Sie sind nicht angemeldet.

benni4334

Anfänger

  • »benni4334« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 46

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:46

Ecotech Marine Radion XR15w G4 Pro Einstellungen

Hallo zusammen,

demnächst wird es ernst bei mir (Start Anfang Oktober). Gestern habe ich das Becken Aqua Medic Xenia 65 bestellt.

Da dieses nächste Woche kommt, würde ich dort gerne die Technik testen.

Die Einstellungen der Lampe überfordern mich leicht. Welche Einstellung kann man da empfehlen? Ich finde bei den vordefinierten ist uv und blau sehr hoch eingestellt. Teilweise rot und grün auch.


Danke für eure Hilfe
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benni4334« (19. Juni 2018, 13:49)


OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 687

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3520

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:05

SPS AB+ auf 65%. Wenn dir UV zu hoch ist regel es auf 80% runter
Reefer 170 mit LED/T5 Hybrid
  • Ecotech Radion XR15WPro G4 + Giesemann Stellar
  • Bubble Magus C5
  • Ecotech Vortech MP10w
  • Ecotech Vectra S1
  • Eheim Thermopreset 150w
  • JBL UV-C 36w
  • Dupla Marin P4 Smart

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:37

orientiere dich am SPS AB. Belasse aber Rot und Grün auf 20 statt 24. UV, Blau etc. bleibt auf 100%

Für 3 Stunden täglich fährst du die Weisskanäle, sowie Rot und Grün auf 77% hoch ... der Rest des Tages bleibt im SPS AB mit den o.g. Anpassungen

vorab wäre egal bei welchem Beleuchtung schedule deine Nährstoffsituation sowie dein Besatz zu klären

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (19. Juni 2018, 15:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benni4334 (19.06.2018)

benni4334

Anfänger

  • »benni4334« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 46

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:42

Danke für deine Antwort Wie lange sollte ich beleuchten ?

Muss ich für den Anfang etwas herunterdrehen?
Es gibt glaube auch einen Modus wenn man neue Korallen bekommt oder?
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:45

starte mit maximal 10.5 Stunden wenn du die o.g. Settings anpeilst

starte mit 45% Overall Intensity bei einer Montagehöhe von maximal 30cm über der Wasseroberfläche

sofern du diffuser verwendest starte mit 55%

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (19. Juni 2018, 15:47)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benni4334 (19.06.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 992

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92285

Danksagungen: 4067

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:48

UV, Blau etc. bleibt auf 100%


stellt 100% uv jetzt kein problem dar? das hattest du mal anders geschrieben... in etwa, dass es zwangsläufig zu schädigungen der tiere führen würde, wenn man uv auf 100% stellt.

Zitat von »NRG1337«

Ein voreingestellter UV Kanal von 100% kann nur Schaden. egal von welcher Lampe man kommt ...

Ob die Korallen gegrillt werden, geschwächt werden und erst Monate später erst bleachen oder sterben ist sicher bei jedem Becken anders


was hat dich dazu bewegt zu sagen es stellt kein problem dar?
-

-

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Juni 2018, 16:08

die Höhe der Lampen ... bzw. die Entfernung zu strahlungintensiven Wellenlängen. Die Radions sollten ohnehin ziemlich hoch hängen dann macht der Channel auch keine Probleme ... mit dem Standardarm würde ich auch defintiv niedriger fahren ebenso bei low nutrient Systemen

Deswegen auch die Empfehlung mit 45% zu starten ... da passiert defintiv nix

Das Hauptproblem ist einfach auch dass bei vielen einfach die WW nicht passen um den Kanal so zu fahren ... ist da ein kritischer Wert nicht on Point kann man sich quasi darauf einstellen dass es kracht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (19. Juni 2018, 16:11)


benni4334

Anfänger

  • »benni4334« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 46

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Juni 2018, 16:25

Ich nutze zur Aufhängung den Arm von Ecotech. ECOTECH MARINE RMS FÜR XR15 RADION MODELLE
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juni 2018, 16:37

ich würde es trotzdem so lassen ... habe hierzu meine Meinung einfach geändert, da ich die Möglichkeit hatte es an meinem Becken intensiv zu testen. Starte dann aber lieber mit 40% ... da kommt effektiv wenig, schätzungsweise ~27% Leistung aus den Lampen und da wird nichts negatives passieren

Voraussetzung sind natürlich beste Wasserwerte.

Wir können das auch anders rum spielen. zB

Du stellst UV und Violet auf 0%. Jetzt hast du einen Kaliummangel, Iod ist zu niedrig, Flour ebenso und deine Nährstoffe befinden sich an der Nachweisgrenze. Vielleicht passt die Dichte auch nicht ganz ... Und was passiert nun? Dein Becken wird nicht gut stehen und es war weder der böse UV noch Violet

Wie du siehst kann man hier keine klare Empfehlung geben, da man das Becken und das gegenüber nicht kennt. Niemand hier weiss wie akribisch du die Werte da halten wirst wo sie sein müssen damit solch eine Beleuchtung *überhaupt* machbar ist. Vor allem bei solch kritischen "scharfen" Beleuchtungsschemen hat das oberste Priorität

Vielleicht mal kurz am Rande. Die Empfehlungen, vor allem SPS AB kommt aus Kooperation mit einer Korallenzuchtanlage. Dort passt immer ALLES. Sowohl Wasser, Korallenfütterung usw usw.

Um dies jetzt zu empfehlen, muss man davon ausgehen dass du das Becken ähnlich intensiv warten, betreuen, pflegen und stabilisieren wirst - in kleinerer Dimension - aber ähnlich ja

wobei ich meine Meinung nicht geändert habe ist, dass der UV Kanal immer schadet. Das ist auch so, aber wenn alle anderen Parameter korrekt sind begrenzt sich dies auf Fluoreszenz. Stimmt was anderes nicht kommt es drastisch schnell zu Bleaching etc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (19. Juni 2018, 16:42)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 992

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92285

Danksagungen: 4067

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juni 2018, 17:12

habe hierzu meine Meinung einfach geändert, da ich die Möglichkeit hatte es an meinem Becken intensiv zu testen.

das beste sind eben immer eigene erfahrungen... hörensagen ist oft auch schall und rauch... :vain:

wobei ich meine Meinung nicht geändert habe ist, dass der UV Kanal immer schadet. Das ist auch so, aber wenn alle anderen Parameter korrekt sind begrenzt sich dies auf Fluoreszenz. Stimmt was anderes nicht kommt es drastisch schnell zu Bleaching etc

also wäre es diesbezüglich eigentlich doch besser etwas zu reduzieren, weil fast niemand immer alles im absoluten optimum halten kann. irgendwas ist immer... du weisst...
gerade am anfang kann es dann ja sonst gefährlich sein wie du schreibst.

sind dir toleranzgrenzen bekannt in diesem zusammenhang bekannt?
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benni4334 (19.06.2018)

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Juni 2018, 17:27

ja genau so ist es, daher muss ich hier meine ehemals geäusserte Meinung zumindest teilweise revidieren. Diese beruhte auf etlichen Erfahrungsberichten sowie Empfehlungen renommierter Aquarianer die ich zumindest anhand meines Beckens nicht widerspiegeln kann. Heute meine ich zu wissen warum sich so viele damit ihre Tiere schrotten - ganz einfach - weil es Parameter gab die eine Beleuchtung in dieser Intensität einfach nicht zulassen

Es funktioniert defintiv auch ohne Probleme. Mein UV und Violet läuft auf 100% - die Lampen inzwischen auf 80% mit keinerlei Abbau oder Bleaching Prozessen. Aber ich sehe halt eben auch an den Analysen, dass alles andere passt bzw. die Basis dafür gegeben ist. Habe damals UV von 20% schlagartig auf 100% erhöht und keine negativen Reaktionen festgestellt

Ich habe hier auch 2 Problemacros. Diese machen aber sowohl mit 20% als auch mit 100% UV Probleme. Mein erster Gedanke war das Licht aber dem ist nicht so.

Aber jedes System und dessen Herrchen ist anders. Ich würde es nicht niedriger einstellen.

1. weil das Becken ohnehin nicht von Anfang an prall gefüllt sein wird
2. weil die Intesität sehr niedrig/unkritisch sein wird
3. weil die Akklinatisation der neuen Tiere an das Spektrum aufgrund der niedrigen Intensität sanft sein wird

Dem Threadersteller möchte ich nur mitgeben ... du kannst an der Intensität im gesamtem so viel spielen und deine Erfahrung sammeln wie du willst ABER vermeide so gut wie möglich Spektrumänderungen. Die Akklinatisation an unterschiedliche Intensitäten geht relativ schnell, ans Spektrum allerdings dauert es deutlich länger und im laufenden Betrieb kommen dadurch deine Verbräuche und Dosierungen massiv durcheinander, da die Korallen teilweise komplett Wachstum/Verbrauch einstellen sobald du an den einzelnen Channeln schraubst. Oft gesellen sich dann noch Dinos, Cyanos oder andere Späße dazu

Stell die Lampe initial ein, nach deinem Geschmack, anhand von Empfehlungen und dann lass die Finger davon *ausser* du drehst an der Intensität im gesamten

Toleranzen kann ich konkret keine nennen nein, aber alles was mit Mangelsituationen zu tun hat, hat das Potential den Kanal zu aggressiv werden zu lassen. Das haben Mangelsituationen aber auch ohne den Kanal - ist schwierig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (19. Juni 2018, 17:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benni4334 (19.06.2018)

benni4334

Anfänger

  • »benni4334« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 46

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 260

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:30

Vielen Dank für eure Hilfe,
Ich werde mich mit den Programmen weiter auseinandersetzen.
Ich würde mich nochmal melden, falls es Probleme gibt.
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 810 Klicks heute: 46 022
Hits pro Tag: 19 828,27 Klicks pro Tag: 48 266,8