Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32980

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

21

Freitag, 8. Juli 2016, 12:09

Ich habe den Thread hier erst jetzt gesehen und mal grob drüber geschaut. Die Strömungspumpe und die stärkere RFP-Pumpe waren mit Sicherheit eine gute Anschaffung. Allerdings braucht, wenn ich Jörg richtig verstanden habe, das System nachdem Umstellen auch erstmal eine gewisse Vorlaufzeit, dass diese Umstellungen auch greifen.

Was ich an deiner Stelle jetzt machen würde ist evtl. wenn noch nicht vorhanden im Technikbecken ein kleines Abteil mit Makroalgen einrichten und entgegengesetzt Beleuchten (Schadet nicht und zieht Nitrat aus dem Becken ohne Nebenwirkungen und kann schnell rück gebaut werden. Die Cyanos bekämpfe ich immer gern mit Phytoplnakton
Synechococcus 100ml Auf 100 Liter. Ist bei einem großem Becken natürlich kostspielig, wenn man es nicht selbst züchtet. Aber die Zucht ist recht unproblematisch und mit 5 Liter Osmosekanister (Durchsichtig) ein paar Platikglasröhrchen, Membranpumpe, Licht und Dünger schnell konstengünstig auf die Beine gestellt. Einzige Nebenwirkung bei Überdosierung => Algenblüte. Den SPS und vor allen Dingen LPS sollten aber auch dankend nach dem Phytoplankton lechzen. Worst Case, wenn alles zu langsam geht ein paar Wasserlwechsel mit NSW, dann sollten auch die Werte erstmal schnell wieder ins Lot kommen. Aber wie gesagt das ist nur meine Meinung. Die Wasserwerte in der Zeit natürlich auch immer sorgsam prüfen (mit Referenz). :EVERYD~16:
Edit: wenn du in der Nähe von 56357 Wohnst einfach mal eine PM schicken, dann komme ich mit Phytoplankton und dem exact Idip mal vorbei und wir sehen mal was geht.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (8. Juli 2016, 12:10)


fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:52

Hallo zusammen,

mein Aquarium bei Start Sangokai im Januar 2015.

Mein Aquarium heute.
Alle Korallen nahezu abgestorben. Will jetzt auch nicht sagen, dass es an sangokai liegt.
Ist eben sehr frustrierend sowas jeden Tag zu sehen.
Werde nach Sommer nun mit Triton starten. Hoffe wird dann besser. Schlimmer kann es ja nicht mehr werden-

Mehr werde ich zu diesem Thema nicht mehr sagen.
»fredtheboss« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0371.JPG
  • 20160728_192545.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. Juli 2016, 23:07

es ist aber auch "nur" ein versorgungssystem...
eine menge andere rahmenbedingungen spielen ebenfalls eine rolle damit ein becken funktioniert.
dazu gehört aber nicht das diskutieren über qualitäten anderer foren etc.

was versprichst du dir vom wechsel des versorgungssystems?
wirst du deinen aufbau ggf mit optimieren oder hast du sonst noch was vor zu ändern bzw. zu optimieren?
hast du irgendwas ausser dem versorgungssystem in verdacht oder bereits rausgefunden was zu dem aktuellen zustand geführt haben könnte? oder denkst du es liegt nur am aktuellen versorgungssystem?
-

-

fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

24

Freitag, 29. Juli 2016, 07:35

ich habe den Aufbau schon umgestellt, Strömung entspreche4nd Jörg umgestellt, andere Rückförderpumpe entsprechend Jörg gekauft. ATI Hybrid gekauft.
Habe bereits in den 1,5 Jahren gesamte Technik (Ausnahme Abschäumer Royal exclusiv) ausgetauscht, bestimmt 2500 euro investiert und was hat´s gebracht: Nichts!
Auch Palettendoc abgegeben.
Nun kann nur noch Versorgungssystem umstellen.Mit Algenrefugium, in der Hoffnung dass endlich NO3 runtergeht. Das halte ich für das Hauptproblem.
Am Wochenende besuchte ich jemand der fährt auch mit Triton, super Becken. Der gab mir auch einige Tipps. Auch das von Jörg empfohlene Salz ist nicht "das gelbe vom Ei".
Habe nicht über Qualität anderer Foren diskudiert, über Jörg lasse ich nach wie vor nichts negatives kommen, nur muss ich eben was ändern.

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. Juli 2016, 09:29

Guten Morgen Michael

Habe nicht über Qualität anderer Foren diskudiert, über Jörg lasse ich nach wie vor nichts negatives kommen, nur muss ich eben was ändern.


Doch tust du sehr wohl... und nicht nur das , du stellst das System in frage und nutzt es scheinbar weiter. Kann ich nicht ganz verstehen.

Ich habe ca 45min benötigt deine Beiträge durch zu lesen, um dein Problem zu verstehen. Diese Zeit investieren einige Foren-mitglieder um dir zu helfen.
Zum Dank ,verlangst du die Löschung deines Accounts.(Sangokai Forum) PRIMA davon hast du auch was..

dazu gehört aber nicht das diskutieren über qualitäten anderer foren etc.


Allerdings sollte man über die Qualitäten mancher Foren-mitglieder Diskutieren.

Anstatt zu Handeln Jammerst du rum. Jetzt steigst du irgendwann auf Triton um, und ein paar Wochen später liegt es wieder am System.

Traurig :dr:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 631

Aktivitätspunkte: 3315

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

26

Freitag, 29. Juli 2016, 10:12

Hallo,

Zitat

"Ich weiss auch nicht woran das liegt. Bin einfach nur am verzweifeln. Habe die Lust schon am Becken verloren...."

Bau es ab und bau dir ne badewanne.

Habe jetzt sorgfälltig alles durchgelesen, jeder normale leser der helfen möchte investiert viel Zeit , "ATB" da geb ich dir recht.

Es regt einen total auf wenn man deine Beiträge liest! :dash:

Du redest andauernd ja ich habe alles gemacht was Jörg gesagt hat hab alles nach deinem system gefahren jörg habe alles gekauft was du wolltest Jörg auch das Salz von dir Jörg ist scheise...... biah :ill:

Da wird mir schlecht , Jörg bitte sag ihm er soll aufgeben. Danke

Kannst du überhaupt eine Sache alleine ?, suchst du immer andere für das Missgeschick? Mein gott :dr:

Da fehlen einen die Worte...

StefanR

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Aktivitätspunkte: 1950

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. Juli 2016, 10:41

Hallo zusammen,

also die Antworten helfen ihm jetzt auch nicht wirklich weiter und völlig untätig scheint er ja nun auch nicht gewesen zu sein und wenn man dann in Technik investiert und das nicht zu wenig und es wird nur schlechter, dann kann man auch etwas ungehalten werden.

@Michael, was ich mich frage, warum musst Du unbedingt ein System fahren? Jetzt spielst Du mit dem Gedanken Triton zu machen, auch dort wirst Du investieren müssen und bist in gewisser Weise abhängig.

Probiere doch einfach mal jetzt Ruhe rein zubekommen, wenn ich dein aktuelles Becken sehe, fällt mir auf das das Verhältnis Verbraucher (Korallen) und Erzeuger (Fische) eine völlige Schieflage hat, da wirst Du so jetzt schwer rauskommen.

An deiner Stelle würde ich jetzt mal kein System fahren und die Sache selbst in die Hand nehmen.
Besorge dir nicht wenige einfache Korallen (Verbraucher) Weichkorallen die schon etwas größer sind, keine Miniableger.

Mach zwei größere Wasserwechsel 30-40% dann einmal die Woche 10% WW, dann schaust Du dir mal an, ob überhaupt Ca und KH verbraucht wird, wenn ja, gleichst Du nur das aus. So fährst Du dann erst einmal bist Du Wachstum siehst und sich die Sache stabilisiert, bis dahin brauchst Du nicht wirklich ein System mit Versorgung.

Dann kannst Du noch immer überlegen was Du machst.

Gruß
Stefan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chero (29.07.2016)

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 214

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1100

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

28

Freitag, 29. Juli 2016, 10:43

Hallo,

mal kurz zurück, wie lange steht das Becken denn jetzt?
Sind die Cyanos nur am Boden? Ist dein Bodengrund recht vermulmt? Cyanos lieben "dreckiges" Substrat nach meinen Erfahrungen.
Deine Korallen, soweit ich das auf dem Foto jetzt erkennen kann, sehen doch ganz gut aus, Tod ist da doch nichts?


Mhh, was mich verwundert ist das Du im Sangokai Forum dann nicht mehr weiter geantwortet/geschrieben hast. Jörg und auch die anderen Mitglieder sind wirklich sehr engagiert. Dort hast Du allerdings geschrieben: Cyanos nach Umstieg auf neue ATI Hybrid 4x54 Watt, also was nun, ATI, Sangokai oder doch...?? Also nichts von Korallensterben soweit ich das jetzt gelesen habe. Wann hat das absterben denn begonnen, nach dem Lampenwechsel?

Grüße,
Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrick« (29. Juli 2016, 10:48)


fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Juli 2016, 11:04


Allerdings sollte man über die Qualitäten mancher Foren-mitglieder Diskutieren.


ich habe seit 2002 Meerwasser (3 Becken) und davor 15Jahre Süsswasser. Und Du ?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. Juli 2016, 11:18

das ist ja nun egal...

es fällt aber auf, dass du irgendwie komplett nach "vorschrift" vorgehst. du betreibst seit über 10 jahren meerwasser. da müsstest du flexibler sein. Jörg kann maximal empfehlungen geben. das ist ja alles kein muss. man sollte sein becken lesen und grundsätzliches einhalten.

Stefan hat da schon einen guten ansatz gegeben. lasse das versorgungssystem mit nährstoffen und spurenelementen erstmal weg. einfaches balling/light wäre jetzt doch am einfachsten. damit gleichst du lediglich deine hauptelemente aus. dazu das entsprechende verhältnis verbraucher/erzeuger und das problem wird sich lösen, wenn nicht extern no3 eingetragen wird. das muss natürlich ebenfalls ausgeschlossen werden.

hier ist aktuell auch ein problem mit no3, welches gerade gelöst wird.
-

-

mari84

Profi

Beiträge: 1 592

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8370

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. Juli 2016, 11:22

danke für die Verlinkung Michael :) Das machts deutlich einfacher und ich muss nicht gefühlt zwei Seiten dazu jetzt schreiben :)
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

32

Freitag, 29. Juli 2016, 11:44

Hallo Michael,

Meerwasseraquarien funktionieren mit allen Systemen, wenn man es richtig macht. Wenn Becken nicht funktionieren, ist es allerdings nicht so leicht, herauszufinden, wo die Fehler liegen.

Zitat:
"ich habe seit 2002 Meerwasser (3 Becken) und davor 15Jahre Süsswasser. Und Du ?"

Das macht die Sache doch einfach, du sitzt vor deinen Becken und weißt, was du gemacht hast und was nicht. Bei der Fehlersuche können wir dir helfen, wenn du willst.

Das hier ist ein Forum, jeder kann hier seine Erfahrungen und Ideen dazutun, deine Aufgabe ist es, herauszufiltern, was auf dich zutrifft und es ist auch deine Aufgabe, zu überlegen, welche Änderungen du in Betracht ziehst. Du triffst die Auswahl, du bist für die Umsetzung und dein Becken verantwortlich, nicht die Ratgeber.

Wenn es mein Becken wäre, würde ich mir folgende Fragen stellen:
Was sagen mir die Messwerte/Analysewerte?
Was sagen mir die Tiere im Becken?
Gibt es Stoffe, die im Becken sein können, die aber nicht gemessen werden?
Was könnte ich ändern, mit welchem Ergebnis könnte ich rechnen und in welcher Zeit?
Mache ich zu viel oder zu wenig oder nicht das richtige?
....

Viele Grüße
Erika

Edit: Stefans Vorschlag würde ich auch empfehlen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chero« (29. Juli 2016, 11:49)


Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 214

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1100

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. Juli 2016, 22:25

Auch das von Jörg empfohlene Salz ist nicht "das gelbe vom Ei".


Also ich denke nicht das Claude mit dem Fauna Marin professional Sea Salt etwas schlechtes auf den Markt gebracht hat.

Grüße,
Patrick

fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

34

Samstag, 30. Juli 2016, 07:54

Also ich denke nicht das Claude mit dem Fauna Marin professional Sea Salt etwas schlechtes auf den Markt gebracht hat.

Grüße,
Patrick



das vom Claude ist super Salz, das meinte ich auch nicht! Aber lassen wir das.......

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

35

Samstag, 30. Juli 2016, 08:18



Zitat von »ATB-80«
Allerdings sollte man über die Qualitäten mancher Foren-mitglieder Diskutieren.


ich habe seit 2002 Meerwasser (3 Becken) und davor 15Jahre Süsswasser. Und Du ?


Moin Michael

Auf Kritik wird sofort geantwortet...auf fragen die dir eventuell weiterhelfen könnten wird geschwiegen.

Das du 14 Jahre Erfahrung hast spricht ja jetzt leider nicht für dich. Allerdings gehe ich mal davon aus das deine Becken vor Sangokai gut da standen .
Deswegen kann ich nicht verstehen warum du so lange wartest ,und nicht Back to basic gehst.

Balling und co sollten bei deiner Erfahrung doch keine Fremdwörter sein.

Ich bin Anfänger...aber dank dieses Forums ,und seiner tollen Mitglieder weiß ich was bei einem Problem zu tun ist.

Handeln und reagieren ....nicht warten bis die Cyanos und co aus dem Becken wachsen.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

36

Samstag, 30. Juli 2016, 09:00

ich wollte einfach nur mal zeigen (wie andere auch) sich mein Becken mit Sangokai entwickelt hat. Ich kenne auch z.B. Dieter Kreissl der auf der Fisch und Reptil 2015 referierte, dem sein Becken ist super. Habe ich selber früher gesehen.
Ich dachte nicht dass es bei manchen hier einen Sturm der Entrüstung auslöst.
Da habe ich einfach keine Lust mehr was zu schreiben. Ich hoffe Du verstehst das.

Ich hoffe Du verstehst auch, wenn ich Donnerstag von Geschäftsreise heimkomme und ein Becken so aussieht. Auch weisst Du nicht, was ich alles in den 1,5 Jahren getan habe. Irgendwann muss ich mich schon fragen, was ich noch alles tun muss. Früher hatte ich fast immer das zeovit System. Ja das alte Becken, bis es auslief am 11.9.2013 stand super, z.B. Enzmann wuchs 1-2 cm pro Woche.Das jetzige Becken startete ich auch mit zeovit, stieg dann aber um, um mal was neues zu testen. Auch waren mir die Flaschen zu viel, da ich oft unterwegs bin. Ich weiss auch nicht ob der Umstieg auf Triton was bringt. Aber ich kenne viele, da hat es geholfen. Auch Algenrefugium soll ja gut sein.

fredtheboss

Anfänger

  • »fredtheboss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

37

Samstag, 30. Juli 2016, 09:26

ja kann schon sein... Aber wenn das Becken so aussieht. Musste ja handeln, habe von GHL Mitras LX 6200 auf ATI Hybrid 4x54 Watt T5 umgestellt, Strömungspumen neu gekauft und optimiert, Riffaufbau umgestellt. Palletendoc abgegeben. Steine abgeblasen, Bodengrund getauscht, große Wasserwechsel,....
Das natürlich nicht alles innerhalb kurzer Zeit. Gebe Dir recht, dass nicht zu viel zu machen ist.

Ja Du kennst mich aus anderem Forum, wegen der Scheibe fürs Algenrefugium.

P.S. Fred ist der Hawaidok im Becken, daher der Name. Ich bin Michael

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 706 Klicks heute: 9 217
Hits pro Tag: 19 798,27 Klicks pro Tag: 48 216,42