Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Juni 2018, 13:59

Selfmade Frostfutter einfrieren

Hallo miteinander,

ich mache Frostfutter selbst (Fischfilet, Garnelen, Lachsöl, Fishtamin).

Klappt alles prima bis auf die Form des Einfrierens, da ich nur kleine Portionen benötige. Probiert habe ich reichlich: Gebrauchte Blisterpackung von Kauf-Frostfutter; das ist Fummelei und die Dinger reißen beim zweiten oder dritten verfrosten. Eiswürfelschale 1/3 gefüllt; braucht zuviel Platz. Flach gewalzt in Plastiktüte; nicht immer flach genug, Tüte friert in den Falten fest oder reißt.

Hat jemand eine bessere Idee? Oder kennt jemand Formen für etwa Würfelzuckergröße?

Dankeschön vorab für Hinweise!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1567

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Juni 2018, 14:08

Schau mal hier... es gibt auch kleine Würfel
https://www.amazon.de/Cdet-Silikon-Eisfo…silikon+eisform
Alternativ mal nach Gummibärchenformen suchen.
https://www.amazon.de/Süßigkeit-Silikon-…F8CF57XCNBVPVTY
Dem Fisch wird es egal sein :EVDB00~131:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (18. Juni 2018, 14:16)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 242

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93540

Danksagungen: 4310

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Juni 2018, 14:16

das dingens scheint gut zu sein... 1x1x1 cm
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 436

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2220

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Juni 2018, 14:58

Hallo,

die 1cm Formen benutze ich auch. Klappt prima.

Gruß
Harro




Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2018, 15:49

Danke an Euch alle,

unsere rege Wassermaus hatte mal wieder DEN Praxistip! 1 cm³ ist prima. Drei Formen bestellt, ergibt 6 X "Sportritter-Format".
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 496

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2570

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2018, 17:20

Was macht Ihr gegen den Gefrierbrand? Nach wenigen Tagen sieht das voll unansehlich aus, wie ich finde.......

Reefy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 848

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 4320

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2018, 17:30

Werner, hättest du mal ein Rezept ?
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
2x Ecotech Vortech MP10wqd
Bubble Magus Curve 5
Clarisea SK 3000




NanoCube

Schüler

Beiträge: 174

Aktivitätspunkte: 885

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Juni 2018, 19:02

Zitat

Was macht Ihr gegen den Gefrierbrand? Nach wenigen Tagen sieht das voll unansehlich aus, wie ich finde.......
Über Nacht einfrieren und am nächsten Tag ab in die Tupperbox.


Zitat

Werner, hättest du mal ein Rezept ?
Bin zwar nicht Werner... aber im Prinzip kannst Du alles das mixen, was Du sonst auch geben würdest.
Ich mische immer Mysis, paar Artemia, Krill fein, Cyclops, Lobstereier und wenig rotes Plankton. Zur Zeit probiere ich aber auch das Ocean Nutrition Formula Two Frostfutter. Ist eine Mischung und braucht vorher nicht gespült werden. Sehr praktisch...

Gruss,
Florian - Tapatalk

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Juni 2018, 21:16

Zitat

Werner, hättest du mal ein Rezept ?
Ich nehme ausschließlich tiefgekühltes Fischfilet. Pangasius, Virktoriabarsch und TK-Garnelen. Etwa 150 ccm pro Art. Dazu 10 Tropfen Fishtamin von Sera und 10 Tropfen Lachsöl. Gestrichenen Teelöffel Flockenfutter (wg. Lockstoffe). Portionsweise mit Pürrierstab zerkleinern. In Einfrierbeutel flach walzen bzw. in Eiswürfelform. Sofort in den Tiefkühler.

Wichtig ist bei der Frostware, auf die Inhalte zu achten. Teilweise sind Konservierungsstoffe dabei. Nicht als ausschließliche Fütterung nehmen, da Im Gegensatz zum verschlungenen Ganzfisch keine Ballaststofffe dabei sind.

Meine Erfahrungen mit gekauftem Frostfutter sind durchweg unbefriedigend.

P. S.: Da das Zerschlagen mit dem Stabmixer eine Gratwanderung zwischen Brei und zu groß ist, mache ich dieser Tage mal den Versuch mit einem Fleischwolf. Hauptproblem ist, das vollständige Auftauen zu verhindern.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner F.« (18. Juni 2018, 21:20)


  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:46

Hallo Futtermixer,


die empfohlenen Würfelschalen aus Silikonkautschuk sind prima! Anbei ein paar Bilder vom Selbermachen in Spitzenqualität.
»Werner F.« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1070471.JPG
  • P1070476.JPG
  • P1070468.JPG
  • P1070475.JPG
  • P1070477.JPG
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1567

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:50

Danke Werner für das Bildmaterial. Bisher hatte ich so etwas nie auf dem Schirm... aber mal sehen :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 774

Aktivitätspunkte: 9080

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:56

das muss ich unterschrieben auch wenn es Themenfremd ist. Wassermaus hat immer die Tips für die Sachen bei denen man vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht!

Danke für den 5L Messbecher :thumbsup: der hat bei mir 5 Funktionen bekommen :EVDB00~131:


@werner: sieht gut aus! viel Erfolg mit dem Futter!

Arnoldus

Anfänger

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Juni 2018, 22:24

Hallo zusammen,
ich möchte euch noch einen Tipp hinterher schieben.
Für noch kleinere Mengen eignet sich einen Silikon Pommes Backmatte. Da gibt es verschiedene Ausführungen mit unterschiedlichen Vertiefungen.
Vielleicht ist für den Einen oder Anderen etwas passendes dabei. Hier mal als Beispiel die, die ich habe:
https://www.amazon.de/dp/B01LZZDD2D/?tag=portal24-21
Liebe Grüße,
Arnold
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 301

Aktivitätspunkte: 27340

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:25

Diese 1x1x1cm-Silikonformen nutze ich schon seit 2 Jahren für mein Frostfutter, sie machen sich sehr gut!
Grüße,
Stef

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. Juli 2018, 22:40

Hallo Fischverfütterer,


zur Optimierung meines selbst gemachten Fischfutters hatte ich dieser Tage mit einem Koch für Kindergarten-Ernährung gesprochen. Er hat bestätigt, dass durch Tiefkühlen Vitamine verloren gehen. Daher ist es sinnvoller, Vitamintropfen erst kurz vor dem Verfüttern zuzufügen.

Das verwendete Filet enthält wenig Ballaststoffe. Daher hatte ich Trockenfutter zugefügt, was den Fischen zwar schmeckt, mir jedoch mißfällt, weil der Getreideanteil fremd ist. Der Küchenmeister hat mir daher empfohlen, anstattdessen auch Gräten etc. zu pürrieren.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 496

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2570

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. Juli 2018, 09:28

Hallo Werner,


Mir währe das zuviel den ganzen. Ich habe dieses Futter zuhause https://www.shrimpfood.nl/gallery/26098/Presentatie-/
.......natürlicher und einfacher geht einfach nict wie ich finde. Und mir bleibt auch noch die Zeit für ein Steak auf meinem Grill.


Gruss Angelo

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. September 2018, 23:41

Hallo Futtermacher,


inzwischen bin ich einen Schritt weiter. Der obige Koch macht gelegentlich auch Fischessen. Da hier am Eifelrand keiner Fischsuppe mag, schmeißt er das, was abfiletiert wurde, weg.

Nun bin ich an der Reihe. Restfleisch, Rogen, Haut und Gräten sowie Schwanz und Flossen (für den Kopf konnte ich mich nicht durchringen, da waren noch die Augen drin, die mich ankuckten) quer durch den Fleischwolf, vakuumiert und tiefgefroren. Im Tausch gegen eine Flasche Californischen Rosé.

Fleischwolf wenn auch nennenswert Korallenbesatz im Bechen ist; wenn nur Fische, dann besser Kreisel-Schneidmesser.

Durch Tiefkühlen gehen Vitamine verloren. Daher muß/sollte Frostfutter vor dem Verzehr vitaminisiert werden.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 25. September 2018, 00:13

Hallo,
geil mit dem Fleischwolf...
Sicher sehr gutes Food.
Kenne das mit dem Food für Fische ect. aus dem Eigenbedarf: ich verfüttere auch gerne mal "Frutti di Mare": ein ganz kleiner Teil davon nicht für mich selbst, sondern aufgetaut dann feiner geschnitten für die Tiere ins Becken. Manchmal auch ganz einfach unbehandelt ne Miesmuschel (einmal mit nem Hammer drauf) ins Becken geworfen. Da Kloppen sich die Tiere drum, Garnelen, Einsiedler und Co sind da megascharf drauf.
Ich vitaminisiere jetzt nicht extra, obwohl sicher nicht falsch, ich benutze (müffelt aber) ein Knoblauchkonzentrat, das ich mitdraufträufle kurz vor dem Verfüttern (sind aber auch viele Vitas gleich mit drin). Das ist nachweislich (Fischzucht aus dem Profibereich) wirksam als Antioxidanz...gegen Cryptocarion z.B.
Ansonsten möchte ich aber auch mal sagen, das die modernen "Trockenfutter", Granulate bevorzugt schon so gut sind, das man Frostfutter eigentlich gar nicht mehr unbedingt braucht.
Füttere damit (z.B. Dr. Bassleer, unterschiedliche Sorten und andere, hochwertige Marken) schon viele Jahre...und die Fische werden damit sehr alt.
Trotzdem macht es mehr Spaß, wenn man "Frisch" dazugibt.
Gruß Thomas

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 242

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93540

Danksagungen: 4310

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 25. September 2018, 07:01

Wenn man rankäme, dann würden mir die Rogenstränge schon reichen. Da ist alles nötige drin und sind super zu verarbeiten ohne viel Aufwand.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 25. September 2018, 19:10

Hallo miteinander,

Zitat

Ansonsten möchte ich aber auch mal sagen, das die modernen "Trockenfutter", Granulate bevorzugt schon so gut sind, das man Frostfutter eigentlich gar nicht mehr unbedingt braucht.

___Da ist aber meist Getreide drin. Als Ballaststoff vielleicht ganz gut, dennoch artfremd.

Zitat

Trotzdem macht es mehr Spaß, wenn man "Frisch" dazugibt.
Viel mehr! Denn ich weiß, dass kein Abfall, Gammelffisch und Nitrat drin ist.
Der Aufwand ist gering: 30 Minuten für 1/4 Jahr Fünfsterne-Futter.


Zitat

Wenn man rankäme, dann würden mir die Rogenstränge schon reichen.
Das sollte kein Problem sein. In dem vor mir zerlegten 75 cm Lachs steckte geschätzt eine Tasse Rogen drin.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 566 Klicks heute: 8 340
Hits pro Tag: 20 107,56 Klicks pro Tag: 48 495,68