Sie sind nicht angemeldet.

oppets

Fortgeschrittener

  • »oppets« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Kanada Schweden Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 614

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Was mit Autos ...

Aktivitätspunkte: 3235

Danksagungen: 182

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:52

Giesemann Infiniti

Hallo zusammen,
ich habe gestern Abend mal wieder ein bissl bei Reef2Reef zum Thema Red Sea Reefer gestöbert. Aufgefallen ist mir, dass es nach wie vor recht viele HQI-Nutzer im amerikanischen Raum gibt. Daraufhin habe ich mal nach HQI Leuchten bei den bekannten Online-Händlern gesucht und habe auch eine Lampe gefunden, die mit 1800 cm tatsächlich lang genug für ein Reefer XXL 750 wäre.
Nun die Frage in die Runde, betreibt aktuell jemand diese oder eine vergleichbare Lampe und kann mal ein paar Bilder vom Becken inkl. Lampe einstellen und ggf. von den Bewohnern im Becken? Weiterhin würde mich interessieren, welche HQI-Brenner ihr im Einsatz habt und woher ihr diese bezieht. Mir geht es vor allem um einen sauberen Look des Beckens inkl. Lampe.
Meine Erfahrung ist, dass HQI gut funktioniert, allerdings habe ich mehrere 70W-HQI Brenner über einem 30 cm hohen Becken betrieben. Da lief es. Wie seiht es mit 3x150W über einer Wassersäule von 57 cm aus?
Fragen über Fragen bei so vielen Optionen ...
Gruß
Steffen

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:31

Hi Steffen,

das geht Problemlos. Ich hatte kurzzeitig eine Giesemann HQI mit 150Watt über meinem Reefer 250 Becken. Ist wirklich hell. Ich hatte ne Megachrome Crystal drinn. Gebraucht bekommt man die Lampen auch super günstig.

Viele Grüße Johannes
»JohannesFFM« hat folgendes Bild angehängt:
  • hqi2.JPG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

oppets (14.06.2018)

oppets

Fortgeschrittener

  • »oppets« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Kanada Schweden Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 614

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Was mit Autos ...

Aktivitätspunkte: 3235

Danksagungen: 182

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:14

Hi Johannes,

vielen Dank. Das sieht gut aus und wenn es funktioniert scheint es eine gute Option zu sein.

Welche Tiere pflegst du in deinem Becken?

Gruß
Steffen

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:48

Hi Steffen,

ich habe atm diverse SPS und LPS Korallen. Dann ein paar unterschiedliche Schnecken, einen Seestern, eine Lysmata Garnele, ein Occelaris Pärchen, einen Stigmatura Schleimfisch plus zwei Azur Riffbarsche. Atm beleuchte ich mit einer Orphek v4. Hat alles seine Vor und Nachteile. Wenn es in den blaulicht fluorezierenden Bereich geht ist LED Abends schon TOP. Wobei das schönste Licht Tagsüber gibt meiner Meinung nach HQI. Es erzeugt so ein gleichmäßiges schimmern, wie Sonnenstrahlen die durchs Wasser schießen. Das fand ich bei HQI schon besser. Ende des Jahres werde ich mit meinem Bruder ein großes 1000L Becken angehen und hier werden wir auch eine große HQI T5 Leuchte nehmen. Preis Leistung ist eigentlich unschlagbar. Auch die Theorie die es gibt das man immer T5 Röhren tauschen muss hab ich a nie so richtig geglaubt und b gibt es mittlerweile auch einen Langzeit Test von BRSTV der belegt das eigentlich nur die Lichtleistung über ein Jahr gesehen leicht zurück geht. Das mit alle 10 Monate Röhren tauschen kann natürlich jeder machen der Lust hat. Ich würde es nach den Tests nicht machen. Der Umwelt und dem Geldbeutel zu liebe.

Viele Grüße Johannes

fellnase

Anfänger

Beiträge: 55

Beruf: Unruheständler

Aktivitätspunkte: 285

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:05

Ich weiß nicht was und wie man bei BRSTV getestet hat, aber Henning Wiese kommt da mit exakten Messungen zu ganz anderen Ergebnissen.
Gruß
Burkhart

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 682

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3445

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:29

Ich hab es an meinen sps auch gesehen nach 6 Monaten war die Röhren am Ende . Mann kann sie weiter nutzen ganz klar aber Farbe und Wachstum lassen nach. Licht gleich leben.
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fellnase (15.06.2018)

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:55

Hi,

hier das Video:
Test von BRS




Viele Grüße Johannes

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

oppets (14.06.2018), fluthecrank (14.06.2018)

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1435

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Juni 2018, 08:07

Guten Morgen

Wo im Video sieht man jetzt, dass man Röhren über 6 Monate betreiben sollte? Resp. über 10 Monate? Ich habe nur Grafiken gesehen über 4 Monate ?(
Wer einmal den optischen Unterschied, sowie vor allem den Unterschied im KH/CA Verbrauch nach einem Röhrentausch nach 6 Monaten selber erlebt hat, der weiss ganz schnell, ob er nur für den Geldbeutel und für die Umwelt was getan hat, oder ob er etwas für seine Korallen tut :zwink:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_S (15.06.2018), fellnase (15.06.2018), Norbert Dammers (15.06.2018)

fellnase

Anfänger

Beiträge: 55

Beruf: Unruheständler

Aktivitätspunkte: 285

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Juni 2018, 08:21

Auf meine diesbezügliche Frage hat mir FaunaMarin vor ca. 6 Monaten geantwortet, dass bei ihnen die weißen Röhren nach 6-7 Monaten und die blauen nach 4-5 Monaten gewechselt würden. Wobei FM vorzugsweise Röhren von Giesemann verwendet, weil sie damit bessere Erfahrungen zwecks Haltbarkeit und Lichtausbeute gemacht hätten.
Gruß
Burkhart

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (15.06.2018)

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Juni 2018, 10:02

Hi Oly,

hm also du musst das Video schon komplett schauen. Dort wird doch alles haarklein erklärt.

Hier nochmal für die tldw Fraktion :D

Sie Simulieren ein Jahr über den Zeitraum von 4 Monaten mit 8 Stunden Beleuchtung dreimal am Tag. Er erzählt auch das sie einen zweiten Test machen werden um zu prüfen ob die Lampen schneller an Leistung verlieren wenn man länger als 8 Stunden Beleuchtet. Die Lampen verlieren schon in den ersten 3 Monaten den Hauptteil der Leistung den sie über das gesamte Jahr verlieren!!! Also müsste man eigentlich alle 3 Monate die Lampen tauschen. Der Leistungsverlust ist grob 10-15% je nach Lampenhersteller und Spektrum der T5 kann aber auch bei einzelnen Modellen im Test 25% betragen. Die ATI verlieren kaum an Leistung. Das Spektrum bleibt praktisch mit allen Lampen gleich. Die Unterschiede des Spektrums einer neuen T5 vs 12 Monate alt sind praktisch identisch bei allen getesteten T5 Röhren von ATI und Giesemann.

Viele Grüße Johannes

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Juni 2018, 10:38

hmmmm das Video ist nicht auffindbar??? ?(
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. Juni 2018, 10:48

Hi,
das ist doch eingebettet und geht bei mir. Hier mal der Link als
Text https://youtu.be/Y3F-vpHsiH0
Ansonsten einfach BRSTV bei ytube suchen.
Viele Grüße Johannes

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1435

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. Juni 2018, 11:06

Danke für die Erklärung :thumbup:

Nun, was soll ich sagen. Das ist sehr spannend.
Es stimmt für mich und meine Erfahrungen in keinster Weise. Ich benutze seit über 10 Jahren die ATI Röhren über meinen Becken. Die Aussagen vom Video sind für mich nicht nachvollziehbar, da sogar ein fürs menschliche Auge sichtbarer Unterschied in der Beleuchtung nach 6 Monaten eintritt. Bei meiner Lichtmischung 50% coralplus und 50% blueplus, wirkt das Wasser kristallklarer und die Korallen "elektrisch-brillanter" unmittelbar nach Einschalten der neuen Röhren.
Der KH Verbrauch erhöht sich von 400 ml auf 510 ml innerhalb 4-5 Tage; :thumbsup: Der Calcium-Verbrauch entsprechend. Aufgrund der sichtbaren (an Farbe/Wirkung an Korallen und Wasser) und messbaren Unterschiede im Verbrauch an Kalkwerten, kann ich nicht glauben, dass eine neue und eine 12 Monate (oder auch 6 Monate) alte Röhre hier eine vergleichbar starke Leistung bringen sollen. Es steht für mich ausser Diskussion. Einziger Rückschluss ist für mich, dass unter den unrealen Testbedingungen von BRSTV unbrauchbare Testresultate erzielt werden.

LG Oly

Beiträge: 1 341

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7605

Danksagungen: 508

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Juni 2018, 11:20

Hi zusammen

sehe ich ähnlich wie Oly.

Ich messe regelmäßig PAR, aber dann auch direkt unter realen Bedingungen, also am Aquarium. (ich kenne selbstverständlich den Unterschied zwischen PAR und PUR)

Die Röhren nutzen ab und man kann das bei den SPS Korallen sehr gut erkennen, auch anhand der PAR Messung. Sicher regaiert eine Milka anders als eine Granulosa oder SSC, aber man sieht es nach 5-6 Monaten sehr gut wie die Korallen eindunkeln.

Kann ich jedem vorführen in dem ich eine neue Röhre einsetze und vorher und nacher messe.

Als HQI Fan, mein vorletztes SPS Becken war damals 180x140x90cm mit 4 x 400Watt Hqi, konnte ich auch da bei den SPS Korallen nach gut 8-10 Monaten negative Verfärbungen fest stellen.

Hqi ist übrigens ein tolles Licht, aber Energieverbrauch, Lichtausbeute, Wärmeabgabe, Auswahl bei den Brennern etc. sind für mich ein k.o. Argument.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert Dammers« (15. Juni 2018, 11:23)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (15.06.2018), Tannenzäpfle (15.06.2018)

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. Juni 2018, 11:34

Hi Oly,
BRS wird die Test dazu ja ausweiten. Die Messungen ergeben einen Leistungsverlust und zwar relativ am Anfang. Vielleicht beleuchtest du auch länger als 8 Stunden oder deine Lampe ist zu wenig gekühlt. Der Test versucht ja nicht zu sagen das jemand unrecht hat. Er zeigt nur das bei 8 Stunden Beleuchtungsdauer pro Tag und einer T5 ohne Gehäuse ein Leistungsverlust nach etwa 1-3 Monaten auftritt und das Spektrum konstant bleibt über das ganze Jahr. Ich habe Gestern auch eine Refugium Röhre getauscht die schon nach 6 Monaten sehr dunkel geworden ist. Denke mal es war zu heiß mit der Konstruktion die ich hatte. Meine Süßwasser T5 brennen schon mehrere Jahre und sind vom Auge immer noch genauso hell wir früher. Denke es gibt immer diverse Faktoren und es ist sicher spannend mehr zu lernen durch aktuelle Tests und nicht nur durch Hörensagen oder anekdotische Infos.
Viele Grüße Johannes

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1435

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

16

Freitag, 15. Juni 2018, 11:54

Hi Johannes

Hörensagen und ähnliches wirken gerade in solchen Foren wie hier um ein Vielfaches, meist in eine falsche Richtung.
Es stimmt natürlich, dass meine Röhren 11,5 Stunden brennen pro Tag, und nicht die getesteten 8 Stunden; also fast 50% länger als getestet! Deshalb stimmt eine Aussage eh nie, die einen Zeitraum in Tagen Monaten oder Jahren ausdrückt bei Röhren. Es kann höchstens eine Brenndauer in Stunden angegeben werden (was eigentlich bei Leuchtkörpern üblich ist).
Das ATI Powermodul kühlt die T5 ganz ordentlich, ebenso im perfekten Leistungsbereich wenn die Kühler auf 9V eingestellt sind. Das habe ich selber mit einem PAR Meter gemessen, dass die Leistungswerte stark abnehmen wenn die Röhren stärker oder schwächer als die 9V gekühlt werden.

Noch etwas zum Quervergleich mit einer Süsswasser-Röhre. Das finde ich eine sehr heikle Aussage im Vergleich zu Meerwasser, da gerade der Blau-Anteil bei Süsswasserröhren schwach ausgeprägt ist. Genau der Blau-Anteil ist aber jener, der überproportional stark abnimmt über die gesamte Lebensdauer. Deshalb tauscht FM die Blauröhren bereits nach 4 Monaten und die Weissen "erst" nach 6 Monaten.
Die Süsswasser-Röhre ist also wahrscheinlich stabiler im Spektrum, wird aber bestimmt auch an Leistung verlieren.

Um zurück zu deinem HQI-T5-Projekt zu kommen, dann fragt sich sowieso (wie bei allen Hybrid-Modellen), welches nun das für die Korallen spannende Licht ist. Da HQI nach wie vor ein nahezu perfektes Licht ist, wird es wohl nicht so drauf an kommen ob die 2 oder 4 Röhren jetzt alle 10 monate getauscht werden oder nicht, solange der HQI Brenner regelmässig getauscht wird.

LG Olivier

"Alex"

BL Reefer

    Deutschland

Beiträge: 312

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 1610

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

17

Freitag, 15. Juni 2018, 13:37

Hi Zusammen,

schaut euch nochmal eure Aussagen an
Im Prinzip schildert ihr doch alle das Gleiche :)

Die Röhren lassen nach ... Auch der Ami-Versuch zeigt dies.

Es gibt nur kleine unterschiede bei euch, die einen sagen nach 6 Monaten und die anderen nach 4 Monaten.

Oly deine Erfahrungen stimmen doch mit denen im Test überein. Wenn du nach 6 Monaten wechselst wird das Licht wieder besser und das Wachstum steigert sich sichtlich und belegbar durch den erhöhten Verbrauch.
Die Frage ist ja jetzt eig. nur ob das ganze auch schon bei einem Wechsel nach 4 Monaten zum tragen kommen würde.

Der Versuch deckt ja bisher nur 4 Monate ab, interessant wird wie sich der Leistungsverlust nach den 4 Monaten weiter entwickelt

Ich pers. habe keine Erfahrung mit T5, ist nur das was ich hier im Thema mitgelesen habe und mir dachte... Jungs ihr seid euch eig. Einig nur scheinbar merkt es keiner :D
Gruß und Dank
Alex

Alex Reefer 350

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

18

Freitag, 15. Juni 2018, 14:05

Hi,

der Test hat Charts von 4 Monaten aber hier wird ein Jahr mit 8 Stunden Beleuchtung täglich simuliert. In anderen Worten reden wir von einem Test über die Brenndauer von ca. 2900 Std. Und ja wie widersprechen uns nicht wirklich. Wie gesagt es gibt einen 10-15% PAR drop in den ersten ca. 700 Stunden. Danach bleibt es relativ konstant. Die Auswirkungen des PAR Drops hängen dann auch immer vom Becken ab. Hast du alles voller SPS und erreichst gerade die optimalen PAR Werte oder bist du PAR mäßig eher zu hoch mit deiner Lampe. Das spielt für das Wachstum der Korallen dann eine entscheidende Rolle. Alles was der Test sagt ist sozusagen in Stunden formuliert: Innerhalb der ersten 700 Stunden kommt es in etwa zu einem 10-15% drop in PAR der dann konstant bleibt über die Gesamtzeit von 2900 Stunden. Das Spektrum bleibt praktisch über die gesamte simulierte Lebensdauer von 2900 Stunden unverändert. Das jedenfalls bei diesem Test. Ob das dann in einer 8 flammigen ATI Sunpower auch so ist, ist damit noch nicht gesagt.

Viele Grüße Johannes

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 826 Klicks heute: 17 852
Hits pro Tag: 19 803,7 Klicks pro Tag: 48 225,71