You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

61

Monday, January 27th 2014, 9:23pm

es sind noch reste in den 2 flaschen drin

Sangokai nutri all in one nanoriffe edition
Sangokai GEOS nano
Dirk

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

62

Monday, January 27th 2014, 9:24pm

Zitat von »Riffportal_de«



Also back to topic.
ich begrüße es sehr, dass Ehsan sich hierzu meldet :-) und auch ganz klar Stellung bezieht und Hilfe zur Problemfindung und Lösung anbietet.
Wobei ich bei der ganzen Vorgeschichte Mark (admin) recht gebe, dass die Knopfzelle sich im Gestein abgelagert haben kann und die Auswirkungen jetzt durch die genaue Messung bei Triton sichtbar geworden ist.



Auch nichts im Becken gefunden und da habe ich im Thread die Vermutung geäußert was ist mit dem Salz?.............die Frage stelle ich auch genau wie du hier mal in den Raum.
Ist es überhaupt möglich das Salz mit Schwermetallen belastet sein kann?
Ehsan kannst du vielleicht dazu was sagen? Ist dir so ein Fall bekannt? Es geht ja hier nicht um die Nennung von Namen sondern ein einfaches Ja oder Nein von dir hilft uns allen weiter.

Aber klar ist das möglich und wurde bei uns auch schon gemessen, sehr oft.
Das lieg oft daran das die Hersteller keine möglichkeit haben zu messen, ganz einfach.
Keine Qualitätskontrolle gilt auch für viele andere Produkte, auch ist es so, dass oft andere Unternehmen produzieren und dann gelabelt wird, OEM halt.
:thumbdown:
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

63

Monday, January 27th 2014, 9:28pm

Hallo zusammen,

warum reitet Ihr die ganze Zeit auf Kupfer rum? Wenn eine kupferhaltige Quelle im Wasser wäre, dann läge der Wert nicht im Bereich von 20 µg/L, sondern eher um den Faktor 10 -100 höher. Kupfer in der Konzentration kann z.B. von Zooxanthellen so gepuffert werden, dass die Koralle ziemlich frei davon bleibt.

Das ist sicherlich alles andere als ein Wert, den man für gut annehmen sollte, keine Frage. Aber da liegt anhand der Analyse ein Kaliumgehalt von über 500 mg/L vor, und das ist in der Konzentration weitaus problematischer...

Jörg

Michael78

Unregistered

64

Monday, January 27th 2014, 9:29pm

Zitat von »Riffportal_de«



Also back to topic.
ich begrüße es sehr, dass Ehsan sich hierzu meldet :-) und auch ganz klar Stellung bezieht und Hilfe zur Problemfindung und Lösung anbietet.
Wobei ich bei der ganzen Vorgeschichte Mark (admin) recht gebe, dass die Knopfzelle sich im Gestein abgelagert haben kann und die Auswirkungen jetzt durch die genaue Messung bei Triton sichtbar geworden ist.



Auch nichts im Becken gefunden und da habe ich im Thread die Vermutung geäußert was ist mit dem Salz?.............die Frage stelle ich auch genau wie du hier mal in den Raum.
Ist es überhaupt möglich das Salz mit Schwermetallen belastet sein kann?
Ehsan kannst du vielleicht dazu was sagen? Ist dir so ein Fall bekannt? Es geht ja hier nicht um die Nennung von Namen sondern ein einfaches Ja oder Nein von dir hilft uns allen weiter.

Aber klar ist das möglich und wurde bei uns auch schon gemessen, sehr oft.
Das lieg oft daran das die Hersteller keine möglichkeit haben zu messen, ganz einfach.
Keine Qualitätskontrolle gilt auch für viele andere Produkte, auch ist es so, dass oft andere Unternehmen produzieren und dann gelabelt wird, OEM halt
.
:thumbdown:



Danke Ehsan! Also lagen die "alten " Hasen genau richtig. Wenn schon Wasserwechsel dann ständig das Salz wechseln bzw unterschiedliche Marken mixen.Obwohl wie du schon andeutest 5 Marken gleiche Quelle-bringt dann auch nicht viel........
Damals konnte man noch nicht messen wie du es kannst aber irgendwie hat man es schon immer gewußt....

This post has been edited 5 times, last edit by "Michael78" (Jan 27th 2014, 9:36pm)


Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

65

Monday, January 27th 2014, 9:33pm

Im Übrigen liegt bei der Dosierung von sango nutri-spur basic der Kupfergehalt bei einer Dosierung von 0,5 mL/100 L bei 0,1 µg/L, also 100 ng/L.

Jörg

Posts: 283

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

66

Monday, January 27th 2014, 9:43pm

@Jörg,

ich glaube es hat Niemand dich bzw. deine Produkte bzgl. Kupfer negativ belastet.
Ich sehe das genauso wie du, dass der Kaliumgehalt absolut im toxischem Bereich ist. Das beschreibt Armin Glaser auch auf Korallenriff.de irgendwo.
Lieben Gruß
Marcel


Verkauf jeden Samstag von 11 - 15 Uhr!
Katzemer Str. 75 ~ 41812 Erkelenz

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

67

Monday, January 27th 2014, 9:45pm

Das ist sicherlich alles andere als ein Wert, den man für gut annehmen sollte, keine Frage. Aber da liegt anhand der Analyse ein Kaliumgehalt von über 500 mg/L vor, und das ist in der Konzentration weitaus problematischer...



hi
das hattest ja schon erwähnt ...
so fangen wir nochmal an ...

die 3 Tritonflüssigkeiten ... haben diese eine halbwertszeit wo sich soetwas ansammeln kann ?
die konzentrate hatte ich damals in 9L aufgelöst das ich je elementz 10L Lösung habe.
das ist jetzt aber auch schon ...6-7 monate

die sangoflaschen 50ml hatte ich im dezember gekauft damit hatte ich das ausweichbecken betrieben...


was auch fakt ist das ich eine zu hohe dichte habe ...
quasi 14%
auch einige andere werte müsste man etwas rückrechnen ...

werde die dichte anpassen wenn ich den ersten WW mache
das salz sollte morgen/übermorgen ankommen
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "saddevil" (Jan 27th 2014, 9:49pm)


Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

68

Monday, January 27th 2014, 9:46pm

ich glaube es hat Niemand dich bzw. deine Produkte bzgl. Kupfer negativ belastet.


Hi, das habe ich auch nicht so aufgefasst, aber die Information, wieviel Kupfer in dem sango nutri-spur basic bzw. in der nanoriffe edition ist, kann ich ja geben.

Jörg

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

69

Monday, January 27th 2014, 9:47pm

Hi zusammen



die Diskussion im Meerwasserforum hat mich sehr interessiert, da ich vieles hinter frage bevor ich ja und Amen sage. Ich kenne Armin schon ein paar Jahre und Peter habe ich auch als glaubhaft korrekt arbeitenden Menschen kennen gelernt. Auch mit Eshan habe ich bereits einige interessante Gespräche geführt, bin aber noch nicht weit genug vor gedrungen.( :D das lag aber an unseren Zeitfenstern)

Ich finde es toll das es so Verrückte wie die drei gibt, sie investieren Zeit und Geld für unser Hobby, ok. es kostet auch mal Geld, aber das sollte es jedem wert sein.

Warum geht es immer gegen einander, hier soll doch den Tieren, der Sache und dem Menschen geholfen werden. Polemik oder Vermutungen usw. bringen uns nicht weiter. Sachliche Diskussionen und Anregungen, wo könnte der Fehler sein, halte ich für sinnvoller.

Evtl. schafft es der Peter und der Eshan mal an einen Tisch und wir können dann anschließend beide Anbieter nutzen, zusammen und nicht gegen einander

gruß Norbert

Hallo Norbert,
ich hab nichts gegen Peter, allerdings hat er wohl was gegen mich. Da er in einem Forum, in dem ich nicht angemeldet bin, über uns und unsere Produkte schreibt und dies nicht unbedingt in einem positiven Sinne.
Ich mache sowas nicht und kanns auch nicht verstehen.
Gruß
Ehsan
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

70

Monday, January 27th 2014, 9:47pm

Huhu

Ich denke das das Buch "Meerwasserchemie" vom Glaser allgemein eine gute Lektüre ist, bevor man ICP-OES Messungen in Auftrag gibt. Das Buch liegt bei mir im Schrank und ich bin sehr zufrieden damit. Klar hab ich vom Beruflichen hintergrund keine "Probleme" mit Chemie, aber was er so zu diversen Elemten / Spurenelementen erzählt (Vorhanden sein und wirkung im Meer) und aufzeigt fand ich schon sehr spannend.

Grüße
Michael

Chinese crested

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

71

Monday, January 27th 2014, 9:55pm

Sorry,
Wenn ich mich als Anfänger nochmal einmische.
Was soll Dirk denn jetzt machen?! Gebt ihm doch mal einen Lösungsansatz.
Ich wäre an seiner Stelle jetzt total verunsichert, läuft doch die Diskussion jetzt darauf hinaus welches Labor die besseren Werte liefert. Welche Sachen was beinhalten und welche nicht. Prinzipiell bin ich der Meinung ein Hersteller sollte wissen was er wo " reinkippt", das das nicht immer so ist.....
Ich hatte auf Arbeit letztens einen Katalog eines Namhaften Herstellers in der Hand. Nach der Lektüre der Meerwasserseiten habe ich das Ding zugeklappt mit den Worten: Da steht so viel Mist drinn, wenn ich das mal einem Kunden so weitergebe, dann ist es kein Wunder wenn das AQ nicht läuft..
Und da ging es nur um grundlegende Dinge!!!
Aber das nur nebenbei. Zurück zum eigentlichen Problem.

Ihr mach sicherlich alle gute Arbeit und wenn ein Test ein Ergebnis geliefert hat, geht es doch jetzt darum wie man das Problem beheben kann.

Was soll er jetzt machen und in welcher Reihenfolge?
LG Martina
LG Martina

Aqua medic Yasha, Blenny und Cubicus

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

72

Monday, January 27th 2014, 9:56pm

@ Marcel / Jörg:

diese Behauptung kann ich widerlegen. Freies Kupfer ist sehr schädlich für Korallen und auch die Menge, die ins Becken durch eine Kupferquelle abgegeben wird ist variabel und muss nicht direkt einen viel höheren Ausschlag an Kupfer auslösen. Kupfer kann aber organisch gebunden nicht so giftig sein, wenn ihr wollt kann ich euch mal einen Artikel aus reefcentral raus suchen.
Zum Kalium, diese Behauptung, dass Kalium in hohen Mengen giftig ist, kann ich widerlegen. Wir haben über 200 Becken gemessen, in denen Kalium weit über 500mg/l lag und keine Probleme oder Vergiftungserscheinungen auftraten. Allerdings empfehlen wir natürlich einen naturnahen Wert, nur als Info um die Panik zu verhindern. Ich kann gern mal ein Foto posten von einem Becken wo 700mg/l nachgewiesen wurden.
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Posts: 283

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

73

Monday, January 27th 2014, 9:59pm

@Ehsan,

okay, ich lerne immer dazu. Ich hatte das immer so im Kopf, dass der Kalium über 400 toxisch "SEI". Damals hatte ich selbst Kalium von über 700 (nicht bei dir gemessen) und arge Probleme. Kann natürlich an anderen Dingen gelegen haben, mir wurde dieser Wert als "schädlich" genannt.

Zum Kupfer habe ich nichts gesagt. Kenne da nur das Bleeching aus Zeosystemen
Lieben Gruß
Marcel


Verkauf jeden Samstag von 11 - 15 Uhr!
Katzemer Str. 75 ~ 41812 Erkelenz

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

74

Monday, January 27th 2014, 10:01pm

2 dinge rauschen gerade bei mir im kopf rum
nach der ganzen flut von mails, forenbeiträgen und telefonierens

1: kupfergehalt im meerwassser:
komplex gebunden oder frei im wasser
komplex gebundene woweit ich verstanden hab mittels cyanobakterien

2: die braunen fäden .. ziemlich rötlich dunkelbraun ..
können zB cyanobakterien sein
... die kupfer komplex binden ...

bei der messung kann soweit ich gelesen habe nur der gesammtanteil gemessen werden
demnach ohne cyanobakterien ( weil das quasi im plasma verpufft )
es löst sich und treibt den wert so dramatisch in die höhe


ich habe demnach einen massiven cyanobefall der sich in den braunen fäden äußert

soweit meine nächste idee die des rätsel lösung( kein destilat) sein kann
Dirk

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

75

Monday, January 27th 2014, 10:01pm

Ok, hier nochmal mein Vorschlag:
Alle Dosierungen (außer Triton Base Elementz, falls dosiert wird) stoppen. Karbonathärte und Calcium im Auge behalten, ggfs. mit Ball. Classic anheben, Salze ph. EUR verwenden. NaCl-freises Salz von Tropic Marin.
4x 15% Wasserwechsel, je 1x pro Woche
Osmosewasser auf Verunreinigungen überprüfen um es als Fehlerquelle auszuschließen

Kenne aber die Vorgeschichte des Aquariums nicht, scheint so, als ob hier andere User sind, die sad devil schon länger helfen.
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Michael78

Unregistered

76

Monday, January 27th 2014, 10:01pm

@ chinese

ich finde das Ehsan Jörg und alle anderen sich hier schon viel Mühe geben. Machen beide hier um 22 Uhr lange nach Feierabend! Hut ab vor beiden für so einen Service , dass muss auch mal gesagt werden!

Es muss ja bevor man eine Lösung anbieten kann erstmal geklärt werden, was genau in seinem Becken Probleme macht. Und da gibt es ja noch Klärungsbedarf. Alles nicht so einfach wie man es vielleicht haben möchte.

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael78" (Jan 27th 2014, 10:03pm)


saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

77

Monday, January 27th 2014, 10:06pm

ch finden das Ehsan Jörg und alle anderen sich hier schon viel Mühe geben.


dem muss ich mal zustimmen ...

auf alle fälle schonmal vielen vielen Dank dafür an ALLE
Dirk

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

78

Monday, January 27th 2014, 10:07pm

2 dinge rauschen gerade bei mir im kopf rum
nach der ganzen flut von mails, forenbeiträgen und telefonierens

1: kupfergehalt im meerwassser:
komplex gebunden oder frei im wasser
komplex gebundene woweit ich verstanden hab mittels cyanobakterien

2: die braunen fäden .. ziemlich rötlich dunkelbraun ..
können zB cyanobakterien sein
... die kupfer komplex binden ...

bei der messung kann soweit ich gelesen habe nur der gesammtanteil gemessen werden
demnach ohne cyanobakterien ( weil das quasi im plasma verpufft )
es löst sich und treibt den wert so dramatisch in die höhe


ich habe demnach einen massiven cyanobefall der sich in den braunen fäden äußert

soweit meine nächste idee die des rätsel lösung( kein destilat) sein kann

Dirk, bitte, das sind Theorien. Wir sind die Einzigen, die unser Gerät betreiben un wir haben sowas nie geschrieben, dass Cyanobakterien im Plasma verpuffen oder so. Und es treibt auch nichts in die Höhe, wenn kein Kupfer da ist, ist kein Kupfer zu messen, wenn Kupfer da ist, wird es vielleicht von Cyanobakterien gebunden, aber Cyanobakterien kommen nicht von Kupfer und sie erschaffen auch kein Kupfer.
Also, kommt in dein Becken von irgendwo Kupfer und dies wurde gemessen.
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

79

Monday, January 27th 2014, 10:13pm

Dirk, bitte, das sind Theorien. Wir sind die Einzigen, die unser Gerät betreiben un wir haben sowas nie geschrieben, dass Cyanobakterien im Plasma verpuffen oder so. Und es treibt auch nichts in die Höhe, wenn kein Kupfer da ist, ist kein Kupfer zu messen, wenn Kupfer da ist, wird es vielleicht von Cyanobakterien gebunden, aber Cyanobakterien kommen nicht von Kupfer und sie erschaffen auch kein Kupfer.
Also, kommt in dein Becken von irgendwo Kupfer und dies wurde gemessen.


das hatte ich woanders gelesen ...
nicht hier
es ist eine theorie ... richtig ... aber evtl eine lösung bei leuten mit kurios erhöhten werten
ich habe aber so weit es möglich ist alles abgesucht und nichts gefunden

ich kann evtl nur aus verdacht herraus das becken komplett leeren , auswaschen und neue deko holen
was anderes wird mir kaum übrig bleiben


mist wollte ja noch ne mail schreiben wegen TG ...
Dirk

Ehsan@Triton

Hersteller

    info.dtcms.flags.au

Posts: 175

Location: Cairns ( Australien )

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

80

Monday, January 27th 2014, 10:20pm

Nein, du musst nicht alles leer räumen. Versuch doch erstmal das was wir dir geraten haben.
Wer wir sind und was wir tun um euch zu beraten.


Die Professionellen Aquarianer bei TRITON, die euch beraten:
https://www.triton.de/aces

Unser Schaubecken:
https://www.youtube.com/watch?v=ECy_RaxxMdo

Warum wir die Erfinder der Modernen Riffaquaristik sind:
https://www.triton.de/triton-achievements-slide

Der TRITON Unterschied:
https://www.triton.de/der-unterschied

Der TRITON Lab Unterschied:
https://www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
https://www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 21,642 Clicks today: 47,214
Average hits: 21,347.07 Clicks avarage: 50,633.96