You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TorstenC

Mikrocontrollerfuzzi

  • "TorstenC" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 54

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, January 22nd 2014, 8:33pm

Sammelthread "Für LEDs: Wieviele Watt pro Liter"?

Da sich dieses Thema als "Dauerbrenner" entpuppt, lege ich diesen Thread an, damit wir bei einer Frage auf die neuesten Erkenntnisse zu dem Thema einfach durch einen Link auf diesen Thread verlinken können.

Die alte Regel "Ein Watt pro Liter" - ist die OK?

Falls ja, müsste man diese mit der Lichtausbeute (Lumen pro Watt) von Leuchtstofflampen auf LEDs umrechnen.

LEDs gibt es mit unterschiedlichsten Lichtausbeute-Werten zu verschiedensten Preisen: Angefangen von Markenware mit bekanntem Binning für Lichtausbeute, Farbtemperatur und CRI bis zu Billigst-Angeboten auf ebay.com und aliexpress.

Um eine Basis zu haben: Bei Billist-Angeboten: "0,8 Watt pro Liter", bei Markenware: "0,4 Watt pro Liter".

Nun zerreißt meine Abschätzung bitte in der Luft, :thumbsup: vielleicht weiss es jemand genauer? ?(

This post has been edited 1 times, last edit by "TorstenC" (Jan 22nd 2014, 8:34pm)


saddevil

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

2

Wednesday, January 22nd 2014, 8:37pm

bei CREE war es meist 0,7W/L wenn SPS / LPS gehalten werden
bis 60cm tiefe

bei >60cm eher mehr
Dirk

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, January 22nd 2014, 8:49pm

Hallo Torsten,

es gibt schon ein paar Daumenregeln, die eine sinnvolle LED-Konstellation ermöglichen. Dafür musst Du Dich als erstes von dem Maßstab Lumen lösen, CRI kannst Du auch direkt über Bord werfen. :D
Grund ist, dass Korallen in erster Linie blaues Licht haben wollen und entsprechend auch das Licht der LED-Zusammenstellung blaulastig wird. Da nützt es Dir nichts, weiße LEDs mit CRI95 zu kaufen und dann das Licht ohnehin ins Blaue zu ziehen mit den blauen und royalblauen LEDs.

Statt dessen wäre es sinnvoll, von Strahlungsleistung in Watt zu reden. Als Daumenregel etwa ein Viertel in Strahlungsleistung von dem Beckenvolumen (brutto) in Liter. Eine royalblaue LED hat nur wenige Lumen an Helligkeit, wie das menschliche Auge sie sieht, aber an Strahlungsleistung ist sie unübertroffen: bis zu 60% der elektrischen Energie wird in Strahlungsenergie umgewandelt.

Timos Werkzeug ledspecs.de ist dort enorm hilfreich, hat aber leider nicht alle relevanten LEDs eingegeben. Trotzdem gibt das eine sehr gute Näherung des Spektrums.

Für ein normales Becken (Mischbesatz im oberen Bereich SPS, ansonsten LPS/Weiche/Krusten etc.) setze ich diese Leistung an. Mit guten Cree, die nicht mit hohen Strömen laufen, kommt man dort auf 0,6-0,65 Watt pro Liter. Bei SPS-Becken darf es ruhig 0,8 oder sogar 1Watt pro Liter sein, je nach Beckentiefe und Besatz. Bei 80cm Wasserstand auf dem Boden Acropora zu setzen wird nur mit sehr hoher Strahlungsleistung möglich sein.

Gruß
Sandy

This post has been edited 1 times, last edit by "Flipper" (Jan 22nd 2014, 8:50pm)


Knaertzel

Alexander

    info.dtcms.flags.de

Posts: 84

Location: Steinfeld (Rheinlandpfalz)

Occupation: Automobilindustrie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, January 22nd 2014, 10:51pm

Will jetz nicht zwischenrein Schießen, aber ich hätte da auch noch eine Frage :-P

Hab ebenfalls vor ne Lampe zu Basteln. Material hab ich eig alles schon hier neben mir liegen :-P

Frage nur ob es zu viel oder vllt sogar zu wenig ist. Steig da noch nicht so ganz durch ( Bekomme die Komponenten von einem Fachkundigen Kollegen zusammengelötet etc).

Ich habe folgende LED´s :

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LED…77_142_187.html 4x

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LED…45_120_138.html 6x

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LED…35_120_184.html 7x

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LED…44_120_184.html 7x


Die Beckenmaße sind 38x38x43 und beträgt ca 60L (Dennerle 60l Marinus Cube)

Die LED´s will ich auf eine Aluplatte mit Kühlrillen auf der Rückseite verkleben. Die Maße der Platte sind 28x25.5 cm.

Ist so eine gute Aufteilung von den LED´s her möglich? Sind es zu wenige oder röste ich damit evtl meine Tierchen?!?

LG alex

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Wednesday, January 22nd 2014, 10:59pm

Hi Alex,

leider schiesst Du hier dazwischen, deshalb mache bitte einen eigenen Thread auf.

Gruß
Sandy

TorstenC

Mikrocontrollerfuzzi

  • "TorstenC" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 54

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Wednesday, January 22nd 2014, 11:02pm

deshalb mache bitte einen eigenen Thread auf.
Das hatte ich mir aber anders gedacht. Aber ich bin hier Newbie im Forum und kann nichts bestimmen. ;(

Knaertzel

Alexander

    info.dtcms.flags.de

Posts: 84

Location: Steinfeld (Rheinlandpfalz)

Occupation: Automobilindustrie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Wednesday, January 22nd 2014, 11:03pm

Ja irgendwie versteh ichs gerade auch nicht so wirklich ?(

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Thursday, January 23rd 2014, 12:26am

Hallo ihr beiden,

so hat der Thread angefangen:

Quoted

Sammelthread "Für LEDs: Wieviele Watt pro Liter"?

Da sich dieses Thema als "Dauerbrenner" entpuppt, lege ich diesen Thread an, damit wir bei einer Frage auf die neuesten
Erkenntnisse zu dem Thema einfach durch einen Link auf diesen Thread verlinken können.
Dieser Thread sollte doch eine Ressource sein für Fragen, die immer wieder zum Thema DIY-LED auftauchen und den Stand der Erkenntnis dann zusammensammeln, nicht wahr?

Da ist dann eine Einzelberatung für einen persönlichen Fall nicht so gut aufgehoben. Bei den Einzelfällen linkt man dann hier auf den Thread zurück, wenn jemand weitere tiefergehende Informationen zum Verständnis sucht. Oder habe ich das jetzt falsch verstanden? Dann klinke ich mich gerne aus dem Thread aus. :rolleyes:

Gruß
Sandy

TorstenC

Mikrocontrollerfuzzi

  • "TorstenC" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 54

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Thursday, January 23rd 2014, 12:34am

Hallo Sandy, bitte nich so eilig mit die jungen Pferde ... !

Es wäre schön, wenn Du Dich nicht ausklinkst. Ich würde gern morgen (sorry, heute!) erstmal in Ruhe zusammenfassen! Und die Konkrete Frage hilft uns doch weiter, den Thread auf den Punkt zu bringen!

Ansonsten habe ich dazu gelernt: Für Einzelberatungen ist ein separater Thread besser. Aber lernen braucht - bei mir zumindest - Zeit!

Bitte eins nach dem anderen und bitte keine Hektik, ich habe auch noch einen Beruf nebenbei.

This post has been edited 1 times, last edit by "TorstenC" (Jan 23rd 2014, 12:35am)


Nemo236

Trainee

Posts: 61

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

10

Monday, January 27th 2014, 5:21pm

Hallo Torsten,

es gibt schon ein paar Daumenregeln, die eine sinnvolle LED-Konstellation ermöglichen. Dafür musst Du Dich als erstes von dem Maßstab Lumen lösen, CRI kannst Du auch direkt über Bord werfen. :D
Grund ist, dass Korallen in erster Linie blaues Licht haben wollen und entsprechend auch das Licht der LED-Zusammenstellung blaulastig wird. Da nützt es Dir nichts, weiße LEDs mit CRI95 zu kaufen und dann das Licht ohnehin ins Blaue zu ziehen mit den blauen und royalblauen LEDs.

Statt dessen wäre es sinnvoll, von Strahlungsleistung in Watt zu reden. Als Daumenregel etwa ein Viertel in Strahlungsleistung von dem Beckenvolumen (brutto) in Liter. Eine royalblaue LED hat nur wenige Lumen an Helligkeit, wie das menschliche Auge sie sieht, aber an Strahlungsleistung ist sie unübertroffen: bis zu 60% der elektrischen Energie wird in Strahlungsenergie umgewandelt.

Timos Werkzeug ledspecs.de ist dort enorm hilfreich, hat aber leider nicht alle relevanten LEDs eingegeben. Trotzdem gibt das eine sehr gute Näherung des Spektrums.

Für ein normales Becken (Mischbesatz im oberen Bereich SPS, ansonsten LPS/Weiche/Krusten etc.) setze ich diese Leistung an. Mit guten Cree, die nicht mit hohen Strömen laufen, kommt man dort auf 0,6-0,65 Watt pro Liter. Bei SPS-Becken darf es ruhig 0,8 oder sogar 1Watt pro Liter sein, je nach Beckentiefe und Besatz. Bei 80cm Wasserstand auf dem Boden Acropora zu setzen wird nur mit sehr hoher Strahlungsleistung möglich sein.

Gruß
Sandy
Wenn ich das so richtig verstehe benötige ich also für ein 350l Becken etwa 180-200 Watt.

Allerdings stllt sich mir noch die Frage wie die Leistung abhängig ist von der Farbe.

Eine Cree XM-L T6 läuft mit 2 Watt bei den empfohlenen 700ma.
Die blauen/ royalblauen nur bei 350ma und in etwa der selben Spannung.

Ergo bringen die blauen LEDs nur 1 Watt und die weißen 2 Watt. Wenn aber blaues Licht viel besser ist für die Korallen sollte doch dies auch bei der Faustformel berücksichtigen?

Wenn ich jetzt mein 350l Becken im verhältniss weiß/blau 1:2 Beleuchte (oder noch mehr ins blaue gehe) sollten doch weitaus weniger Watt reichen.

Ich könnte mir also gut vorstellen, dass bei dem genannten 350l Becken
20-25x XM-L T6 ~ 40Watt- 50Watt
40-60x blaue XT-E royal, XP-E blue ~ 40-60 Watt
reichen.

Angenommen man gewichtet die Leistung der blauen doppelt (ist das zu viel/wenig?) kommt man so auch theoretisch auf 120-170Watt

Hat hier jemand Erfahrungswerte?

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Monday, January 27th 2014, 6:00pm

Hi die Lampe die ich bis jetzt gebaut habe habe ich immer mit 0,5 Watt pro Liter gerechnet und die LED aus wall war 2 teile Weiß ein Teil Blau und meine Tiere stehen recht gut da um eine bessere Ausleuchtung zu habe nehme ich auch mal was mehr an Led`s und fahre die aber nur ca.3 Stunden auf 100 %
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

This post has been edited 2 times, last edit by "mrklaus" (Jan 27th 2014, 6:03pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Monday, January 27th 2014, 6:37pm

Hallo Nemo,

die LED-Bestromung lässt sich in mehrere Bereiche pro LED aufteilen:
  • optimale Stromumsetzung, bei den meisten 3W-LEDs 350mA (Cree XM-L 700mA), hier wird der Strom am effektivsten in Licht umgesetzt. Dies bezeichnen die Hersteller gerne als den "typischen" Fall, den sie auch testen. Höchste Lebensdauer, geringste Wärmeentwicklung, höchster Preis
  • gutes bis geht noch so eben Strom/Licht-Verhältnis, Abwägung von Preis/Leistung/Stromverbrauch, 500-1000mA für Cree XT-E, 500-800 für Cree XP-E, 800-2000mA für Cree XM-L
  • am Limit: maximal erlaubter Strom für die LED, schlechter Wirkungsgrad aber billig weil nur einige LEDs gekauft werden. Siehe z.B. Maxpect für kommerzielle Umsetzung. Cree XP-E 1000mA, Cree XT-E 1500mA, Cree XM-L 3000mA.
In den meisten Fällen ist eine Bestromung von 700mA eine gute Mischung von Preis, Leistung, Lebensdauer, Wärmeentwicklung. Aber es gibt eben auch unterschiedliche Gewichtungen je nach Bedarf.
Gruß
Sandy

Nemo236

Trainee

Posts: 61

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

13

Monday, January 27th 2014, 10:19pm

Danke für die Antworten :-)
Meine Frage bezog sich eher auf die Korallen, ich würde gerne wissen wie viel die wollen. (Wenn das jemand weiß?)

Aber leider wird immer mit der elektrischen Leistung gerechnet und diskutiert. (Das mit der Effizienz / Leistung ist mir bewusst, ich bin Elektroingenieur ;) )

Ich denke nämlich, dass die weiße Beleuchtung bei vielen gebauten Lampen eher überdimensioniert ist und es effektiver ist mehr auf die blaue Beleuchtung zu gehen. (Natürlich auch mit dem Hintergedanken, dass die Anschaffung der blauen LEDs billiger ist)

Allerdings fehlt mir die Erfahrung zum Vergleich für meine Theorie. Ich möchte ungern eine derartige Lampe bauen und dann feststellen, dass meine Theorie nicht sonderlich klug war und die ganzen Korallen drauf gehen.

Ich denke dabei konkret an

20 XML t6
30 xte royal
30 xte Blue

Eventuell noch punktuell ein paar andere um das Spektrum zu perfektionieren - ich muss sagen, dieses Tool hier im Forum gefällt mir sehr gut ;)

Lg

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, January 28th 2014, 12:43am

Hallo lg,

Korallen brauchen unterschiedlich viel Licht, und wieviel diese Lampe liefert hängt auch stark von der Wassertiefe und der Sauberkeit der Abdeckscheibe ab. Die lichthungrigen Acropora nehmen gerne 300-400 PAR, unter den richtigen Bedingungen sogar noch mehr. Andere Korallen würden unter dieser Helligkeit bereits Krämpfe kriegen und möchten nicht mehr als 100-200 PAR.

Als Faustregel kannst Du 700mA bestromen für alle LEDs und die LEDs weiß:blau:royalblau im Verhältnis 2:2:1 setzen. Hier kannst Du dann für Becken bis 60cm Höhe etwa 0,6-0,65 Watt pro Liter ansetzen. Spektrumsergänzung durch violett, cyan, rot kann dann noch dazukommen.

Habe bitte Verständnis, dass wir hier im Sammelthread KEINE Einzelberatung machen, das verwässert nur den Thread. Mache dafür bitte einen eigenen Thread im DIY-LED-Bereich auf. Dich kurz vorstellen hier wäre auch ganz nett.

Gruß
Sandy

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,118 Clicks today: 23,002
Average hits: 22,720.34 Clicks avarage: 52,716.41