You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

81

Monday, January 27th 2014, 10:20pm

Bevor du alles ausräumst, könntest du vielleicht einen Stein in frisches Meerwasser legen und nach einiger Zeit testen, ob er Kupfer an das Wasser abgegeben hat?

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

82

Monday, January 27th 2014, 10:25pm

dazu bräuchte ich einen halbwegs brauchbaren Cu test
kenne nur den von JBL

wobei ich nicht weiß ab der was/genau anzeigt
kann das aber gern testen ...

ich werde die tage einen WW machen
sobald das salz da ist
Dirk

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

83

Monday, January 27th 2014, 10:25pm

Nein das frische Meerwasser könnte doch auch Cu enthalten. Der Test bei uns wäre verschwendet.
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

84

Monday, January 27th 2014, 10:27pm

dazu bräuchte ich einen halbwegs brauchbaren Cu test
kenne nur den von JBL

wobei ich nicht weiß ab der was/genau anzeigt
kann das aber gern testen ...

ich werde die tage einen WW machen
sobald das salz da ist

dazu bräuchte ich einen halbwegs brauchbaren Cu test
kenne nur den von JBL

wobei ich nicht weiß ab der was/genau anzeigt
kann das aber gern testen ...

ich werde die tage einen WW machen
sobald das salz da ist

Cu Test gehen bis 100ppb aber du hast nur 16ppb also...
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

85

Monday, January 27th 2014, 10:27pm

hmmm, dann könnte die ganze Aktion mit neuen Steinen oder Riffkeramik komplett sinnlos sein.

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

86

Monday, January 27th 2014, 10:31pm

He ?(
Bei der Logik komm ich nicht mehr mit, ich glaub ich geh mal schlafen.
Leute gute Nacht.

Viel erfolg bis bald Ehsan :thumbsup:
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

87

Monday, January 27th 2014, 10:33pm

hmmm, dann könnte die ganze Aktion mit neuen Steinen oder Riffkeramik komplett sinnlos sein.



genau DAS ist mein problem ..
abgesehen von einer anderen Deko würde sich nichts ändern

aber die frage für MICH ist ja immernoch : woher kommt das alles?
es ist nichts reingefallen oder so ..

einzig die Tunzemagnete im wasser was schon angesprochen wurde
das ist aber bei allen 9004 und 6015 so ...
Dirk

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

88

Monday, January 27th 2014, 10:39pm

Nein das frische Meerwasser könnte doch auch Cu enthalten. Der Test bei uns wäre verschwendet.

Wenn das Cu im frischen Meerwasser ist, ist ja nichts gewonnen. Total verzwickt. Die Tunze haben ja viele und die Becken laufen trotzdem, ist in den Magneten denn Kuper enthalten?

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

89

Monday, January 27th 2014, 10:54pm

Wie hoch ist denn eigentlich Dein Salzgehalt? Kalium kann durchaus höher konzentriert sein, wenn auch die Salinität proportional zum gemessenen Kaliumgehalt stimmt. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass Du irgendwo bei 34-36 g/kg bist und dabei sind über 500 mg/L Kalium einfach zu hoch. Auch wenn ich nicht über die Fülle an Messdaten wie Ehsan verfüge, kenne ich genug Becken, die bei normaler Sanität mit erhöhten Kaliumgehalten gravierende Probleme bekamen, mit Gewebeverlust, Farbverlust, kein Polypenbild, sterbenden Kalkrotalgen, etc.

Dazu kommt hier immer noch der sehr niedrige Nährstoffgehalt, wir wissen nicht, was Ursache und was Folge, bzw. sekundärer Einfluss ist.

Ein kompletter Neustart mag eine Lösung sein, aber keine Lösung für dieses Problem hier. Ich würde ebenfalls befürworten, dass man mit einem Wassertausch schauen kann, wie sich das Becken danach verhält. Nur durch Reaktionen des Beckens wird man auch eine Idee bekommen, an was es liegen kann. Allerdings würde ich eine andere Meersalzcharge nehmen.

Liebe Grüße
Jörg

Michael78

Unregistered

90

Monday, January 27th 2014, 11:38pm

Hallo Sad

hast du hier schon gelesen?:

http://www.meerwasserforum.info/index.ph…=61120&pageNo=4


Patrick hat hier auch Probleme mit Schermetallen auch von Triton gemessen und mit Triton gefahren. Und auch Probleme mit Kupfer! Hier wird speziell zum Kupferproblem Stellung genommen also sehr interessant für dich!

Schau dir mal diesen Thread an vielleicht Hilft es ja. Hier schreibt Joe von Kroallenfarm , Hans Werner-Balling, Armin Glaser etc

This post has been edited 2 times, last edit by "Michael78" (Jan 27th 2014, 11:41pm)


DaRo

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 720

Location: Singen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 44

  • Send private message

91

Monday, January 27th 2014, 11:49pm

Schau dir mal diesen Thread an vielleicht Hilft es ja. Hier schreibt Joe von Kroallenfarm , Hans Werner-Balling, Armin Glaser etc


Hat er schon ....

Michael78

Unregistered

92

Monday, January 27th 2014, 11:52pm

Schau dir mal diesen Thread an vielleicht Hilft es ja. Hier schreibt Joe von Kroallenfarm , Hans Werner-Balling, Armin Glaser etc


Hat er schon ....


Oh wußte ich nicht hab hier im Thread den Link nicht gesehen.

@ Sad vielleicht kannst du im oben genannten Thread auch mal deine Werte posten und mal hören was Balling, Armin etc dazu sagen.
Dort findet ja auch gerade genau zu deinem Thema eine sehr interessante Diskussion statt also beteilige dich mal mit deinen Werten kann dir nur helfen!

This post has been edited 2 times, last edit by "Michael78" (Jan 27th 2014, 11:54pm)


saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

93

Monday, January 27th 2014, 11:55pm

Ich hab nur eine spindel die mir 1,024 anzeigt....
Das kann mit den Na , Ca Werten hinkommen...

Wie gesagt... Das pass ich etwas an über die wasserwechsel...


Auch das Salz wurde erst heute neu bestellt...
10kg tm pro reef


Wobei ich mitlerweile ...
Aufgrund derOptik und des massiven cyanobefalls ..
(Habe mal eine Fäden geerntet und mit vodka übergossen....Es färbte sich leicht rotbraun)

Eher zu einem reset tendiere..

Ich weiß das es kein Garant dafür ist das nicht wieder der selbe mist passiert.
ABER:
Es ist für mich mittlerweile eine emotionale und seelische Beruhigung wenn auch die Steine und der Boden ausgetauscht werden.



Mein plan wenn es so sein sollte:
Ausweichbecken aufstellen...
Neues wasser+ Salz rein
Heizer+ AS + Strömung rein
Korallen weitestgehend ohne Steine überführen
( ablegersteine holen dafür...)

Altes Becken leeren und auswaschen.
TG holen und mörteln
Sand holen + auswaschen
Spülen...

Wasser in neues Becken ...salzen ...
Steine und Boden rein ...
LS Brocken holen und rein damit.
Laufen lassen.................
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "saddevil" (Jan 27th 2014, 11:57pm)


Michael78

Unregistered

94

Tuesday, January 28th 2014, 12:07am

Ich hab nur eine spindel die mir 1,024 anzeigt....
Das kann mit den Na , Ca Werten hinkommen...

Wie gesagt... Das pass ich etwas an über die wasserwechsel...


Auch das Salz wurde erst heute neu bestellt...
10kg tm pro reef


Wobei ich mitlerweile ...
Aufgrund derOptik und des massiven cyanobefalls ..
(Habe mal eine Fäden geerntet und mit vodka übergossen....Es färbte sich leicht rotbraun)

Eher zu einem reset tendiere..

Ich weiß das es kein Garant dafür ist das nicht wieder der selbe mist passiert.
ABER:
Es ist für mich mittlerweile eine emotionale und seelische Beruhigung wenn auch die Steine und der Boden ausgetauscht werden.



Mein plan wenn es so sein sollte:
Ausweichbecken aufstellen...
Neues wasser+ Salz rein
Heizer+ AS + Strömung rein
Korallen weitestgehend ohne Steine überführen
( ablegersteine holen dafür...)

Altes Becken leeren und auswaschen.
TG holen und mörteln
Sand holen + auswaschen
Spülen...

Wasser in neues Becken ...salzen ...
Steine und Boden rein ...
LS Brocken holen und rein damit.
Laufen lassen.................


@ Sad

Sicher das kannst du so machen aber du wirst dann wohl niemals heraus bekommen wo genau die Probleme her kamen. Wenn es überhaupt Probleme gab....
Aber verstehen kann ich dich sehr gut. Man hat dann einfach keine Lust mehr nach dieser Stecknadel zu suchen kostet Kraft und Nerven dann lieber Reset. Aber im Meerwasser ist es oft so , dass das nächste Problem auf dich wartet und wenn du jetzt jedesmal einen Reset machen willst...Hmm überleg es dir bitte noch einmal.
Nutze doch deine Chance und beteilige dich an dem Thread mit deinem Kupfer Problem..wenn du schon die Chance hast , dass so viele Experten in einem Thread schreiben. Einen Reset kannst du immer noch machen!

This post has been edited 2 times, last edit by "Michael78" (Jan 28th 2014, 12:10am)


Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

95

Tuesday, January 28th 2014, 12:30am

Hi Dirk,

wenn Du frisches Meerwasser ansetzt, wieviel Salz nimmst Du pro Ansatz (Volumen?) und was zeigt Dir dann die Spindel bei welcher Temperatur an? Was ist das für eine Spindel?

Kannst Du vielleicht wenn es geht nochmal eine Gesamtaufnahme von Deinem Becken hier posten? Ich habe glaube ich nur Detailfotos gesehen.

Bei den Cyanos: wenn Du Wasserwechsel machst, werden die Cyanos danach eher schlimmer oder verlangsamt sich das Wachstum?

Grüße
JÖrg

reefanalytics

Unregistered

96

Tuesday, January 28th 2014, 1:56am

@Eshan

Quoted

ich hab nichts gegen Peter, allerdings hat er wohl was gegen mich.
Was soll denn jetzt wieder dieser Blödsinn? Geht das schon wieder los? Der Tenor im Meerwasserforum geht in Richtung Probenahme, Analysenzeit von der Probenahme bis zum Ergebnis, Verwertbarkeit der Ergebnisse nach der Probenahme/Analyse, und Messgenauigkeit. Dann schreib doch dort mit und beweise dich.

Ich stelle auch deine etablierte Methode oder Kompetenz nicht in Abrede, ebensowenig wie Balling-Light, Balling oder die Sangokai-Methode. Alle funktionieren mit guten Ergebnissen.Ich habe dir sogar schon Kunden mit einem schönen Gruß von mir geschickt und damit auf Geld verzichtet, weil ich diesen von deiner Methode erzählt habe. Diese kaufen jetzt fast nichts bzw. gar nichts mehr bei mir. Ist das nicht ein selbstloses Opfer?

Aber das wird dann, von wem auch immer (Du oder deine Kunden, Ex-Kunden, Fanatiker, Forum, etc. ) so negativ ausgelegt, dass ich keine Ahnung von allem habe und von Analytik sowieso nicht, weil ich sie ja zu dir geschickt habe. Ich habe dir das aber schon am Telefon erzählt und keiner war es natürlich. Alles ganz schön mysteriös.

In diesem Sinne,
Gruß,
Peter

Michael78

Unregistered

97

Tuesday, January 28th 2014, 5:26am

@ Sad
Da du ja momentan über einen Neustart nachdenkst und auch schon planst,
kann dir für deinen Neustart diese Reefkeramik empfehlen. Ich persönlich kenne 3 Aquarianer die seit Jahren Becken mit dieser Keramik fahren und alle hatten keine Probleme und sind begeistert. Ich konnte mich vor Ort davon überzeugen und das denke ich ist immer besser als irgendwelche Werbeversprechungen zu glauben.

Schau mal hier:

http://www.korallenriff.de/artikel/1166_…Riffsystem.html

Dort ist ein Video zu sehen wie das Becken nach 4-6 Monaten mit der Keramik aussieht.

DIe Kermik ist ursprünglich von Wolfgang Hambitzer heute fertigt sie Mirjam ist aber genau die selbe Keramik!

Claude von Xtreme Corals z.B hat die Keramik in seinem Schaubecken und auch unser Jörg benutzt diese Keramik und hat auch einen- wie ich finde -sehr wertvollen Artikel über diese Keramik auf seiner Seite veröffentlicht. Auch wenn man sich nicht für Riffkeramik interessiert ist der Bericht ein Lesen aufjedenfall wert und in Deutschland bestimmt einzigartig zu dieser Thematik!

Als Alternative wäre dann noch das Todgestein von unserem Norbert-Ehsan hat dir ja schon dieses Todgestein empfohlen. Auch bestimmt sehr gute Qualität ! Habe bis jetzt auch zu seinem Todgestein nur positives gehört.

http://www.miniriff.de/Miniriff.de/Atoll_Riff_Deko.html

Rufe den Norbert und die Mirjam an und lass dich beraten mit beiden kannst du nichts falsch machen. Von anderen Händlern No Name Händlern oder irgendwelchen Bucht Angeboten die im Preis vielleicht billiger sind würde ich aufjedenfall die Finger von lassen sonst holst du dir gleich schon zu Beginn die nächsten Probleme ins Becken.

This post has been edited 6 times, last edit by "Michael78" (Jan 28th 2014, 5:36am)


Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

98

Tuesday, January 28th 2014, 7:54am

Hi zusammen

Also im Meerwasserforum geht es auch darum, wie werden die gemessenen Werte (ich unterstelle jetzt mal sie stimmen) interpretiert. Da scheint es wie man hier und da lesen kann, doch auch bei den Fachleuten Unterschiede zu geben. Auch an dem Beispiel Kalium lesen wir das ja oft.

Sobald ein Aquarianer eine Messergebnis erhält, und es ergeben sich bedenkliche Werte bricht sofort die Panik aus. Evtl. vollkommen umsonst, da die Wissenschaft noch gar nicht so weit vorgedrungen ist, jedes Element auf die Relevanz für unser System zu testen.

Das sieht man an Beispielen, wo die Becken trotz gravierender Unterschiede mit und ohne HILFE Werten sehr gut stehen.

Dann die Qualität und die gewählte Messtechnik ansich;
In wieweit sich nun die einzelnen Messmethoden auf ihre Zuverlässigkeit über- und gegen prüfen lassen, steht dann noch auf einem anderen Blatt. Da steht der Mensch zunächst mal im Hintergrund, ich unterstelle jedem der solche Analytik anbietet, auch die Kompetenz.

Gibt es überhaupt einen Gegentest (Rückstellprobe) bei bedenklichen Werten, das wäre auch ein Ansatz zur Sicherheit vor dem handeln.

Photometrie, IC, HPLC, ICP-OES, ICP-MS stoßen ja je nachdem was man messen will, auch an ihre Grenzen, ansonsten gäbe es nur eine Variante im Meerwasserbereich.

Die Frage die sich mir aber zuerst stellt ist, warum gibt es überhaupt Meersalze (These oder Tatsache?) das verunreinigt sind. Die Leute fragen immer nach preiswertem Salz, selten aber nach sehr gutem (was dann natürlich teurer sein muss, weil es eben nicht eine Industriequalität ist). Dabei ist das die Grundlage für ein funktionierendes System, gerade langfristig und was wir alle anstreben.
Die Verluste die ich lese höre und kenne, auch selbst erfahre sind sicher viel teurer. Da würde ich auch gerne für 25kg Salz 100.-€ ausgeben, habe aber die Gewissheit es passt.

Auch verschiedene Wasserzusätze kann man doch so „bauen“ das sie unser System nicht zu müllen, sondern nach vorherigen Messungen ergänzen.


Im Zeitalter wo Menschen aus 36km mit einem Fallschirm zur Erde stürzen, sollte es möglich sein, mittels einer Referenz aus dem Meer, ein Salz so zu kopieren das es absolut unbedenklich ist.

Das wäre der Chemieteil, und bei der Biologie ist es ähnlich.

Wir streben Nährstoffarmut an um bunte Korallen zu bekommen, trotzdem benötigen wir Dinge die nicht im Salz enthalten sind um die Tiere nicht verhungern zu lassen. Hier muss man ebenfalls forschen und ergänzen.

Ich finde wir sind auf dem richtigen Weg, es müssen sich nur einige zusammen schließen, die dem Markt zeigen was amtlich bedeutet

Und selbst wenn es etwas naiv klingt, da ja auch verschiedene Firmen und Hersteller davon leben wollen/müssen und immer auch kommerzielle Interessen dahinter stehen, sollte grundsätzlich durch mehr Qualität und Transparenz auch mehr Erfolg entstehen. Wir als Konsumenten haben da viel mehr Macht als wir glauben.

Mir wird ganz schlecht wenn ich manche "Verkaufsregale" ansehe, und auch in die Unterschränke der meisten Problembecken.

Gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

This post has been edited 1 times, last edit by "Norbert Dammers" (Jan 28th 2014, 7:57am)


marc76

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

99

Tuesday, January 28th 2014, 8:23am

Ich find gerade denn Danke -Button nicht.

@ Norbert :6_small28: :EV3584~124:
Gruß
Marc

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

100

Tuesday, January 28th 2014, 8:25am

dann gehen wir es anders an:

- cyanobefall der fiesen art
d.h. es bilden sich lange fäden ( bis 15cm ) die sich an den tieren festkrallen
dadurch ziehen sich die meisten tiere zusammen .. gerade SPS
eine ACRO hat schon gewebeverlust deswegen ...

der boden ist rotbraun mit sehr vielen fäden....
diese lösen sich und treiben durch das becken
mitlerweile sind alle koralllen damit befallen und ich sauge diese oft ab

meine rhodactis scheiben waren in dem rotzwasser im ausweoichbecken immer schön kräftig grün
mitlerweile verblassen diese auch schon und spucken ihre zooxanthellen aus

die hufeiserne und die leder haben immer fussel dran
die polypen fangen diese regelrecht auf
die galaxea ist ein fädenfänger ...
insgesammt bleiben überall die fäden hängen ...
die polypen ziehen sich zusammen und es gibt sogar schon komische stellen an den SPS

ich kann weiter warten , keine frage ..
nur was wenn mir alles hops geht ?

No3 und Po4 n.n. ist bei massivem cyanobefall keine seltenheit
das würde die närstoffarmut erklären



ich habe nur die 2 flaschen sango ( nano nutri + nano geos ) und
die 3 elementz( jeweils noch um ~6L ) bei mir stehen
keine weiteren spuris oder sonstwas

dazu gesellt sich nur 2 dosen trockenfutter ( Dr basseler garlic und TM O-Megavital)
und eine dose korallenfutter die ich vom dennerle hab und bisher nicht verwendet wurde( die ist noch original verpackt )
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "saddevil" (Jan 28th 2014, 8:30am)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,771 Clicks today: 40,469
Average hits: 21,353.36 Clicks avarage: 50,643.72