Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2018, 00:28

Wieviel Eheim powerLED+ für Eheim incpiria marine 300l

Hallo zusammen, :EVERYD~16:

Ich habe kürzlich mein neues Aquarium vorgestellt, 100x55x65cm, netto Volumen schätzungsweise bzw rechnungsweise ~230liter ? ?(
Eheim incpiria marine 300l
und bin schon seit einigen Wochen am hin und her überlegen was ich an der LED Beleuchtung ändern sollte, da meine Konstellation zu viel Wärme erzeugt und ich abends kurz vorm Sonnenuntergang 27-27,5°C habe. Und wir haben noch kein Sommer!
Über Nacht kühlt das Becken auch Grad so auf 25°C herunter.

Ich habe die 4x je 30 Watt Eheim powerLED mit je 2160 lumen vom Vorbesitzer übernommen.
Da ich aber auch abends und morgens eine kurze reine Blaulicht-Phase haben wollte habe ich mir eine der neuen Eheim powerLED+ gekauft sowie den dazugehörigen Controller. Diese hat 52 Watt und keine Ahnung wieviel Lumen.

Alle 5 Leuchten bringen ja stolze 172watt zusammen, das erscheint mir auch unnötig zuviel?

Jetzt hab ich gestern eine 30watt LED abgebaut und die Beckentemperatur ist tagsüber während der Beleuchtung nur 1,5°C angestiegen, anstatt bisher 2,5°C
Das fühlt sich besser an.

Nun meine Überlegungen zu folgenden Varianten:

1.Würden schon 2x powerLED+ je 52 Watt ausreichen ? = 104watt
Dass ich quasi komplett auf die neuen umsteige. Oder bräuchte ich dann doch eher 3 davon? = 156watt

2. Oder ich belasse es bei 3x powerLED je 30watt & 1x powerLED+ 52watt = 142watt

3. Ich baue noch eine alte LED ab und verwende sogar nur 2x powerLED je 30watt & 1x powerLED+ 52 watt = 112watt


Ich habe von LED Beleuchtung leider zu wenig Ahnung um das richtig einzuschätzen wieviel Watt oder Lumen auf wieviel Liter am besten wären.

Die letzten Tage hab ich versucht im Internet zu recherchieren wieviel Lumen die powerLED+ hat oder Angaben dazu wieviel Leisten man benötigt für das 300l Becken. Leider erfolglos und mit mittlerweile verzweifelt rauchendem Kopf :Adore:

Vllt noch als Info ich habe vor mich mal an ein paar einfacheren SPS Korallen zu wagen, ansonsten bin ich eher geneigt LPS und aller Art Weichkorallen zu pflegen.
Desweiteren ist mein Ziel, aufgrund der gewünschten geschlossenen Abdeckung so wenig wie möglich unnötige Wärmeentwicklung zu haben, bzw. auch den Stromverbrauch so gering wie möglich zu halten.


Mein Überlegungsfavorit ist die Nr. 3 da ich hierbei nicht in eine neue LED (+-200€) investieren müsste und dennoch Recht gut Watt habe wie ich vermute...



Ich freue mich, wenn mir da irgendwie weiter geholfen werden kann :)

Viele liebe übernächtigte Grüße
RedBee

    Deutschland

Beiträge: 836

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Mai 2018, 01:18

Hi!

Ich habe 6 PowerLED Hybrid der ersten Generation über meinem 100x60x50 (LxBxH) Becken und empfinde die Leistung gerade so als richtig für meinem Mischbesatz
Schönen Gruß
Andreas


Mein 500L Würfel - 88x88x63
Beleuchtung: 5x GHL Mitras Lightbar 2 - Abschäumer: RE DC 180 + RD3 - RFP: RE RD3 50W -
Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: RiffSystem - Versorgung: Balling Light -
Sonstiges: GHL Doser 2.1 - GHL Profilux Light - Tunze Osmolator - Coral Box Filter - AM multireactor S

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2018, 13:32

Hallo Andreas,

Aber bei dir ist die Abdeckung so wie ich es in deinem Beitrag sehe offen?

    Deutschland

Beiträge: 836

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:55

Ne, ich habe die Abdeckung immer geschlossen
Schönen Gruß
Andreas


Mein 500L Würfel - 88x88x63
Beleuchtung: 5x GHL Mitras Lightbar 2 - Abschäumer: RE DC 180 + RD3 - RFP: RE RD3 50W -
Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: RiffSystem - Versorgung: Balling Light -
Sonstiges: GHL Doser 2.1 - GHL Profilux Light - Tunze Osmolator - Coral Box Filter - AM multireactor S

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2018, 19:04

OK und du hast keine Probleme mit der Temperatur?

    Deutschland

Beiträge: 836

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Mai 2018, 10:49

Nein ich habe keine Probleme mit der Wärme.

Ich bin mal so frei mich selber aus einem anderen Thread zu zitieren :)

Unsere Raumtemperatur liegt üblich zwischen 21 und 22 Grad.
Am Abend, gegen Ende des Beleuchtungszyklus liegt die Beckentemperatur bei 25,5 bis 26 Grad.

Im Sommer geht die Temperatur dann auch mal auf 26,5 - ebenfalls mit geschlossener Abdeckung.

Für die ganz heißen Sommertage habe ich mir eine zusätzliche Abdeckplatte bestellt in welcher ich drei Lüfter verbaut habe.
Ab 27 Grad springen die dann an und sorgen für die notwendige Kühlung.
Die Verdunstung ist dann entsprechend groß. Dank der Abdeckung landet das verdunstete Wasser aber fast komplett wieder im Becken.

Mein Osmoseabteil umfasst 18 L und reicht in etwa für zwei Wochen aus.

Die Luftfeuchtigkeit im Wohnzimmer liegt trotz fehlender Lüftung von morgens bis abends immer bei rund 45.
Schönen Gruß
Andreas


Mein 500L Würfel - 88x88x63
Beleuchtung: 5x GHL Mitras Lightbar 2 - Abschäumer: RE DC 180 + RD3 - RFP: RE RD3 50W -
Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: RiffSystem - Versorgung: Balling Light -
Sonstiges: GHL Doser 2.1 - GHL Profilux Light - Tunze Osmolator - Coral Box Filter - AM multireactor S

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Mai 2018, 23:16

Vielen Dank !




Ich habe auch Raumtemperatur 21/22 °C.
Heute war z.b. morgens 24,8 und bis Sonnenuntergang erreichte es 26,3°C also wieder 1,5°C Temperatur anstieg.
Aber nur eine 30watt LED mehr brachte es auf zusätzlich 1°C mehr. Das ist doch verrückt :S


Vorher musste ich auch 2 Mal täglich die Scheiben putzen, jetzt reicht einmal am Tag. Ist doch auch ein Anzeichen dass zu viel Beleuchtung ist?
Ist 1x täglich üblich oder immer noch zu oft? Bzw weil es noch zu wenig Korallenbesatz hat..
Weil in meinem Nano putze ich nur 2 Mal die Woche..



Ich habe Eheim angeschrieben bezüglich was die powerLED+ Lumen hat, da weder auf der Leiste noch im Internet Angaben zu finden sind. Wie sonst kann ich die alte mit der neuen vergleichen ausser der Wattzahl?
Jedenfalls war die Antwort dass zurzeit leider keine Angaben vorliegen, diese sei zurzeit auch nicht mehr lieferbar.... :pinch:
Ich hab sie vor 2 Monate im Fachhandel gekauft...
Den Controller hab ich über's Internet bestellt der 2 Monate nicht lieferbar war...

    Deutschland

Beiträge: 836

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4665

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Mai 2018, 23:54

1,5 Grad Anstieg sind doch vollkommen in Ordnung.
Da würde ich mir gar keine Gedanken machen.

Auch kannst du auf den Lumen-Wert pfeifen.
Der gibt dir im Meerwasserbereich keine aussagekräftigen Informationen, da er keine photosynthetische Wirksamkeit aufzeigt (Blauanteil der Beleuchtung)

Auch die Häufigkeit des Scheibenputzens gibt dir da keine Aufschlüsse, Stichwort Nährstoffe.

Wenn du deine Beleuchtung bewerten möchtest bleiben eigentlich nur zwei Optionen:
1. die Tiere genau beobachten - vorausgesetzt die Wasserwerte sind konstant gut
2. dir ein Spektrometer holen/leihen und fleißig messen.

Wenn du dich tiefgreifender informieren möchtest, kann ich dir folgende Artikel empfehlen:
http://www.salzwasserwelten.de/arbeitsbl…um-was-ist-das/
Schönen Gruß
Andreas


Mein 500L Würfel - 88x88x63
Beleuchtung: 5x GHL Mitras Lightbar 2 - Abschäumer: RE DC 180 + RD3 - RFP: RE RD3 50W -
Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: RiffSystem - Versorgung: Balling Light -
Sonstiges: GHL Doser 2.1 - GHL Profilux Light - Tunze Osmolator - Coral Box Filter - AM multireactor S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas83« (14. Mai 2018, 23:59)


RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Mai 2018, 22:14

Verstehe, das ist nachvollziehbar. Danke für den Link, perfekt.

Ja mit den 1,5°C bin ich nun auch zufrieden, sodass ich die nun 4 Leisten erstmal brennen lassen. Die Korallen stehen alle prächtig da, also auch okay denke ich.

Gut das mit dem Spektrometer holen ist eher nicht möglich..
Ich finde es halt als Leie für LED Beleuchtung sehr schwierig abzuschätzen wieviel Leuchten man benötigt, wenn der Hersteller keine brauchbaren Angaben macht. Oder vllt übersehen ich auch was.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 126 Klicks heute: 2 145
Hits pro Tag: 20 116,88 Klicks pro Tag: 48 510,88