You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

1

Wednesday, March 26th 2014, 12:16am

Zwischenbericht Triton

Ich habe im Selbtsversuch seit ca. 10 Wochen Triton im Einsatz. Während ich recht schnell gute Wachstumserfolge feststellen konnte und meine Algen im Refugium explodierten, musste ich vor 1 Woche die Dosierung pausieren:

Zunächst einmal musste ich eine sehr hohe Dosierung vornehmen, um den KH Wert überhaupt auf 8 halten zu können. Das machte die Sache schon recht teuer. Es wird ja empfohlen die Dosierung zu verdoppeln, wenn der KH pro Tag um 1 dkH fällt.

Vor ca. 2 Woche traten hellbräunliche Beläge auf dem Bodengrund auf, die sich unter dem Mikroskop nicht eindeutig zuweisen ließen, tendenziell aber Goldalgen ähnlich waren. Gefühlsmäßig sieht das nach einer Überdosierung von Spurenelementen aus und derzeit unterstelle ich, dass die gleiche Dosierung aller Elementz bei nicht funktioniert.

Nachdem ich jetzt die Dosierung seit ca. 1 Woche eingestellt habe und klassische Ballingdosierung nutze, werden die Beläge grau bzw. verschwinden.

Ich werde jetzt eine Wasserprobe einreichen, um zu erfahren, was los sein könnte.

Ich schreibe das hier, damit andere Leute mit ähnlichen Erfahrungen sich bitte melde .

Flodder

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 315

Location: Grevenbroich

Occupation: Walzenschleifer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, March 26th 2014, 1:15am

Hi Timo,
wie groß ist dein Becken und wieviel hast du dosiert?
MsG Stephan

Planung 600 Liter Becken

Möge die Einfahrphase mit euch sein!

Becken 120x80x65 aus Weissglas Standzeit 14.11.2013

Denis

Unregistered

3

Wednesday, March 26th 2014, 6:27am

Wo steht denn, das man die Doaierung verdoppeln soll, wenn die KH fällt? Als meine schnell runter ging hab ich die Dosierung täglich erhöht bis sie stabil blieb. Tägliche Messungen sind dann selbstverständlich.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Flodder

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 315

Location: Grevenbroich

Occupation: Walzenschleifer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, March 26th 2014, 7:15am

Wo steht denn, das man die Doaierung verdoppeln soll, wenn die KH fällt? Als meine schnell runter ging hab ich die Dosierung täglich erhöht bis sie stabil blieb. Tägliche Messungen sind dann selbstverständlich.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Das steht so im Triton Manual.

"Fällt diese z.B. um 1dKH pro Tag, dosiert man am besten die doppelte
Menge. Fällt sie z.B. um 1dKH in der Woche, erhöht man die Dosierung um 20%."
MsG Stephan

Planung 600 Liter Becken

Möge die Einfahrphase mit euch sein!

Becken 120x80x65 aus Weissglas Standzeit 14.11.2013

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

5

Wednesday, March 26th 2014, 9:54pm

540l, 180 ml/ elementz

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

6

Wednesday, March 26th 2014, 10:02pm

das is nicht grad wenig ...

eigentlich ist triton für große becken gewesen ...
iwie wird es aber je größer desto unrentabler ...

ich hab im moment 20ml oder so
da hält son 10L pott schon ne ganze weile

bei 180ml pro tag je elements hält das leider nur 55tage bei 10 Litern
bei ~45€ für die elemetzs sind das 20€ je monat betriebskosten

was würde wasser + salz kosten ?
Dirk

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Wednesday, March 26th 2014, 10:38pm

Hi Dirk,

ich sehe das gelassener: grob 500ml pro Tag entspricht etwa 60 Cent pro Tag. Dann bist Du im Monat bei etwa 20 Euro an Kosten. Da hier schon der größte Teil der Spurenelemente drin ist finde ich das akzeptabel. Da das ganze dazu noch weitgehend automatisch läuft (abgesehen von Elementz nachfüllen und Rückkanal leeren) bekommt es den Faulenzerbonus. 8)

Da ist meine Stromrechnung für das Becken schon ein ganz anderer Faktor. :blackeye:

Gruß
Sandy

Flodder

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 315

Location: Grevenbroich

Occupation: Walzenschleifer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Thursday, March 27th 2014, 2:33am

Da bin ich mit Sandy einer Meinung.
Wir geben hunderte wenn nicht sogar tausende von Euro's für Becken, Beleuchtung, sonstige Technik und Tieren aus. Aber wenn es um die Versorgung der Bewohner in unserem kleinen Biotop geht möchte man dafür so wenig wie möglich ausgeben.

Ich fahre Triton von Anfang an und werde auch dabei bleiben. Allein schon der geringere Aufwand und die dadurch gesparte Zeit sind es mir Wert. Vom Erfolg ganz zu schweigen.
MsG Stephan

Planung 600 Liter Becken

Möge die Einfahrphase mit euch sein!

Becken 120x80x65 aus Weissglas Standzeit 14.11.2013

Metathron

Beginner

Posts: 49

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

9

Thursday, March 27th 2014, 9:10am

Kann mich dem nur anschließen. Was hat man nicht früher alles gekauft? Gute Ca-,Mg-Tests Pro-Reef Salz, hier noch ein Wässerchen, da noch Amino´s und dann noch ständig Wasser anrühren, rumpanschen, absaugen und den inneren Schweinehund besiegen "Doch du machst heute einen Wasserwechsel". Und dann hängt man doch wieder beim Balling.......und wieder messen, abwiegen, zusammenrühren.....und immer die Ungewissheit: Ist das Ballingsalz auch rein oder hab ich ne verunreinigte Charge bekommen.

Ne da ist mir die Zeit doch wichtiger....kann doch viel besser nutzen.....
VG René

• 130x60x60 468l • TB 220l inkl. Algenrefugium • AquaSunlight 2x150W BLV 16.000K 2x54W T5 Osram LF067 Blau • ATB Small Size Skimmer • Tunze 6205 • Tunze 6055 • Tunze 6025 (tuned) • ATB Airstar 6000 als RFP • GHL Profilux II ex • GHL 4er Dosierpumpe • Korallenversorgung mit der Triton-Methode •

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

10

Thursday, March 27th 2014, 9:38am

Hallo,

ich fahre seit 2 Jahren mit Triton. Und das ohne Probleme. Und bei einem Verbrauch von 110 ml pro Elementz kann ich auch nicht über die Kosten mosern. Und wie heißt es doch so schön: "Never change a running system".

Natürlich darf man nicht glauben, dass nie etwas schief gehen kann. Aber wo passiert das nicht? Soll ich dann deshalb wechseln. Nö, das werde ich nicht. Triton funktioniert; die Methode ist einfach und der Zeitaufwand ist sehr gering. Das hat mich von Anfang an überzeugt.

Gruß Michael
Gruß
Michael 8)

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Thursday, March 27th 2014, 12:04pm

Wie sauber ist denn dein Nachfüllwasser Timo ?

Also 200 ml Elementz finde ich nun auch nicht so sehr viel ... verbrauche bei meinem Becken zur Zeit knapp 250 ml und habe keine großen Korallen sondern eher wachsende Ableger.

LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

12

Thursday, March 27th 2014, 6:13pm

Wir haben hier sehr sauberes Wasser und im kleinen Yasha verwende ich ausschließlich Leitungswasser. Im großen Becken nutze ich einen Zwei-Säulen Vollentsalzer seit über einem Jahr der vor einigen Wochen frisch regeneriert wurde. Silikat kann ich daher ausschließen , auch was die mikroskopischen Aufnahmen zeigen sieht nicht nach Kieselalgen aus.

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

13

Thursday, March 27th 2014, 7:32pm

Ich würde noch bitten, hier keine Grundsatzdiskussion über Triton zu starten, mir geht es einzig darum, rauszufinden, ob und inwiefern die bei mir auftretenden Beläge mit Triton zusammenhängen und was dagegen zu tun ist und noch mehr interessiert mich, ob andere ein ähnliches Phänomen beobachten konnten.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Thursday, March 27th 2014, 7:40pm

Hi Timo,

mir ist das zumindest bisher nicht bekannt. Interessant wäre es natürlich zu bestimmen, was für Beläge das eigentlich sind. Kannst Du unter dem Microskop etwas erkennen oder mal ein Microskop-Foto davon posten?

Gruß
Sandy

AlpA

...Werther´s echter...

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.tr

Posts: 580

Location: OWL NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Thursday, March 27th 2014, 8:50pm

Hi,
sicher kein hilfreiches Posting.....und auch nicht böse gemeint....

Aber ich verstehe nicht ganz, was du in deinem 1. Posting mit "Selbstversuch..." meinst?

Grüsse,
AlpA
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mein freistehender Würfel.......
** Ich bin Glasrosen- und Tubellarienfrei **

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

16

Friday, March 28th 2014, 12:45am

In einem anderen Posting vor einigen Monaten habe ich erklärt, dass ich die Sangokai+Balling und Tritonmethode für mich testen möchte um für mich persönlich zu entscheiden, was mir besser gefällt und ggf besser funktioniert.

Sangokai hatte ich drei Monate dosiert und dann allmählich auf Triton umgestellt. Daher der Begriff Selbstversuch.

In der Sangokaiphase gab es keinerlei Probleme und ich würde gerne versuchen rauszufinden, ob die derzeitigen Beläge eine andere Ursache als Triton haben.

Als Problem will ich das gar nicht darstellen, da es sich noch im Rahmen hält und auf dem Rückmarsch ist, aber ich möchte es nicht zu einem Problem werden lassen.

Fakt ist : Sangokai hat funktioniert, gute Ergebnisse geliefert, Triton ist sau bequem und hat auch gute Ergebnisse geliefert bis auf den derzeitigen Status.

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

17

Friday, March 28th 2014, 6:21am

Ich hatte ja auch einen ..kleinen GAU als ich mit sango angefangen hatte und dann auf triton umgestellt hab.

Anfangs kamen nur kleine beläge...
Die dann auftretende cyabo/dino/goldalgen plage hatte bei mir einiges angegriffen.
Was es genau war kann ich nicht sagen. Habe kein Mikroskop hier.

Da mein Becken noch ziemlich jung war fing sich das ganze nicht wieder.


Bei der Dosierungsfindung gehe ich langsamer vor.
Laut triton darf man doppelt reinkippen...

Damit werden aber spuris auch stark erhöht.
Ich halte mich da an die langsamere Methode..

Ausgehend von der startdosierung immer nur Max 10% mehr und dann 2-3 Tage warten.
Ich hatte anfangs auch kh 6...
Bin erst über 3 Wochen zu kh 7,7 gekommen.
Dirk

Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

18

Saturday, March 29th 2014, 10:50pm

So letzter Versuch für mich. Beläge sind wieder weg, werde Tritondosierung wieder aufnehmen, bin gespannt was passiert.

In einem anderen Thread wird berichtet, dass der Anwender Probleme hat, wie ich auch, den KH Wert stabil zu halten und er hochdosieren musste was dann zu einem CA Wert von 520 führte.

saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

19

Saturday, March 29th 2014, 11:07pm

Versuch mal langsam dich dem kh zu nähern....
Also +/- 10% Schritte
Hatte auch festgestellt das die schnelle kh Messen + reinkippen methode komische Effekte nach sich zieht
Ist nicht überall so....
Aber jedes Becken ist eben anders

Ebenso hatte der jbl Test nur mist angezeigt....
Der salofert Test liegt da besser ....
Jbl ging ab kh 7 nur langsam hoch ..
Zeigt der jbl 8 an waren es laut salifert >10
Kein Plan warum....

Die referenz zeigte der jbl aber mit knapp 7 richtig an
:pillepalle:
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "saddevil" (Mar 29th 2014, 11:11pm)


Timo

Tech Admin

  • "Timo" started this thread

Posts: 911

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

20

Saturday, March 29th 2014, 11:11pm

Das hab ich ja nie so gemacht. Habe KH Wert Anpassungen immer langsam gemacht.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,070 Clicks today: 17,806
Average hits: 21,131.54 Clicks avarage: 50,479.93