00 µg/l

Phosphor 36.95 µg/l // 16.31 µg/l

PO4,gesamt Gesamtphosphat 113.30 µg/l //50.00 µg/l

So wie ich das lese, ist mein ortho-Phosphat (ist doch auch der von Tröpfchentest??) im Normalbereich, bzw. sogar darunter, aber mein Gesamtphosphat zu hoch.

Verstehe ich nicht!

Geschockt bin ich von meinem Eisenwert!
Messergebnis:
Istwert// Idealwert
Gesamteisen 4.135 µg/l 0.055 µg/

Was ist zu tun? Kann ich den Eisenwert durch Aktivkohle filtern? Muss ich beim Phosphat handeln?

Hoffe mir kann man helfen. Weitere Wasserwerte können bei Bedarf gepostet werden.

Danke

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 273

Aktivitätspunkte: 12300

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juni 2016, 09:33

Hallo,
das Problem ist, dass im Becken verschiedene Phosphatverbindungen vorhanden sind.
Da ist erst einmal das anorganisch gebundene Phosphat. Das ist das,was Du schon richtig erkannt hast, was die Tröpfchentest messen.
Dieses Phosphat kommt aber noch erschwerend hinzu, je nach pH-Wert in unterschiedlicher Konzentration als Dihydrogenphoshat, Hydrogenphosphat und Phosphat vor. Je höher der ph-Wert, desto höher der Anteil an Phophat.
Dann gibt es das organisch gebundene Phosphat. Dieses wird z.B. beim Abbau von Detrius, Algen, Mikroorganismen frei. Dies wird bei der ICP- Messung mit gemessen, sagt aber nichts darüber aus, ob und wann daraus anorganisches Phosphat wird. Und das Problem ist halt dieses anorganische Phophat. Besonders auch als Ausfällung als Calciumphosphat.

Phosphat ist aber nicht nur böse, sondern elementar wichtig. Keine Zelle und keine DNS kommt ohne dieses Element aus. Dehalb ist ein Phosphatgehalt der zu gering ist, auch nicht so gut.

Zum Eisen später mehr. ^^
lg
Beate

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 273

Aktivitätspunkte: 12300

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juni 2016, 10:57

Hallo,
da bin ich wieder. ^^
Ein erhöhter Eisenwert kann tatsächlich Probleme mit Cyanos machen, da sie dieses Element im Form von eisenhaltigen Proteinen zur Stickstoffreduktion verwenden.
Eisen wird hauptsächlich über den Abschäumer und Aktivkohle entfernt. Allerdings besteht die Frage, wo der hohe Eisengehalt bei Dir herkommt.
Dosierst Du irgendetwas?
lg
Beate

  • »Schwabenandi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: Schwaben

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2016, 12:21

Danke erst mal für Deine Antwort. Sehr ausführlich!

Ja, ich dosiere Ati Essential. Allerdings lediglich 45 ml pro Tag, verteilt auf zwei mal. Das ganze bei einem Becken mit 450 Liter... Also wirklich nicht viel. Dadurch habe ich eine KH von ca. 7,5 max. 8,0.

So wie ich dich verstanden habe, passt zwar das anorganische Phosphat laut Tabelle, allerdings kann aufgrund verschiedener Verbindungen dennoch das Gesamtphosphat zu hoch sein.

Mein Ph-Wert liegt übrigens bei 8,0. Ich denke das ist noch im Toleranzbereich.

Mein Masterplan:

Als erstes werde ich die Essential weiter drosseln, bis zur empfohlenen KH von 7,0. Desweiteren werde ich versuchen mittels Absorber den Phosphatwert zu senken. Und abschließend erfolgt eine Filterung mit Aktivkohle + Leistungssteigerung meines Abschäumers.

Etwas ärgern kann ich die Cyanos mit einem erhöhten Blauanteil. Habe diesen vor drei Tagen erhöht und bereits jetzt werden sie, wenn auch geringfügig, (gefühlt) weniger.

Wie ist mein Masterplan?

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 273

Aktivitätspunkte: 12300

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. Juni 2016, 13:32

Hallo,
da ich keinerlei Erfahrungen betrefft ATI-Essentials habe, kann ich Dir leider nicht sagen, ob Dein Masterplan in Bezug auf die Reduzierung Sinn hat. Da Du ja damit auch alles andere reduzierst, gibt es vielleicht dann einen Mangel an anderen Elementen. Aber das muss einer beantworten, der sich damit auskennt.

Da Dein anorganisches Phosphat sowieso schon so niedrig ist, würde ich den Wert auf keinen Fall noch weiter absenken. Zumal die gebräuchlichen Absorber auf Eisenbasis hergestellt sind. Es gibt nur wenige auf Aluminumbasis.


lg
Beate

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 973

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87165

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juni 2016, 15:08

wie stehen deine korallen überhaupt da? wie sind deine wasserwerte insgesamt? gibt es extremes grünalgenwachstum? falls nicht, dann würde ich den eisenwert erstmal bei seite lassen. ggf. schaust du mal ob du rostende teile mit wasserkontakt hast. auch magneten, achsen und schellen der hardware einmal kontrollieren.

zur eisenbindung hat Beate schon was gesagt.

die essentials sollten bei 7,5 -8 kh eingestellt sein.
-

-

DerMicha

unregistriert

7

Samstag, 18. Juni 2016, 18:32

Hi,ich kann dir da den rowa Phos empfehlen.
Pass
Aber auf der zieht ordentlich raus.

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 325

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23380

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. Juni 2016, 19:13

Hi Andi,

bei 0,03mg/l Ortho-PO4 brauchst Du keinen Adsorber einsetzen.
Nur weil Gesamtphosphat erhöht ist auch nicht. Denn mit Adsorber entfernt man in erster Linie anorganisches PO4 und das ist hier sehr niedrig.

Wie ist mein Masterplan?
Wenn Du keine Probleme hast, dann lass den Masterplan lieber mal in der Theoriephase. :D


Gruß,
Matthias

  • »Schwabenandi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: Schwaben

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. Juni 2016, 19:38

Also nochmals Danke für Eure Hilfe.

@Cubicus: Masterplan ist abgehakt. Du hast mich in Sachen Phosphat überzeugt :thumbsup:

@CeiBaer: Die anderen Werte sind alle im Normbereich. Extremes Grünalgenwachstum habe ich nicht. Ich muss allerdings schon täglich meine Scheiben reinigen. Die Idee mit rostende Eisenteile hatte ich auch schon - negativ.

Bei Seite legen möchte ich den Eisenwert allerdings nicht. Da er, so wie ich das lese, mit den Cyanos zusammen hängt und deren Wachstum fördert. Da ich kein Fan bin diverse Mittelchen reinzukippen, werde ich wohl meinen alten Außenfilter anschließen und ihn mit Aktivkohle betreiben.

Gegenvorschläge gerne gesehen.

@ DerMicha: Auch Danke für Deinen Tipp!


@Nanofreak: An den Eisengehalt diverser Absorber habe ich gar nicht gedacht. Total vergessen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwabenandi« (18. Juni 2016, 19:40)


  • »Schwabenandi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: Schwaben

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Juli 2016, 16:30

Es wird besser! Ich habe zwar keine aktuellen Werte zur Hand, allerdings hat sich mein Eisenwert gesenkt und die Cyanos gehen deutlich zurück. Wenn das Auftreten meiner Belege wirklich am Eisen lag, dann habe ich das Problem gefunden und bin heilfroh!

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 273

Aktivitätspunkte: 12300

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:14

Hallo,
schön zu lesen. :thumbsup:
Cyanos braucht man nun wirklich nicht.

lg
Beate

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 23 706 Klicks heute: 64 535
Hits pro Tag: 19 520,78 Klicks pro Tag: 47 657,02