Sie sind nicht angemeldet.

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Januar 2018, 22:26

Sehr gutes Flockenfutter gesucht

N'Abend miteinander,

ich suche ein sehr gutes Flockenfutter. Habe derzeit noch das Tetra Marin, wird außer von den versnobten Leierfischen gerne genommen, enthält aber Getreide, was ich zwar nicht als "Gut" oder "Schlecht" einzuschätzen weiß; da naturfremd, jedoch suspekt.

Ebenso mißfallen mir eingefärbte Futter. Mit Nyos 'Wild Goji' ist die Fischkacke beispielsweise rot, somit kommt Farbe unaufgenommen wieder unten raus.


Danke für gute Erfahrungswerte.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 755

Aktivitätspunkte: 8985

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Januar 2018, 22:50

Dr. Bassleer soll gut sein. Sinkt aber sehr sehr schnell. Kann gerne mal ein Video machen.

vielleicht auch Ocean Nutrition Produkte?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (14. Januar 2018, 22:52)


Peite

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 141

Wohnort: Freiburg

Beruf: Zeugwart

Aktivitätspunkte: 730

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Januar 2018, 22:52

Moin!

Der Begriff "sehr gut", ist bei Fischfutter wohl immer etwas wachsweich. Meine Fische jedenfalls sind allesamt gierig auf die Formulare One, und Formulare Two Flocken von Ocean Nutrition.
Bis denn, dann...
Peite

Wenn zwei Leute schnell gleicher Meinung sind, hat wahrscheinlich nur einer über die Sache nachgedacht.
Lyndon B. Johnson

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Januar 2018, 23:19

Ja von Ocean Nutrition und das von söll,waren meine auch immer sehr angetan.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Januar 2018, 23:31

Danke für die ersten Hinweise! Ich werde mal die Inhaltsstoffe recherchieren. Erkenne halt den Getreidesinn nicht.

Mit "Söll", namentlich 'Kelp' bin ich bei meiner (süßen) Garnelenzuchten gut gefahren. Allerdings gab es einen Schatten auf das Produkt, weil meine Anfrage beim Hersteller zum Getreideanteil unbeantwortet blieb.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 361

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1840

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Januar 2018, 23:38

Wenn du keine Pflanzlichen Bestandteil möchtest, dann bleibt eigentlich nur Frostfutter oder Gefriergetrocknet Futtersorten. Bei allen Trockenfuttersorten ist das mehr oder weniger vorhanden. Hat auch was mit der Haltbarkeit und der Konsistenz zu tun, das selbe Problem besteht bei Katzen und Hundefutter.
Gruss Lars

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Januar 2018, 23:48

Tach Lars,

'Pflanzlich' ist nicht das Problem, wenn es Algenarten sind. Das Wort "Getreide" erinnert mich an Brot, kaum an Fischbegehren.

Frostfutter ist gut, aber zweischneidig. Mir fällt auf, dass beispielsweise in meinem Reefer Frost-Artemia deutlich interessenloser geschnappt wird als simples Tetra Marin.

Ich mache mir derzeit die Mühe, sämtliche Frostfuttersorten, die ich beherberge (ca. 30 Tafeln/ 7 Sorten) auf NO3 zu untersuchen, indem ich 1 Würfel in 100 ml Wasser auflöse und messe: Übel! Hier fährt die Qualität Achterbahnkurven, unabhängig vom Preis.


Gefriergetrocknetes Futter kann ich nicht beurteilen. Da weiß ich wirklich nicht, ob so etwas mit gutem Resultat möglich ist, oder ob hier der farbenfrohe Werbegott versucht, den Käufer zum Kauf zu verführen.

Vielleicht gibt es auch hierzu Erfahrungswerte?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner F.« (14. Januar 2018, 23:50)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Januar 2018, 00:11

ich habe das supreme marin in grösse s und m. da gehen alle gierig drauf los. auch die mandarinfische.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 755

Aktivitätspunkte: 8985

Danksagungen: 353

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Januar 2018, 00:17

wo wir gerade dabei sind ...
in welchem Verhältnis füttert ihr trocken und frostfutter? 50:50?

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 436

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2220

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Januar 2018, 09:10

Moin Werner,

bei mir fressen die Fische mit Ausnahme der Seenadeln sehr gerne Microbe-Lift Marine Flakes. Ansonsten nehme ich diverse Sorten von Dr. Bassleer Pellets. Die Flakes mögen sie aber lieber.
Die Flocken / Pellets füttere ich morgens (für den Seenadeln Artemia) und auch einmal zwischendurch. Abends gibt es einen Mix aus Frostfutter.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Travetown« (15. Januar 2018, 09:13)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NRG1337 (15.01.2018)

Beiträge: 1 370

Aktivitätspunkte: 6945

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

11

Montag, 15. Januar 2018, 09:27

Übel! Hier fährt die Qualität Achterbahnkurven, unabhängig vom Preis.



moin werner,

ähm, warum darf in natürlichem frofu kein nitrat sein?
-----------------------
besten gruß auch...
joe

halamala

unregistriert

12

Montag, 15. Januar 2018, 10:49

Die roten Flocken von Söll fressen sogar meine Bimaculates Fahnenbarsche. Ansonsten nutze ich Granulatfutter von Ocean Nutrition.

morgens schnell flocke vor der Arbeit. Nach der Arbeit etwas Granulat und abends FroFu.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NRG1337 (15.01.2018)

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

13

Montag, 15. Januar 2018, 11:05

Das Söll ist nicht schlecht, allerdings habe ich es im Verdacht, dass es meine Cyanos zusätzlich fördert.

Hat hier jemand das Easy Reefs DKI marine Futter im Einsatz?
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. Januar 2018, 11:50

Tach Trockenfütterer,

danke für die regen Hinweise!

Zitat

habe das supreme marin in grösse s und m. da gehen alle gierig drauf los. auch die mandarinfische.


Na, wenn das nicht ein Argument zum Ausprobieren ist! Meine nehmen niemalsnichts außer Artemia-Nauplien und Rote Mückenlarven.



Zitat

moin werner,
ähm, warum darf in natürlichem frofu kein nitrat sein?


Doch, da darf/wird natürlich immer Nitrat sein. Aber die Menge machts!
In einem anderen Beitrag schrieb ich, dass ich >20 mg NO3 im Becken habe. Probleme machen die nicht, aber das Becken ist noch jung, mein langfristiges Ziel ist 5 mg/l. Da bei Frostfutter immer wieder darauf hingewiesen wird, es zuvor aufzutauen und zu spülen (wegen NO3/PO4) - was ich bisher nie gemacht hatte - mache ich mir derzeit die Mühe, das Auftauwasser zu messen. Ergebnisse kommen, wenn ich "alle" durch habe.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Jackie

Sangokai

    Deutschland

Beiträge: 291

Wohnort: Geretsried

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. Januar 2018, 12:13

Ich taue es nicht vorher auf! Halte es unter laufendem kalten Wasser und sobald es aufgetaut ist wird es verfüttert!!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Reefer 170
AI Hydra 26
2 x Tunze 6040 Strömungspumpen
Bubble Magus Typ Curve 5 Abschäumer
Nyos Viper 2.0 RFP
Eheim Jäger Heizer 150W
Aqua Medic Platinum Line Plus Osmoseanlage
Aqua Medic pH Monitor
Aqua Medic t controller twin
Knepo Fließbettfilter Intern Easy 0,7 Liter double
gestartet am 25.09.2017

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
stay always teadrunk :thumbsup:
Lg
Volkan

audioTom

Schüler

Beiträge: 191

Aktivitätspunkte: 965

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

16

Montag, 15. Januar 2018, 12:17

Dr. Bassleer kann ich wirklich sehr empfehlen. Sowohl das Flockenfutter, als auch das Granulat wird bei mir sehr gerne gefressen.
Stinken kann ich nicht bestätigen.
Reefer170, ATI Sunpower 8x24W, Nyos Viper 2.0 RFP, Bubble Magus Curve 5, Versorgung mit ATI Essentials / Fauna Marin Zeolight, Standzeit seit 01/2016

Beiträge: 1 370

Aktivitätspunkte: 6945

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

17

Montag, 15. Januar 2018, 12:38

moin werner,

verstehe.

das ausspülen sollte standart sein, wobei manch einer mit großem korallenbestand auch dankbar für jedes mg no3/po4 ist.

um in frischen becken dem entgegen zu wirken, empfehlen wir immer einen korallenbesatz mit schnellwüchsigen solchen und auch nicht nur mit winzigen ableger.

oft müssen unbedingt etliche fische zu anfang hinein und ohne entsprechenden korallenbesatz hats dann meist die probleme mit zuviel nährstoffen.

interessant bei einer solchen messung ist auch der zustand nach dem ausspälen;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

okidoki007 (15.01.2018)

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 361

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1840

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. Januar 2018, 18:35

100% Frostfutter und ab und an mal lebende Artemia, wenn ich welche bekomme, ist hier auf dem Land garnicht so einfach.
Trockenfutter rührt bei mir niemand an ausser die Schnecken und Einsiedler, aber sehr grobes Staubfutter wird ganz gern geschnappt, beim Korallenfüttern.
Gruss Lars

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 495 Klicks heute: 9 298
Hits pro Tag: 20 074,61 Klicks pro Tag: 48 468,68