Sie sind nicht angemeldet.

meersternchen

Anfänger

  • »meersternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2015, 12:11

Hat Artemia Lebendfutter eine Überlebenchance?

Mahlzeit,

wieder eine Anfängerfrage. :vain:

Ich bekomme heute wieder 2x Artemia und 2x Artemia Nauplien lebend in den Tütchen mitgebracht.

Was würde passieren, wenn ich das alles in mein 60L Becken gebe? Sterben die ab, wenn die nicht in einer bestimmten Zeit gefressen werden?
Oder überfressen sich meine zwei Mandarins(und platzen) und es ist dann auch nix mehr da?

Alles rein, oder wie sonst auch portionsweise?

LG
Britta

Darkforce

Acroanarchy

    Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Mai 2015, 13:40

Hi,

funzt nicht, aber zwei Mandarin in 60l geht gar nicht !!!

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

meersternchen

Anfänger

  • »meersternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15:58

Hi,

funzt nicht, aber zwei Mandarin in 60l geht gar nicht !!!

LG

Immo


Danke Dir. Schade.

Du hast sicher sehr viel Erfahrung. Bei den Mandarins würde ich nicht pauschal sagen, daß eine bestimmte Litermenge geht oder nicht geht.

Da würde ich nur eine Angabe von Lebendgestein machen wollen. Menge sowie Anordnung. Und dazu dann der weitere Besatz.

Der Schwimmraum der bei mir zur Verfügung stünde, wird nicht genutzt.(Außer in der Abendstunde) Sind den ganzen Tag beschäftigt das Lebendgestein nach
fressbarem abzusuchen. Obwohl das täglich gereichte Frofu gern gefressen wird. Keine weiteren Fische und 10kg Lebendgestein, das
extrem löchrig gesetzt wurde.
Man sieht, daß sie sich wohl fühlen.

Bei dem von mir beobachteten Fressverhalten, wäre ich in einem größeren Becken, mit wahrscheinlich auch mehr Fischen wesentlich
skeptischer. Hätte ich auch nur den geringsten Zweifen, daß sich die Fische unwohl fühlen, hätte ich sie schon zurück gebracht.

LG
Britta

R0cc0Naut

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 602

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:06

Woran erkennst du denn, dass Fische sich wohl fühlen?

Lächeln die? Oder Winken gar?

Also diese Begründung ist Bullshit.
Gruß,

Sebastian

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:08

Bei den Mandarins würde ich nicht pauschal sagen, daß eine bestimmte Litermenge geht oder nicht geht.

Da würde ich nur eine Angabe von Lebendgestein machen wollen. Menge sowie Anordnung. Und dazu dann der weitere Besatz.

Der Schwimmraum der bei mir zur Verfügung stünde, wird nicht genutzt.(Außer in der Abendstunde) Sind den ganzen Tag beschäftigt das Lebendgestein nach
fressbarem abzusuchen.

Hallo Britta,

der Schwimmraum ist für die Haltung von Mandarinfischen sicher unerheblich. Den entscheidenden Punkt nennst du aber selbst. Wie viel Beschäftigung bietet das Lebendgestein in einem 60-Liter-Becken für zwei Mandarinfische, die den ganzen Tag nichts anderes tun, als darin nach Fressbarem zu suchen?

Grüße
Ingrid

R0cc0Naut

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 602

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:17

Aber die Grundfrage finde ich dennoch interessant und fände gut wenn die jemand beantworten könnte.

Wie lange überleben Nauplien und/oder ausgewachsene Artemien im MW Becken und sind als Futter verfügbar für z.b. Mandarinfische?
Gruß,

Sebastian

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:29

Hallo Sebastian,

es ist zwar schon etwas länger her, dass ich lebende Artemien verfüttert habe, aber da war meiner Erinnerung nach schon nach wenigen Minuten kein Leben mehr im Becken zu beobachten.
Aber da Britta das Lebendfutter heute bekommt, kann sie es doch einfach ausprobieren. Sicher ist auf jeden Fall, dass die Fische nicht platzen werden, auch wenn der Inhalt komplett verfüttert wird. ;)

Grüße
Ingrid

meersternchen

Anfänger

  • »meersternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:32

ok, dann probier ich das aus, wenn es den Fischen nicht schadet. Habe eh kein Nitrat.
Werde versuchen sie wie Fische ans MW im Becken zu aklimatisieren.
Was machen so kleine Nauplien? Verstecken oder schwimmen die frei? Nachts wuselt einiges durchs Becken, weiß aber nicht was das
alles ist. Hinter der Dennerle Pumpe wuselt es auch in verschiedenen Größen, aber so schnell, daß ich auch nicht sagen kann was.
Oder ob das evtl. Übelebende der letzten Fütterung sein könnten. ?(

Jo meine Fische winken. :D Ne im Ernst, wenn sie an der Scheibe entlangschimmen würden, Fressen verweigern oder abmagern, an Farbe verlieren....
usw., dann wüßte ich daß es ihnen nicht gut geht. Selbst wenn ich mir noch ein größeres AQ kaufen würde, ich würde sie nicht umsetzen wollen.
Die Bedingungen, könnte ich da so nicht herstellen.
Für mich steht die Ungestörtheit, beim Fressen und im Lebendgestein, vor dem Platzangebot.
Das war vor dem Kauf, nach langem Nachlesen vieler Berichte meine Vermutung. Nach jetzt 7 Wochen hat sich meine Vermutung für
mich auch bestätigt. Und ich sitze lange und oft davor und beobachte.

Gruß Britta

Muhkuh

Anfänger

    Belgien

Beiträge: 57

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Mai 2015, 17:52

wenn sie nicht gefressen werden, dann sterben sie warscheinlich durch die strömung. Die dinger sind sowas von anfällig...
Mehr chance hast du in nem alten becken/eimer auf der terasse.
Habe auch ca 10l altes meerwasser auf der terasse stehen mit artemia drinn, haben sogar den winter durchgeschafft (in eiern).
Aber die ausbeute is so gering das man da nur alle paar wochen ne mahlzeit abfischen kann, dafür aber ausgewachsene. Die legen auch selber wieder eier undsoweiter...

meersternchen

Anfänger

  • »meersternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Mai 2015, 18:55

So, Strömung war ausgeschaltet. Alle sichtbaren fetten Brocken sind gefressen.(2x80ml) Schade, waren nicht genug um zu sehen wie lange die leben würden. Sollte sich der ein oder andere noch versteckt haben,
dann wird der sicher auch noch gefressen. Von den Nauplien treibt noch einiges durchs Becken, habe die Strömung jetzt wieder an.
Ob da allerdings noch was lebt, keine Ahnung.

Das mit der Artemienzucht habe ich mal nachgelesen und geschaut was es da so alles gibt. Ist glaube ich nix für mich.
Wollte ja auch gerne die größeren Artemien. Bzw. hätte gerne verschiedene Entwicklungsstadien im Becken gehabt......
Wird wohl nix.

Naja, muß halt das gefressen werden was es gibt. Wobei ich den Verdacht habe, daß das Gewusel von Nachts, Tagsüber unerreichbar versteckt ist,
oder nicht schmeckt.

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Mai 2015, 19:04

Hey,

ich hab das mit dem Züchten auch probiert. Nach dem gefühlt 50. Anlauf hab ichs sein lassen. Hat mich 150 Euro gekostet der Spaß :D
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:25

Hallo,


das habe ich ach schon öfters probiert mit dem Züchten von Artemien. Hat ebenfalls nicht funktioniert.

Hier sind sehr nützliche Infos zum Thema und den Gründen warum es nicht so einfach ist
http://www.ifmn.net/zuchtberichte/zoopla…ulturausrüstung
Stichwort Kulturausrüstung mal ansehen.

Und zum Thema "Überleben eingesetzte Arterien im Aquarium?", kann ich ebenfalls nur die beschriebenen Beobachtungen bestätigen, dass das zumindest bei mir ebenfalls nicht der Fall war.

Gruß,
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (27. Mai 2015, 20:26)


Dorschteufel

unregistriert

13

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:34

Und zum Thema "Überleben eingesetzte Arterien im Aquarium?", kann ich ebenfalls nur die beschriebenen Beobachtungen bestätigen, dass das zumindest bei mir ebenfalls nicht der Fall war.
Also mit Aterien kenne ich mich sehr gut aus. Diese werden garantiert in keinem Aquarium überleben..... :EV6CC5~125:

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:42

Hallo Rudi,
naja die Autokorrektur macht es einem manchmal wirklich nicht leicht…

Folgende Aussage lass ich jetzt auch mal so stehen.. :D


Auch habe ich schon einige Neuronen ausgegeben beim Versuch, Arterien zu züchten... :monster: :dash:


Späßchen dank Autokorrektur.. :D
Euronen = Neuronen
Artemien = Arterien... :thumbsup:


Gruß,
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (27. Mai 2015, 20:44)


Dorschteufel

unregistriert

15

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:46

Hi Matthias,

meine PC Tastatur hat bei meinem Beitrag auch ein "r" verschluckt........Die Maschinen entwickeln langsam ein Eigenleben

Gruss Rudi

Muhkuh

Anfänger

    Belgien

Beiträge: 57

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:50

denke bei der zucht zu erwachsenen tieren eignet sich sommers über wohl eine eingegrabene badewanne ;)

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Mai 2015, 20:51

Hi Rudi,

in Deinem Fall war es wohl ein Tippfehler..Ich hatte es bei meiner Schreiberei jedoch total ernst gemeint. :D


Gruß,
Matthias

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 11 848 Klicks heute: 52 190
Hits pro Tag: 19 688,69 Klicks pro Tag: 48 067,87