Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

whissler

Fortgeschrittener

  • »whissler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Wohnort: Balve

Beruf: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

Aktivitätspunkte: 2980

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. August 2017, 10:34

Glasrosen.Explosion

Moin!

Ich konnte meine Glasrosen bis jetzt immer in Schach halten und habe Sie weggespritzt.

Ich war jetzt 2 Wochen in Urlaub, und ich denke dass kriege ich jetzt nicht mehr mit wegspritzen in den Griff.

Ich habe mal Berghias eingesetzt, diese waren aber scheinbar teures Garnelenfutter.

Eine Wurdemanni ist im Becken, die frisst aber lieber das Frostfutter der Fische wie die Glasrosen.

Selbst der Technikschacht ist voll mit dem Zeug. Hilft da trocken legen (über mehrere Stunden) was?

Alternativ habe ich mal den Tangfeilenfisch nachgelesen, aber dieser scheint auch gerne an alles andere zu gehen was ihm schmeckt.

Welche Möglichkeit habe ich noch das Zeugs los zu werden? Bin durch die 130 Liter ja ziemlich eingeschränkt was Fressfeinde angeht.
-------------------------------------------

Red Sea Max 130 mit ATI Sirius X2, Red Sea Berlin 60 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

Neu: Scubacube 165 im Aufbau

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. August 2017, 10:43

Mit dem 130l Litern kommt dann eigentlich nur die Garnelen oder die Feile in Frage. Ich würde es bei der Wurdemani jedoch erstmal mit weniger füttern versuchen, so dass sie auf alternativen umsteigen muss. Berghias nutzen da nur etwas, wenn sie ich einem anderen Gefäß ständig nachzüchten kann. Sollte es eine Feile sein, dann am besten von jemanden, bei dem sie schon Glasrosen gefressen hat. Meine beiden habten das nämlich nicht getan ihnen war auch das Frofu lieber und die Xenien. :EVERYD~16:
Macht doch bitte mal Bilder damit wir das Ausmaß einschätzen können.

Mein Becken sah zum Schluss so aus
»Wassermaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Glasrosen03.jpg
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (13. August 2017, 10:46)


RiceJunkie

Schüler

Beiträge: 131

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 715

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. August 2017, 11:18

Ich bin auch schon seit einiger Zeit am überlegen wie ich meine Glasrosen in den Griff bekomme. Weg spritzen funktioniert auf Dauer einfach nicht und es werden immer mehr. Vor 2 oder 3 Monaten habe ich einige Berghias ein gesetzt und diese waren wohl auch sehr teures Futter. Garnelen haben bis jetzt in noch keinem meiner Becken Glasrosen gefressen. Jetzt überlege ich ob ich es nochmal mit 5 Wurdermannis, einer Feile oder einem Chaetodon kleinii probiere. Die beiden Fische gehen aber auch sehr oft an LPS. So wie ich das lese sind die Chancen das der Kleinii an Glasrosen geht am größten aber den bekomme ich zur not wohl nur noch sehr schwer aus dem Becken gefangen. Ausserdem habe ich gestern auch gelesen das er öfter an Wirbellose geht?
Das ist alles echt nervig.

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. August 2017, 11:29

. Meine beiden habten das nämlich nicht getan ihnen war auch das Frofu lieber und die Xenien. :EVERYD~16:
Mein Becken sah zum Schluss so aus


moin carmen,

auch nicht schlecht, zur eindämmung einer xenienplage verwendbar!

der übliche aquarianer meint, die feilen stürzen sich ungehemmt auf alles, was nach glasrose aussschaut.

nö, sie fressen natürlich lieber frofu - voll normal.

es dauet u. u. megalange, ehe man eine reduzierung bemerkt, vor allem bei einem becken das von 3-tausend glasrosen bevölkert wird.

ob dann 100 oder 300 weg sind, fällt da gar nicht auf.

wahrscheinlich auch, weil in der zwischenzeit wieder 250 nachgewachsen sind.

ausserdem werden in der regel erst die kleinen frischlinge vertilgt, was dabei noch weniger bemerkt wird.

nur die irgendwann getätigte beobachtung, dass es nur noch große rosen gibt, lässt einen möglicherweise eine tatsächliche reduzierung erkennen.

das zieht bei einem solchen becken über wochen und monate.

ob nun xenien oder ggfls. andere lps angefressen werden oder die selben durch die glasrosen vernichtet werden, kommt am ende aufs selbe raus.

aber so sind wir: über monate das ungebremste wachstum beobachten und dann soll alles gaaanz schnell gehen :whistling:
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matthias S. (13.08.2017), Tizian (13.08.2017)

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. August 2017, 12:01

Moin zusammen

Selbst der Technikschacht ist voll mit dem Zeug. Hilft da trocken legen (über mehrere Stunden) was?

Mir geht es da genau so... Ich habe nicht eine einzige Rose im Becken mein beiden Wurdemannis machen klar schiff.
Allerdings ist mein Ablaufschacht ebenfalls voll mit Rosen. Und stelle mir auch die frage ob das mit dem Trockenlegen funktioniert.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. August 2017, 12:09

hi andre,

warum die mühe machen?

die wundermannies lassen doch nix durch;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. August 2017, 12:20

Hallo Joe,
ich habe die Feilen lang genug im Becken gehabt und sie sind definitiv nicht an die Glasrosen gegangen. Dass die Tiere sich im Normalfall erst den kleinsten widmen ist bei den Berghias auch so. Daher heißt es nur all zu oft es tut sich ja nichts, sie helfen nicht. Meine Feilen durften dennoch bleiben, haben meine Xenien dezimiert worum ich auch nicht traurig war. Nur bei einem Ausmaß wie dem meinen, würde ich je nach Größe des Beckens evtl. einen Neustart in Erwägung ziehen, da dort so schnell keiner Herr der Lage wird. Ab diesen Zeitpunkt kommen sie selbst wenn sie fleißig dezimiert würden auch schneller nach. Im 30l hatte ich Kuekenthali, die auf dem ersten Blick auch nutzlos waren. Aber sie haben sich nachts an die Arbeit gemacht, erst die kleinen, dann die größeren. Erst da hat man nach einiger Zeit Besserung gesehen dem kann ich also vollkommen zustimmen.
Wenn dein Becken also nicht ansatzweise so aussieht wie mein gezeigtes gibt den Tieren Zeit und beobachte genau sie arbeiten meist Nachts. Alternativ kannst du das verseuchte Gestein auch mit einem Berghia-Züchter gegen unverseuchtes tauschen (ich nenne hier mal Nemo-Aquaristik, da ich hier weiß, dass er auch so etwas macht).

Hab hier nochmal ein Video der Feile, wo sie sich noch nicht eingi war an was sie zupfen mag.


Edit: bei dieser Minifeile, sollte man natürlich auch nicht erwarten, dass sie an die großen Glasrosen geht. Rein aus Größenverhältnissen schon
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (13. August 2017, 12:29)


whissler

Fortgeschrittener

  • »whissler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Wohnort: Balve

Beruf: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

Aktivitätspunkte: 2980

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. August 2017, 13:20

Ich Freunde mich immer mehr mit dem Gedanken an den Feilenfisch an.

Mein Besatz besteht aus Euphyllia, Favia, Acantatstrea Lobophypia und Axigufa und Krustenanemonen.

Xenien sind auch drin, aber sie darf er ruhig fressen.

Wer könnte denn das Verhalten des Feilenfisch schon beobachten?
-------------------------------------------

Red Sea Max 130 mit ATI Sirius X2, Red Sea Berlin 60 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

Neu: Scubacube 165 im Aufbau

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. August 2017, 13:36

Leider sind meine zwei nacheinander innerhalb von 10 Monaten aus dem Becken gehüpft. Im 270l wird auf jeden Fall wieder eine dort schwimmen.
hier mal zwei Videos, wenn auch in bescheidener Qualität, wo der Besitzer glück hat und im zweiten eine wirklich Plage herrscht.


------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. August 2017, 14:02

nachsatz:
hab noch nie bei gasrosenverseuchten becken nach einsatz von feilen oder faltern beobachten können, das die an den rosen knabberten.
trotztdem wurden es so nach und nach weniger.
letztlich kann man es nicht aussschliessen, dass der eine oder andere (feile) nicht dran geht.
das ist aber wie regen auf mallorca: dass man das mal erleben durfte :D
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. August 2017, 14:23

Ach ich fand den Fisch allein schon interessant zu beobachten. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. August 2017, 15:17

ja, ist mal etwas anderes.

und wer ein pärchen pflegt kann mit gelege und nachwuchs (wers aufziehen beherrscht) rechnen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. August 2017, 15:19

Das mit dem Paar hatte ich versucht. Allerdings waren beide sehr zickig zueinander, so dass ich denke es waren wohl doch ehr zwei Männer. Angeblich sollen sich die Damen da nicht zoffen :MALL_~12:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

A1u

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 127

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 840

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. August 2017, 22:25

Hallo,
Also ich habe mit meinen Feilen echt Glück gehabt. Die erste hat die Glasrosen komplett dezimiert. Ging auch relativ schnell. Dannach war mir die Feile so ans Herz gewachsen, dass ich ihr einen Partner gönnen wollte. Das war vor zwei Monaten. Seit dem vertragen sich beide sehr gut. Es gibt keine Käbbelein. Allerdings sind sie auch nicht großartig zusammen unterwegs. Trotzdem treffen sie sich regelmäßig und umschwimmen sich. Sehr schön anzusehen. Ist bei mir auch das einzige was je wirklich gegen die Rosen geholfen hat.
Viel Erfolg!
Gruß
Alex

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Gruß
Alex

EquinoX

Profi

Beiträge: 910

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4785

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. August 2017, 22:33

Also ich hatte in meinem (ebenfalls von Glasrosen befallenen) Ablegerbecken eine einzige Wurdemani Garnele und die hat alle Glasrosen niedergemacht.... allerdings hat die auch 2 Wochen kein anderes Futter bekommen.... Mittlerweile durfte sie ins Hauptbecken umziehen und dort vertilgt sie auch zuverlässig den Glasrosennachwuchs.... Große Glasrosen lässt sie aber stehen, weil sie jetzt zu viel anderes Futter findet :)

Vielleicht einfach ein paar Wurdemanis für einige Tage isolieren (Ablegerbecken oder in einem separaten Bereich des Technickbeckens?) und dann erst hungrig ins Hauptbecken einsetzen?

Das wegspritzen bringt leider wirklich garnichts.... damit verbreitet man die Mistviecher nur noch schneller.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. August 2017, 23:04

Das mit dem Paar hatte ich versucht. Allerdings waren beide sehr zickig zueinander, so dass ich denke es waren wohl doch ehr zwei Männer. Angeblich sollen sich die Damen da nicht zoffen :MALL_~12:


hi carmen,

ein paar ist noch kein pärchen;-)

aufgrund der bürstenartigen behaarung an der schwanzwurzel beim männchen sind sie aber recht leicht unterscheidbar.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 188

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. August 2017, 23:23

Mich und mein 30 l Dennerle haben die Glasrosen inzwischen geschafft. Über einen Monat hinweg konsequent jeden Tag bis zu dreimal Glasrosen mit Natronlauge abgespritzt - es wurden genauso tagtäglich immer mehr. Zwei Wurdemanis eingesetzt, die nach drei Tagen verschwunden waren, nochmals zwei große eingesetzt - die Glasrosen werden immer mehr.

Nun gebe ich das Becken auf.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

18

Montag, 14. August 2017, 23:35

Die Feilen waren noch sehr klein und hatten irgendwie überall so Büschel... war für mich und den Fachmann (wenn es einer war) nicht auszumachen
:EVERYD~16:

Habe heute auch mal ne Wurdemanni für die Glasrosen geholt. Noch sind es nicht sooo viele und ich hab Zeit
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 269

Aktivitätspunkte: 1420

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. August 2017, 12:31

Wieviel Liter braucht es für einen Feilenfisch? Ich dachte das wären nur Optionen für große Becken.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. August 2017, 15:13

Ist er normal auch:
https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…_tomentosus.htm


war bei mir in Mini (2 cm) im 60l, aber auch als Übergang.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nanokoralle (15.08.2017)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 10 437 Klicks heute: 22 817
Hits pro Tag: 19 825,93 Klicks pro Tag: 48 262,58