Sie sind nicht angemeldet.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 445

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94555

Danksagungen: 4606

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 31. Dezember 2017, 11:20

habe nochmal einen normalen link oben eingefügt...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

42

Samstag, 13. Januar 2018, 23:01

Hallo miteinander,

anbei ein Zwischenbericht:

Inzwischen klappt sowohl die Phytoplanktonzucht als auch das Artemiagroßwerden prima. Das Phytoplankton ziehe ich nicht mehr in Literflaschen, sondern in einem 20 Literbecken. In diesem Becken sind auch die Artemien - und nun wachsen sie in der grasgrünen Brühe problemlos weiter. Wird das Grün gelblich, gebe ich eine Messerspitze N/2 Dünger hinzu. Die Planktons sind tagsdrauf wieder grasgrün und NO3 ist nach 2 Tagen nicht mehr nachweisbar. Zweimal pro Woche eine knappe Messerspitze RotriBomb. Mittlere Durchlüftung. 20 W LED Baustellenlampe.


Frage an Carmen: Hast Du probiert, ob es funktioniert, Synechococcus sp. und N. salina im gleichen Pott zu hältern?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner F.« (13. Januar 2018, 23:04)


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 458

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33395

Danksagungen: 1643

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:51

Hallo Werner,
nein, ich habe immer nur ersteres Phyto genommen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

44

Samstag, 3. März 2018, 00:07

Ergebnis entkapselte Artemia

N'Abend Artemisaufzieher.

Zitat

Das Schlupfergebnis ist sehr sauber, sodass der Schlupf auch noch einige Tage im Bruttrichter bleiben und wachsen kann, was mit Schalenware aufgrund der Schlauben nicht geht. Also grundsätzlich rundum positiv.
Die entkapselten Flüssigeier sind leider nicht gut lagerfähig. Nach zwei Monaten bei 5 °C Lagertemperatur (noch zwei Monate vor Ablaufdatum) beträgt die Schlupfrate kaum noch 10 %. Schade!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 437

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2225

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

45

Samstag, 3. März 2018, 10:03

Hallo Werner,

komisch, meine habe ich im November gekauft und noch keine Änderungen festgestellt. Sind bei mir auch um Kühlschrank.

Gruß
Harro


Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 4. März 2018, 12:51

Tach Harro,
welches Verfalldatum hat Deine Charge bitte?
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 437

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2225

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 4. März 2018, 13:33

Hallo Werner,

hmm....



Gruß
Harro



Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

48

Samstag, 21. Juli 2018, 22:10

N'Abend Frischfütterer,

eine weitere Rückmeldung: Die neue Variante der schalenfreien Eier von Algova sind nun bis -18 °C lagerfähig. Ich bin überaus begeistert!

Schlupfrate bei den derzeitigen Temperaturen nahezu 100 % innerhalb 24 h. Versuchsweise habe ich einen Ansatz gemacht, bei dem kaum belüftet wurde und lediglich etwa 12 Stunden gebrütet wurde. Die absichtlich verklumpten Eier wurden von den Fischen - Fresh & Salty - sehr gerne gefressen. Somit geht es kaum sauberer mit frisch geschlüpften Artemien.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 079 Klicks heute: 9 044
Hits pro Tag: 20 168,59 Klicks pro Tag: 48 599,27