You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Fotojäger

Naturbursche

  • "Fotojäger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

1

Sunday, January 10th 2016, 11:55am

Wasserwerte, einiges heben, einiges senken ?!?

Guten Morgen zusammen,

ich hab mal wieder mein Wasser durchchecken lassen (Gilbers+Triton)
und möchte einfach mal eure Ideen und Anmerkungen dazu hören. :thumbup:

-->Nun haben sich folgende Mängel gezeigt:
Kalium : 328 mg/l
Strontium : 3,4 mg/l
Brom : 48,42 mg/l
Bor : 2,64 mg/l
Nun habe ich mir das Sangokai chemSPS bestellt um damit Kalium, Brom und Bor anzuheben,
ferner habe ich mir von Tropic Marin Bio Strontium bestellt um diesen ebenfalls anzugleichen.
Denke das sollte so in Ordnung sein, oder?

-->Außerdem wurde ein Schwefelmangel festgestellt:
Schwefel : 658,40 mg/l
Was hat das für Auswirkungen, wie kann ich dem entgegenwirken, muß ich das???

-->Außerdem wurde eine Molybdän Überschuss festgestellt:
Molybdän : 26,38 μg/l
Was hat das für Auswirkungen, wie kommt es dazu (wird das in Sangokai Produkten dosiert), muß ich was ändern?

-->Ansonsten ist mein Mg-Wert = 1160 mg/l nun auch erstmalig stark gefallen, was mir auch das verminderten Kalkrotalgen Wachstum
erklärt, diesen werde ich mit Ballingsalzen ausgleichen.

-->Ferner ist mein PH-Wert 7,60 morgens, wobei mein KH 7,28 ok ist, da muß ich noch schauen warum
der so niedrig ist, werden diesen nun erstmal mit Microbe-Lift PH Heber wieder in den grünen Bereich bringen.

--> Meine Nährstoffe sind beide leicht erhöht No3 = 15 mg/l und Po4 = 0,07mg/l, da habe ich den Abschäumer nun was feuchter
eingestellt, werde aber erstmal nichts weiter unternehmen, hab es auch in letzter Zeit was gut mit dem Füttern gemeint :zwink:
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

2

Sunday, January 10th 2016, 4:08pm

Hallo Daniel,

ich persönlich versuche meine Wasserwerte im Bereich zu halten was Triton empfiehlt. Auf der Auswertung kannst du sie erkennen welche Werte zu wenig oder zu viel vorhanden sind. Du kannst bei einer Unterversorgung entweder zudosieren oder einen Wasserwechsel machen. Bei werten die zu hoch sind entweder einen Wasserwechsel machen oder Absorber einsetzen. Oder einfach mittels der regelmäßigen Maßnahmen die Werte nachregeln.

Ich persönlich versuche Wasserwechsel zu vermeiden da hier auch Verunreinigung ins Becken kommen könnten die ich nicht haben möchte. Du kannst auch mit den Einsatz von Aktivkohle und Phosphatabsorbern einiges raus holen.

Wie ich letztens herausgefunden habe kannst sogar Magnesium durch Phosphatabsorber heraus holen. Jedoch nur bei einem höheren ph-Wert.
Bei deinem Mg-Wert solltest erst mal nachdosieren auf einen natürlichen Wert.

Dein ph-Wert ist so gering weil du vielleicht einen zu hohen Fischbesatz hast (siehe auch Nitratwert). Hier würde ich versuchen den co2-Gehalt im Wasser durch mehr Oberflächenbewegung und eine Optimierung der Abschäumung zu senken. Vielleicht lüftest auch zu wenig. Durch eine häufigere Lüftung gelangt auch mehr Sauerstoff ins Becken. Oder du erhöhst die Photosynthese im Becken.

Gruß
Sven

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

3

Sunday, January 10th 2016, 5:24pm

Hallo Daniel,

Das wichtigste vorab. Wie ist deine Dichte/Salinität ? etwas niedrige vielleicht ? Denn dann relativiert sich vieles...

Quoted

-->Nun haben sich folgende Mängel gezeigt:
Kalium : 328 mg/l
Strontium : 3,4 mg/l
Brom : 48,42 mg/l
Bor : 2,64 mg/l
Nun habe ich mir das Sangokai chemSPS bestellt um damit Kalium, Brom und Bor anzuheben,
ferner habe ich mir von Tropic Marin Bio Strontium bestellt um diesen ebenfalls anzugleichen.
Denke das sollte so in Ordnung sein, oder?


Das hängt davon ab, ob die verwendeten Produkte auch genau das Verhältnis treffen um dem du Kalium,Brom Bor auch anheben möchtest. Besser ist es immer alles gezielt zu korrigieren da man hier genauer vorgehen kann. Aber vielleicht klappt es ja auch so halbwegs.

Quoted

Schwefel : 658,40 mg/l
Was hat das für Auswirkungen, wie kann ich dem entgegenwirken, muß ich das???


wir kennen einige Becken (aus Analysen) mit einem ebenfalls erniedrigten Wert für Schwefel. Daher ist es nicht dramatisch. Trotzdem würde ich ihn aber gezielt etwas anheben. Da auch dein Magnesiumwert zu niedrig ist, bietet sich hier Magenesiumsulfat an. Damit schlägst du gleich zwei Fliegen (Anhebung von Magnesium und Schwefel) mit einer Klappe.

Quoted

Molybdän : 26,38 μg/l
Was hat das für Auswirkungen, wie kommt es dazu (wird das in Sangokai Produkten dosiert), muß ich was ändern?


KA. Wenn man nicht weiß wie die genaue Konzentration eines Produktes ist, kann man schlecht etwas berechnen. Jedenfalls ist es deutlich mehr, als es in der Natur vorkommt und als es benötigt wird.

Quoted

->Ferner ist mein PH-Wert 7,60 morgens, wobei mein KH 7,28 ok ist, da muß ich noch schauen warum
der so niedrig ist, werden diesen nun erstmal mit Microbe-Lift PH Heber wieder in den grünen Bereich bringen.


PH-Heber.....was es nicht alles gibt....
Aber mal ernsthaft. Wenn dein PH-Wert morgens deutlich niedriger ist, dann brauchst du nur den Gasaustausch erhöhen damit das CO2, welches sich über Nacht leicht ansammelt und für die PH-Senkung verantwortlich ist, stärker ausgetrieben wird. Du kannst auch den KH-Wert noch minimal erhöhen. Ein höher KH-Wert und ein höherer Gasaustausch (stärkerer Abschäumer oder zusätzliche Belüftung im Technikbecken) können diesen PH-Wert jedenfalls anheben.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Gruß
oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 1 times, last edit by "Oliver Pritzel" (Jan 10th 2016, 5:25pm)


Fotojäger

Naturbursche

  • "Fotojäger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

4

Sunday, January 10th 2016, 6:07pm

Guten Abend zusammen

danke euch beiden erstmal für euer Feedback, genau darum ging es mir, einfach mal ein
paar Gedanken und Meinungen dazu zu hören.

Ich verfalle hier in keinster Weise in Panik, mein Becken läuft ja gut, das ist jetzt eher was
rumexperimentieren auf hohem Niveau. :thumbup:

@Sven und Oliver

ok das mit dem Lüften leuchtet mir ein und werde ich auf jeden Fall in die Tat umsetzen.
Meine Dichte ist 1.023 bei 25°C, also das sollte passen.
Der niedrige Mg-Gehalt liegt ganz klar daran, das ich bis jetzt nie Mg aktiv zugeführt habe,
aber vielen dank für den Hinweis mit dem Magnesiumsulfat Oliver, ich hätte in der Schule doch
bisschen besser in Chemie aufpassen sollen, da hätte ich auch selbst drauf kommen können. :rolleyes:
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Sunday, January 10th 2016, 6:15pm

Hallo,
ich habe einen ähnlich niedrigen S-Wert, wozu brauchen Korallen überhaupt Schwefel?
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, January 10th 2016, 6:24pm

Hallo,

mal so als grundsätzliche Frage: Gibt es eigentlich so mal eine Zusammenstellung von Grenzwerten, also ab wann man bei Unter- bzw. Überschreitung bestimmter Werte etwas unternehmen sollte?

Bei mir wurde bei der letzten Triton-Messung Bor erhöht festgestellt (8,43mg/l), aber ich weiß nicht, ob ich da etwas unternehmen sollte (WW mache ich etwa 7% alle 14 Tage). Aktivkohle habe ich auch mitlaufen.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Posts: 219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

7

Sunday, January 10th 2016, 6:44pm

Hallo

Nein richtige Erkenntnisse gibt es glaube nicht.
Sonst wären wir wirklich einen Großen Schritt voraus.
Aber Gewiß Beobachtungen an den Tieren und Verbräuche dieser z.b Jod.
Daher orientiert man sich an Natürlichen Meerwasser.


Ich würde auch alles einzeln anpassen das ist besser Steuerbar.

Ich glaube auch das Bakterien Sulfat verbrauchen in anaeroben Zonen.
Also Faulecken.

Molybdän ist in den Spur Basic von Sangokai enthalten.

Grüße

This post has been edited 1 times, last edit by "White Shark" (Jan 10th 2016, 6:52pm)


Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

8

Sunday, January 10th 2016, 6:58pm

Wenn dein PH-Wert morgens deutlich niedriger ist, dann brauchst du nur den Gasaustausch erhöhen damit das CO2, welches sich über Nacht leicht ansammelt und für die PH-Senkung verantwortlich ist, stärker ausgetrieben wird.

Mal vereinfacht gefragt: Heisst das, mit einem "Sprudelstein", welcher nachts laufen würde, könnte man die pH-Schwankungen eindämmen?
LG, Dennis

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Sunday, January 10th 2016, 7:13pm

Hallo,
ein Sprudelstein treibt den pH-Wert hoch, das ist beim Süßwasser-AQ ja auch nicht anders, aber da will man niedrigere pH-Werte.
Aber MW-AQ haben einen Abschäumer, da sprudelt ja die Luft schon mit dem AQ-Wasser, außerdem erfolgt der Gasaustausch auch über die Oberfläche.
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

OnkelJosch

Beginner

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, January 10th 2016, 9:07pm

Hallo,
es stellt sich immer eine Gleichgewicht mit der Luft ein.
Das ist abhängig vom Luft-Druck und der Temperatur.
Die Konzentration CO2 in der Atmosphäre ist 0.035%
Im Gleigewicht mit der Luft sind bei 100 % Sättigung 0.52 mg/ltr CO2 im Wasser (25°C, 1013hPa)
Bei der hohen Karbonathärte im Meerwasser sollte da wenig passieren zumindest nicht durch CO2.
Bei pH = 7,6 und KH = 7,28 macht das rein rechnerisch 5.22mg/l an CO2 aus.
(Der Unterschied zwischen morgens und abends wurde nicht genannt)
Co2 könnte durch Fische kommen, sollte aber durch (wie mein vorschreiber bereits schrieb-Gasaustausch auch über die Oberfläche usw.)… aber ausgetrieben werden. Bleibt nur eine andere „Säure“ die Schwankungen verursacht.

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

11

Friday, January 15th 2016, 9:00pm

Ich finde das sehr interessant, da ich trotz Abschäumer und ordentlicher Oberflächenbewegung morgens 7,7 und abends 8,2 pH habe. KH ist 7,5.

Es wäre schön wenn ich die Schwankung ein wenig eindämmen könnte... Nur wie?
LG, Dennis

Fotojäger

Naturbursche

  • "Fotojäger" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

12

Saturday, January 16th 2016, 11:17am

Guten Morgen Dennis,

macht dich nicht verrückt, da brauchst du gar nichts zu unternehmen, das passt schon so.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

13

Saturday, January 16th 2016, 11:18am

jo, passt. Mit Algenrefugium und azyklischer Beleuchtung könntest Du es minimieren...

Gruss

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

14

Saturday, January 16th 2016, 11:20am

Mit Algenrefugium und azyklischer Beleuchtung könntest Du es minimieren...

Das ist hier so ziemlich unmöglich zu realisieren :D
LG, Dennis

OnkelJosch

Beginner

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Saturday, January 16th 2016, 2:02pm

Hallo,
Ich finde das sehr interessant, da ich trotz Abschäumer und ordentlicher Oberflächenbewegung morgens 7,7 und abends 8,2 pH habe. KH ist 7,5.


Diese leichte Schwankung halte ich schon für ziemlich
konstant, vor allem wenn man bedenkt das der pH-Wert Temperatur sowie
Luftdruckabhängig ist. Von Messfehlern gar zu schweigen.


Bei deinem Morgen-Wert (7,7pH) könnten bei einer kleinen Messfehler-Abweichung
von nur plus/minus nullkommazwei (+ - 0,2 pH) genausogut 6,78 wie 2,69 mg/l CO2
vorliegen!


Bei deinem Abend-Wert (8,2pH) bei + 0,2 Messfehler 2,14 oder
bei - 0,2 Messfehler 0,85mg/l sein.


Bei einem Messfehler von + - 0,2 bei pH und KH wird’s natürlich
noch mehr!


Bei deinem Morgen-Wert (7,7pH)= 6,96max. oder 2,62min.


Bei deinem Abend-Wert (8,2pH)=2,20max. oder 0,83min.
Das ist mMn schon ok

This post has been edited 1 times, last edit by "OnkelJosch" (Jan 16th 2016, 2:04pm)


OnkelJosch

Beginner

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Friday, January 22nd 2016, 3:41pm

Hallo,
Hallo,
Ich finde das sehr interessant, da ich trotz Abschäumer und ordentlicher Oberflächenbewegung morgens 7,7 und abends 8,2 pH habe. KH ist 7,5.


Diese leichte Schwankung halte ich schon für ziemlich
konstant, vor allem wenn man bedenkt das der pH-Wert Temperatur sowie
Luftdruckabhängig ist. Von Messfehlern gar zu schweigen.


Bei deinem Morgen-Wert (7,7pH) könnten bei einer kleinen Messfehler-Abweichung
von nur plus/minus nullkommazwei (+ - 0,2 pH) genausogut 6,78 wie 2,69 mg/l CO2
vorliegen!


Bei deinem Abend-Wert (8,2pH) bei + 0,2 Messfehler 2,14 oder
bei - 0,2 Messfehler 0,85mg/l sein.


Bei einem Messfehler von + - 0,2 bei pH und KH wird’s natürlich
noch mehr!


Bei deinem Morgen-Wert (7,7pH)= 6,96max. oder 2,62min.


Bei deinem Abend-Wert (8,2pH)=2,20max. oder 0,83min.
Das ist mMn schon ok
Ups, :thumbdown: da hab ich doch tatsächlich für Süßwasser gerechnet(alte Gewohnheit), bei Meerwasser ist es natürlich anders:

Bei d/einem Morgen-Wert (7,7pH)= 2.83max. oder 1.07min.

Bei d/einem Abend-Wert (8,2pH)=0.89max. oder 0.33min.
Auch wenns niemanden Interessiert-eben der Ordnung halber bei (25°C )pH=7,7=1.74mg/l bei pH=8,2=0.55mg/l

Gruß

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 34,793 Clicks today: 39,744
Average hits: 21,207.51 Clicks avarage: 50,504.32