Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. November 2017, 12:59

Naja es bringt aber doch auch nichts ihm jetzt Lampen zu empfehlen ohne Informationen dazu zu ergänzen.

Ich denke nicht, dass er jedes Datenblatt, Detail, Handhabung blablabla kennt und sich jetzt einfach nur nicht entscheiden kann welche er nimmt.

Lieber zu viel Info als zu wenig, so würde es mir gehen

Bobo82

Anfänger

Beiträge: 9

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. November 2017, 13:00

Moin :)

Ich persönlich hab eine 6x39w Hybrid überm Reefer 250. Passt wie Arsch auf Eimer.

Warum Hybrid ? mir gehts diese LED Geschichte nur auf den Sack , jeder Hersteller weiss es besser und hat eine andere Sicht der Dinge was unsere Korallen brauchen.

Auch nicht zu vergessen das auch LEDS nach einiger Zeit Leistung verlieren und somit bei vielen nach paar Jahren eine komplette Neuanschaffung von Nöten ist.

Ich für meinen Teil wollte einfach eine Lampe die funktioniert , und auch noch in 10 jahren fit ist. Röhrenwechsel kann ich machen ohne komplette Lampe neu zu kaufen , LED Cluster kann ich auch tauschen ohne komplette Lampe zu kaufen. Ja Röhrenwechsel ist etwas kostspielig , aber wenn ich dazu die Kosten einer komplette Neuanschaffung von LED Lampen die mir dasselbe Ausleuchten , sagen wir mal alle 5 jahre , demgegenüber stelle. Dann komm ich da persönlich weitaus günstiger aus. Klar erzeugt T5 Wärme, dafür läuft mein Heizer nur noch nachts.

So war mein Gedankengang zwecks Beleuchtung. Im Endeffekt muss es jeder selbst entscheiden :)

Bugbear

Schüler

Beiträge: 251

Aktivitätspunkte: 1415

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. November 2017, 14:53

Nur noch mal kurz zum Thema Ai Hydra und Sps.
Schau dir einfach das Becken von David Saxby auf youtube an.
Es wird ausschliesslich mit Hydras beleuchtet.
Dann bilde dir selber eine Meinung.
Gruß
Tom

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 113

Aktivitätspunkte: 580

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. November 2017, 15:07

Der hat ein Hammer Becken mit 15 AIs :D

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. November 2017, 17:11

Deswegen: Warscheinlich funktioniert jede der genannten Lampen wenn *alle* anderen Bedingungen erfüllt sind, auch eine Billig-China-Lampe ...

ich würde einfach das wählen auf das ich am meisten Bock hab anstatt *irgendwas* was bei *irgendwem* unter vielleicht ganz anderen Bedingungen als du sie haben wirst mal super toll funktioniert hat.

Du siehst ja am besten wie die meinungen zB bei den Hydras auseinander gehen, sind tolle Lampen aber funktionieren halt doch nicht bei jedem .... komisch oder

T5 sollte echt am "einfachsten" sein, sofern man Bock auf das Röhren wechseln hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (9. November 2017, 17:14)


Bugbear

Schüler

Beiträge: 251

Aktivitätspunkte: 1415

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. November 2017, 21:17

Wenn die Hydras bei jemand nicht funktionieren, liegts mit Sicherheit nicht am Licht. 8)
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (9. November 2017, 21:19)


NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. November 2017, 21:39

das ist ja genau das was ich meine ...
Läuft ein Becken mal nicht nach den eigenen (Wunsch)vorstellungen oder so wie es bei anderen auf youtube gesehen wird, wird der Frust schnell aufs Licht geschoben ;)
Der Grund war aber mit Sicherheit in 99% der Fälle nicht die Lampe.

Diese ganze LED Power wird eh nur bei den wenigsten auf 100% betrieben sondern eher runtergeregelt um nicht alles zu bleachen oder zu morphen im lps Bereich.

Pack dir eine einfach zu bedienende, intuitive LED wie Orphek, Hydra oder Radion mit effektivem Spektrum, stell ein vernünftiges Schedule ein und du hast normalerweise deine Ruhe.


Ich finde gerade als Anfänger (wozu ich mich auch nach dem zweiten Becken noch zähle) muss man an so viele Sachen denken, so viel Dinge lernen, so viel dazukaufen, dass man heutzutage wirklich nicht mehr mit Röhrenwechsel rumtun muss *ausser* man betreibt das Hobby wirklich so Hardcore das man an jeden SPS Fuss nach Abschattungen sucht und alles 100% perfekt haben will.

Das gelingt aber dann trotzdem den wenigsten trotz 100% flächiger Ausleuchtung, trotz 100% high end Technik usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (9. November 2017, 21:41)


Perlu

Anfänger

  • »Perlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 45

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. November 2017, 22:49

So viele Kommentare :danke: echt super von
euch :EVERYD~313: .

Aber auch so viele verschiedene
Meinungen. :lol:



Ich werde es wahrscheinlich jetzt so
machen.

Das ich bei meinen Händler des
Vertrauens nach dem Preis in der Deluxe Version frage.

Wenn der Gut ist, werde ich
wahrscheinlich die Version nehmen. Nach einer Zeit wird sich rau
stellen ob das Licht reicht. Wenn es nicht reicht könnte man ja einfach noch eine Lampe drüber hängen.


( Der Preis ist halt auch noch so eine
Sache. Da ich mir ja noch alles Kaufen muss. Ist es so das alles für die Lampe raus
geht, kann für andere Sachen nicht mehr ausgegeben werden. ;( )




Zweite Variante ist, das ich eine T5
Lampe nehme wo ich nichts falsch einstellen kann!


Wenn ich dann in ein bis zwei Jahren
immer noch voll da bei bin, kann ich mir immer noch eine LED Lampe
kaufen.



Eine Gebrauchte LED Lampe zukaufen wäre
auch eine Möglichkeit.

Ist aber immer mit Risiken verbunden.
Die ich gerne in dem Hobby ausschließen möchte.

Da es meinen Fischen und Korallen immer gut gehen
soll.

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 2135

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. November 2017, 07:22

Mach es so - wie du es kannst (finanziell) ob du dich später für eine andere -teuere Leuchte - wie auch immer - entscheidest- ist Deine Sache. Man kann sich Rat holen - aber entscheiden musst du letzten Endes selber was du willst. :EVD335~121:
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen
Sera 600s Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. November 2017, 09:01

Zweite Variante ist, das ich eine T5
Lampe nehme wo ich nichts falsch einstellen kann!
Darüber brauchst du dir bei LED gar keine Sorgen machen. Das ist nicht wirklich schwer und macht Spaß.


Es gibt genug Vorlagen und genug Leute die dir hierbei sehr gut helfen können.


Man muss nur einmal verstehen, was die einzelnen Kanäle/Farben für Eigenschaften und Auswirkungen haben und kann sich so ein Schedule für sein eigenes Becken basteln.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 796

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 76225

Danksagungen: 2432

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. November 2017, 10:59

Darüber brauchst du dir bei LED gar keine Sorgen machen. Das ist nicht wirklich schwer und macht Spaß.

man kann bei led durchaus einiges verkehrt einstellen, was auch gefährlich für die tiere sein kann.

Man muss nur einmal verstehen, was die einzelnen Kanäle/Farben für Eigenschaften und Auswirkungen haben

kannst du kurz erklären was die einzelnen lichtkanäle für auswirkungen im einzelnen haben? beziehst du das auf die korallen?
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (10.11.2017)

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 635

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. November 2017, 11:15

Au ja, ich wäre da auch sehr interessiert, denn die Tage kommt bei mir eine Radion per Post und die einzelnen Kanäle/Farben und Auswirkungen würden mich brennend interessieren!
Vielen Dank für deine Ausführungen

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

33

Freitag, 10. November 2017, 11:38

Klar kann man das aber es ist nicht wirklich schwer rauszufinden wie sie korrekt einzustellen sind

Am Beispiel der Radion/Hydra:

Die vordefinierten Templates kann man aus meiner Sicht vergessen da einfach alle Kanäle auf 100% laufen. v.a. zu viel UV rot und grün. Auch wenn sie bei vielen zu funktionieren scheinen.

Im Detail:

UV-Kanal:

So nützlich er erst, so gefährlich ist er auch. Dieser Kanal ist bei den meisten Herstellern auf 100% voreingestellt was absurd hoch ist v.a. wenn die Korallen nicht daran gewöht sind. Würde hier bei 35% starten, langsam hocharbeiten und bei maximal 75% aufhören.

-> Stahlungsstress, Bleaching, Browning


RoyalBlue:

Ebenfalls sehr nützliches Licht aber aus meiner Meinung mit 100% zu hoch eingestellt da sehr energiereich. Würde höchstens 85% setzen, das ist immernoch sehr stark nur eben für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar.

-> Stahlungsstress

Blue:

Kann auf 100% laufen.


Violet:

Ebenfalls sehr energiereich aber nützlich bei Farbausbildung. Würde bei 80% aufhören.

-> v.a. Bleaching, Browning


Cool White:

Würde ich auf max. 20% laufen lassen.

-> Bleaching, Browning, Morphen von Acans


Warm White:

Würde ich parallel zum coolwhite max. auf 35% laufen lassen.

-> Bleaching, Browning, Morphen von Acans


Rot:

Kann Algenwachstum massiv fördern und lässt Acans in wenigen Tagen aufgrund der hohen Wellenlänge von Rainbow auf Braun/Orange morphen.

Ich lasse den Kanal für 5 Stunden am Tag auf 7% laufen. Vor eingestellt sind 18% was ich für riskant empfinde.


Grün:

Kann ebenfalls Algenwachstum fördern, unterstützt aber bei der Ausbildung grüner Farbe. Würde ich auf 15% parallel zu rot für 5 Stunden mitlaufen lassen.

Meine Settings sind eher LPS-lastig. Bei SPS Becken sollte man noch ein wenig an den weisskanälen justieren.

Overall-Intensity würde ich je nach beckenhöhe, Besatz und Abstand der Lampe zur Wasseroberfläche mit 35% - 45% starten und dann wöchentlich um 3% erhöhen. Die Dinger haben echt Dampf.

Hab mir alle korallen gebleached als ich von der Maxspect gewechselt bin, und das obwohl die Maxspect mit doppelt so viel Watt lief.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (10. November 2017, 11:47)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HenryHH (11.11.2017)

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 635

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

34

Freitag, 10. November 2017, 13:06

Vielen Dank, finde ich super spannend und hilfreich für die Einstellung meiner Radion auf dem Nano.
WATT ist ja keine Angabe für Lichtenergie, das ist ja nur das, was verbraucht wird, aber nicht was die Lampe von sich gibt (das alte Beispiel von der Glühbirne, 95% sind lediglich Wärme, 5% ist Licht).
So hast Du (leider) selber erfahren müssen, dass Watt keine verlässliche Aussage für Lichtenergie ist (genau wie PAR, LUX, Spektrum usw. auch nicht)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 796

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 76225

Danksagungen: 2432

  • Nachricht senden

35

Freitag, 10. November 2017, 13:13

Zitat

Klar kann man das aber es ist nicht wirklich schwer rauszufinden wie sie korrekt einzustellen sind

und das kann man allgemein für alle am markt erhältlichen led lampen anwenden? wie verändern sich deine angegebenen werte durch einsatz verschieder linsen?

bewirkt rot tatsächlich bei allen acans eine farbveränderung, oder können auch nährstoffe die farbgebung von korallen beeinflussen?
viele lampen haben keine grünen led. hiesse das es würden grüne korallen nicht richtig grün werden oder könnte dies ebenfalls auch durch z.b. spurenelemente und nährstoffe beeinflusst werden?

strahlungsstress durch hohen blauanteil im unteren wellenlängenbereich ist bekannt und sollte generell vorsichtig benutzt werden.
warum kann man aber das normale blau auf 100% stellen? warum empfiehlst du weiss so wenig? das könnte man ggf. höher drehen und rot ganz weglassen, weil dies durch das weisse licht mit imitiert wird.

ich denke man kann nicht einfach die einstellungen pauschalisieren, weil diese von vielen faktoren abhängig sind. da wären z.b. aufhängungshöhe, streuung, brechung, anzahl der led über einer gewissen fläche und nicht zuletzt die lichtmischung selbst.

viele hersteller haben dafür schon taugliche presets vorgesehen die einwenig angepasst werden können. natürlich hinken sie damit immer hinter neuesten studien hinterher. im grossen und ganzen kann man sie aber verwenden.
eine anpassung der tiere an andere beleuchtung ist immer empfehlenswert und ebenfalls von einigen herstellern bereits implementiert. auch das sollte über einen recht langen zeitraum erfolgen.

aber nochmal aufs eigentliche thema zurück... für mich käme bei einer neuanschaffung nur noch eine hybridlösung in frage, obwohl ich mit der sirius x4 zufrieden bin und diese auch für die gefragten becken gehen würde. ich meine aber, dass den tieren die echte diffusität, die durch röhren erzeugt wir, fehlt. warum? weil man bei einer hybrid aus led und t5 noch etwas einfluss aufs gesamtspektrum nehmen kann. das ist bei der hqi/t5 hybrid z.b. nicht so der fall.

inzwischen gibt es aber für fast alle lampen erfahrungswerte und empfehlungen, die man aber auf seine bedingungen und gegebenheiten anpassen sollte.
-

-

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

36

Freitag, 10. November 2017, 13:17

Ganz genau ;) Die Maxspect lief auf 60% Weiss und 100% blau und die Radion hat auf 35% fast allen korallen den Rest gegeben - schon krass.

Würde da höllisch aufpassen wenn ich von einer anderen Lampe komme, meistens ist der UV schuld da der auf 100% läuft.

Oberste Priorität hat für die Amis nunmal das "poppen" der Korallen. Wenn die sich be Lampe rüberhängen und da leuchtet nicht alles exrreeeeeem kann die gleich wieder ausziehen.

Was pflegst du in deinem Nano? Kann dir gerne mein LPS Schedule zur Verfügung stellen. Kannst ja mal ausprobieren.

Ist ein Mix aus RadiantColor und LPS Schedule. Zusätzlich die Zeiten ein geändert, sanftes Mondlicht eingebaut und natürlich die Kanäle angepasst.

Wenn du es für SPS verwenden willst müsstest du eigentlich nur die Weisskanäle etwas anheben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (10. November 2017, 13:18)


NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

37

Freitag, 10. November 2017, 13:34

@ceibear:

Natürlich kann man es nicht verallgemeinern und sicherlich spielen die Nährstoffe auch eine Rolle ABER meine Rainbow Acans die im Schatten stehen sind immernoch Rainbow. Die die im Licht standen haben jegliches Rainbow verloren und sind komplett gemorphed.

Aufgehört hat das ganze nach Anpassung der Kanäle daher führe ich es ausschließlich auf die Kanäle bzw. das Spektrum zurück.

Grün ist nicht essentiell für die Bildung grüner Pigmente unterstützt das ganze aber. Eine Grüne Enzmann oder Euphyllia ancora ist auch Grün ohne den Kanal ;)

Rot ist schon sinnvoll , aber in geringer Konzentration und ganz bestimmt nicht 11h täglich.

Weiss hab ich nur so niedrig weil ich hauptsächlich LPS pflege, davon hauptsächlich Rainbow Acans und die bräuchten zB garkein weiss. Trotz niedrigem weiss geht's den SPS ganz gut und das trotz PO4 0.9!

Ich finde die Presets überhaupt nicht passend, da sie in dieser Form auf jeden Fall langfristig nur schaden können. Bei Ecotech zumindest. Die Hydra Setttings kenne ich nicht .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (10. November 2017, 13:41)


termixx

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 10

Wohnort: Velbert

Aktivitätspunkte: 60

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

38

Freitag, 10. November 2017, 14:45

Ich plane momentan auch ein Reefer 350.
Bisher wae ich immer sehr bei der Hybrid Lösung.
Da es in ein paar Jahren aber auch eventuell größer wird, denke ich momentan un.
Habe mir gestern viel zur Philips Coralcare angesehen und bin echt begeistert.
Eventuell werden es zwei davon. Ist genau so teuer wie die Hybrid und man spart sich zusätzlich das Geld für den Röhrenwechsel.
Viele Grüße
Kevin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »termixx« (10. November 2017, 14:47)


Kai1111

Anfänger

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

39

Freitag, 10. November 2017, 15:45

Ich finde auch das man die Anschaffung der Beleuchtung nach seinen Budge richten sollte und im Forum nach Erfahrungen bestimmter Lampen zu fragen ist jetzt auch nicht so verkehrt.
Alle Systeme haben irgendwo ihre Berechtigung.
HQI hat immer noch das beste Licht und sehr unproblematisch in der Einstellung, sofern es überhaupt etwas zum einstellen gibt :rolleyes:

T5, immer noch die gängigste Beleuchtung, hier wäre ATI zu emfehlen vom Preis-Leistungsverhältnis, hat man nur die Qual der Wahl welche Röhren nimmt man am besten ?

Led, klar sieht man als Sparwunder an ist es aber nicht wirklich da man zusätzlich beheizen muss, fährt man die Led´s dann noch dazu am Leistungslimit geht es zum einen auf die Lebensdauer der Led´s und zum anderen verpufft sehr viel Energie sprich Strom in Abwärme.

Hätten wir da noch die Hybrid Led-T5, wohl die derzeit beste Combo was sowohl Leistung als auch Preis betrifft, nicht so problematisch einzustellen wie reine Led-Beleuchtung.

Zu guter letzt was für die Tim Tayler unter uns eine reine Eigenbau-Led, benötigt aber einiges an Grundkenntnis was Beleuchtung angeht, vor allen im spektralen Bereich, welche Led´s benötige ich für welche Art von Korallen, bzw. was oder wo will ich mit meinen Becken hin ?
Wenn ich teilweise lese das Leute sich grüne und rote Led´s in die Lampe haun frag ich mich wofür zum Geier gibt es RGB´s ?(
Was will ich im Becken mit UV-Led´s wenn ich keine Anemoden halte ? Da also genau einlesen und sich wirklich mit der Materie beschäftigen was die Ausleuchtung angeht.
Fazit: Für mich ist die Eigenbau-Led die auf ein Becken abgestimmt wird die beste und günstigste aller Lösungen :EVERYD~313:

NRG1337

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

40

Freitag, 10. November 2017, 17:16

wie kommst du drauf, dass nur Anemonen von UV profitieren?
Bei Rot und Grün geb ich dir recht, die kann sich jeder Hersteller sparen und sollte stattdessen Cyan einsetzten ... aber UV sinnlos bei SPS und LPS sinnlos? Sorry aber das darfst du gerne näher erläutern wenn du möchtest :3_small30:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 22 912 Klicks heute: 68 543
Hits pro Tag: 18 529,02 Klicks pro Tag: 45 908,02