You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

1

Friday, April 25th 2014, 1:33pm

Benötige Rat nach Triton Test

Hallo zusammen,

nachdem ich hier in der letzten Woche bereits gepostet hatte, dass mir meine Montis teilweise absterben, hatte ich von Sandy den Rat bekommen mit Triton Wasseranalyse. Die habe ich gemacht und halte seit heute morgen die Ergebnisse in den Händen. Die meisten Werte sind in Ordnung, einige aber halt auch nicht und da bin ich mir jetzt nicht sicher, ob ich wirklich wegen allen Alarm veranstalten muss. Ich liste hier mal die auf, die aus dem Rahmen sind:

Kupfer (CU) ist GELB mit 4 mikrogramm , Sollwert laut Triton 0,1 mikrogramm

Laut Error correction Sheet keine unmittelbare Handlung nötig, aber der Rat die Quelle ausfinding zu machen... Und nun...? Ich habe nicht die geringste Ahnung, woher das Kupfer stammen könnte... Ich benutze grundsätzlich nur selbst hergestelltes Osmosewasser mit Harzfilter hintendran.


Calcium (CA) ist ROT mit 407,1 mg, sollwert 440

Ja ok, etwas niedrig. Stelle ich mit Balling höher ein


Bor (B) ist GELB mit 2,48 mg, Sollwert ist 4,5

Muss ich da überhaupt etwas machen?


Lithium (Li) ist ROT mit 360 mikrogramm, Sollwert 200

Triton rät hier dringend zu 4 mal 10% Wasserwechsel mit deren PURE Salz, was wahrscheinlich nichts anderes ist als reines Mineralsalz, wie es auch bei Balling genommen wird. Es ist ziemlich teuer und ich frage mich ehrlich gesagt, ob ich hier so einen Stress machen muss...?


Molybdän (Mo) ist ROT mit 24,39 mikrogramm, Sollwert 12

Siehe Lithium... Gleiche Fragestellung


Jod (I) ist GElB mit 0,0 mikrogramm, Sollwert ist 60

Da frage ich mich erstens, wieso 0,0 der Warnfarbe gelb entspricht. Wann ist der Wert denn rot...? Ich habe mir Jod von Tropic Marin besorgt und dosiere seit heute nach Anleitung. Reicht das aus?


Barium (Ba) ist GELB mit 91,69 mikrogramm, Sollwert 10

Triton empfiehlt, den PO4 Adsorber zu überprüfen. Ich hatte bisher gar keinen dauerhaft im Einsatz...


Phosphor (P) ist GELB mit 30 mikrogramm, Sollwert 6
PO4 ist GELB mit 0,09 mg, Sollwert 0,02

OK, etwas hoch, aber nach meinem Wissen nicht tragisch hoch, oder? Ich habe jetzt einen PO4 Adsorber im Wirbelfilter eingesetzt, um den Wert zu senken. Wenn Barium auch vom PO4 Adsorber beeinflusst wird, sollte ich ja zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen haben, oder?


So, das war's... Für Eure Ratschläge bin ich Euch wie immer SEEEHR dankbar :-)
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

Posts: 1,983

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 704

  • Send private message

2

Friday, April 25th 2014, 1:41pm

hi stephan,

deine korallen sagen es dir am besten...;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

ANTje

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 444

Location: Bocholt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

3

Friday, April 25th 2014, 1:44pm

Hallo Stephen,

ruf doch einfach mal kurz beim Eshan an und erkundige dich.... gib ihm am Telefon deine Aqua-Nummer durch, er schaut sich deine Analyse an und beantwortet dir mit Sicherheit deine Fragen. Habe ich grade gestern auch gemacht und schwupps war ich beruhigt und weiß jetzt genau was zu tun ist ^^
Liebe Grüße
Antje


Mein Minimeer: B 60, T 70, H 55 cm, hinten auf kompletter Breite 15cm als Technikabteil abgetrennt
Technik: 1 x Tunze 6045, 1 x Hydor Koralia nano 1600, Resun S-1000, Resun-Heizer 300W, Aqua Medic AS Blue 500, Radion XR 30W

:::: HIER enstand mein Minimeer ::::

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

4

Friday, April 25th 2014, 2:01pm

Hallo Stephen,

wie du selber schreibst, stimmt etwas nicht, weil deine Koralle(n) sterben. Der Test von Triton zeigt dir jetzt mehrere Punkte an, die nicht stimmen, darum solltest du doch schon kümmern. Gerade Jod ist für die Korallen auch sehr wichtig und ein guter Ca Wert.

Es kommt jetzt nicht drauf an das du wirklich alles 100% hast... das ist auch Quatsch, aber Null Jod, ist nun mal nix im Wasser ;)

So weit ich es weis... bitte kordiert mich wenn es falsch ist... das Lithium nicht gut ist in zu hohen Konzentrationen, darum ist hier wirklich eine Handlung erforderlich .Das Barium und Lithium kann als Verunreinigungen im schlechten Salz sein.

Durch den Wasserwechsel wirst du Lithium, Molybdän und Barium senken, was auch der Sinn dahinter ist. Bei dem Triton Pure geht es darum, dass du ein sehr sehr reines Salz für den Wasserwechsel bekommst, damit nicht wieder neue Verunreinigungen ins Wasser kommen. Darum ist es schon sehr sinnvoll, da es von Triton kontrolliert wird.


Du kannst natürlich auch anders Salz kaufen und Zusätze, musst damit aber immer rechnen auch von der Qualität nicht so gute Produkte zu erwischen. Wenn du dir das Jod bei Triton kaufst und auch das Pure... dann kannst du eigentlich schon sicher sein, dass du dir nix neues einschleppst. Ich kenne mittlerweile zwei Aqauriumbesitzer die kaufen alles für Ihr Balling auch bei Triton :)

Ich würde dir es auf jeden Fall empfehlen und die Wasserwechsel machen.

Gruß
Marco

This post has been edited 2 times, last edit by "Vanles" (Apr 25th 2014, 2:03pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, April 25th 2014, 2:43pm

Hallo Stephen,

mir sind letztes Jahr meine Acropora abgestorben, weil ich Jodmangel im Becken hatte. Ein Nullwert hier sollte also nicht mit gelb, sondern wirklich mit rot dort stehen. Wenn bei Dir die SPS sterben, dann dürfte Jod dort eine wichtige Rolle spielen. Am Anfang werden die Korallen das Jod regelrecht aufsaugen, um ihren Nachholbedarf zu stillen, nach einigen Wochen geht der Verbrauch dann wieder herunter.

Dass Kupfer Gift für Wirbellose ist ist bekannt, da ist also Handeln angesagt durch Wasserwechsel.

Der Phosphat ist nicht direkt kritisch, aber er sollte auch nicht weiter steigen. Bei mir ist er ein paar Wochen über 0,2mg/l gewesen und als Folge ist meine hystrix fast komplett gestorben, jetzt kommt als Resten allmählich wieder etwas hervor.

Gruß
Sandy

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

6

Friday, April 25th 2014, 2:48pm

Hi Stephen,

Kupfer (Cu) kann aus Legierungen oder aus verunreinigten Salzen in dein Becken gelangen. Auch eine frisch installierte Kupferwasserleitung könnte eine Ursache hierfür sein. Denke aber nicht dass das in der Konzentration schädlich ist. Kann zudem in eine nicht biologisch verfügbare Form innerhalb des Beckens überführt werden.

Calzium mit 410 mg/l ist nicht weiter bedenklich!

Bormangel wird ebenfalls kein Problem darstellen.

Barium wird u.a. aus Phosphatabsorbern auf Eisenoxidbasis freigesetzt. Daher der Hinweis der Firma Triton. Ist in dem Maße auch nicht bedenklich, hier habe ich schon Becken mit viel höheren Werten gesehen, die keinerlei Probleme hatten.

PO4 aus Phosphor zu berechnen ist nicht zulässig, da es auch biologisch nicht verfügbare Verbindungen des Phosphors gibt und die ICP zwischen verfügbar und nicht verfügbar nicht unterscheiden kann! Trotzdem solltest du mal mit einem Tröpfchentest den PO4-Gehalt deines Wassers überprüfen und ggf. ein wenig Absorber einsetzen.

Jod ist wichtig! Frag mich nicht warum aber ein Jodmangel hat sich bei mir immer negativ ausgewirkt. Ich bevorzuge mein eigenes Jodmittel, da ich da die genaue Konzentration kenne und regulatorisch eingreifen kann. Wenn du das Mittel von TM nun im Einsatz hast, dann gleichst du nur den theoretischen Verbrauch deines Beckens aus. Heben kannst du den Jodgehalt damit nur mit Glück. Ich würde an deiner Stelle eine Woche lang das 1,5fache der normalen täglichen Dosierung anwenden um den Wert zu heben. Dabei die Korallen gut beobachten und ggf. früher schon zur normalen Dosierung zurückkehren. Die Lage soll ja besser werden und sich nicht verschlimmern.

Lithium ist giftig. Wie immer macht die Dosis das Gift. 360 anstatt 200 µg/l solltest du schon durch WW begegnen. Alleridngs muss die Quelle dafür gefunden werden. Verwendest du irgendwelche Spurenelement Lösungen wo Lithium drin sein könnte. Welches Meersalz verwendest du?

Ebenfalls kannst du dem Molybdän mit WW begegnen. Ob der angegebene Wert allerdings schädlich ist? Ehrlich gesagt ich weiß es nicht.

PURE Salz ist definitiv kein Mineralsalz. Dort sind nur die Mengenelemente (Na, CL, Ca, Mg, ....) drin enthalten. Die Spurenelemente und Metalle wurden weggelassen, damit man deren Überkonzentrationen effektiver entgegen wirken kann. Wenn du ein gutes Meersalz nimmst (mein Favourit ist Tropic Marin) kannst du Überkonzentrationen auch senken, aber nur langsamer, da in diesen Salzen z.B. auch Molybdän und Lithium enthalten sind.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Stephen

Intermediate

  • "Stephen" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 259

Location: Aschaffenburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

7

Friday, April 25th 2014, 7:47pm

Vielen lieben Dank erst mal an Euch alle. Ich werde morgen erst mal einen Wasserwechsel mit TM Pro Reef machen und die nächsten drei Wochenenden ebenfalls. Jod werde ich mir bei Triton bestellen, da mir bei einem Telefonat mit einem sehr freundlichen Herrn dort gesagt wurde, dass "braune" Jod Lösung eine Menge unerwünschten Kram mit ins Becken bringt.

Mal sehen, ob es dann mit meinen SPS wieder bergauf geht.
Beste Grüße

Stephen

160x60x60 --- Abschäumer: Bubble Magus Curve 7 --- Strömungspumpe: Maxspect Gyre XF-150 --- Beleuchtung: ATI LED Hybrid 4x80/4x75 --- RFP: Jebao DC-6000

nilpferd

Trainee

  • "nilpferd" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 145

Location: 21629

Occupation: Mess-Steuer und Relel-Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Friday, April 25th 2014, 9:19pm

Vielen lieben Dank erst mal an Euch alle. Ich werde morgen erst mal einen Wasserwechsel mit TM Pro Reef machen und die nächsten drei Wochenenden ebenfalls. Jod werde ich mir bei Triton bestellen, da mir bei einem Telefonat mit einem sehr freundlichen Herrn dort gesagt wurde, dass "braune" Jod Lösung eine Menge unerwünschten Kram mit ins Becken bringt.

Mal sehen, ob es dann mit meinen SPS wieder bergauf geht.
Hallo Stephen,
der Wasserwechsel sollte das Einzige sein, was du tun musst; wenn überhaupt. Auf keinen Fall sind teure einzelne Elemente nötig. Vergiss diesen Kram ganz schnell.
Montiporas wachsen auch und gerade bei etwas PO4. Den ermittelten Wert muss man hinterfragen, weil bereits auf dem Transport der Probe viel passieren kann. Ich halte solche Analysen, wie die von Triton durchgeführten eh für grenzwertig. Auf KEINEN Fall sind die festgestellten Werte, wenn sie denn richtig sein sollten, der ausschlaggebende Fakor für die beschriebenen Probleme. Das sitzt woanders.
Liebe Grüße
Martin

This post has been edited 1 times, last edit by "nilpferd" (Apr 25th 2014, 9:20pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Friday, April 25th 2014, 9:22pm

Hallo Stephen,

ignoriere den Beitrag von nilpferd besser. ^^

Gruß
Sandy

Natas01

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 355

Location: Halver

Occupation: Fahrzeugaufbereiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

10

Friday, April 25th 2014, 9:34pm

Hallo, was soll denn an "brauner" Jodlösung so schlecht sein ???
Das würde mich brennend interessieren ....
Gruß Sascha


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

Denis

Unregistered

11

Friday, April 25th 2014, 11:30pm

Vielen lieben Dank erst mal an Euch alle. Ich werde morgen erst mal einen Wasserwechsel mit TM Pro Reef machen und die nächsten drei Wochenenden ebenfalls. Jod werde ich mir bei Triton bestellen, da mir bei einem Telefonat mit einem sehr freundlichen Herrn dort gesagt wurde, dass "braune" Jod Lösung eine Menge unerwünschten Kram mit ins Becken bringt.

Mal sehen, ob es dann mit meinen SPS wieder bergauf geht.
Hallo Stephen,
der Wasserwechsel sollte das Einzige sein, was du tun musst; wenn überhaupt. Auf keinen Fall sind teure einzelne Elemente nötig. Vergiss diesen Kram ganz schnell.
Montiporas wachsen auch und gerade bei etwas PO4. Den ermittelten Wert muss man hinterfragen, weil bereits auf dem Transport der Probe viel passieren kann. Ich halte solche Analysen, wie die von Triton durchgeführten eh für grenzwertig. Auf KEINEN Fall sind die festgestellten Werte, wenn sie denn richtig sein sollten, der ausschlaggebende Fakor für die beschriebenen Probleme. Das sitzt woanders.
Liebe Grüße
Martin

Hallo, bitte begründe doch mal deine ganzen Aussagen hier. Aber stichhaltig bitte!!!! :this:

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Saturday, April 26th 2014, 8:03am

Hallo,
die bekannte Betaisodona Lösung (in der grünen Flasche) enthält unter anderem ein Spermazid, Phosphat in Form eines Abführmittels, Alkohol und noch anderes.
Auch wenn die ins Becken gegebenen Dosierungen sehr niedrig sind, ist es doch eine Überlegung wert, ob man dies wirklich haben möchte.
lg
Beate

DenisK

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 258

Location: Dörverden

Occupation: Sevicetechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 64

  • Send private message

13

Saturday, April 26th 2014, 12:05pm

Also ich muss dann mal Jörg (sangokai) fragen was da in seinem chem ioF drin ist, ist ja auch braun.Muss ja dann schlecht sein :EVC471~119:
Gruß Denis


Becken 200x80x60
Pacific Sun Pandora R2+ 4x135LED/4x80W T5
ATB Medium Size mit regulierbarer DC Pumpe
1x MP 40 QD
Maxspect Gyre XF 350
Pumpe 10,0m³
Technickbecken 100x50x50 davon 50% Algenrefugium

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

14

Saturday, April 26th 2014, 1:01pm

Hi,

das steht auf der Flasche drauf. Ich arbeite nur mit einer Lugol-basierten Jodlösung!

Jörg

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,424 Clicks today: 27,682
Average hits: 21,217.75 Clicks avarage: 50,511.17