Sie sind nicht angemeldet.

Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Oktober 2014, 13:48

Fütterung zooxanthelater Steinkorallen

Hallo zusammen,

seit einigen Jahren ist der Zusammenhang zwischen der gezielten Futteraufnahme
und dem gesunden Wachstum von SPS Korallen bekannt.

"...Für den stetigen Skelettaufbau sind aber organische Verbindungen essentiell notwendig, da die Koralle ihr Skelett nicht allein aus Calciumcarbonat bzw. Aragonit aufbauen kann, sondern sich dafür einer Art organischen Matrix bedienen muss (Yuri Sorokin 1980)..."


SPS sind daher hinsichtlich Ihrer Ernährungsmöglichkeiten mixotroph. D.h. in Ihrem natürlichen Habitat gibt es genau so wenig ausreichende
Stickstoffverbindungen, Phosphor-Lipide etc. wie in unserem angestrebten Aquarienmileu, im Unterschied zu diesem, können sich aber
die Korallen in der Natur aus einem reichhaltigen Planktontopf bedienen, durch welchen Sie die benötigten Stoffe, zusätzlich zu dem
von den Zooxanthellen bereitgestellten Zucker, erhalten.


Das bedeutet für uns, dass wir für eine lange und erfolgreiche Pflege, auch zooxanthelate Steinkorallen gezielt zufüttern müssen.


Nun ist es aber so, dass die Partikel, welche auch aufgenommen werden können, von der Korallenart bzw. deren Größe der Mundöffnung
und des Gastralraumes, sowie der Plankton Größe- und Form abhängig ist.


Austerneier haben sich hier m.W. bisher recht gut bewährt, da Sie eben mit Ihrer rundlichen Form und der Größe von einem breiteren Spektrum
an Korallenarten, aufgenommen werden können.


Nun aber zu meinen Fragen:


- Füttert Ihr Eure SPS gezielt zu ?


- Falls ja, mit welchen Produkt(en) ?


- Konntet Ihr dabei unterschiede feststellen ?


Es wurde auch berichtet, dass bei gelungener Zufütterung die SPS wieder stärkere Nesselgifte (ähnlich denen im natürlichen Lebensraum)
entwickeln und weniger empfindlich gegen mechanische Beschädigungen, bzw. plötzlichem Gewebezerfall RTN, sein sollen.


Ich finde das Thema der optimalen Ernährung, vor allem von SPS - Korallen ein äußerst spannendes Thema.
Vielleicht mag ja auch jemand der Experten, wie Jörg Kokott kurz etwas dazu sagen...


LG


Immo






640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Raffo

Acroholiker.de

Beiträge: 2 304

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 12030

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Oktober 2014, 14:53

Habe meine sps mit flüssigen produkten gefüttert. Zum einen mit dem sangokai nutri coral zx für sps. Und mit dem futter von buntesriff. Hatte mit beidwn ordentliche ergebnisse über längeren zeitraum. Also länger als einem jahr. Vom system ist es natürlich zweierlei....
VG
Raffo


Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Oktober 2014, 23:16

Hi Raffo,

danke für die Mitteilung Deiner Erfahrungen.
Werde es mal mit Austereiern versuchen...

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Oktober 2014, 14:08

Das bedeutet für uns, dass wir für eine lange und erfolgreiche Pflege, auch zooxanthelate Steinkorallen gezielt zufüttern müssen.


Das will ich so nicht stehen lassen, da genau wie Du schreibst die Korallen in der Lage sind auf zweierlei Weise Nahrung
zu sich zu nehmen.
1. Planktonfang... und in diesem Aspekt Zooplankton

2. Eben auch gelöste Stickstoffe und Phosphate und genau diese werden durch Futter und Fischausscheidungen in unsere Aquarien eingetragen.

Von daher würde ich sagen, dass man das nicht pauschalisieren kann, da gibt es viele viele Faktoren die einen Einfluss auf die
Nährstoffverfügbarkeit in unseren Aquarien haben.
Verbraucher, Besatz, Microalgen, Bio/Bakterienfilme, Abschäumung, Filterung usw. usw.

Aber einen gezielte Zufütterung als unbedingt nötig anzusehen würde ich nicht sagen.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16:03

Hallo Daniel,

bei einem Mixed Becken mag Dein Einwand stimmen.
Hier ist aber die Rede von reinen SPS-Becken, in welchen
das natürliche Habitat, nämlich extrem sauberes Wasser,
mit Stickstoffverbindungen an der Nachweisgrenze, nach-
empfunden werden soll. Gerade auch, um die natürliche
Färbung der Koralle etc. zu erhalten. Hier herrschen also
diesbezüglich, im Idealfall, ähnliche Bedingungen wie
im Riff. Darum muss zugefüttert werden...

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Oktober 2014, 17:46

Hallo Immo,

in diesem ganzen Zusammenhang hat mir folgender Artikel vom Jörg sehr geholfen...
http://www.korallenriff.de/Sindelfingen2003/kokott2003.pdf
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2014, 07:35

Hallo Daniel,

danke für den Link. Den Vortrag von Jörg kannte ich noch nicht.
Habe Ihn mir aber komplett durchgelesen - äußerst interessant.
Aber ich kann nicht erkennen, wo er im Widerspruch zu meinen
Aussagen / Fragen steht. Ich erlaube mir mal, sein Fazit hier zu
zitieren:

Zitat

"...In meinen Augen weist das ideale Riffaquarium von heute nur sehr geringe Mengen an
Ammonium, Nitrat und Phosphat
auf. Entsprechende Möglichkeiten, solch nährstoffarme
Becken langjährig zu pflegen gibt es (hier sei besonders auf die Ethanoldosierung
verwiesen). Auf der anderen Seite sollten wir versuchen, dem Aquarium möglichst viele der
verschiedenen Nährstoffgruppen (organische und partikuläre Nährstoffe) anzubieten
. Hier
eigenen sich Aminosäure-, Vitamin- und andere Nährstofflösungen sowie Staubfutter und
Plankton.
Die Förderung der heterotrophen Ernährung unserer Korallen mit Plankton
(Bakterio-, Phyto- und Zooplankton) und Staubfutter ist der Schlüssel zum Erfolg, v.a. in der
Haltung von azooxanthellaten Arten
. Refugien sind darüber hinaus hervorragend geeignet,
um die Kleinsfauna im Aquarium zu fördern, so daß natürliches Plankton im Aquarium
entsteht und für Korallen und Fische verfügbar wird..."
Habe mal die wichtigen Kernaussagen dick bzw. rot hervorgehoben. Meine Frage richtet sich nun konkret an das wie, bezogen auf Plankton.
Nämlich dieses muss in ja in sachen Form und Grösse so beschaffen sein, dass auch möglichst viele Arten damit erreicht werden können. Nun ist
der Vortrag ebenfalls bereits 11 Jahre "alt" und insofern, wäre es doch interessant, wie in meinem Eingangsposting angesprochen (zitierte Erkenntnisse aus 2008 ), welche Erfahrungen eben bisher mit welchen Futterzugaben, speziell bei SPS, gemacht wurden. Und hier im
speziellen bei der Zugabe von Zooplankton. Das war der Impetus meines Threads :D

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Sascha

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 390

Wohnort: Paderborn

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Oktober 2014, 08:08

Die markierte Kernaussage bezieht sich auf das Wort Azooxantheller Korallen

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Oktober 2014, 08:15

Guten Morgen Immo,

ich wollte da nichts in einen Widerspruch setzten, bitte mich da nicht falsch verstehen.
Das sollte auch nur ergänzend von mir sein, vielleicht meldet sich da ja auch der ein oder
andere Biologieprofi zu Wort.

Evtl. kann Dir auch der Norbert Dammers was dazu sagen, der ja nun ein reines SPS Becken
aufgebaut hat, ob er da spezielles Futter zuführt.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Oktober 2014, 10:01

Hallo Sascha,

sehe ich nicht so. Er schreibt ja "... v.a..." was aber die andere Gruppe in meinen Augen nicht ausschliesst.
Geht auch gar nicht, da ein nährstoffarmes Milieu, wie propagiert, dieses ja dann logischerweise auch für die
z.B. SPS impliziert, da die notwendigen Stickstoffverbindungen dann auch nur, bzw. zum größten Teil, über
zusätzliche Nahrung, in dem Fall Plankton, aufgenommen werden können...

Ansonsten "hungern" diese ebenso. In einem anderen Artikel habe ich gelesen, dass Sie aber durchaus mehrere
Jahre "nur" mit den Produkten aus der Symbiose "überleben" können, aber der Stress wirkt sich eben dann
negativ auf die Konstitution aus.

Hallo Daniel,

kein Ding, so habe ich es auch in dem Sinn nicht verstanden. Wichtig war mir ja gerade auch, hier eine Diskussion
anzustossen, da m.E. das Thema, zumindest für mich, noch ziemlich diffus ist. sprich mir ist noch nicht klar ob und in
welcher Form eine sinnvolle Zufütterung der SPS nach heutigem Kenntnisstand am besten erfolgen sollte...

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Oktober 2014, 11:29

Vielleicht klinkt sich ja der Jörg hier mit ein, dann können wir
was die Ohren spitzen :EVD335~121:
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Darkforce

Acroanarchy

  • »Darkforce« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Oktober 2014, 11:37

...wäre auch meine Hoffnung :EVERYD~16:

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

White Shark

Schüler

Beiträge: 219

Aktivitätspunkte: 1195

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Februar 2015, 10:24

Hallo,



da ich auch kurz vor der Fertigstellung stehe wollte ich fragen ob hier zugefüttert werden muss und welche Produkte sich hier bewährt haben.

Es geht um die Fütterung von SPS.

Grüße

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 790 Klicks heute: 6 026
Hits pro Tag: 19 697,88 Klicks pro Tag: 48 150,6