You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TinySalt

Trainee

  • "TinySalt" started this thread

Posts: 101

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

1

Saturday, December 5th 2015, 10:54am

Refaktometer immer neu kalibrieren?

Hallo,

ich habe mir neulich das Red Sea Refraktometer gekauft und musste erst mal zu meiner Überraschung fest stellen dass es mir etwas anderes anzeigt als meine Spindel. Ich habe das Refaktometer sowohl mit einer Referenlösung von ReefAnalytics, als auch von Fauna Marin, auf 35 psu kalibriert. Danache habe ich mein Becken gemessen un dort hat es mir ein bisschen zu wenig angezeigt. Ich habe dann Salz nachgegeben um auf 35 ppt zu kommen. Soweit so gut. Meine Spindel zeigt mir jetzt jedoch eine Dichte von 1.024 an ?( Wie kann es sein dass mir die Spindel etwas anderes anzeigt als das Refraktometer?

Und noch etwas ist mir aufgefallen: ich wollte am Tag darauf noch mal die Salinität messen und habe das Refraktometer hierzu nicht erneut kalibriert. Nun zeigt mir das Refraktometer eine Salinität von knapp 40 an :S Wenn ich die Referenzlösung drauf gebe ebenso. Ist das normal dass man jedes mal bevor man misst erneut kalibrieren muss?
Gruß,
Christian
-----
Becken: 500 Liter Maßanfertigung
Abschäumer: Royal Exclusiv Bubble King Double Cone 180 + RD3 Speedy
Strömung: 2 x EcoTech VorTech MP40wQD
Rückförderungpumpe: Royal Exclusiv Red Dragon 3 Mini Speedy 50 Watt
Filter: Dupla Marin Multireaktor 1.500 (Aktivkohle)
Dosierung: GHL Doser 2
Beleuchtung: ATI Hybrid 6-flammig 54 Watt
Versorgungssystem: Sangokai
Riff: RiffSystem Riffkeramik

ToniMontana

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

2

Saturday, December 5th 2015, 11:03am

Schau mal hier vorbei

Red Sea Refraktometer kaputt?
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

TinySalt

Trainee

  • "TinySalt" started this thread

Posts: 101

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

3

Saturday, December 5th 2015, 11:15am

Hallo Toni,

danke für den Link. So richtig weiter geholfen hat mir das aber leider auch nicht. ;(
Gruß,
Christian
-----
Becken: 500 Liter Maßanfertigung
Abschäumer: Royal Exclusiv Bubble King Double Cone 180 + RD3 Speedy
Strömung: 2 x EcoTech VorTech MP40wQD
Rückförderungpumpe: Royal Exclusiv Red Dragon 3 Mini Speedy 50 Watt
Filter: Dupla Marin Multireaktor 1.500 (Aktivkohle)
Dosierung: GHL Doser 2
Beleuchtung: ATI Hybrid 6-flammig 54 Watt
Versorgungssystem: Sangokai
Riff: RiffSystem Riffkeramik

Circeflex

Unregistered

4

Saturday, December 5th 2015, 11:28am

Hallo Chris,

mit dem Refratormeter misst du die Sanität in zentel Prozent. Mit der Spindel misst du die Dichte in g/ml. Das sind unterschiedliche Parameter wie du schon an den physikal. Einheiten erkennst und nicht miteinander vergleichbar.
Ein Refarktometer muss nicht bei jeder Messung neu kalibriert werden und sollte je nach Behandlung durch den Nutzer so ein halbes Jahr schon vergleichbare Werte anzeigen.

Grüße
Paul

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

5

Saturday, December 5th 2015, 12:28pm

Hallo Paul,

wenn man eine Umrechnungstabelle benutzt, kann man Dichte und Salinität durchaus vergleichen - sofern bei der Dichtemessung auch die Temperatur berücksichtigt wird.

Und nach meiner Erfahrung verstellt sich ein Refraktometer, wie wir es für unser Hobby benutzen, sehr schnell wieder. Es ist daher wirklich ratsam, vor jeder Messung mit einer Standardlösung auf Meerwasserbasis zu kalibrieren.

Grüße
Ingrid

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

6

Saturday, December 5th 2015, 3:23pm

Hallo.
Meine Spindel zeigt mir jetzt jedoch eine Dichte von 1.024 an ?( Wie kann es sein dass mir die Spindel etwas anderes anzeigt als das Refraktometer?
Es kann ja auch durchaus sein, das deine Spindel nicht exakt ist, wobei du ja garnicht so daneben liegt. Aus einem Salzgehalt von 35 psu ergibt sich bei 25°C Wassertemperatur die Dichte 1,0233

Quoted

Und noch etwas ist mir aufgefallen: ich wollte am Tag darauf noch mal
die Salinität messen und habe das Refraktometer hierzu nicht erneut
kalibriert. Nun zeigt mir das Refraktometer eine Salinität von knapp 40
an :S Wenn ich die Referenzlösung drauf gebe ebenso. Ist das normal dass man jedes mal bevor man misst erneut kalibrieren muss?
Ich habe das gleiche Refrak und komme damit sehr gut klar. Meins war von "Werk" aus massiv verstellt. Einmal eingestellt musste ich es auch nach einem Monat nicht neu kalibrieren. Hast du mal mit Aqua dest gegen gemessen?
LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,993

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

7

Saturday, December 5th 2015, 4:06pm

diese dinger sollten nach möglichkeit bei gleichbleibender temperatur gelagert werden. dann gibts weniger probleme.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

TinySalt

Trainee

  • "TinySalt" started this thread

Posts: 101

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

8

Monday, December 7th 2015, 9:42am

Hallo,

also die Temperatur ist immer gleichbleibend. Ich lagere das Refkatometer immer im Aquarium Unterschrank in dem die Temperatur eigentlich nicht schwankt.

Quoted

Hast du mal mit Aqua dest gegen gemessen?


Wer oder was ist Aqua dest?

Quoted

Und nach meiner Erfahrung verstellt sich ein Refraktometer, wie wir es für unser Hobby benutzen, sehr schnell wieder. Es ist daher wirklich ratsam, vor jeder Messung mit einer Standardlösung auf Meerwasserbasis zu kalibrieren.


So mache ich das jetzt momentan auch, was allerdings immer ein bisschen nervig ist. Mit Referenz auf 35 ppt kalibrieren (ich warte immer ungefähr eine halbe Minute nachdem ich das Wasser drauf getröpfelt habe damit das ATC "arbeiten" kann), dann ordentlich putzen und dann mit Aquarium Wasser testen.

Was mich ein bisschen wundert ist dass manche ständig nach kalibrieren müssen und manche nicht, obwohl es das gleiche Gerät ist ?(
Gruß,
Christian
-----
Becken: 500 Liter Maßanfertigung
Abschäumer: Royal Exclusiv Bubble King Double Cone 180 + RD3 Speedy
Strömung: 2 x EcoTech VorTech MP40wQD
Rückförderungpumpe: Royal Exclusiv Red Dragon 3 Mini Speedy 50 Watt
Filter: Dupla Marin Multireaktor 1.500 (Aktivkohle)
Dosierung: GHL Doser 2
Beleuchtung: ATI Hybrid 6-flammig 54 Watt
Versorgungssystem: Sangokai
Riff: RiffSystem Riffkeramik

Circeflex

Unregistered

9

Monday, December 7th 2015, 4:44pm

Hallo Paul,

wenn man eine Umrechnungstabelle benutzt, kann man Dichte und Salinität durchaus vergleichen - sofern bei der Dichtemessung auch die Temperatur berücksichtigt wird.

Und nach meiner Erfahrung verstellt sich ein Refraktometer, wie wir es für unser Hobby benutzen, sehr schnell wieder. Es ist daher wirklich ratsam, vor jeder Messung mit einer Standardlösung auf Meerwasserbasis zu kalibrieren.

Grüße
Ingrid
Hallo Ingrid,

über den Begriff "vergleichen" brauchen wir nicht zu diskutieren. Salinität und Dichte sind nun mal zwei verschiedene physikalische Parameter.
Wenn ich das Refratometer bei jeder Messung erst kalibrieren müsste, würde ich das Ding wegschmeißen. :D Das wär mir echt zu blöd. Bei meinem hab ich dieses Problem jedenfalls nicht.


Wie du schreibst, ist eine korrekte Kalibrierung allerdings nicht mit dest. oder entionisierten Wasser möglich. Auch eine reinen Kochsalzlösung taugt dazu nicht. Es sollte eine Meerwasserreferenz sein.

Paul


TinySalt

Trainee

  • "TinySalt" started this thread

Posts: 101

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

10

Monday, December 7th 2015, 5:07pm

Zur Info: ich habe heute mit Red Sea deswegen ge-E-mailed. Diese meinten dass ich falsch kalibriere. Man müsse zwingend mit destilliertem Wasser auf 0 kalibrieren. Mittels Referenzlösung auf 35 ppt zu kalibrieren sei falsch da diese meistens auf NaCl Salz basieren und dann falsche Messwerte liefen bei diesem Refaktometer. Hier mal ein Auszug aus der E-Mail:

Quoted

Das Red Sea Refraktometer besitzt eine Meerwasserkalbrierung auf 25°C. Deshalb müssen folgende Schritte bei der Nullkalibrierung unbedingt beachtet werden:

  • Bei der Nullkalibrierung unbedingt darauf achten, dass das destillierte Wasser ebenfalls 25°C hat.
  • Das destillierte Wasser kann vorher im Aquarium erwärmt werden oder durch Körperwärme bzw. Anhauchen im Refraktometer selbst.
  • Bei der Nullkalibrierung ist dann darauf zu achten, dass die Stellschraube erst gedreht wird, wenn die Trennlinie vollständig zum Stillstand gekommen ist.
  • Dieser Vorgang dauert je nach Temperaturunterschied bis zu 5 Minuten.
  • Eine fehlerhafte Nullkalibrierung führt dazu, dass das Refraktometer bei wiederholter Kalibrierung unterschiedliche Werte anzeigt. Das bedeutet, dass die automatische Temperaturkompensation und das Refraktometer einwandfrei funktioniert.


Ich bin jetzt gerade echt mehr als ?( 8|
Gruß,
Christian
-----
Becken: 500 Liter Maßanfertigung
Abschäumer: Royal Exclusiv Bubble King Double Cone 180 + RD3 Speedy
Strömung: 2 x EcoTech VorTech MP40wQD
Rückförderungpumpe: Royal Exclusiv Red Dragon 3 Mini Speedy 50 Watt
Filter: Dupla Marin Multireaktor 1.500 (Aktivkohle)
Dosierung: GHL Doser 2
Beleuchtung: ATI Hybrid 6-flammig 54 Watt
Versorgungssystem: Sangokai
Riff: RiffSystem Riffkeramik

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

11

Monday, December 7th 2015, 7:16pm

Hallo Chris,

ich finde das ziemlich sinnfrei.

Das Red Sea Refraktometer ist auf Meerwassertemperatur von 25 Grad kalibiert. Klingt ja zunächst logisch. Aber welche Rolle spielt denn die Temperatur im Aquarium, wenn ich einen Tropfen da rausnehme und ihn auf ein Refraktometer mit Raumtemperatur gebe? Glauben die Hersteller ernsthaft, dass der Tropfen dann immer noch 25 Grad hat?

Und welchen Sinn hat das Beharren auf einer Nullkalibrierung mit destilliertem Wasser? Es ist zwar richtig, dass Kochsalzlösung das Ergebnis verfälscht, aber auch bei Red Sea sollte man schon von Referenzlösungen auf Meerwasserbasis gehört haben.

Ich würde das Ding bei Ebay verkaufen.

Grüße
Ingrid

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

12

Monday, December 7th 2015, 7:42pm

Also mein Billig-Refraktometer, habe ich bisher 1x nachstellen müssen, das war gleich zu Anfang. Auch ich habe es mit destilliertem Wasser kalibriert. Anfangs habe ich immer noch parallel mit Spindel gearbeitet nun nur noch mit Refraktometer. Meines ist allerdings auf 20°C auch mit ATC. Hatte bisher damit nie Probleme auch mit der Referenz von Gilberts stimmt sie überein. :EVERYD~16: 1x im Monat teste ich mit destilliertem Wasser und Referenz.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

klopfer

Intermediate

Posts: 681

Location: Limburg

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 269

  • Send private message

13

Wednesday, January 6th 2016, 2:18pm

Hey,

ich klinke mich hier mal ein. Bin komplett neu auf dem Gebiet der MW Aquaristik und stehe kurz vor der Anschaffung eines Aquariums.
Das Buch vom Dieter Brokmann habe ich durch und im Forum fleißig gelesen. Überlege ob ich mir ein Refrak oder ein Aräo zulegen soll.

Mir stellt sich nur noch eine Frage: Wie kann sich das Refraktometer verstellen?? Kenne das nur aus dem KFZ Bereich um z.B. den Frostschutzgehalt zu messen. Da konnte man nichts Kalibrieren soweit ich mich entsinnen kann. Vielleicht ein blöder Vergleich aber doch das selbe Prinzip der Lichtbrechung?!
Konfus :EVA1E6~134:

LG Kai
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet



Tagebuch 120x50x50 inkl. Technikabteil

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

14

Wednesday, January 6th 2016, 2:21pm

Du hast beim Refraktometer eine Stellschraube, so dass man wenn man zum Bespiel 33 Promillr angezeigt bekommt, man aber eine geeichte Lösung von 35 Promille genommen hat zum messen, dann dreht man die Schraube so, dass dann auch 35 Promille angezeigt werden.... :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

klopfer (06.01.2016)

klopfer

Intermediate

Posts: 681

Location: Limburg

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 269

  • Send private message

15

Wednesday, January 6th 2016, 2:25pm

Danke.
Das heißt also, von Zeit zu Zeit bewegt sich in dem Refrak abhängig von z.B. der Temperatur das Prisma bzw. die Skala durch Temperaturausdehenung oder?!
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet



Tagebuch 120x50x50 inkl. Technikabteil

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

16

Wednesday, January 6th 2016, 2:33pm

Also, ich habe mein Refraktometer bisher nur einmal Kalibrieren müssen und das ganz am Anfang. Habe es jetzt ein Jahr lang. Habe anfangs jedoch parallel mit Spindel nachgemessen. Ich achte immer drauf, dass ich mit der dazugelieferten Pipette arbeite und diese immer vor dem Messen mit dem Beckenwasser welches gemessen werden soll mehrmals fülle und leere. Sind alle Becken gemessen spüle ich diese dann mit Osmosewasser aus. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

klopfer (06.01.2016)

klopfer

Intermediate

Posts: 681

Location: Limburg

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 269

  • Send private message

17

Wednesday, January 6th 2016, 10:44pm

Also, ich habe mein Refraktometer bisher nur einmal Kalibrieren müssen und das ganz am Anfang. Habe es jetzt ein Jahr lang. Habe anfangs jedoch parallel mit Spindel nachgemessen. Ich achte immer drauf, dass ich mit der dazugelieferten Pipette arbeite und diese immer vor dem Messen mit dem Beckenwasser welches gemessen werden soll mehrmals fülle und leere. Sind alle Becken gemessen spüle ich diese dann mit Osmosewasser aus. :EVERYD~16:
Ich kaufe am besten beides :SMALL_~12:
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet



Tagebuch 120x50x50 inkl. Technikabteil

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 785 Clicks today: 1,627
Average hits: 21,131.56 Clicks avarage: 50,477.77