Sie sind nicht angemeldet.

Tomatenauge

Anfänger

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 44

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 265

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Oktober 2015, 22:26

Einblick in meine Artemia Zucht

Hallo zusammen,


ich wollte hier mal etwas von meiner Artemia Zucht berichten dieich angefangen habe.

Nach drei fehl versuchen hat es dann vor zwei Wochen geklappt. Habe das Starterset von JBL gekauft und zusätzlich noch einen 5l Eimer, leider wie gesagt waren die ersten drei versuchen alle negativ verlaufen. Vor zwei Wochen habe ich dann zusätzlich das JBL Futter gekauft. Nach dem ich das Futter dann verfüttert habe haben sie endlich überlebt, bei denn vorigen versuchen habe ich natürlich auch gefüttert. Das Wasser im Eimer wird auf einer Temperatur von 26 bis 27 Grad gehalten. Die Artemien sind im Moment unterschiedlich groß, die größten die ich gesehen habe sind aber schon ca 2-3 mm.

Werde hier Natürlich berichten wie es weiter läuft und auch mal schauen das ich ein Paar Bilder hinbekomme wo was drauf zu erkennen ist leider ist es im moment nur schon was sehr dunkel Abends.
Grüße

Benjamin

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 660

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90620

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2015, 23:54

sehr schön.

viel glück bei der zucht.
-

-

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Oktober 2015, 01:36

Finde ich auch super.

So Artemiazucht für Lebendfutter ist wirklich was ganz Spannendes und auch Sinnvolles.
Viel Erfolg!

Gruß,
Matthias

Fupro

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 125

Wohnort: Kelkheim

Aktivitätspunkte: 640

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Oktober 2015, 07:30

Hallo Benjamin,

da wünsche ich dir viel Erfolg mit deiner Zucht. Was bei mir gut funktioniert hat ist die Zugabe einer Hand voll Erde aus dem Garten und etwas lebendes Phytoplankton. Und hier noch ein interessanter Link.

Kleine Artemiakunde

Grüße
Thomas

Hauke

Würfel geschädigter

    Deutschland

Beiträge: 244

Aktivitätspunkte: 1230

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Oktober 2015, 10:09

Ich ziehe die Artemia ganzjährig in einem 10 Literbecken auf der Fensterbank ohne Technik und ohne Fütterung groß. Eine kleine Schaufel Blumenerde, Salwasser und ein gute Portion Eier hinein und warten.... Ab und zu mal umrühren und bisschen das Wasser aufschlagen und gut ist. So haben wir jeden Tag Artemia in den verschiedensten Entwicklungsstadion zur Verfügung. Das Schlüpfen dauert so etwas länger aber nach ein paar Tagen fängt es an zu wuseln ;)
Gruß Hauke

Tomatenauge

Anfänger

  • »Tomatenauge« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 44

Wohnort: Aachen

Aktivitätspunkte: 265

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 18:15

Danke erst mal an alle ^^
Hallo Benjamin,

da wünsche ich dir viel Erfolg mit deiner Zucht. Was bei mir gut funktioniert hat ist die Zugabe einer Hand voll Erde aus dem Garten und etwas lebendes Phytoplankton. Und hier noch ein interessanter Link.

Kleine Artemiakunde

Grüße
Thomas
Hallo Thomas, danke für denn Tipp mit der Erde habr ich auch schon von gelesen ^^
Mit Phytoplankton habe ich die ersten Versuche gefüttert da hätte leider nie was überlebt ?(
Ich ziehe die Artemia ganzjährig in einem 10 Literbecken auf der Fensterbank ohne Technik und ohne Fütterung groß. Eine kleine Schaufel Blumenerde, Salwasser und ein gute Portion Eier hinein und warten.... Ab und zu mal umrühren und bisschen das Wasser aufschlagen und gut ist. So haben wir jeden Tag Artemia in den verschiedensten Entwicklungsstadion zur Verfügung. Das Schlüpfen dauert so etwas länger aber nach ein paar Tagen fängt es an zu wuseln ;)
Hallo hauke,

Okay auch in Winter? Oo
Grüße

Benjamin

Karlop84

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Wartungstechniker

Aktivitätspunkte: 535

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 23:05

Ich haue einfach entkapselte Eier ins Haupt und Technik Becken... Ins Hauptbecken zur direkten Verwertung und im technikbecken zur Zucht... Da wuselt es auch gut... Alle ein bis zwei Wochen einen halben Tee Löffel... Ab und zu schaffen es dann auch mal ein paar geschlüpfte durch die förderpumpe ins Hauptbecken... Ab und zu gibt es phytoplankton ins Hauptbecken... So Ein zwei mal pro Woche...

Hauke

Würfel geschädigter

    Deutschland

Beiträge: 244

Aktivitätspunkte: 1230

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 23:23


Okay auch in Winter? Oo
Klar, steht doch auf der Fensterbank und da unter ist die Heizung. Das schlüpfen dauert länger und es kann auch sein das im Winter insgesamt weniger schlüpfen aber das ist mir ziemlich egal. Ich achte nicht so auf den Ertrag weil immer genug vorhanden sind.
Gruß Hauke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Balli (29.03.2017)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 973 Klicks heute: 16 300
Hits pro Tag: 19 694,98 Klicks pro Tag: 48 121,69