Sie sind nicht angemeldet.

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Oktober 2014, 23:57

TMC iLumenAir 600 - Frage zu den Tageszyklen

Holla,

seit Anfang des Jahres haben wir ein Scubatube 165. Wir haben ca. 30kg Lebendgestein, unser Besatz an niederen Tieren ist eine Mischung aus LPS, SPS und Weichkorallen was sich natürlich jetzt als Problematisch erweist.

Mitte der Woche haben wir die Beleuchtung von T5 Röhren auf LED gewechselt und nennen jetzt eine TMC V2 iLumenAir 600 unser eigenen. Soweit ich das beurteilen kann sind wir mit dem Teil auch ganz zufrieden, allerdings hätte ich zum Einstellen der Beleuchtungszyklen ein paar Fragen.

Vorneweg für alle die das Teil vielleicht nicht kennen: Die „Besonderheit“ der iLumenAir ist das sie nicht nach Uhrzeit programmiert wird sondern nach Dauer der jeweiligen Phasen, die da wären:

Dämmerung (2), Sonnenaufgang(1), Tageslicht(10), Sonnenuntergang(2) und Mondlicht(3).
Die Zahlen in Klammern geben dabei die Dauer der einzelnen Phasen in Stunden an, derzeit haben wir die Werkseinstellung belassen.

Im Netz habe ich jetzt wenig Erfahrungsberichte bzw. Einstellungsbeispiele von anderen Leuten gefunden weswegen ich mir jetzt nicht ganz sicher bin was „optimal“ wäre. Ich will nochmal kurz die Beschreibung der Standards aufführen und wüsste dann gerne eure Meinung dazu.
Die Phasen haben wir wie bereits gesagt so belassen. Dämmerung und Mondlicht sind blaulastig, Sonnenauf- und Untergang rot, das Tageslicht wirkt weiß.

Empfehlungen für die Tageslichtphasen wären:

SPS:
Weiß/Blau 100%, Rot 80% bei über 60cm Tiefe
Weiß/Blau 90%, Rot 70% bei von 45cm Tiefe

LPS:
Weiß/Blau 75%, Rot 60% bei über 60cm Tiefe
Weiß/Blau 65%, Rot 45% bei von 45cm Tiefe

Weichkorallen:
Weiß/Blau 65%, Rot 45% bei über 60cm Tiefe
Weiß/Blau 55%, Rot 35% bei von 45cm Tiefe

Die Werte in % beziehen sich auf die Maximal Einstellung von 100% pro Kanal.

Unser Becken hat eine Tiefe von 55cm, wenn ich jetzt den Bodengrund abziehe sollten es also 50cm effektive Tiefe sein. Sollte ich mich jetzt an den Vorgaben für 60cm oder 45cm oder einen Zwischenwert orientieren?

Mir kommt die Gesamtbeleuchtungszeit wenn ich alle Phasen zusammenrechne sehr lange vor, was meint ihr dazu?
Da wir nun mal einen Misch an Korallen haben, bin ich mir nicht ganz sicher welche Lichtmischung ich einstellen sollte.

Bisher habe ich den Standard für SPS über 60cm gefahren und vom Stand der Korallen sieht auch alle gut aus. Gefühlt ist mir die Einstellung aber zu heftig und ich würde das jetzt lieber auf der Werte der 45er tiefe anpassen. Ich lese oft das die Leute eine Blauphase laufen lassen, wenn ich soetwas auch machen wollen würde sollte ich am besten die Mondphase dafür anpassen oder? Mir gefällt der Gedanke des natürlichen Tagesablaufs mit den Phasen an sich eigentlich ganz gut.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 00:23

Sind meine Fragen irgendwie sehr blöd oder hat keiner eine Idee? :)
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 228

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 317

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 07:33

Hi Daniel

denke es ist bei vielen wie bei mir, ich kenne die Lampe leider nicht :pardon:
Grüße

Michl

Basnano

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 11:26

HI,
ich kenn die Lampe auch nicht, kenn aber das Gefühl welches Du hast. Durch die ganzen Einstellmöglichkeit wird man leicht verunsichert.
Ich würde die empfohlenen Beleuchtungswerte auf 55cm Tiefe (der Hersteller wird da auch nicht den Sand rausgerechnet haben imho) umrechnen. Wenn Du dann Mischbesatz SPS/LPS hast, würd ich die Einstellungen bei der Lampe dann ebenfalls wieder mitteln. Vielleicht aber nach oben hin abrunden, also tendenziell eher mehr Richtung SPS. Häng dich aber auch nicht an 1-2% auf! Wenn die Korallen gut stehen ist das die Hauptsache.

Blauphase wäre bei Dir Dämmerung und Sonnenauf- und -untergang. Glaube die wenigsten fahren mit rötlichen Phasen. Macht auch imho keinen Sinn und wirkt in meinen Augen unnätürlich. Mondlicht sollte wirklich nur mit minimaler Leistung fahren.
Gruß, Basti

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Oktober 2014, 02:22

Danke für eure Antworten. Nach wie vor gibt es leider wenige
bis gar keine Erfahrungsberichte zu dem Teil. Aus meiner Sicht bin ich immer
noch ganz zufrieden. Ich habe die Beleuchtungszeiten laut Hersteller belassen.
Ich habe lediglich die Werte für die Tiefe angepasst. Die Mondlichtphase (nach
Sonnenuntergang habe ich lediglich mehr „eingeblaut“.


Soweit sieht alles ganz gut aus.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

iNemoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Wohnort: München

Beruf: Selbstständiger Gastronom

Aktivitätspunkte: 1060

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2014, 07:22

Hallo Daniel,

Ich habe genau die selbe LED wie du, bin auch sehr zufrieden damit auch mit dem Tagesablauf.

Mein Becken hat eine Tiefe von 45cm und ich fahre die LED mit 60 m Dämmerung (Werkseinstellung), 90 m Sonnenaufgang (Werkseinstellung),
10 St. Tageslicht (100% weiß, 80% blau, 30% rot), 60 m Sonnenuntergang (Werkseinstellung), 3 St. Mondlicht (60% blau)

So gefällt es mir am besten und meinen Korallen geht es sehr gut die wachsen alle und haben keine Verbrennung oder ähnliches.

Gruß Peter
********************************************************************************
Mein 90l MiniReef

Eheim Innenfilter
TUNZE ComlineDOC Skimmer 9001
TUNZE 6015 und Hydor Koralia Nano 1600
V2 iLumenAir 600 LED
10 Kg Red Sea Live Sand
TUNZE Osmolator® nano

Sangokai NANOriffe edition

********************************************************************************

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Oktober 2014, 22:47

Hey Peter,

danke für deine Antwort. Bei uns läuft das Teil ja jetzt schon einige Wochen und soweit sieht immer noch alles gut aus. Ich habe es einfach drauf ankommen lassen und die Blauphase nach Sonnentuntergang bei behalten. Ein Teil der NTs geht mit dem Sonnenuntergang "schlafen" der Rest erst bei dunkelheit. Während des Sonnenuntergangs kommt meine Tubastrea mittlerweile raus, Am besten sieht die kleine im Wechsel von Sonnenuntergang auf Blauohase aus.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

iNemoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Wohnort: München

Beruf: Selbstständiger Gastronom

Aktivitätspunkte: 1060

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Oktober 2014, 23:00

Hallo Daniel,

ich habe meine ein wenig nachgestellt.
Bei Taglicht Blau und Weiß um 2 Punkte gesenkt und Rot um 3 erhöht.
Das ganze habe ich gemacht als ich meine ersten SPS ins Becken gemacht habe. Mein Händler gab mir den Tip.

Mal sehen was es bringt.

Gruß
Peter
********************************************************************************
Mein 90l MiniReef

Eheim Innenfilter
TUNZE ComlineDOC Skimmer 9001
TUNZE 6015 und Hydor Koralia Nano 1600
V2 iLumenAir 600 LED
10 Kg Red Sea Live Sand
TUNZE Osmolator® nano

Sangokai NANOriffe edition

********************************************************************************

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. April 2016, 01:46

Soooo... nach langer Zeit und beim suchen bin ich über mein eigenes Thema gestolpert. Irgendwie ein wenig amüsant.

Wir haben das Becken gewechselt siehe hier

Ich bin jetzt dabei zu schauen optimale Bedingungen für Zoas zu schaffen. Ich habe derzeit immer noch die Einstellungen für SPS, nur leicht verstärkt da ich 50cm tiefe habe.

Für mich ist immer noch nicht ganz klar: Halten ich die morgen und abendrot phase mit dem intensivem rot?

Wie stelle ich nun am besten die Kanäle ein? Es heißt das Lichtspektrum sollte blau lastig sein. Wenn ich alle Kanäle von von 0-100% einstellen kann (weiß, blau, rot) wie genau sollte dann die Verteilung sein?

Schade das immer noch nicht so viel Erfahrungen zu der Lampe existieren.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. April 2016, 04:13

Okay... ich habe mir jetzt nochmal das Handbuch angeschaut, hier und da gelesen und bin nach wievor nicht schlauer.

Ich habe einen englischen Beitrag gefunden der ganz nett und hilfreich ist, allerdings beantwortet der meine Fragen nicht.

Fangen wir mal ganz am Anfang an. Beruflich bedingt verschiebt sich unser gesamter Tagesablauf nach hinten in den Tag, daher sollte das Becken auch so beleuchtet sein das ich etwas davon habe.

Gehen wir von den Werkseinstellungen aus (stand schon im meinem ersten Post aber vielleicht wars unverständlich):

Start um 5:00 Uhr
Dämmerung 2 Stunden (1% Weiß, 1% Blau, 1% Rot von 100% maximal Leistung)
Sonnenaufgang 1 Stunden (31% Weiß, 16% Blau, 88% Rot von 100% maximal Leistung)
Tageslicht 10 Stunden (88% Weiß, 88% Blau, 88% Rot von 100% maximal Leistung)
Sonnenuntergang 2 Stunden (47% Weiß, 31% Blau, 94% Rot von 100% maximal Leistung)
Mondlicht 3 Stunden (6% Weiß, 31% Blau, 6% Rot von 100% maximal Leistung)

Wer jetzt rechnet kommt auf 18 Stunden Licht, im Sinne von Licht an.

Jetzt hab ich weiter gelesen und geschaut und laut Sangokai werden eigentlich ~12 Stunden mit konstanter Zusammensetzung empfohlen (auf das Prinziep Licht, nicht für meine Lampe). Hoch bis 60% 30-45 Minuten, Steigerung auf 90% in 2 Stunden, hoch auf 100% in 3 Stunden, zurück auf 90 in 3 Stunden, runter auf 60% in 30-45 MInuten. Auf massive Blauphasen soll man eigentlich verzichten. Vom Prinziep her, finde ich das einleuchtend und ich könnte das nicht ganz so aber ähnlich wohl umnsetzen.

Wie bei allem streiten sich die Geister und ich habe keine Ahnung was ich tun soll. Ich habe niemanden gefunden der gesagt hat: Werkseinstellung hat mir alles getötet aber ich sehe ein das 12 Stunden beleuchtung eher Sinn machen. Daher würden sich ja eigentlich folgende Fragen ergeben:

Dämmerung 2 Stunden (1% Weiß, 1% Blau, 1% Rot von 100% maximal Leistung)
Was bekommt mein Becken von 1% Licht der Gesamtleistung überhaupt mit?

Sonnenaufgang 1 Stunden (31% Weiß, 16% Blau, 88% Rot von 100% maximal Leistung) UND Sonnenuntergang 2 Stunden (47% Weiß, 31% Blau, 94% Rot von 100% maximal Leistung)
Was sagen meine Tiere dazu 3 Stunden intensiv rot beleuchtet zu werden, warum ist die Lichtstärke beim Untergang höher als beim Aufgang?

Tageslicht 10 Stunden (88% Weiß, 88% Blau, 88% Rot von 100% maximal Leistung)
Hier würde ich nach Handbuch eher auf 90/90/70 wechseln, wegen der Zoas die ich halten möchte.

Mondlicht 3 Stunden (6% Weiß, 31% Blau, 6% Rot von 100% maximal Leistung)
Da die schönsten Farben unter Blau zur Geltung kommen und das jetzt nicht soooo die Blaue Strahlung ist würde ich das gerne ungefähr so machen.

Ich könnte mir die Einstellungen auch nach Sangokai auf 12 Stunden umrechnen und die Leistung so fahren. Ich kann zwar nicht langsam steigern aber auf die Schaltzeitpunkte (dauer der Phase) meine Werte anpassen.

Ich befürchte allerdings ich werde das wohl selbst herausfinden müssen und beides testen um diese Erfahrungen erst zu machen.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. April 2016, 15:52

Ich bin nach wie vor unzufrieden. Ich habe jetzt die Einstellungen so angepasst das die Lampe mit 60% der tagesleistung startet für 1std, dann 9 stunden tageslicht, dann 1 stunde wieder 60%, dann 1std blaulichtphase und zum schluß 1std schwaches mondlicht blau.

ich hab jetzt stunden gegooglet und niemand scheint mal mit den einstellungen vom hersteller schema abgewichen zu sein. ich frage mich einfach ob die dämmerungsphasen irgendetwas an vorteilen bringen, also sonnenaufgang und sonnenuntergang.

ich finde darüber nichts zum lesen. ich suche jetzt auch nicht die idealbeleuchtung ich will einfach schauen ob irgendwas grundsätzlich falsch läuft.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

Daniel_

Schüler

  • »Daniel_« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 53

Wohnort: Hanau

Beruf: FI/SI

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. April 2016, 18:41

Okay ich kann meine alten Beiträge nicht mehr bearbeiten aber ich glaube ich habe jetzt was ich wollte. Ich hab mal die Händlerin meines Vertrauens angerufen und gefragt was sie für Einstellungen fährt.

Wir sind uns einig: 18 Stunden Licht ist natürlich zu viel, wir beide sehen keinen Nutzen in den rot lastigen Dämmerungsphasen. Daher ergeben sich für mich jetzt folgene Einstellungen:

Ich starte die Beleuchtung um 14:00 Uhr aus folgendem Grund: Ich bin selbstständig und meine Kunden sitzen auf der anderen Seite der Welt. Wenn ich etwas vom Becken haben möchte machts keinen Sinn morgens zu starten.

Kanäle wie folgt A: Weiß, B: Blau, C: Rot

- Also 14:00 Uhr Start
- 1 Stunde: A0 B10 C0
- 3 Stunden: A16 B16 C10
- 4 Stunden: A30 B30 C15
- 2 Stunden: A20 B20 C5
- 1.5 Stunden: A0 B10 c0

macht 11.5 Stunden Licht. Ich werde es jetzt mal so lassen und schauen was passiert.
Scubacube 165
Dennerle Marinus 60 Liter

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 149 Klicks heute: 5 975
Hits pro Tag: 19 641,71 Klicks pro Tag: 47 745,44