You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

1

Saturday, December 6th 2014, 4:09am

Woher kommt der hohe Nitratwert?

Hallo zusammen,

meinerster Forenbeitrag und gleich möchte ich eure Hilfe :-)

Bis dato war ich ein stiller Leser in diesem Forum, möchte mich aber noch kurz vorstellen. Ich heiße Stephan, Jahrgang 78, komme aus Köln und bin seit 2013 Meerwasser-Aquarianer, also praktisch noch ein Newbie. Davor habe ich 5 Jahre Süßwasser-Fischlein gehalten ( Malawis ), aber da das alles zu „einfach“ lief, suchte ich eine neuere Herausforderung und war einfach von Meerwasser-Aquarien fasziniert. Eigentlich wollte ich ein größeres Becken, als mein aktuellen kleinen 40x40cm Würfel, aber durch Heirat, Umzug etc.musste ich kleine Kompromisse eingehen und das geplante größere Becken musste einem großen Kratzbaum für unsere 2 Kater weichen.

Nun aber zu meiner Frage an euch:
Ich würde euch um eure Hilfe bitten, ich habe folgendes Problem, welches ich einfach nicht mehr nachvollziehen kann und auf der Suche nach der Ursache bin.

Kurz ein paar einleitende Fakten:


Aquarium: 64L Brutto, Netto ca. 45 Liter
Technik: Sander Piccolo Abschäumer, Tunze 6015, ATI Sirius X1 73W LED
Lebende Steine: ca 6-7 Kg, gerade so bedeckter Bodengrund mit feinem Korallenbruch
Standzeit meiner Nano-Beckens: November 2013

Tiere: 2x Trimma rubromaculatus, 1x Kardinalsgaranele, 2x Lysmata wurdemanni, 4 Gehäuse-Schnecken ( kann nicht mehr genau sagen welche Art ) 4x Einsiedler

Korallen: Weichkorallen, vorwiegend Capnella, Xenien, Briareum sp, eine kleine Hammerkoralle, 1x kleine Fingerlederkoralle

Fütterung:sehr sparsam aufgrund des Besatzes ( Flockenfutter und etwas Granulatfutter für die Garnelen )

Wasserwechsel: 2x im Monat jeweils 10 Liter aufbereitet durch Osmoseanlage mit Harzfilter verschiedene Salzsorten ( TM, Red Sea und Reef Crystal ) Danach gabe von Microbe Lift Nite Out II und Special Blend

Seit ca 2 Monaten steigt mein Nitratwert stark an, nach letztem Test gestern mit TM und Salifert liege ich bei einem Nitratwert höher > 50mg, eher schon bei 100mg und es machen sich an ein paar Stellen Cyanos breit. Po4 konnte ich mit Salifert nicht feststellen, wenn dann verschwindend gering. Ich hatte gelesen, dass einige Nitrat-Tests falsche Werte anzeigen wenn Nitrit nachweisbar ist. Also habe ich natürlich auch Nitrit mit TM und Salifert gemessen. Nitrit lag dort zwischen 0 und 0,02mg/l, also scheidet dies für mich aus. Beide Tests sind noch bis 2016/2017 haltbar. Xenien, Weichkorallen stehen gut und vermehren sich, was durchaus gewollt ist, dafür hält man ja Korallen :-)

Mein Sorgenkind ist die kleine Fingerlederkoralle, die seit der Nitratwert gestiegen ist nicht mehr aufgehen will und meine Hammerkoralle, die nicht mehr so kräftig ihre Hämmerchen expandiert, aber nicht beunruhigend aussieht. Es gibt keine mir bekannten oder ersichtlichen Gammelecken, keine Algenplagen etc. die Fütterung ist sparsam und durch die Wasserwechsel müsste doch ausreichend „verbrauchtes Wasser“ entfernt werden, so das Nitrat nicht so massiv ansteigen kann. Alle Bewohner sind wohl auf, also kein verstorbenes Tier etc. Der Abschäumer ist relativ nass gestellt, es gibt keinen externen Filter, der Nitrat produzieren könnte.

Den einzigen Verdacht den ich habe, dass es ggf. aus dem Lebendgestein selbst stammen könnte, es wurde vorgehältert bei einem lokalen Händler gekauft. Ob die Cyanos eine Folge der veränderten Nitratwerte sind kann ich nicht beurteilen, Cyanos kommen und gehen ja bekanntlich wie sie wollen und treten nicht das erste Mal auf. Bis dato verabschiedeten sich die Cyanos nach einigen Tagen wieder von alleine.

Also wer oder was produziert diese Menge an Nitrat?


V.G Stephan

finsrfun

Total versalzen!

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,176

Location: Liederbach am Taunus

Occupation: Airliner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 27

  • Send private message

2

Saturday, December 6th 2014, 10:05am

Hallo Stephan,

hat eventuell dein NO3-Test einen Knacks? Hast du den mal mit referenzlösung überprüft. Mir gin das auch mal so, aber umgekehrt, ich hatte angeblich null NO3, aber eigentlich zuviel.

Nur so eine Idee...
Danke & Gruss,

Thomas
_________________________________

Finsrfun's Unterwassergarten - Tagebuch

diskus

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 339

Location: Nürnberg

Occupation: Koch

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 128

  • Send private message

3

Saturday, December 6th 2014, 11:34am

Hallo,

also ich hätte auch auf falsches Messergebnis gesetzt oder irgendwas im Riff fängt das Faulen an z.b. Lebendgestein wird im Bodengrund schwarz usw.

Lars

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

4

Saturday, December 6th 2014, 11:58am

ich würde diese mittelchen weglassen und den test überprüfen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

wilro

Intermediate

Posts: 805

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 187

  • Send private message

5

Saturday, December 6th 2014, 1:49pm

Hallo,

da stimmt bei deinen Messungen was nicht. Nitrat und Phosphat stehen in einem bestimmten Verhältnis. Mit was misst du die Werte, insbes. Phosphat?

Rolf

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

6

Sunday, December 7th 2014, 7:16am

Hallo zusammen und vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Hallo Stephan,

hat eventuell dein NO3-Test einen Knacks? Hast du den mal mit referenzlösung überprüft. Mir gin das auch mal so, aber umgekehrt, ich hatte angeblich null NO3, aber eigentlich zuviel.

Nur so eine Idee...
Ich habe hier nur 2 Tests, einmal von Tropic Marin und von Salifert. Ich habe gestern mal mein Osmosewasser getestet und normales Leitungswasser. Im normalen Leitungswasser befindet sich laut beiden Tests ca 5-10mg Nitrat, in meinem Osmosewasser bleibt der Test klar, also kein Nitrat nachweisbar. Bei TM habe ich auch mal die Tropfflasche D benutzt, selbes Resultat >50-100mg Nitrat.

Als Laie würde ich jetzt sagen, die Tests scheinen zu funktionieren. Gibt es irgendetwas im Aquarium / Technik, was die Werte so verfälschen könnte, weil ggf. irgend etwas ins Wasser abgegeben wird? Mir ist gestern beim Reinigen meiner Tunze aufgefallen, dass der Magnet scheinbar rostet...

@ Rolf

Phosphat teste ich mit Salifert. Hier bleibt wie ich geschrieben habe der Wert im nicht feststellbaren Bereich, bzw verschwindend gering.

Angneommen das Lebendgestein würde an einer stelle faulen, würde dann auch Po4 in die Höhe gehen?

Allerdings steht mein LG nicht im Bodengrund, dieser liegt eher um die Steine rum, eigentlich bewusst um ein Faulen zu vermeiden.

Gruß Stephan

This post has been edited 1 times, last edit by "NanoAquarianer78" (Dec 7th 2014, 7:17am)


Posts: 1,971

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 699

  • Send private message

7

Sunday, December 7th 2014, 9:51am

da stimmt bei deinen Messungen was nicht. Nitrat und Phosphat stehen in einem bestimmten Verhältnis. Mit was misst du die Werte, insbes. Phosphat?
moin rolf,

das hat keine unmittelbare verbindung und sagt nichts darüber aus, dass es nur eine fehlmessung sein könne.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

8

Sunday, December 7th 2014, 1:00pm

Als Laie würde ich jetzt sagen, die Tests scheinen zu funktionieren. Gibt es irgendetwas im Aquarium / Technik, was die Werte so verfälschen könnte, weil ggf. irgend etwas ins Wasser abgegeben wird? Mir ist gestern beim Reinigen meiner Tunze aufgefallen, dass der Magnet scheinbar rostet...

also der rostende magnet muss sofort aus dem wasser.

die hohen nitratwerte können durch filterschwämme, gammelecken, viele fische oder zuviel futter verursacht werden.
durch häufigere kleinere wasserwechsel wirst du diese senken können. woher diese werte wirklich rühren wirst du selbst untersuchen müssen.

nitrat sollte in einem gewissen verhältnis zu phosphat stehen. sind aber nicht abhängig von einander.

hast du mal ein gesamtaufnahme von deinem becken?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Chani

Trainee

Posts: 205

Location: bei Kassel

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 28

  • Send private message

9

Sunday, December 7th 2014, 1:52pm

Du hast einen Messfehler! Denn du schreibst

Quoted

Bei TM habe ich auch mal die Tropfflasche D benutzt, selbes Resultat >50-100mg Nitrat.
Aber wie du auf der Flasche lesen kannst sind nur 30mg/l drin, also dein Test müsste 30 Anzeigen und nicht >50
Wie führst du denn den Test durch?
Liebe Grüße
Chantal

_____________________________________________________________________________________
280x100x70 mit 2 ATI Hybrid á 3x75 Watt + 8x54 Watt

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

10

Sunday, December 7th 2014, 2:04pm

wenn es der tropic marin test ist:

Quoted

Mit dem Tropic Marin® NITRIT-/NITRAT-TEST kann ein Nitritgehalt von 0,01 bis 2 mg/l und eine Nitrat-Konzentration von 1 bis 100 mg/l anhand von fein abgestuften Farbskalen präzise gemessen werden. Der beiliegende Nitrat-Standard ermöglicht eine Überprüfung des Tests auf Funktion und Haltbarkeit.


Quoted

Referenzlösung D:
Um bei einem Messergebnis unter 5 mg/l die Zuverlässigkeit des Tests zu überprüfen, geben Sie fünf Tropfen aus der Tropfflasche D zu einer neuen Probe. Kommt es bei der erneuten Durchführung des Tests zu einem rosa Farbumschlag (30 mg/l), so ist die Zuverlässigkeit der Reagenzien gewährleistet.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

11

Sunday, December 7th 2014, 3:27pm

Hallo,
hast du mal ein gesamtaufnahme von deinem becken?
Ja natürlich. Hier mal ganz aktuelle Bilder von heute. Die Tunze-Pumpe die Rost am Magneten hat, habe ich entfernt. Werde Tunze mal anschreiben, habe hier im Forum ein Thread gefunden, wo es weitere Betroffene gibt.

[gallery]1373[/gallery]
[gallery]1372[/gallery]

[gallery]1371[/gallery]

Gruß Stephan

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

12

Sunday, December 7th 2014, 3:36pm

Hallo Stephan


hast du irgendwelche Patronenfilter laufen? Wenn ja womit bestückt? Was sind das für Teile auf den Fotos hinten links?

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

13

Sunday, December 7th 2014, 3:41pm

Also hinten links erkenne ich nur den Fluval Heizstab und einen Sander Piccolo. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

14

Sunday, December 7th 2014, 3:49pm

Hallo Norbert,
Hallo Stephan


hast du irgendwelche Patronenfilter laufen? Wenn ja womit bestückt? Was sind das für Teile auf den Fotos hinten links?

gruß Norbert
nein ich habe keinerlei Filter im Einsatz, abgesehen vom Lebendgestein :D , weder im Becken noch extern. Carmen hat recht, hinten links ist in der Tat ein kleiner Sander Piccolo und ein Fluval Heizstab

Gruß Stephan

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

15

Sunday, December 7th 2014, 4:46pm

vielleicht hat der rostige magnet mit seiner stoffabgabe ans wasser deinen test beeinflusst.

auch hier die empfehlung... das briareum vom riff runter. das überwuchert alles mit enormen verdrängungspotenzial.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

16

Thursday, December 18th 2014, 10:42am

Guten Morgen zusammen,

ich möchte nochmal mein Thema mit dem hohen Nitratwert aufgreifen. Nachdem ich Zweifel dran habe, dass die Tests richitg sind, habe ich etwas im Netz geforscht und bin auf einen interessanten Eintrag von Herrn Kokott gestoßen. Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich diese Aussage mal hier als Zitat einfüge. In dem Forenbeitrag ging es auch um einen Aquarianer der ebenfalls Werte von ca. 100mg angezeigt bekommt. In dem Fall wurde der Tröpfchentest von Red Sea genutzt.

Quoted

"Viele Nitrat-Tropftests funktionieren bei Vollentsalztem Wasser nicht
und zeigen dann solche Ergebnisse an. Es fehlen dann bestimmte Ionen,
die für die Funktion des test wichtig sind. Deshalb kannst Du das mit
dem roten Testergebnis nicht auf den Test schieben."
Warum ich Zweifel an der Richtigkeit meiner Messergebnisse habe begründe ich damit, dass ich sparsam füttere, aufgrund meines geringen Besatzes ( Hungern muss bei mir aber kein Bewohner ) und jede Woche einen Wasserwechsel dürchführe von mind. 10 Liter. Nach dem hohen Messwert habe ich 2x Wasserwechsel von jeweils 20 Liter durchgeführt ( bei a 45-50 Liter Nettovolumen ), dieser führte zu keinerlei Veränderung des angeblich hohen Wertes. Aus meiner Sicht hätte der Nitratwert ja nach den Wasserwechseln niedriger ausfallen müssen, da zumindest die "Suppe" verdünnt wurde - dem war allerdings nicht so. Gammelecken gibt es wie bereits oben geschrieben auch keine. Mein ansäßiger Händler nutzt die JBL Tröpfchentests. Hier erwarte ich keine Unterschiede in den Messergebnissen.

Eine Freundin meiner Frau arbeitet in einem hiesigen med. Labor. Ich habe nun mal eine Anfrage bei der Leitung gestellt, ob sie so nett wären, bzw. ob sie die Möglichkeit haben eine kleine Wasserprobe aus meinem Becken auf Nitratwerte zu testen, natürlich gegen eine kleine Spende für die Kaffeekasse. Bin mal gespannt auf die Antwort.

V.G Stephan

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

17

Thursday, December 18th 2014, 12:14pm

Hallo,
mal das vollentsalzte Wasser (also euer Osmose-Wasser) auf Nitrat getestet? Sollte doch dann auch ein so hoher Wert herauskommen oder? Weil dort ja dann mit Sicherheit die Ionen fehlen. :EVDB00~131:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

  • "NanoAquarianer78" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 11

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

18

Thursday, December 18th 2014, 1:48pm

Hallo Carmen,

im Ausgangswasser wird kein Nitrat angezeigt.

Aber nochmals, durch die Wasserwechsel die üppig waren, hätte der Nitratwert doch "normalerweise" sinken müssen, weil ja belastetes Wasser gegen unbelastetes getauscht wurde. Aber weder Salifert noch Tropic Marin weicht von den 100mg ab. Ich werd noch bekloppt mit dem Wert :dash:

Gruß Stephan

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

19

Thursday, December 18th 2014, 2:19pm

haste mal ein gesamtbild von deinem aquarium?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,507 Clicks today: 38,963
Average hits: 21,131.67 Clicks avarage: 50,478.43