You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

marty213

Abschäumer-Verweigerer

  • "marty213" started this thread

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

1

Tuesday, January 20th 2015, 10:43am

Erster Wasserwechsel?

Hallo,

ich frage mich gerade, wann es denn Zeit für einen ersten Wasserwechsel sein könnte (Becken läuft sein Anfang Dezember). Oder soll überhaupt einer gemacht werden, wenn dem Anschein nach alles "rund" läuft?
Habe im Dennerle 60er Becken 3x LPS, 2 Anemonen und 3 Weichkorallen.

Aktuell gemessene Wasserwerte sehen so aus, und sind seit gut drei Wochen nur minimal davon abweichend gewesen (hauptsächlich die Dichte, da ich das Becken eine Zeit offen stehen hatte, und so recht viel Wasser verdampft ist):

KH 7° dKH
Nitrit 0,02 mg/l
Nitrat <1 mg/l
NH3/NH4-Total: <0,2 mg/l
pH 8,0
Phosphat 0.5 mg/l
Dichte 1,023
Temperatur 25°C
Magnesium 1380
Kalzium 450

Den Korallen gehts allen prima (sogar die frisch eingezogene Caulastrea öffnet sich regelmäßig), Kalkrotalgen wachsen aber wuchern nicht. Ich füttere meine Thor Amboinensis alle zwei Tage minimal mit Söll Pellets, die Einsiedler greifen da auch zu.

In den letzten beiden Wochen habe ich pro Woche etwas Spurenelemente hinzugefügt. Kein Balling, Sangokai, o.ä.


Vom Bauchgefühl hätte ich jetzt erstmal noch keinen Wasserwechsel gemacht, und den Rest einfach mal noch weiter beobachtet. Erst wenn die NH3/NH4-Gesamtkonzentration höher zu werden scheint, würde ich den ersten WW machen.

Wie seht ihr das?

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

2

Tuesday, January 20th 2015, 11:37am

Hallo Martin,

wenn du dich nicht verschrieben hast, dann ist dein Phosphatwert sehr hoch. Das spricht für einen Wasserwechsel. Und der darf auch gerne groß ausfallen, wenn es etwas bringen soll.

Grüße
Ingrid

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

3

Tuesday, January 20th 2015, 12:06pm

Hallo,

da hat er sich bestimmt um eine Kommastelle vertan. Wichtiger ist aber der Stickstoffgehalt, bzw. der Nitratgehalt!
Da hat er vielleicht einen Mangel, ein Wasserwechsel würde den Stickstoffgehalt weiter verdünnen, was eine Mangelsituation noch wahrscheinlicher macht.

Ein Phosphatgehalt von 0,05 mg/l wäre in dieser Situation ein guter Anzeiger dafür, dass Phosphat-umsetzende Prozesse durch einen Stickstoffmangel verlangsamt sind,weshalb sich Phosphat anreichert.

Wasserwechsel bringen nichts, wenn man bei einem solchen Problem die Ursache nicht ergründet oder findet, im Gegenteil, ich sehe hier eher sogar die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wasserwechsel mehr Probleme verursacht als das es etwas positives mit sich bringen würde.

Davon abgesehen wäre der Einsatz eines Absorbers sicherlich günstiger und v.a. zielgerechter als ein Wasserwechsel.

Die richtige Vorgehensweise wäre, die Stickstoffverfügbarkeit zu verbessern, durch eine trockene Abschäumung und eine Senkung des effektiven Durchflussvolumens auf das 1-1,5fache des Beckennettovolumens, bzw. wenn das nicht ausreicht, auch eine aktive Zufuhr von Stickstoff. Dann sinkt auch automatisch der Phosphatgehalt.

Jörg

This post has been edited 2 times, last edit by "Jörg Kokott" (Jan 20th 2015, 12:08pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

marc2301 (20.01.2015)

marty213

Abschäumer-Verweigerer

  • "marty213" started this thread

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

4

Tuesday, January 20th 2015, 12:12pm

Hallo Ingrid,

hab gerade nochmals den Phosphat-Test gemacht (Tetra). Die Abstufung dieses Tests sind leider nur 0,0 - 0,5 - 2 - 5 - 10 mg/l
...also eigentlich nicht wirklich aussagekräftig. Wenn ich den Test nochmals mache, dann ist diesmal nach den 10 Minuten Reaktionszeit eher 0,0 mg/l abzulesen. Beim ersten Test hätte ich tendenziell gesagt "mehr als 0 mg/l, aber weniger als 0,5mg/l". Da ich mich nicht selbst besch****en will, hatte ich halt zu 0,5 entschieden.

Ich mess jetzt noch ein paarmal den Tag über, um das Ergebnis vielleicht doch noch besser erraten zu können. Bestelle mir aber trotzdem demnächst mal einen Salifert oder TropicMarin PO4-Test.


Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

5

Tuesday, January 20th 2015, 12:20pm

Hallo Martin,

diesen Phosphattest kannst du getrost wegwerfen. Und besorge dir am besten gleich den von Reefanalytics. Der ist zwar etwas teurer, hält aber lange und man kann mit dem Ergebnis auch etwas anfangen.

Womit misst du denn Nitrat?

Grüße
Ingrid

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

6

Tuesday, January 20th 2015, 12:22pm

Das mach mal. Die Abstufungen von deinem jetzigen Test sind nicht zu gebrauchen.
Bestell dir gleich zum Test noch ne Multireferenz. Damit kannst du dann deine neuen Tests testen ob sie genau gehen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

marty213

Abschäumer-Verweigerer

  • "marty213" started this thread

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

7

Tuesday, January 20th 2015, 12:28pm

Hallo Ingrid,

ich messe Ca und Mg mit Salifert, Phosphat mit Tetra, und den Rest (pH, KH, Nitrit/Nitrat, Ammonium/Ammoniak) mit Tropic Marin. Referenzlösung habe ich bisher keine eingesetzt. Wenn ich hier teilweise lese dass Leute ihre Becken völlig ohne Wassertests betreiben, muss ich mich schon ein wenig am Kopf kratzen.

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

8

Tuesday, January 20th 2015, 12:32pm

Hallo Martin,

den Nitrattest solltest du dann auch mit der Multireferenz überprüfen. Es gibt zur Zeit keinen zuverlässigen Test auf dem Markt, der auch im unteren Bereich noch genau anzeigt.

Und bis dahin würde ich den Wasserwechsel noch warten lassen.

Grüße
Ingrid

marty213

Abschäumer-Verweigerer

  • "marty213" started this thread

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

9

Tuesday, January 20th 2015, 12:45pm

Hallo,

prima, danke für die Hinweise.
Dann heb´ ich den Tetra PO4 Test mal auf, falls ich in den nächsten Monaten auf die Idee kommen sollte einen Teich im Garten anzubauen. :lol:

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

marty213

Abschäumer-Verweigerer

  • "marty213" started this thread

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

10

Thursday, January 22nd 2015, 7:58pm

Hallo,

also hab den Phosphat-Test von Salifert bekommen und ausgeführt, und der zeigte mir 0,03 mg/l an. Auf die Multireferenzlösung warte ich noch.
Hatte daraufhin den Wasserwechsel mit etwas weniger als 10% durchgeführt, nach vorheriger Anpassung der Dichte.

Gerade eben nochmal Phosphat getestet (ca. 4h nach dem WW), und der liegt jetzt zwischen 0 und 0,03 mg/l. Wo ich schon dabei war nochmal Nitrat getestet, der Test ergab nun ziemlich genau 2 mg/l.

Wenn ich das richtig verstehe, scheint es erstmal weitere seine Wege zu gehen. Eine aktive Stickstoffanreicherung erscheint mir im Moment nicht nötig, genausowenig der Einsatz eines Adsorbers. Korrekt?

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

11

Thursday, January 22nd 2015, 8:00pm

die werte sind absolut in ordnung, sollten aber trotzdem regelmässig gemessen werden um rechtzeitig gegensteuern zu können.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,978 Clicks today: 20,651
Average hits: 21,137.82 Clicks avarage: 50,462.45