You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, April 20th 2014, 12:52pm

Die wichtigsten Wasser Tests

Hallo Freunde,was wären für den Anfang die wichtigsten Wasser Tests? (Testsets)


Grüße

Frank alias rheinlandgangster :EVC471~119:

ThorstenBrina

Intermediate

Posts: 434

Location: Sinzheim

Occupation: Fliesenleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

2

Sunday, April 20th 2014, 1:03pm

KH,NO3,PO4,Calcium, Magnesium

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Sunday, April 20th 2014, 1:10pm

Hallo und Dank.wie würde die dann heißen wenn ausgeschrieben?Bin ja Neuling!

ThorstenBrina

Intermediate

Posts: 434

Location: Sinzheim

Occupation: Fliesenleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

4

Sunday, April 20th 2014, 1:12pm

Karbonathärte,Phospat,Nitrat,Calcium,Magnesium

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

5

Sunday, April 20th 2014, 1:13pm

Hi,also Karbonathärte,Phosphat,Nitrat,würde aber noch nen Ammonium und Nitrittest dazu nehmen,für den Anfang,Calcium und Magnesium wurde ja schon geschrieben.

Gruß Micha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

ThorstenBrina

Intermediate

Posts: 434

Location: Sinzheim

Occupation: Fliesenleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

6

Sunday, April 20th 2014, 1:16pm

Ammonium und Nitrittest habe ich nicht genannt, da das einmal der Händler messen könnte, anschliesend vergammeln die Tests nämlich im Schrank :EV6CC5~125:

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Sunday, April 20th 2014, 1:17pm

Prima danke euch recht schön.Jetzt nur noch mich entscheiden von welcher Firma,soll ja nicht allzu Teuer werden.

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Sunday, April 20th 2014, 1:18pm

Ach ja,wie oft Testet man den in der Woche?

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

9

Sunday, April 20th 2014, 1:18pm

Dann kannst du ja Salifert oder Gilbert nehmen,dazu am besten eine Referenz zum gegenchecken der Tests,sind glaube mit am günstigsten.
Gruß Micha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, April 20th 2014, 1:23pm

Hier ist ein Link auf eine gute Beschreibung der Einfahrphase:
Erstbesatz in der Einfahrphase

Ganz am Anfang sind die wichtigsten Werte:
-Temperatur (24-27°)
- Ammoniak (sollte nicht nachweisbar sein)
- Nitrit (kleiner 0,2mg/l)
- Salzdichte (1,023g/l)

Danach kommt dann die Zusammensetzung des Salzes mit Massenelementen für die Versorgung der Korallen. Diese ändern sich mit dem Verbrauch und durch Wasserwechsel:
- Magnesium (Mg) (1250-1400mg/l)
- Kalzium (Ca) (380-480mg/l, Optimum 440)
- Karbonathärte (-OH) (6-10, Optimum 8)
- pH-Wert (H+) (7,9-8,4, Optimum 8-8,2)

Dazu dann noch die Nährstoffe, die nachweisbar, aber nicht zuviel vorhanden sein sollten. Diese werden meist über das Futter eingebracht:
- Nitrat (NO3) (1-20mg/l, je nach Korallen)
- Phosphat (PO4) (0,015-0,1 mg/l, je nach Korallen)

Gruß
Sandy

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

11

Sunday, April 20th 2014, 1:28pm

Danke Sandy,besser kann man es nicht Erläutern. :EVERYD~313:

Gruß Micha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Sunday, April 20th 2014, 1:28pm

Frage und was macht man wenn 1 oder auch 2 Werte nich stimmen?

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Sunday, April 20th 2014, 1:33pm

Man macht keine Panik und ändert die Werte schön langsam in die richtige Richtung. Konstante Werte sind das Ideal, deshalb sollten auch alle Änderungen schön langsam erfolgen.

Gruß
Sandy

  • "rheinlandgangster" started this thread

Posts: 65

Occupation: Fischjockey

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Sunday, April 20th 2014, 1:37pm

Ach so,dann bleiben wir da einfach ma ganz locker.So viel Tests aber eigentlich regelt sich alles von ganz alleine.Prima! :12_small35: :EVADB5~117:

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Sunday, April 20th 2014, 3:06pm

Na, so würde ich das nicht beschreiben. Es regelt sich nämlich gerade in kleinen Becken gar nichts von alleine! Aber die Gefahr, durch zu starke Veränderungen der Wasserwerte die Biologie komplett über den Haufen zu werfen ist sehr groß.

Die Möglichkeiten dafür sind endlos: etwas zu viel gemörtelt oder Korallenkleber reichlich aufgetragen: Becken kippt. Mal etwas zu viel Natriumdihydrogenkarbonat ins Becken gekippt, um den kH zu erhöhen: Sprung um mehrere Grad und die Garnele geht hops. Etwas zu viel Futter und Nitrat und Phosphat gehen durch die Decke, die SPS werden braun und sterben dann einfach.

Trotzdem ist es das absolut wichtigste, nicht in Panik zu geraten. Denn verschlimmbessern ist einer der häufigsten Fehler, mit denen ein Becken dann endgültig ruiniert wird.

Gruß
Sandy

Scholle

Trainee

Posts: 191

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Sunday, April 27th 2014, 3:45pm

Wenn jetzt ein Wert nicht passt, Womit ändere ich ihn denn dann ? Mit einem Wasserwechsel ? Oder gibt es da Präperate die ich hinzu geben muss?
Wenn ja , wie heißen die denn und woher weiß ich was ich bei welchem Mangel hinzu geben muss :doofy: ?
Ich bin ja auch absoluter Neuling...

Edit Fragt : Ich habe gerade gelesen das Man sein gestein am besten verkleben soll, damit nichts verrutscht wenn man mal das Becken Putzt oder etwas rausnehmen muss. Kann ich das Lebendgestein vor dem Ersten ansetzen verkleben , oder lieber nicht ? Ich denke jetzt nämlich daran, sollte ich eine Glasrose bekommen müsste ich ja gleich den ganzen LG Klumpen zum entfernen aus dem Becken nehmen und da skann doch nicht gut sein, oder ?
Andererseits lese ich gerade "Erstbesatz in der Einfahrphase" von der_schlupp nun steht dort geschrieben das die Einsiedlerkrebse aber ganz gerne die Steine umschmeißen wenn diese niht geklebt sind...

This post has been edited 1 times, last edit by "Scholle" (Apr 27th 2014, 3:54pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Sunday, April 27th 2014, 4:01pm

Unterschiedlich, je nachdem, ob etwas zuviel oder zuwenig ist, ob es ein Massenelement oder ein Spurenelement ist. Zuviel wird mit mehr oder weniger großen Wasserwechseln ausgeglichen oder, indem es mit der Zeit abgebaut wird. Auch ein Mangel an Massenelementen kann mit passenden Wasserwechseln ausgeglichen werden.
Meist hat man aber eine Methode, wie diese Elemente laufend ergänzt werden (Dosierpumpen für Balling/Triton etc. oder Kalkreaktor) und passt hier die Dosierung an, um den gewünschten Wert fließend und langsam anzusteuern. Hauruck hat bei Meerwasser nichts zu suchen.

Spurenelemente wie Strontium oder Jod werden meist mit kleinen Zugaben erhöht. Nährstoffe wie Nitrat können hauptsächlich über die Abschäumung mehr oder weniger entnommen werden, Phosphat und Silikat auch über entsprechende Absorber gesenkt werden. Ein zuwenig an Nährstoffen beseitigt man meist mit etwas mehr Fütterung oder auch über regelmäßige Zugaben von Nährstofflösungen, wenn Fütterung nicht so sinnvoll ist.

Die Dekoration sollte schon so gesetzt sein, dass die Einis sie nicht auf einem Spaziergang niederrumpeln. Glasrosen z.B. kannst Du entweder in Maßen wegspritzen oder einen Freßfeind die die Berghia-Schnecke oder die Kuekenthali-Garnele einsetzen. In größeren Becken gibt es auch Fische wie Falterfische und Feilenfische, die unter anderem auch an Glasrosen gehen.

Gruß
Sandy

This post has been edited 2 times, last edit by "Flipper" (Apr 27th 2014, 4:04pm)


Scholle

Trainee

Posts: 191

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Sunday, April 27th 2014, 7:06pm

Ich habe jetzt das Salifert Profi Test Phosphat und ein Tropic Marin Expert Testset Meerwasser ( pH-,KH-,Nitrit-,Nitrat-,Amoiniaktest) bestellt. Ich glaube damit sollte alles wichtige für den anfang abgedeckt sein ?

MfG Olli

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

19

Sunday, April 27th 2014, 7:11pm

Hi,ja das sollte reichen,wenn die ersten Korallen einziehen noch Calcium und Magnesiumtest weil ja dann auch richtige Verbraucher drin sind
,damit du weißt was du vielleicht nachdosieren musst.

Gruß Micha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,431 Clicks today: 32,160
Average hits: 21,138.94 Clicks avarage: 50,458.03