You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Yasin

Trainee

  • "Yasin" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 138

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Saturday, August 1st 2020, 11:19am

Erfahrung Riffmörtel

einen wunderschönen Guten Morgen...
hat jemand Erfahrung mit den unten stehen Mörteln !?

Microbe Lift Reefscaper >>> k.A.
Nyos Reef Cement >>> härtet wohl sehr schnell aus
Ama Reef Bond >>> erhöht den Lithiumwert

In wie weit Lithium schädlich für das Becken ist, habe ich keine Ahnung...
Wäre prima, wenn ihr mein mangelndes Wissen etwas ergänzen könntet :MALL_~45:

Viele Grüße

Rene

Jasmin62

Intermediate

Posts: 816

Location: NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 179

  • Send private message

2

Saturday, August 1st 2020, 2:03pm

Ich hab den von Aqua Forest,zum anrühren,der hält so fest ,dass ich die Steine aus meinem altem Becken mit dem Hammer ,zerschlagen musste.
Einfach anrühren und los geht es.
Das Gras wächst auch nicht schneller,wenn man dran zieht .

Posts: 450

Location: AC Land

Occupation: Freier Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Saturday, August 1st 2020, 5:15pm

René,
von vielen ausprobierten Mörteln benutze ich seit Jahren ausschließlich den von Nyos. Anrührtemperatur beeinflusst das Abbinden erheblich. Beachte, dass durch Alterung des Zementpulvers die Bindekraft deutlich nachlässt. Max. 3/4 Jahr nach dem Öffnen.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RS Reefer 170, Hydra 26 HD + seitlich je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Wellen 0,3 Sekundentakt, Strömungswechsel 6 Std.
Biopellets, Phosphatads., Balling light.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich lebende Artemia + zapffrisches Phytoplankton.[/u]

Mr.Nano

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 53

Location: Chemnitz

Occupation: Daimler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

4

Saturday, August 1st 2020, 5:18pm

Persönlich würde ich den Microbe Lift Reefscaper nicht mehr nehmen. Keine Ahnung was man damit kleben kann, bei mir hat es auch nach längerer Zeit nicht gehalten.
Benutze seitdem "einfachen" Gelkleber.
L’Aquarium 370 2.0 (90x52x55)
Beleuchtung: 2x Ecotech Radion XR30w G5 BLUE
RFP: Ecotech Vectra S2
Strömung: 2x Ecotech VorTech MP40wQD
Abschäumer: RE MBK 160
Filter: RE Compact Medienfilter
Steuerung: GHL Profilux Mini Wifi/4x Ecotech Versa/ReefFactory Level Keeper
Versorgung: Oceamo DUO/Regulator

Gruß Sven :winken:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,682

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

5

Sunday, August 2nd 2020, 10:23am

das muss man auch immer selbst für sich herausfinden, welcher kleber einem auch persönlich liegt. da kommt man um etwas experimentieren nicht herum.

und ja, der reefbond erhöht teilweise erheblich den litium wert. solch einen test hatten wir mal hier online, mussten diesen aber durch "externen druck" entfernen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Yasin

Trainee

  • "Yasin" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 138

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

6

Sunday, August 2nd 2020, 10:34am

Guten Morgen.
Ich danke euch, dass hat mir bei der Entscheidung schon weiter geholfen. Dann werde ich den von NYOS mal ausprobieren. Ist ja nur zur „Punkten“ gedacht, für das Eporeef.
Meine Sorge war halt, dass der Mörtel schon hart ist, bevor ich noch irgendwas am Aufbau korrigieren kann...
Wird schon werden

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,449

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

7

Sunday, August 2nd 2020, 11:22am

Naja, wenn er zu lange zum Abbinden braucht ist er weggespült oder nach dreimal "nachdrücken" unter Wasser zerbröselt.
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

Patrick

Sangokaianer

    info.dtcms.flags.at

Posts: 485

Occupation: Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 234

  • Send private message

8

Sunday, August 2nd 2020, 12:31pm

Was hast Du denn vor damit?

Ich würde gar nicht zum Zement raten.
Ich klebe alle Korallen und Steine mit dem ecotech coral glue.
Bis jetzt noch nichts besseres gefunden.

Grüße

H4V002

Beginner

Posts: 11

Location: Linden

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Sunday, August 2nd 2020, 12:38pm

Microbe Lift Reefscaper

Den Microbe Lift Reefscaper habe ich bisher nur außerhalb des Beckens verwendet, um den Riffaufbau zu vermörteln und um danach ein Affenhaarstein auf einen größeren Stein zu befestigen. Das ging super. Unterwasser würde ich den nicht verwenden, das trübt enorm das Wasser und ist schwer in der Handhabe. Hab es Mal in nem Eimer probiert, bevor ich mir das Becken versaue, und das war Murks. Wie gesagt, außerhalb des Beckens top und nach 5 Minuten fest und kann anschließend sofort ins Wasser.


Gruß
Hauke

Posts: 1,910

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

10

Sunday, August 2nd 2020, 1:23pm

hi,

murks oder top ist alles eine frage des handlings.

etwas anleitung und übung gehören auch dazu.

;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Jasmin62 (02.08.2020)

H4V002

Beginner

Posts: 11

Location: Linden

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Sunday, August 2nd 2020, 1:44pm

Das stimmt, ich habe auch nur aus meinen eigenen Erfahrungen berichtet.

BluePearl

Memento mori

Posts: 280

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

12

Sunday, August 2nd 2020, 1:53pm

Ahoi Zusammen

Da wir gerade beim Kleber sind, hab ich eine Frage.
Wenn man nun kleine Pfleglinge gekauft hat, klebt man Diese ja nicht gleich so fix ans Gestein. Erstmal muss man sehen ob der angedachte Platz den Korallen entspricht.

Frage: ab wann ca. würde man sagen jetzt können sie besser bzw. mit wenig Kleber angebracht werden?
Magic Moonlight Gruß

BluePearl

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder ..... :EVD335~121:

Yasin

Trainee

  • "Yasin" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 138

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

13

Sunday, August 2nd 2020, 2:49pm

und ja, der reefbond erhöht teilweise erheblich den litium wert. solch einen test hatten wir mal hier online, mussten diesen aber durch "externen druck" entfernen.

Ist das der Test, wo Nyos und der Reef Bond verglichen wurden ?!

@Jens: so gesehen hast du Recht, aber in meinem Fall eher irrelevant, will im trockenen Zustand verkleben...

@Patrick: ich wollte ihn für das Eporeef verwenden, einfach die Stellen bisschen anheften, die von alleine nicht so gut halten, also nix wildes in dem Sinne

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,682

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

14

Sunday, August 2nd 2020, 2:55pm

in aller regel sind die ableger auf substrate geklebt oder gewachsen. damit hat man die gelegenheit die korallen zu positionieren. man sollte relativ schnell sehen können, je nach korallenart, ob sie sich im angedachten bereich wohlfühlen. da benötigt man etwas optische übung... kommt aber ebenfalls recht schnell.

wenn sie sich dann wohlfühlen, kann man sie final verkleben. wenn es aber auch ohne geht, dann kann man auch drauf verzichten. ich persönlich klebe nie korallen. irgendwie wächst es alles mit der zeit fest. wenn nicht die koralle selbst, dann andere biologische mitinsassen wie schwämme.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Patrick

Sangokaianer

    info.dtcms.flags.at

Posts: 485

Occupation: Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 234

  • Send private message

15

Sunday, August 2nd 2020, 2:55pm

Dann würde ich entweder den ecotech coral glue oder epoxy
wie Dennis Keitel auf FB aktuell (weiß nicht ob der hier vertreten ist) nehmen.
Das Zementzeug ist in letzter Zeit durch deren Werte nicht optimal.

Grüße

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,682

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

16

Sunday, August 2nd 2020, 3:05pm

der dennis macht meistens werbung für irgendwelche firmen.
da muss man etwas vorsichtig sein mit dem was dort gesagt wird.

die kleber kosten in der regel nicht die welt. von daher kann man da gut etwas experimentieren.

ich nutze für unterschiedliche gegebenheiten und falls erforderlich, unterschiedliche kleberarten. da ist 2k kleber, gelkleber und kunststoff. bischen übung und probieren braucht man aber bei allen arten. nicht immer ist der kleber der schwachpunkt... :phat:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Patrick

Sangokaianer

    info.dtcms.flags.at

Posts: 485

Occupation: Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 234

  • Send private message

17

Sunday, August 2nd 2020, 3:14pm

Werbung hin oder her, abgeben darf das Zeug nix.
Und da scheidet der Zement für mich aus, meine Meinung.

Grüße

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,682

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

18

Sunday, August 2nd 2020, 3:16pm

das sehe ich genauso. daher habe und werde ich auch nie mörtel, egal welches herstellers, nutzen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 1,910

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

19

Sunday, August 2nd 2020, 3:36pm

hi,

wir nutzen das reefbond seit jahr und tag und zehntausende von ablegern mit reefbond geklebt, können sich nicht irren.

auch ist zement hervorragend geeignet, riffstrukturen zu verbinden und säulen zu bauen.

litium ist bestandteil des mewa und diverser spurimischungen.

warum die drei mikrogramm, die evtl. ausden klebungen frei kommen, "schädlich" sein sollen, ist mir ein rätsel...
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,682

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

20

Sunday, August 2nd 2020, 3:51pm

wie gesagt, das kann jeder machen wie er es für richtig hält.

nur als randnotiz... in der damaligen icp waren silizium um das fast 30 fache des normalwertes erhöht, barium um das 10 fache, chrom und kupfer wurde ebenfalls abgegeben. letzteres aber noch im rahmen.

wie bei allem macht es immer die menge. daher die empfehlung nicht zu grosse mengen auf einmal zu verarbeiten. dies gilt für alle kleber.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

3 users apart from you are browsing this thread:

2 members and 1 guests

fellnase, mch39

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 31,422 Clicks today: 60,323
Average hits: 21,017.81 Clicks avarage: 50,274.64