Sie sind nicht angemeldet.

Cat

Anfänger

  • »Cat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:20

Zuviel Zooplankton?

Hallo zusammen,

das ist wahrscheinlich eine saudoofe Anfängerfrage, aber kann man zu viel Zooplankton im Wasser haben und wenn ja, was tue ich dagegen? Gestern war alles noch normal und als ich heute Mittag von der Arbeit kam hat mich fast der Schlag getroffen. Das ganze Becken ist voll mit winzig kleinen Copepoden. Es wuselt überall.Wie kommt es zu so einer plötzlichen Explosion und kann das den Korallen schaden? Das einzige was ich kürzlich geändert habe, war in der Hälfte der empfohlenen Dosierung flüssiges Phytoplankton zuzugeben und eine zusätzliche 20 Watt LED mit Blaulicht über das Becken zu hängen. Kann eines von beiden oder beides der Grund sein? Muss ich etwas tun oder geht das von selbst vorbei?

Danke und liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:23

Also sei froh das es bei dir so von zooplankton wuselt,wird schon von Fischen und auch Korallen gerne verspeist,kommt wohl von der Phytoplankton Dosierung.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Cat

Anfänger

  • »Cat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:11

Danke Micha, das beruhigt mich sehr. War mir nicht sicher, ob es nicht doch zuviel sein kann. So sieht's im Moment im Ablaufschacht auf, lässt sich durch das dunkle Glas einigermaßen erkennen. Im Becken selbst sieht das Wasser durch die vielen Copepoden einfach milchig aus und die Glasscheiben sitzen auch voll. Da konnte man sie aber durch die Lupe ganz gut erkennen. Zumindest ist mein Mandarinpärchen hocherfreut .
Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:14

Was für ein Besatz hast du denn im Becken?
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Cat

Anfänger

  • »Cat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:46

An Fischen nur die beiden Mandarins, die frostfutterfest sind. Ansonsten noch 4 Sabellastarte (für die war im Wesentlichen das Phytoplankton gedacht), 12 Einsiedler, verschiedene Schnecken, 5 Sexy Shrimps. Inzwischen ziemlich viele Korallen, aber fast alle noch sehr kleine Ableger, darunter eine Tubastrea, die sonst gefüttert wird, im Moment aber auch recht zufrieden wirkt. Morgen kommen noch eine Lanzen Symbiosegrundel und 2 Kardinalsgarnelen dazu. Der passende A. randalli soll auch noch rein, sobald ich einen finden kann.
Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:17

Also Die Mandarins dürften sich darüber freuen,normalerweise.Kannst das ja mit dem Phytoplankton erstmal weglassen wenn du meinst es ist sehr viel von den copepoden,vielleicht hast du ja Freunde die sie auch verwenden können.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Cat

Anfänger

  • »Cat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:25

Ja, die Mandarins finden es klasse. Dieser plötzliche Nahrungsüberschuss hat sie in sehr.... na, sagen wir romantische Stimmung versetzt :D . Ich war mir nur wegen der Korallen nicht sicher, weil dadurch natürlich auch das Wasser getrübt wird. Aber wenn es denen nicht schadet bin ich ja schonmal beruhigt. Dann schaue ich mir mal den Stand morgen früh an und ggf. versuche ich wirklich, einen Teil abzufischen und zu verschenken. Die sind nur so winzig, ob das mit einem Artemiasieb klappt?


Danke noch mal und liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:02

Mit einem Artemia sieb könnte es klappen,hab jetzt die genaue grösse nicht im Kopf da ich nicht zuhause bin.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 707 Klicks heute: 42 814
Hits pro Tag: 19 693,06 Klicks pro Tag: 48 107,23