Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Redrock

Schüler

  • »Redrock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. März 2014, 14:25

razor nano ausreichend?

Hallo zusammen,

bin gerade an der erneuten Beckenplanung, da mir meine Idee eines Wandaquariums (hängend auf Regalkonsolen) mit gut 200 kg doch etwas zu risikoreich ist.

Nun tendiere ich zu einem 60er Flachriff (60x60x40). Halten möchte ich Anemonen, Weichkorallen und evtl. LPS. Oben Im Zentrum sollten später auch einfachere SPS möglich sein. Ich rätsel noch etwas bzgl. der Beleuchtung. Eigentlich sollte die Razor nano 60x60 ausleuchten. Da ich aber keine Blendwirkung haben möchte, soll sie relativ dicht über der Oberfläche angebracht werden (dies ist auch der Grund, der HQI ausschließt).

Meint Ihr die nano reicht für das Becken aus? Ggf. mit den 120er Linsen?

Altrnativ kämen auch noch 2 AM Ocean Light Led mit je 36 Watt in Frage. Ich würde dann den Aufbau als "Riffschlucht" gestallten und über jeden Aufbau eine der AM in der Länge montieren.

Habt Ihr zu der geplanten Beleuchtung noch Alternativen? Die Lampe soll wie gesagt aber nicht blenden und DIY scheidet aus.

Danke und Gruß

Alexander

David83

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Neuss

Beruf: Serviceberater Kfz.

Aktivitätspunkte: 695

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. März 2014, 16:47

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat dein Becken 144L Inhalt. Wenn du SPS halten möchtest, solltest du zumindest 100W an LED einplanen. 60W sind DEUTLICH zu wenig. Mir wurde für einen 60L Würfel die Razor Nano als perfekt genannt um SPS halten zu können.

Die AM Lampen machen mMn kein schönes Licht. Viel zu wenig Blauanteil. Habe diese live gesehen in einem Zoo&Co und mich prompt von der Idee der 18W AM Balken verabschiedet. Außerdem hat der Sunrise Controller einen unschönen Preis, den man aber sicher früher oder später haben möchte...

Wie hoch ist dein Budget für die Beleuchtung?
Mein 64L Mini Riff-Aquarium
Opti White Verglasung, MarineReefLed Beleuchtung, Tunze 6015, ohne Abschäumer, Sangokai nanoriffe Edition

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »David83« (11. März 2014, 16:49)


Tizian

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1710

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. März 2014, 18:10

Hi Alexander,

die Nano wird die 60cm nicht ausleuchten. Ich würde Dir die 120W Version 16000K mit den 120 Grad Linsen empfehlen.
VG
Thomas

Redrock

Schüler

  • »Redrock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. März 2014, 18:48

... danke für Eure Einschätzung und den schnellen Rat.

Hinsichtlich des Budgets habe ich mir noch keine zu großen Gedanken gemacht. Natürlich möchte ich als Anfänger nicht mit einer Lampe für 1000 € starten.

Ich hatte eigentlich vor ein energiesparendes Becken zu betreiben. Daher der Plan mit relativ geringen Wattzahlen zu agieren und das Licht an die Stellen zu bringen, an denen es auch benötigt wird. Auch finde ich unterschiedliche Ausleuchtungsgrade des Beckens irgendwie natürlicher als ein klinisch gleichmäßiges Licht. Oder liege ich mit meinem Gedanken der lokalen Beleuchtung falsch (sorry, bin Anfänger) und benötige wirklich im ganzen Becken die Ausleuchtung?

Den Preis für den Controller finde ich allerdings auch happig. Dennoch werde ich mir die AM Led mal im Laden ansehen. Gibt es zu diesen brauchbare Alternativen?

Packt die 120w Variante der Razor die 60er Tiefe bei nur 40 cm Höhe und niedriger Anbringungshöhe?

Gibts noch andere Alternativen zu der AM LED? Ich finde nur Strips mit geringer Watt und Lumenzahl.

Was haltet Ihr von der AMA ECO Nano mit 40 Watt? Ich würde 2 davon - jeweils eine links und rechts - am Beckenrand befestigen

Fragen über Fragen eines Greenhorns. Danke für Eure weiteren Tipps.

Gruß

Alex

David83

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Neuss

Beruf: Serviceberater Kfz.

Aktivitätspunkte: 695

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. März 2014, 19:07

Dann lieber 2 mal MarineReefLed

http://www.ekmpowershop19.com/ekmps/shop…ersion-47-p.asp


Ist sogar Full-Spec und dennoch günstiger. Sogar 2 sind gleich teuer wie eine Razor Nano...^^

Habe die auch auf dem Becken seit heute. Kann dir die Tage mal ein paar Bilder vom Licht machen :) Sieht Bombe aus. Aber gibt auch einige Bilder auf Google.

Allerdings nur direkt in England bestellbar.
Mein 64L Mini Riff-Aquarium
Opti White Verglasung, MarineReefLed Beleuchtung, Tunze 6015, ohne Abschäumer, Sangokai nanoriffe Edition

Redrock

Schüler

  • »Redrock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. März 2014, 20:33

Super, die kannte ich noch nicht - aber was bedeutet Fuulspec? Bilder wären klasse. Werd auch mal Tante google befragen. Freu mich für Dich, dass Du Deine Traumlampe gefunden hast. Evtl. ist die auch was für mich.

Bitte dennoch weitere Vorschläge senden.

Vielleicht kann mir jemand von Euch auch noch Erfahrungen zu den Fragen aus meinem letzten Post schildern.

Gruß

Alex

David83

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Neuss

Beruf: Serviceberater Kfz.

Aktivitätspunkte: 695

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. März 2014, 20:47

Super, die kannte ich noch nicht - aber was bedeutet Fuulspec? Bilder wären klasse. Werd auch mal Tante google befragen. Freu mich für Dich, dass Du Deine Traumlampe gefunden hast. Evtl. ist die auch was für mich.

Bitte dennoch weitere Vorschläge senden.

Vielleicht kann mir jemand von Euch auch noch Erfahrungen zu den Fragen aus meinem letzten Post schildern.

Gruß

Alex
Während die meisten bei uns angebotenen Leuchten nur blaue und weiße led haben, wird im Ausland viel mit anderen zusätzlichen LED gearbeitet. Bei dieser hier ist zusätzlich warm weiß und violet vorhanden (Violet vor allem für Korallenwachstum). Es gibt auch noch welche mit einem roten spot. Rot soll aber angeblich auch den Algenwuchs ein wenig forcieren. Jedenfalls heißt das dann Full-Spec (5 Farben) oder QuadSpec bei 4 abgedeckten Farben.
Mein 64L Mini Riff-Aquarium
Opti White Verglasung, MarineReefLed Beleuchtung, Tunze 6015, ohne Abschäumer, Sangokai nanoriffe Edition

Schröder

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 320

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. März 2014, 21:32

Hallo!
Also ich kann dir nur wärmstens die Maxspect 120W 16000K ans Herz legen.
Ich finde sie, zumindest für mein RSM130, absolut perfekt.
Weiter viel Erfolg und beste Grüße!
Arnd :EVDB00~131:

Redrock

Schüler

  • »Redrock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. März 2014, 08:26

Gutn Morgen zusammen,

das ist ja wohl der Hammer!!! Nachdem mir die Maxspect Razor 60w, bzw. 120w wirklich gut entsprochen hat und viele offensichtlich zufrieden sind, habe ich mich etwas zu dieser Lampe eingelesen. Siehe da, die Lampe schmort bei vielen offensichtlich immer an der selben Stelle an. Sorry, bei einem vermeintlichen Markenhersteller und 430,- € Straßenpreis ein Unding und noch dazu "brandgefährlich".

Da geht die Suche wohl weiter.

Könnt Ihr mir evtl. noch zu meiner Frage der partiellen Ausleuchtung Tipps geben? Wäre echt super.

Gruß

Alexander

Tizian

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1710

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. März 2014, 12:55

Mahlzeit!

Das waren nur die 160w Versionen und Betroffene Leuchten wurden kostenlos instandbesetzt bzw. Ersatzteile geliefert. ;)
Also wäre die 120er kein Problem.
VG
Thomas

Schröder

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 320

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. März 2014, 18:51

....und die 120W wirst du sicher auch nicht auf 100% fahren müssen.
Ich bin (für wenige Stunden am Tag ) bei max 80% in meinem Red Sea Max130

Gruß
Arnd

Redrock

Schüler

  • »Redrock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. März 2014, 20:54

Danke für den Hinweis, dass nur die 160er betroffen war. Werde mir die 120w dann genau wie die AM live ansehen. Die Bilder im www stellen denke ich nur einen Anhaltspunkt dar.

Wie ist das eigentlich mit den PAR-Werten? Habe in einem amerikanischen Forum eine Aufstellung über die benötigten PAR-Werte gelesen. Demnach benötigen die meisten SPS-Arten Werte von 600-1000. Wenn ich Messungen diverser Lampen ansehe, dann Frage ich mich, wie unter diesen Bedingungen SPS wachsen konnten. Was empfehlt ihr für Werte? Ich möchte zwar nicht nur SPS, einige wären später aber doch schön - wenn auch nur im Zentrum nahe der Oberlfläche.

Gruß

Alexander

    Deutschland Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 910

Aktivitätspunkte: 4810

Danksagungen: 297

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. März 2014, 21:55

Also ich habe die Maxspect in 60W über mein Cubicus...kann nur sagen TOP...auch für SPS haltung ausreichend!
Gruß Sven ...

=============================
RedSea Reefer 350
Kessil AP 700
Giesemann Stellar 4x39w breite auf 500mm
C7 Abschäumer BM
RFP Royal Exclusiv
Balling mit Spurenelemente-Wasserwechsel wöchentlich.....weniger ist mehr!!!!
=============================

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 620 Klicks heute: 23 607
Hits pro Tag: 20 167,68 Klicks pro Tag: 48 580,1