You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, February 28th 2014, 11:18pm

Mir fehlt ein wenig das verständnis?!? Benötige Hilfe bei Wasseraufbereitung.

Hallo Leute,

sorry für die vermeintlich dumme Frage aber irgendwie verstehe ich so ein paar (für euch einfache Sachen) noch nicht so ganz.

Kurz zur Erklärung.

Ist Zustand:
Ein 30l MW Aquarium komplett von einem befreundeten Händler erhalten. NoName?!? DoPhin PS 2012 steht auf dem Skimmer.
Ist eingefahren, ein paar verschieden Anemonen, zusätzliche kleine Strömungspumpe, Schnecken und Einsiedler + die obligatorischen Borstenwürmer, Feuranemonen und Mini Seesterne...

Haben will Zustand:
SERA Biotop Cube 130 inkl. Unterschrank. Kann ich komplett als Set neu für 200,-€ erhalten (Superpreis würde ich sagen) und für mich relativ wichtig, die überschaubaren Stromkosten. Bei 100,-€ Strom p.M. dreht mir meine Frau den Hals zu ;) 800l oder mehr sind zwar sehr schön aber leider viel zu teuer + fehlender Platz.

Aber gut, genug geschwafelt...

Wenn ich mir das Sera Set kaufe, kann ich wie zuvor auch fertiges MW von ihm erhalten (aus seiner Anlage) Ich möchte aber nicht immer davon abhängig sein.
Nachdem was ich so gelesen habe kann ich zB destilliertes Wasser im Baumarkt kaufen, mit entsprechendem Salz anrühren und ab ins Becken beim 2 wöchigen Wasserwechsel. Oder "kaltes" Leitungswasser mit Salz ansetzen und danach erwärmen, bevor es ins Becken kommt, richtig?
Wobei Leitungswasser nie eine gute Wahl ist laut etlichen Berichten...es geht mir erstmal nur um das Verständnis ob und wie es geht/gehen kann.

So, nun die Osmoseanlage :S Was mache ich damit? Kommt die an den Filter vom Sera Becken? Ne, oder doch?
Ich glaube (nach einigen Berichten) das so verstanden zu haben das die Osmoseumkehranlage an meinen Wasserhahn kommt und die mir quasi destilliertes Wasser zubereitet, auch falsch? ?( Bin glaube ich zu "plöt" dafür ;)
Wenn das so ist, da steht ja immer bei, für 120 Liter oder 280 Liter Aufbereitung. Dann geht das doch mit dem konstanten Kreislauf gar nicht.

...und noch kurz. Da steht bei Inhalt: Sera UV Klärer 5 Watt. Ich dachte immer das sei eine Röhre mit UV Licht und zwei Wasseranschlüssen. Wo sitzt das Teil denn bei dem Sera Becken? Konnte auf keinem Bild/Detailzeichnung das Teil entdecken?!?
Das heisst doch dann (wenn der Klärer im Filter fest verbaut ist) das man das Becken aufgrund der Bauform nicht mit einem "normalen" UV Klärer ausstatten kann, oder?

Ich habe schon etliche Antworten gefunden, betreffend Pumpe, Licht etc. aber die beiden Dinge nagen noch an mir.

Würde mich über ein wenig Hilfe freuen.

Schönen Gruß
Andreas
Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Friday, February 28th 2014, 11:33pm

Hallo Andreas,

das Problem beim Meerwasseraquarium ist, dass dort Wasser verdunstet, das dann wieder nachgefüllt werden muss. Dieses Wasser ist reines Wasser, da das Salz dabei nicht mitverdunstet. Wenn Du zum Nachfüllen des Verdunstungswassers ungefiltertes Wasser aus der Leitung nimmst, dann reichern sich im Laufe der Zeit unerwünschte Stoffe an. Außerdem sind im Wasser je nach Standort auch mehr oder weniger Nährstoffe drin, die wir eigentlich nicht wollen: Nitrat, Phosphat, Silikat.

Deshalb wird das Trinkwasser durch eine Osmoseanlage gereinigt, so dass diese Stoffe nicht ins Aquarium kommen. Je nach Art des Wasserklärwerks und der Umgebung hast Du brauchbares bis absolut ungeeignetes Wasser in der Leitung. Meist gibt es eine Analyse des Trinkwassers zum Nachlesen im Internet.

Die Umkehr-Osmoseanlage ist also kein Teil des Aquariums, sondern dient zur Erzeugung von Reinwasser.

Den UV-Klärer würde ich erst mal weglassen. Den brauchst Du nur, wenn z.B. eine Bakterien- oder Planktonblüte das Wasser sehr milchig aussehen lassen und die Gefahr besteht, dass das Aquarium kippt oder bei sehr empfindlichen Fischen wie dem Weißkehldoktor.

Gruß
Sandy

AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, February 28th 2014, 11:39pm

Hallo Sandy,

und danke für deine Hilfe.

Das heisst also die Umkehr-Osmoseanlage (zB eine einfache/kleine für 40,-€) kommt dann nur bei Bedarf an meinen Wasserhahn wenn ich das Wasser für das MW Becken "fertig" mache um mir zB teures destilliertes Wasser zu sparen, richtig?

Ich habe was zu unserem Trinkwasser gefunden:
Auszug Stadtwerke Iserlohn:

Abschließend bleibt festzustellen, dass das in Iserlohn zu beziehende Trinkwasser mit
Nitratgehalten zwischen 13 mg/l bis 21 mg/l bedenkenlos zur Herstellung von
Säuglingsnahrung verwendet werden kann.

Ist aber wenn ich das richtig gelesen habe, für MW nicht gut genug...

Schönen Gruß
Andreas

Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

kickers

Intermediate

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Saturday, March 1st 2014, 12:31am

Ich würd eine Osmoseanlage anschaffen, egal was die Wasserwerte auf irgendeiner Homepage sagen. Im Idealfall hängt ein Silikatfilter hintendran (ohne den ist meist noch Rest-Silikat im Wasser, was hinterher zu intensiveren oder längeren Algenprobleme führen kann).

Mit Reinstwasser hast Du eine sonst schwer einzuschätzende Problemquelle von vornherein komplett ausgeschlossen. Für ein 30L Becken kannst Du dir ja vielleicht ein lebensmittelechtes Fass ("Gärfass") für ein paar Euro in den Keller stellen und dort Dein Salzwasser lagern. So kannst du die Osmoseanlage bei längerem Nichtgebrauch vielleicht wirklich abbauen. Ob das basteltechnich einen Sinn macht, käme dann aufs Modell an bzw. darauf, wie Du sie anchließt.

Grüße,
Christoph

AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Saturday, March 1st 2014, 12:38am

hmm...OK. Danke dir.

Dann mache ich mich mal in diese Richtung schlau, welche Osmose Anlage, wie befestigen/nutzen etc.
Fest steht, wenn schon, dann auch so eine Osmose Büchse, um, wie du schon geschrieben hast, die Wasserfaktoren auszuschliessen.

Schönen Gruß
Andreas
Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

David83

Trainee

Posts: 127

Location: Neuss

Occupation: Serviceberater Kfz.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Saturday, March 1st 2014, 1:04am


Das heisst also die Umkehr-Osmoseanlage (zB eine einfache/kleine für 40,-€) kommt dann nur bei Bedarf an meinen Wasserhahn wenn ich das Wasser für das MW Becken "fertig" mache um mir zB teures destilliertes Wasser zu sparen, richtig?





Kein Leitungswasser ist "pur" gut genug für Meerwasser.

Aber definiere bitte mal teures destilliertes Wasser. Ich weiß ja nicht wo du deins kaufst, aber in unserem Baumarkt kostet der Liter 0,34€ umgerechnet. Osmosewasser kostet in unserem Zoo&Coo pro Liter sogar nur 0,30€. Für den wöchentlichen Teilwasserwechsel und Verdunstung kommt man dann auf ~3,40€ bei 100L. Sogar noch fraglich ob man je nach Besatz überhaupt regelmäßig einen kleinen Wasserwechsel macht.

Bei einem 130L (brutto; eher 100L netto) Becken kommt bestenfalls eine +/- 0 Rechnung bei rum, wenn du eine Osmoseanlage kaufst und dein Wasser herstellst. Bei großen Becken lohnt sich das eher. Bedenke das du Geld für Filter ausgibst und mindestens die doppelte Menge (oder dreifache?) Leitungswasser verbrauchst.

Und grade wenn du wert auf gutes Wasser legst, würde ich nicht unbedingt zur billigsten Anlage greifen die verfügbar ist. Preislich düfte die Anschaffung eher gen 60€ tendieren.
Mein 64L Mini Riff-Aquarium
Opti White Verglasung, MarineReefLed Beleuchtung, Tunze 6015, ohne Abschäumer, Sangokai nanoriffe Edition

This post has been edited 3 times, last edit by "David83" (Mar 1st 2014, 1:11am)


Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

7

Saturday, March 1st 2014, 6:50am

Kein Leitungswasser ist "pur" gut genug für Meerwasser.


gut wissen das alle meine Becken nicht :EV16C9~132:

Nachdem was ich so gelesen habe kann ich zB destilliertes Wasser im Baumarkt kaufen, mit entsprechendem Salz anrühren und ab ins Becken beim 2 wöchigen Wasserwechsel. Oder "kaltes" Leitungswasser mit Salz ansetzen und danach erwärmen, bevor es ins Becken kommt, richtig?


Du musst erst das Wasser auf 24°C bringen, sonst fällt dir das Salz aus! also erst erwärmen, dann aufsalzen, nach vollständigem auflösen des Salzes kann es fürs Becken benutzt werden. Ich hab einen 20lt Eimer, indem das Wechselwasser reinkommt, mit einer Umwälzpumpe und einem Heizstab ****. die Umwälzpumpe sorgt dafür, dass sich das Salz auch auflöst und nicht nur am Boden rumlümmelt

**** muss es mal schneller gehn mit dem Wasser erwärmen, nehm ich einen Tauchsieder zum aufwärmen. Aber diesen nicht einhängen, sondern in der Hand halten und die Temp. des Wassers dabei dauernd messen! - geht dann plötzlich sehr schnell ! die Umwälzpumpe dabei laufen lassen.
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.

This post has been edited 1 times, last edit by "Doris" (Mar 1st 2014, 6:56am)


Tankard

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

8

Saturday, March 1st 2014, 7:58am

Sind die Salze so schlecht geworden? Damals (bei meinem letzten Becken vor 5Jahren) war der einzige Grund Wechsel Wasser zu erwärmen das Messen des Salzgehaltes mittels nicht kompensierter Messmethode. Das Salz hat sich auch so nur mit Umwälzpumpe sauber aufgelöst. Und im Becken machen 5% Wasserwechsel keinen Tempwechsel.

Du hast es schon gut auf den Punkt gebracht...wenn Du Reinstwassrer für das Becken nutzt, kennst Du den Ausgangspunkt und kannst besser kontrollieren was rein kommt. Bei Leitungswasser ist das halt ein Überraschungsei.

Aqua dest aus dem Baumarkt ist auch manchmal eine Mogelpackung...Zoofachgeschäft mit Vollentsalzer ist da besser.

LG Christian

This post has been edited 1 times, last edit by "Tankard" (Mar 1st 2014, 8:00am)


AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Saturday, March 1st 2014, 1:11pm

Ich liebe Foren wo sich viele nette Leute an einem Beitrag voller Leidenschaft beteiligen :)

Also für meine kleine Pfütze (30L) nehme ich alle 14 bis 20 Tage knapp 8L bis 10L MW vom Händler und ich habe immer ein "sera marin reef salt" Paket hier liegen für Notfälle (für 2x 20L) Feiertag, Sonntage etc. Man(n) oder Frau weiß ja nie ;)

Was mich nervt, der Händler ist ein netter Kerl den ich schon jahrelang kenne und er gibt sich auch mühe und scheint recht ehrlich zu sein aber MW ist auch für ihn relatives Neuland und er denkt immer er wisse alles...Bis jetzt war nahezu jede seiner Aussagen falsch oder sogar fahrlässig in Bezug auf Besatz oder Symbiose in einem MW Becken.
Einzig das ich dieses tolle Becken für wenig Geld erhalten kann führt mich noch zu Ihm.

Aber erstmal muß ich noch mehr Zeit mit lesen und lernen verbringen ;)

Schönen Gruß und schönes Wochenende euch allen
Andreas
Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

kickers

Intermediate

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, March 2nd 2014, 10:25pm

Also zum Thema "Osmosewasser ausm Zooladen":

Ich hatte die letzten Tage vor meiner Lebendsteinlieferung einen tierischen Engpass an Osmose- bzw. Salzwasser und bin dann, weil meine Anlage zu wenig Leistung für die kurze Zeit hatte, mit meinen Fässern zum Zoo & Co gefahren. Glücklicherweise hatte ich sicherheitshalber meinen Leitwertmesser mitgenommen und vor dem Abfüllen erst mal aus deren Hahn gemessen. Von wegen Reinstwasser. Ich kann nicht sagen was den Leitwert dort so hoch getrieben hatte, Fakt ist aber, *irgendwas* war es, was in Reinstwasser eben nicht reingehört.

Auf eine Mail an die Filiale (das sind Frenchising Läden, das muss also nicht überall das gleiche sein) wurde mir voller Ungläubigkeit erklärt, was die da für eine Riesen-Anlage haben und dass sie sich das überhaupt nicht vorstellen können usw. usf.

Das Wasser aus (m)einer Osmoseanlage mit Silikatfilter hat einen Leitwert von höchstens 0,0. Punkt. Deswegen hat sich das Thema "Osmosewasser vom Zoogeschäft" bei mir grundsätzlich erledigt.

Grüße,
Christoph

R-Line

Intermediate

Posts: 440

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Sunday, March 2nd 2014, 10:57pm

Ich kaufe mein Osmosewasser wöchentlich beim Kölle Zoo für 2,90€ pro 10l und bin sehr zufrieden. Leitwert ist gegen Null und gefiltert wird mit Rowa Filter. Das reicht für einen Wasserwechsel und zum Auffüllen vom verdunsteten Wasser.
Pro Monat sind das gerade mal 12€, also recht überschaubar :)
Greetz from Munich
Serkan
_________________

Dennerle Marinus 60 (Start: 09.11.12 - 13.05.2013)
Aqua Medic Blenny (Start: 13.05.2013)

AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Monday, March 3rd 2014, 6:36pm

Danke euch nochmal für die Hinweise und Tips.

Allerdings trifft eine Änderung ein:

Das SERA 130 habe ich abgehakt.
Stattdessen kommt am Wochenende ein JUWEL LIDO 120 inkl. Röhren und Skimmer zu mir.
Ich zahle auch dafür nur 200,-€

Optisch fand ich zwar die abgerundeten Kanten des SERA schöner aber platztechnisch ist das JUWEL Becken wesentlich vorteilhafter für meinen Stellplatz.

Wenn da > Updates ;)


Schönen Gruß
Andreas
Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

AMG Design

-=Riffglotzer=-

  • "AMG Design" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 119

Location: nähe Dortmund

Occupation: IT Systemtechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Monday, March 3rd 2014, 8:08pm

NACHTARG: Wollte editieren, geht aber nicht ?!?

Ein ortsansässiger Aquarist hat mir eben erzählt das er seit Jahren nur Leitungswasser benutzt > für alle seine Verkaufsaquarien und seine Stammkunden auch bei Ihm regelmässig "das von ihm erstellte" Wasser nachkaufen. Laut seiner Aussage (was sollte er auch sonst anderes sagen) hat es noch nie Probleme gegeben?!?
Fakt ist aber auch, seine Becken, Fische und niederen Tiere sehen immer top aus...

Bei uns im Baumarkt steht gerade Destilliertes Wasser in 5L Kanistern rum (strikter Hinweis: NICHT zum Verzehr gedacht!)
Kann man dieses Wasser zum aufbereiten nutzen oder ist das "schlechtes" Wasser?!?

Es wundert mich auch das ich immer öfter lese:"Chemisch hergestelltes/aufbereitetes Salz"
Wenn das taugt fürs MW Becken, dann auch das destillierte Wasser, oder?

Ach ich sehe schon, ne Wissenschaft für sich ...

Schönen Gruß
Andreas
Schönen Gruß
Andreas
Andreas' 130er Sera

Lokalrunde

Beginner

Posts: 47

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Monday, March 3rd 2014, 8:30pm

Hallo,
also wenn da draufsteh nicht zum Verzehr geeignet hätte ich da auch Bedenken.
Ich kaufe mir auch ab und zu destiliertes Wasser im Baumarkt, auf meinen Kanistern stand dieser Hinweis aber nicht.
Da war sogar unter anderem ein AQ abgebildet.
Allerdings benötige ich das Wasser eigentlich nicht, finde aber die 5l Kanister so praktisch.

gruß Niels

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,997 Clicks today: 4,219
Average hits: 21,137.8 Clicks avarage: 50,451.36