You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Swip

Unregistered

1

Tuesday, February 24th 2015, 8:45pm

Silicarbon vs Phosphatadsorber auf Eisenbasis

Hallo,

ich habe Silikatprobleme(durch ein größeres, selbstgemachtes Zementgebilde im Aquarium) und bin auf der Suche nach einem weg um diese möglichst schnell zu entfernen.
Gibt es einen Unterschied zwischen Silicarbon und einem Phosphatadsorber auf Eisenbasis? Phosphatadsorber habe ich zur Zeit drin, bringt allerdings kaum etwas.
Ich überlege jetzt mir Silicarbon zu kaufen, bin mir aber nicht sicher ob es da überhaupt einen wirklichen Unterschied gibt.

Hat da jemand Erfahrungen?

Gruß

Mathias

Triton_30

Intermediate

Posts: 292

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

2

Tuesday, February 24th 2015, 9:00pm

Hallo Mathias,

hatte selber mal Problem mit einem zu hohen Silikatwert! Mit dem Silicarbon habe ich das super in den Griff bekommen!
Gruß Pascal

dori54

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 467

Occupation: Selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

3

Tuesday, February 24th 2015, 10:16pm

Kann dir Silikarbon Wärmstens Empfehlen.

Swip

Unregistered

4

Saturday, February 28th 2015, 8:49pm

Alles klar, danke. Dann werd ichs mal testen :)

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

5

Monday, March 2nd 2015, 9:44pm

Silikatadsorber zum Entfernen von Phosphat

Hallo,

wie ist das eigentlich bei dem Silikatadsorber mit dem Phosphat?

Bei meinem Silikatadsorber steht drauf "Entfernt Silikat und Phosphat". Nun wird mein Tropic Marin ELIMI PHOS erst in 2 Tagen geliefert und ich wollte meinen Phosphatwert schon am Freitag senken. Der Händler hier vor Ort hatte JBL Phosphatadsorber und Silikatadsorber da. Er empfahl mir den Silikatadsorber, um das Phosphat zu entfernen. Er sagte das sei auch in Bezug auf das PO4 effektiver. :hmm:

Ist das so richtig oder stimmt es, dass der Silikatadsorber zumindest gleich effektiv ist wie der PO4-Adsorber beim Entfernen von Phosphat? :pardon:

Habe keine große Erfahrung mit der Verwendung von Adsorbern, von daher habe ich dem Händler geglaubt. Hat mich bislang eigentlich immer gut beraten. Von daher.

PO4 war bei 0,15mg/l und bis gestern unverändert. Möchte auf unter 0,1mg/l absenken, um meinen Nährstoffhaushalt etwas mehr ins Gleichgewicht zu bekommen. Stichwort Cyanos :pleasantry:

Vielleicht erhöhe ich die Menge des Silikatadsorbers.

Ist das sinnvoll?

Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,072

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

6

Monday, March 2nd 2015, 10:02pm

es würde dann sicher siliphos heissen :D

ich würde den adsorber nehmen der auch für den zu entfernenden stoff beschrieben oder benannt ist.

po4 soll sich auch mit pellets entfernen lassen... ich weiss nicht.

nehme erst weniger vom adsorber. wenn nur wenig reaktion dann einwenig die menge erhöhen. bis der wert sich anfängt zu senken. nach ein paar tagen messen. wenn der wert zum stillstand gekommen ist wieder leicht die menge erhöhen. bis du stabil bei deinem gewünschten wert bist. dann hast du auch die menge die du beim wechsel des adsorbers wieder anstreben solltest.

so mach ich es zumindest. ist anfänglich etwas langwierig, aber geht...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

7

Monday, March 2nd 2015, 10:10pm

Hi

Soweit ich weiss zieht der PO4 Absorber auch immer SiO2 mit aus dem Wasser raus. Zudem auch diverse Schwermetalle...

Tendenziell gilt, je feiner das Material ist von der Partikelgröße, desto schneller zieht es das PO4 aus dem Wasser, aber desto eher ist es halt auch wieder "voll".

Ich experimentiere zur Zeit mit dem RowaPhos, ist zwar sündhaft teuer in meinen augen, aber mit dem den ich davor hatte war ich einfach nicht zufrieden.
Noch kurz ein Tipp, nicht mit Leitungswasser waschen! Das stand mal in einem Artikel auf Korallenriff.de... Hab das früher auch so gemacht, und mittlerweile wasche ich den Absorber nicht mehr. Zum Beispiel das Rowaphos ist schon feucht, und es steht im Handbuch extra drinne das man ihn nicht waschen darf.

Grüße
Michael

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,072

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

8

Monday, March 2nd 2015, 10:21pm

trockenes material immer ausspülen. sonst färbst du dein becken ein und erschreckst deine korallen. das war hier schon des öfteren thema.

ich nehme leitungswasser und ein grobes sieb zum spülen. damit geht der ganz feine abrieb weg.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

9

Monday, March 2nd 2015, 10:33pm

Hey

Ich habs kurz rausgesucht, hier ist der Artikel:
http://www.korallenriff.de/artikel/469_P…arium_2005.html
Der interessante teil ist unter "Warum feuchte Adsorber?"

Klar istdas ein alter Artikel, und nur weil es auf Korallenriff.de steht muss es auch nicht gleich die Wahrheit sein. Aber ich hab mir danach definitiv meine Gedanken gemacht zu dem Thema und wasche nicht mehr mit Leitungswasser.

halamala

Unregistered

10

Monday, March 2nd 2015, 10:40pm

Hallo,
ich hätte es normalerweise auch gespült wie die Aktivkohle. Jedoch steht es beim RowaPhos wirklich dabei wie der Madmickel schon schrieb. Es ist dann kurzzeitig etwas braun/orange oder so aber das geht schnell weg.

und für Matthias also ich hatte ja auch PO4 "Probleme" und hatte 250g RowaPhos. Ich habe 125g auf den Cubicus dosiert und nach drei Wochen durch neue 125g getauscht. Nun nur noch Aktivkohle.

EDIT: Wie es mit dem Silikat ist weiss ich nicht, da bisher stets bei 0

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

11

Monday, March 2nd 2015, 11:16pm

Hi,das man den Rowa phos nicht auswaschen soll kann ich auch bestätigen,steht ja auch auf der Verpackung.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

12

Tuesday, March 3rd 2015, 5:24pm

Ich wasche aktiv Kohle und Po4 Absorber aber dennoch in 2 Schritten mit Osmosewasser aus, um den Abrieb raus zu bekommen. Ich leg es immer 2x 10min. in eine passende Schüssel und lass es dann mit nem Sieb abtropfen. Leitungswasser würd ich nicht nutzen, denn wenn man schon ne Osmoseanlage hat, was jucken einen alle 4 Wochen n halber Liter fürs Ausspülen. Ich spüle auch Frostfutter mit dem Osmosewasser, wie gesagt ist nu nicht der riesen verbrauch. Dazu wasche ich auch meine Tests damit aus. Aber das muss jeder selber wissen, früher hab ich auch immer alles mit Leitungswasser gespült und es hat dennoch geklappt.

Ich nutze Rowa Phos und AL99 im Wechsel, 2x AL99 dann 1x Rowa Phos.

Meine Analyse sagt zumindest das es mit meiner Art wunderbar funktioniert.


Po4 Absorber nimmt sicher etwas Silikat auf, aber wenn man ein großes Silikatproblem hat, wird das so ewig dauern(hatte mir zumindest ein Händler so erklärt). Obs nu stimmt weiss ich nicht, aber mit Silicarbon hatte ich damals vor gut 7 Jahren was Silikatabsorb angeht schon super erfahrungen. Seither "toi toi toi" hatte ich nie mehr Silikat im Becken bzw. keine hohe konzentration.

Bei Po4 würd ich hat immer zwischen Absorber auf Eisen und Alu Basis hin und her wechseln.

Rowa Phos ist gut teuer aber es zieht dir auch das Phosphat richtig aus dem Becken. Soll es Billiger sein könnte man Diakat B Plus mal versuchen(hatte bisher nur das normale Diakat B und das war von der Leistung ungefähr auf der gleichen Stufe wie das AL99)

Absorber auf Alubasis ist halt schön zu befüllen weil es nicht so rumsaut wie das feine Eisenzeugs.

Aber bei Becken unter 300L netto hält sich der Absorberverbrauch eh in Grenzen. Mein RowaPhos und AL99 hält gefühlt ewig. Aus der 500ml Rowa Phos mach ich 3 füllungen für meinen Filter und aus den 1000ml Al99 dann 6. Und meist hält bei mir der Absorber sogar 6-8 Wochen also ich könnte die Menge sogar noch weiter reduzieren und würde wohl grob 1Jahr mit beiden Dosen auskommen.
Liebe Grüße

Micha

This post has been edited 2 times, last edit by "Xpiya" (Mar 3rd 2015, 5:32pm)


cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

13

Thursday, March 5th 2015, 12:41am

Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Habe mir auch den Artikel von Michael (Madmickel) durchgelesen und finde den Bericht sehr interessant. Das mit der Dosierung werde ich so machen wie Michael (CeiBaer) es vorgeschlagen hat. Da sehe ich ja, wieviel ich benötige. Teste regelmäßig PO4.

Heute ist der Tropic Marin ELIMI PHOS angekommen und es ist sehr feines Granulat auf Aluminiumbasis. Sind 2 fertige Beutel mit jeweils 100g. Ich habe einen Beutel so mit 1,5 Esslöffel befüllt und ihn hinten in das Technikabteil gehängt. Beim Schwenken in Osmosewasser waren keinerlei Eintrübungen oder weiße Verfärbungen des Wassers zu erkennen.

Den JBL Silikatadsorber (auf Eisenbasis) hatte ich ebenfalls zuvor in Osmosewasser geschwenkt gehabt. Da war das Wasser wie zu erwarten war, recht trüb. Beim zweiten Spülvorgang war dann alles prima.

Ich setze nun auf den ELIMI PHOS, um mein PO4-"Problem" zu lösen und werde berichten was es für Auswirkungen/Erfolge für die Cyanos hat. Phosphat war heute Abend unverändert bei 0,15 mg/l.

Gruß und nochmals danke für die Tipps!
Matthias

This post has been edited 1 times, last edit by "cubicus" (Mar 5th 2015, 12:42am)


Circeflex

Unregistered

14

Thursday, March 5th 2015, 9:27am

Hallo,

Absorber auf Basis von Eisenoxihydraten (Eisenbasis) nehmen sowohl Silikate als auch Phosphate (und weitere negativ geladene Ionen, übrigens besonders gut Hydrogencarbonat "KH") auf. Spezielle Silikat- oder Phosphatadsorber gibt es daher nicht. Es handelt sich um dasselbe Material. :D

Swip

Unregistered

15

Thursday, March 12th 2015, 1:09pm

So, nachdem ich Silicarbon jetzt mal getestet habe kann ich sagen: bin beeindruckt!
Der Standart PO4 Adsorber hat bei mir, wie gesagt, nichts gebracht. Nach dem Einsatz von Silicarbon waren die Kieselalgen allerdings nach kurzer Zeit weg.
Da ich mir meine Ablegersteine selber aus weißem Portlandzement mache dachte ich mir, ich test mal obs wirklich einen Unterschied macht oder nur Zufall war.
Hab also 30 Steine mit Salzwasser und 150mL standart PO4 Adsorber auf Eisenbasis in 5L Eimer mit Pumpe getan und 30 Steine mit der gleichen Menge Silicarbon in einen anderen 5L Eimer(beide Adsorber in Nylonstrümpfen, Silicarbon hab ich nicht ausgespühlt, den normalen Adsorber schon).
Nach 24h war der Silikatwert im Eimer mit Silicarbon nicht nachweisbar, in dem mit dem "normalen" Absorber warens mehr als 3mg/L. Nach weiteren 2 Tagen habe ich noch mal getestet und es hatte sich nichts geändert.
Leider geht der Salifert test nur bis 3mg/L, deswegen kann ich nicht sagen ob der PO4 Adsorber etwas aufgenommen hat oder nicht, war halt beide male tief blau.

Es kann natürlich durchaus sein das ich Fehler beim Testen gemacht habe, das auswaschen des PO4 Adsorbers irgendwas kaputt gemacht hat oder sonst irgendwas falsch gelaufen ist. Aber vielleicht ist es trotzdem für den ein oder anderen von Interesse.

This post has been edited 1 times, last edit by "Swip" (Mar 12th 2015, 1:11pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,751 Clicks today: 32,851
Average hits: 21,159.2 Clicks avarage: 50,461.52