Sie sind nicht angemeldet.

Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 133

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61110

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:33

TRITON N-DOC, Innovation, Revolution, Evolution

Die Erfinder der modernen Riffaquaristik sprengen erneut die Grenzen des machbaren… TRITON N-DOC

Hallo liebe Meerwasser Freunde,

hier waren wir am Stand der Firma Triton auf der Interzoo 2018:
In diesem Jahr stach Triton besonders hervor, da sie die einzige
Firma aus dem Chemie / Analysebereich war mit einem eigenen
Messeauftritt, aber auch was sie dort zeigte verblüffte die Welt der Aquarianer.
Und ein weiteres mal hat Ehsan Dashti die Riffaquaristik einen Schritt weiter gebracht.



TRITON

Triton, die seit 10 Jahren wohl innovativste Firma in der Meerwasseraquaristik
hat uns bisher jedes zweite Jahr auf der Interzoo mit bahnbrechenden
Entwicklungen überrascht.

Wie z.B Laboranalysen (ICP, HPLC), TRITON Methode, CORE7 und gezielter S
purenelementversorgung um hier mal ein paar zu nennen.
Aus dem selben Grund aus dem TRITON damals die ICP-OES TESTS entwickelte,
nämlich Einblick und Kontrolle in die Spurenelemente zu bringen und mehr
Transparenz und Sicherheit in der Aquaristk zu bekommen, kommt jetzt der
neue TRITON Labor Test namens N-DOC.

N-DOC

Mit N-DOC ist es uns jetzt sogar möglich Einblick in die Organic zu bekommen,
Sachen wie Wodka, Essig, Biopellets, NOPOX ( alles Organische Kohlenstoffquellen ) …..
sind jetzt überprüfbar und müssen nicht mehr blind dosiert werden, ähnlich wie
vor TRITON die Spurenelemente.

Dazu kommt eine Messung von HCO3, CO3 und CO2 also genau das an der
Karbonathärte, die wichtig für das Aquarium ist und zwar nicht mit Tröpfchen und
PH-Wert gemessen, so wie man das von Anderen kennt, sondern mit einer ganz anderen,
Interferenz-freien Methode, die eine sehr viel höhere Genauigkeit liefert.
Hier kann man dann seinen KH-Wert mal richtig einstellen, dieser soll dann auch in
mg/l Kohlenstoff ausgegeben werden.

Und es geht noch weiter, als Entwickler der HPLC Tests hat TRITON 2008 ja in
Deutschland auch Nitrat gemessen, diese Messung wurde allerdings durch ihre Anfälligkeit
für Messfehler im Bereich Nitrat eingestellt.
Nitrat ist ein biologisch aktiver Stoff und verändert sich mit der Zeit, allerdings gilt dies
nicht für Stickstoff.

N-DOC misst zuverlässig den Stickstoffgehalt des Aquariums und zwar atomar,
ähnlich wie in der ICP, und alle Stickstoff-Arten werden berücksichtigt, nicht nur NO3.
Auch NO2, Aminosäuren, Ammonium sind Stickstoffe, die von Lebewesen genutzt werden
und können nun erkannt werden.



Ehsan Dashti zu N-DOC

Laut Ehsan Dashti, dem viele von uns die moderne Art der Aquaristik zu verdanken haben,
liegt der grösste Vorteil von N-DOC aber in der Messbarkeit der Nährstoffzusammensetzung
und des Verhältnisses von N:C:P also Stickstoff : Kohlenstoff : Phosphor.
Dieses Verhältnis ist bekannterweise Ursache für viele Missstände im Aquarium, eines davon
z.B Cyanobakterien.

TRITON misst mit dem neuen Gerät jetzt schon sehr lange die Doppelproben der ICP und
arbeitet seit 2 Jahren an dieser Methodik. Hier wurde wohl schon im Geheimen sehr viel
Vorarbeit geleistet, wohl aus Gründen der Kopierfreudigkeit anderer ;-).
Diese Informationen aus den vielen Proben und Meerwasser-Messungen aus Australien und
Indonesien sind jene, aus denen TRITON uns Sollwerte zusammenstellt und dienen als
Beratungsgrundlage.

Wie bei der ICP-OES gilt mehr Tests = mehr Wissen, das ist bei dem N-DOC nicht anders.
Es gilt also wie bei TRITON`s ICP Datenbank, die schon über 20.000 Nutzer online verzeichnet
und die Weltgrösste Datenbank für Meerwasseranalysen ist, so viele Informationen zu sammeln
wie möglich um immer mehr zu erfahren und dem Aquarianer helfen zu können.

Triton ORGANICS

Zur Korrektur gibt es natürlich auch Nährstoffe und Kohlenstoffquellen, die nach Beratung
zur Verbesserung des Aquariums oder Behebung von Missständen eingesetzt werden.
Bei TRITON ORGANICS sogar ganz gezielt und je nach Problem, das bedeutet wenn man z.B
eine Cyanoplage hat wird zu einer anderen Stickstoffquelle geraten als wenn man mehr Farbe
und Wachstum bei Korallen erreichen möchte.

Aber mehr hierzu hoffentlich im Video nach Pfingsten ;)



Großes Video zu N_DOC und ORGANICS

Da dieses Thema sehr Komplex ist, wir ja alle Wissen das gerade Ehsan Dashti immer alles
sehr genau erklären möchte, haben wir uns Entschieden ein Extra Video für euch zu erstellen.
Ehsan hat mich dazu Eingeladen und sich bereit erklärt, dieses Komplexe Thema mal genau
zu Erläutern.

Wir haben eben gedacht, einen Schnellschuss so am Stand, zwischen den ganzen Interessierten
Kunden, wäre nicht so Optimal gewesen.
Daher machen wir das lieber so und können Euch alle dann gezielter Informieren.
Hier auch gleich mal einen Dank an den Ehsan, das er sich da Extra Zeit für uns nimmt !

Daher hier nur ein kleiner Zusammenschnitt von der Messe am Triton Stand:



Mein Fazit:

Ich persönlich sehe Ehsan Dashti ja als den Pionier der Modernen Riffaquaristik.
Er zeigte uns ja bereits vor 10 Jahren den richtigen Weg, alles genau zu bestimmen,
nicht im Blindflug unsere Werte erhalten zu können und vieles mehr.

Diesmal hat er wieder das Level gesprengt und bringt uns allen wieder mal eine neue
Revolution in der Riffaquaristik.
Ich bin schon sehr gespannt, das ganze dann mal genau vom Meister persönlich im
Video erklärt zu bekommen.
Natürlich halten wir euch alle dann mit den Videos auf dem laufendem.

Sehr vielversprechend, N-DOC ist wohl der nächste Schritt von TRITON in die richtige und bewusste Richtung.

Gruß, euer Mark

TRITON GmbH
Rather Broich 25
40472 Düsseldorf
Germany
Phone: +49(0)211-17807336
Email: hello@triton.de, customerservice@triton.de, retailers@triton.de, pa-support@triton.de, export@triton.de
Website

Hier noch das Interview zum neuen N-DOC



ACHTUNG Überlänge :MALL_~12:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matthias S. (24.05.2018), Oly4zh (24.05.2018), Wassermaus (24.05.2018), Senzzo (24.05.2018), DenisK (24.05.2018)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 129

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21070

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:15

Hallo Mark...Danke für den tollen Bericht...sehr,,geil" und Lob und Gruß an Eshan...hat wieder mal gezeigt,was er kann :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Circeflex

Anfänger

Beiträge: 97

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:45

Hallo Mark,

ein etwas weniger "reißerischer" Beitrag wäre mir lieber gewesen.

Nun. Triton hatte sich bisher bei seinen Produkten auf die anorganischen Parameter in der Riffaquaristik beschränkt. Das im Hinblick auf die Analytik und die Zugabeprodukte.
Jetzt erweitert Triton seine Angebote um organischen Parameter.

Die Zugabe von organischen Komponenten zur Nährstoffversorgung/Nährstoffabbau ist aber bereits seit Jahren in der Riffaquaristik hinlänglich etabliert. Somit wirklich nichts Neues mehr. Ich nenne hier nur mal als Beispiel Sangokai.

Triton ergänzt diesen Bereich der organischen Parameter nun durch "prazisere" Analytik von Kohlenstoff und Stickstoff.
Gerade diese 2 Elemente sind aber in sehr unterschiedlichen chemischen Formen im Wasser vorhanden, die auch sehr instabil sind und sich daher schnell verändern. Und diese sehr unterschiedlichen Formen sind auch physiologisch, also in ihrer Wirkung, sehr unterschiedlich für unsere Tiere. Ob und da diese präzisere Analytik von C und N weiter bringt? Ich bin da skeptisch.

Eine "Revolution" in der Riffaqiaristik? Na ja Mark.. etwas weniger wäre mehr gewesen. :whistling:


Trotdem ein Dankeschön für den Bericht. :thumbsup:

Grüße
Paul

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Circeflex« (24. Mai 2018, 08:47)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stefan_Servus (24.05.2018)

Sauer

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 237

Wohnort: Koblenz

Aktivitätspunkte: 1295

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:12

Ich find es gut.

Ab wann ist die Analyse auf dem Mark und was soll sie kosten?

Gruss

JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:32

Hi,

finde ich top! Ich bin gespannt auf den Test. Triton macht meiner Meinung nach die besten ICP Analysen, weil sie auch konkrete Tips geben wie man die Werte dann anpasst. Je mehr Leute testen desto mehr weiß man. Triton vorzuwerfen das sie bisher nur anorganische Parameter getestet haben ist doch etwas komisch. Die testen halt nur etwas das auch verlässlich getestet werden kann. Ohne Triton würde heute niemand ICP Test seines Meerwassers für 25-35 Euro machen können. Ehsan betont natürlich immer das sie die ersten waren usw usw. Finde ich aber auch fair. Ich meine es ist auch nicht einfach Jahrelang ein Produkt zu entwickeln und dann wird man von X Anbietern in Windeseile kopiert. Jetzt haben Sie ein neues Produkt was niemand sonst so anbietet und da höre ich schon die Forenbeiträge von Freunden der anderen Anbieter die die Vorteile schon mal prophylaktisch kleinreden, ohne überhaupt das Produkt zu kennen und bestimmt auch nur so lange bis sie dann selber in zwei Jahren das gleich anbieten.

Viele Grüße Johannes

Rio-Negro

Anfänger

Beiträge: 58

Wohnort: Fränkisches Seenland

Beruf: Gärtnermeister

Aktivitätspunkte: 300

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:26

Wenn diese Analyse kann was ich hoffe und denke, wird es, oder ist es ein echter Quantensprung in der Riffaquaristik.
Grüße Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht...

Circeflex

Anfänger

Beiträge: 97

Aktivitätspunkte: 490

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:46

Hallo Johannes,

ich habe Triton nicht "vorgeworfen" (wie du schreibst), dass sie nur anorganische Parameter angeboten haben, sondern dies einfach festgestellt. Ohne Wertung.

Im übrigen:
Ich weiß jetzt nicht, wen du mit "Freunden der anderen Anbieter" meinst. Ich jedenfalls bin weder Freund noch Feind irgeneines Anbieters von Produkten für die Aquaristik. Ich wollte auch nichts klein- oder schlechtreden,

Ich finde du interpretierst zuviel (vor allem Negatives) in meinen Post hinein. Ich wollte ja nur den für meinen Geschmack zu euphemistischen Beitrag von Mark etwas auf den Boden der Tatsachen relativieren.

Wer was und wen für einen Quantensprung in der Riffaquaristik ansieht, ist wohl fast immer subjektiv. :D

Grüße
Paul




JohannesFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:36

Hi,
naja für mich klingt dein Beitrag schon eher negativ aber vielleicht lese ich das auch nur so :)
Letztendlich werden wir sehen was der Test und die Lösungen die dann angeboten wird bringt. Der Ausblick Cyanos verhindern zu können. Oder Limitierungen zu erkennen und dann erst zu dosieren, anstatt nur vermuten und auf gut Glück zu dosieren wäre schon eine tolle Sache. Ich denke es hilft allen Aquarianern, wenn man mehr verlässliche Daten zur Verfügung hat. Und das ganz egal welches Versorgungssystem man einsetzt. Ob das jetzt revolutionär ist kann jeder für sich selbst entscheiden. Denke aber in der Zeit wo ständig das Rad neu erfunden wird mit der xten Pumpe oder Lampe gibt es nur relativ wenig revolutionäres. Darunter fallen für mich dann Dinge wie ICP Tests, für Leute die Filtersocken verwenden einen Rollermat oder auch so etwas wie die vielen neuen automatischen Testsysteme für KH, Ca usw die gerade kommen.
Viele Grüße Johannes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JohannesFFM« (24. Mai 2018, 14:37)


Skrew83

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 99

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Mai 2018, 10:28

wäre ja auch interessant mal wieder von Triton das Showbecken zu sehen was im Eingang stand
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = 2x Philips Coral Care 2018
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink, 1x Tunze 6095
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 133

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61110

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Mai 2018, 12:28

wäre ja auch interessant mal wieder von Triton das Showbecken zu sehen was im Eingang stand



Da bin ich auch gespannt drauf, werde dann direkt mal ein paar Aufnahmen davon machen.
Denke ja das wir das Video dort drehen werden.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

werner60

Anfänger

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. Mai 2018, 12:40

Hallo,
die große Muschel ist ja schon ausgezogen.Leider.
Gruß Werner
200x70x70 Technik im Keller

Senzzo

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Kassel

Beruf: Selbstständig

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. Mai 2018, 13:05

Wurde eigentlich mal erklärt warum?

VG
Marius
Tank 180x72x60 Opti-Pool by Emmel
6 x Orphek Atlantik V4
Royal Exclusiv SM 250+
2 x Maxspect XF 280
Abyzz A200
Acryl Filterbecken 150x60x50 von H&S
GHL Profilux 4
GHL Doser 2.1
Triton Method


Beckenvorstellung Büro Pfütze

werner60

Anfänger

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Mai 2018, 13:33

Hier wird vom Abbau des Beckens geschrieben!?
https://reefbuilders.com/2017/07/11/triton-labs-says-goodbye-to-their-giant-gigas-clam/
Gruß Werner
200x70x70 Technik im Keller

"Alex"

BL Reefer

    Deutschland

Beiträge: 312

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 1610

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. Mai 2018, 13:55

Na endlich mal was zu "dem" Thema der Interzoo 2018, ich hab nach den kurzen Videos von der Messe schon auf was schriftliches gewartet xD
Weiß schon wer wann es los geht?
Gruß und Dank
Alex

Alex Reefer 350

Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 133

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61110

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

15

Freitag, 25. Mai 2018, 14:08

Soweit ich weiß, musste die Muschel raus, weil Sie viel zu groß war.

Wenn die zu gemacht hat, dann spritzte das Wasser ja bis zu Decke, bzw. auf die Lani :4_small16:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Senzzo

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Kassel

Beruf: Selbstständig

Aktivitätspunkte: 105

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. Mai 2018, 09:55

Hallo Werner, hallo Marc,

Danke für die Antwort, ist definitiv logisch :D das war aber auch ein Brocken.

Viele Grüße
Marius
Tank 180x72x60 Opti-Pool by Emmel
6 x Orphek Atlantik V4
Royal Exclusiv SM 250+
2 x Maxspect XF 280
Abyzz A200
Acryl Filterbecken 150x60x50 von H&S
GHL Profilux 4
GHL Doser 2.1
Triton Method


Beckenvorstellung Büro Pfütze

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 129

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21070

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Mai 2018, 10:03

Vielleicht hat sie ja auch Fische gefressen :MALL_~34: :EV6CC5~125:Spass beiseite...klar,kann man sich vorstellen,bei so einem riesigen Teil,daß da ordentlich was bewegt wird,wenn die sich schließt :MALL_~45: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Skrew83

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 99

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. Mai 2018, 10:16

Ok die Muschel ist raus.. aber was ist mit dem rest von dem Becken?
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = 2x Philips Coral Care 2018
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink, 1x Tunze 6095
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = Fauna Marin Balling Light

"Alex"

BL Reefer

    Deutschland

Beiträge: 312

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 1610

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. Mai 2018, 11:48

Muschel und Becken sind ja interessant aber was gibts für Details zur N-Doc Analyse? Wann ist se im Handel? Welche/wie viele Parameter werden bestimmt?

Entschuldigt aber ich bin echt gespannt :P
Gruß und Dank
Alex

Alex Reefer 350

"Alex"

BL Reefer

    Deutschland

Beiträge: 312

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 1610

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. Juni 2018, 11:48

Gibt es hierzu was neues?
Gruß und Dank
Alex

Alex Reefer 350

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 294 Klicks heute: 21 965
Hits pro Tag: 19 793,22 Klicks pro Tag: 48 207,33