You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

181

Thursday, January 30th 2014, 11:09pm

danke... reicht jetzt... ;-)
wäre nett wenn sad devil noch Nitrat, Phosphat und Silikat vom Leitungswasser durchgeben würde.
Jörg

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

182

Thursday, January 30th 2014, 11:59pm

Och Leute,

auch wenn ich mir jetzt keine Freunde machen werde..... saddevil fang bitte noch mal neu an, sonst macht dir das alles bald kein Spass mehr. Ich komme auch gern vorbei und helfe dir dabei. Wir besorgen dir von Ehsan das Meerwasser, bauen ein tolles Riff aus TG & LG... dann lässt du das Becken einige Wochen mit der Triton-Mehode einlaufen und wirst damit viel viel Freude haben.

Gruß
Marco

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

183

Friday, January 31st 2014, 1:32am

Hi

Ich hab heute das Ersatzbecken mit osmosewasser gefüllt...
Mit kochtopf und 5l heißem osmosewasser das ganze fix auf 25℃ gebracht

Salz rein und ne Weile laufen lassen mit guter Strömung
Heizer und der tunze 9004 arbeiten...
Nach und Nach die tierchen abgepinselt,geputzt und rübergesetzt

Samstag hol ich etwas LG fürs ausweichbecken um etwas Gestein drin zu haben.

Damit durfte die Kiste erstmal laufen...





Frage ist jetzt:
Riffsystem riffkeramik
Oder
TG mörteln...

Keramik hat den vorteil: viele Stellplätze...

TG ist dafür günstiger...
Auch wenn man ein paar kg mehr holen muss



@vanles
Du fährst sicher keine 400km hier her ^^


@jörg

Nitrat und po4 sind fast n.n
Nur haben wir hier uralte Leitungen von 18hundertfrühling...
Ich bekomm manchmal Ausschlag von dem zeug... Nee lass mal...

Hab osmose + mischbett zusammen


Connections zu mrutzek oder riffsystem hat keiner oder?
Dirk

This post has been edited 2 times, last edit by "saddevil" (Jan 31st 2014, 1:38am)


taggekko

Unregistered

184

Friday, January 31st 2014, 4:44am

Hallo

Dein problem kommt mir bekannt vor hab es ähnlich gerade durch und in den Griff bekommen.

Schnapp dir mal einen Magneten und wühle damit etwas im Bodengrund!!! Hatte auch neuen Sand und war erschrocken. Jetzt Boden getauscht gegen ATI Sand und Kupfer ec. mit ATI EasyVital gebunden und abgeschäumt und alles war gut.

Und für den Kalium Wert hab ich auch ne Idee aber bitte per PN

Gruss

Andreas

This post has been edited 1 times, last edit by "taggekko" (Jan 31st 2014, 4:47am)


Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

185

Friday, January 31st 2014, 10:11am

@Dirk du weisst nicht was wir alles machen :thumbup:

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

186

Friday, January 31st 2014, 10:35am

Dirk, am besten hau alles raus, besorg dir bitte ein wenig LG noch dazu, dass dein Riff sofort die richtigen Bakterien bekommt. Nimm als Sand den von ATI oder Red Sea Dry Sand Reef Pink (Trocken, kein Livesand). Dann baust du das Becken neue auf, nimmst das Pro Reef von TM, machst nur die 3 Tritonlösungen rein, weil ein extra Balling benötigst du dafür nicht. So passieren gerade am Anfang weniger Fehler. Mach dann bitte keine Zusätze rein... einfach laufen lassen und du wirst nach einigen Wochen ein tolles Becken haben. Wir haben in letzter Zeit 4 Becken eingerichtet, die alle wirklich in einen Top zustand sind.

Mittlerweile kommt selbst in mein großen Becken außer Triton und ab und zu ein wenig ReefPepper nichts mehr ins Becken. Läuft besser als je zuvor.

Bei Fragen einfach melden, gern auch per PM.

Gruß
Marco

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

187

Friday, January 31st 2014, 10:58am

ist ja jetzt in arbeit ...

das 160L becken ist ohne tiere und derzeit nur wasser , boden und steine drin
wollte die nacht um 1 nicht noch rummoddern


jetzt eben die frage ob keramik oder TG
bei beiden hab ich das problem das hier in der nähe ncht wirklich was ist
ich hatte mrutzek mal angeschrieben ob er evtl ein foto von 2 riffkeramiksäulen machen kann die auf die grundfläche 68x40 passen
leider bisher keine antwort :-(
bei 230€ wollte ich zumindst vorher sehen wie das ausschaut
die keramiken sind ja alle unikate
manche sehen aber gut aus .. manche echt mies

bei TG müsste ich auch um 15kg bestellen damit was sinnvolles draus wird + mörtel

oder bevorzugt viele platten + kleinere brocken gestein
um eine ähnliche wirkung wie die riffsystem riffkeramik zu erzeugen
Dirk

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

188

Friday, January 31st 2014, 10:59am

Dirk, warum nimmst du kein LG... Wenn ich es überlesen haben dann entschuldigung.

Gruß
Marco

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

189

Friday, January 31st 2014, 11:10am

2x LG gehabt ..
1. algen ohne ende ...
2. nervende krabbe und glasrosen

LG kommt ja rein .. aber nur bröckchen
zudem sah es mir mit LG immer nach geröllhaufen aus
Dirk

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

190

Friday, January 31st 2014, 11:18am

ok, verstehe.... :rolleyes:

Algen wirst du immer bekommen, dass ist auch nix schlimmes. Die gehen mit der Zeit und dem richtigen Besatz auch weg. Sio schlimm sind Krabben auch nicht, bis jetzt hatten wir noch keine Böse dabei... Glasrosen kannst du auch mit dem Kauf von Korallen bekommen, daher....

Auch mit LG kann können tolle Riffe gebaut werden, kannst du an den letzten Becken sehen, wo ich mitgeholfen habe.

Es spricht aber auch nix dagegen, es zu mischen, wie du schon selber schreibst, kommt LG auch dazu.

Gruß
Marco

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

191

Friday, January 31st 2014, 11:45am

ja ..

man bastelt und klebt und zerhaut die steine ..
wenn man sowas kann isses gut

bei den keramikdingern kann ich vorher sehen wie das resultat aussieht...

bie LG/TG klebeaktionen kann ich mir das nie vorstellen
Dirk

Ebbe77

Beginner

Posts: 39

Location: Kaiserslautern

Occupation: Feuerwehrmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

192

Friday, January 31st 2014, 12:55pm

Hi Leute,

Ich lese diesen Thread jetzt schon von Anfang an mit und hoffe, dass ich meinen Senf auch mal dazu geben darf :-) Was ich bis jetzt so rauslesen konnte, ist dass jeder eine bestimmte Methode bevorzugt und Dirk in eine bestimmte "ecke" zu draengen. Jede der genannten Methoden in diesem Threat funktioniert offensichtlich und dafuer gibt es ja genug Beweise in Form von Aquarien die wunderbar laufen. Ob man Sangokai, Triton oder eine andere Methode Anwenden will ist jedem selbst ueberlassen und dass ist auch gut so!! Was ich aber nicht verstehe, ist dass hier ein massives cyano problem vorliegt und die Loesung dafuer nahe liegt, ganz ohne groesseren kostenaufwand. Ich bin auch der Meinung von Joerg (hoffe ich kann Du sagen), dass hier ein Naehstoffmangel vorliegt und ein anheben das problem loesen wuerde. Vielleicht nicht von heute auf morgen aber ich sage trotzdem, dass dieses Becken auch ohne Neustart und mit geringerem Kostenaufwand zu Retten ist. Mein damaliges Becken sah nach einem Vodka "test" genau so aus, da ich dadurch und meine Unwissenheit mein Becken Naehrstoffarm gefahren habe. Auf den Bildern, die ich bis jetzt in diesem Threat gesehen habe sehen die Korallen in meinen Augen auch nicht so schlecht aus und sind zum groessten teil auch zu Retten! Natuerlich liegt es an Dirk, ob er jetzt einen Neustart macht und diese erneuten Kosten in Kauf nehmen will oder die in meinen Augen logischere und einfachere Variante mit dem anheben der Naehrstoffe! Ich finde es auch sehr Schade, dass die Beitraege von Joerg so gut wie gar nicht beachtet werden obwohl er sich richtig reinhaengt, sehr gute Tips gibt und nichts verkaufen will!! Das ist meine Meinung und nur auf diesen Threat bezogen, da ich nicht weiss was noch alles per PN besprochen wird. Das Ziel sollte sein, dass Becken wieder in die Richtige Bahn zu bringen aber wie, ist letztendlich Dirk's entscheidung! Beide Varianten werden das Becken wieder zum laufen bringen, ob neustart mit Triton oder die von Joerg genannte Methode mit dem einbringen von Naehrstoffen! Wobei ich einer Meinung mit Joerg bin und mich fuer diese Variante entscheiden wuerde, da es bei meinem damaligen Becken auch ohne neustart funktioniert hat!

lg

Daniel

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

193

Friday, January 31st 2014, 1:07pm

HI Daniel,

das ist alles gut und schön und jeder wie er mag... keine Frage. Ich schlage Dirk Triton vor, weil es für mich persönlich eine sehr gute Methode ist... ohne ein extra Balling und zahlreichen Flächen... Bei Triton hast du NUR die 3 Lösungen, KH messen und entsprechend die Menge anpassen.. Fertig.. kein Wasserwechsel, nix extra kaufen. Ist das nicht eine gute Sache... wo nicht viele Fehler gemacht werden können.

Ich kann nur meine Erfahrung weiter geben, die ich die letzten 15 Monate gesammelt habe und die zeigte mir schnell, um so weniger ich den Becken extra zuführen muss, um so geringer ist die Gefahr das etwas aus dem Ruder läuft.

Wer sich gern das ganze Balling, Wassertests und Wasserwechsel an tun möchte... bitte, dafür gibt es genug Methoden und Möglichkeiten :)

Und sein wir echt mal realistisch... Dirk kann an natürlich Zeit und und viel Energie in das aktuelle Becken stecken so wie es ist... bringt auf lange Sicht aber nichts und die Gefahr ist große, das Dirk mit dem Hobby aufhört.

Gruß
Marco

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

194

Friday, January 31st 2014, 1:13pm

ch finde es auch sehr Schade, dass die Beitraege von Joerg so gut wie gar nicht beachtet werden obwohl er sich richtig reinhaengt, sehr gute Tips gibt und nichts verkaufen will!!

hi

ich habe die tips schon gelesen ..

ich bin da auch wirklich dankbar das hier noch überhaupt jemand was schreibt!!



ich habe dazu ja auch den AS mal 2tage ausgelassen + extrem trocken gestellt
was eigentlich nur sauerstoff im becken erzeugt ...
desweiteren habe ich seit dem auch das sango complete dazugegeben um närstoffe zuzugeben
und das in dem maße das zumindest der salifert test sogar wieder was angezeigt hat
demnach waren närstoffe da ( Po4 + NO3 ) NO2 immernoch n.n.

es war nur etwas aktivkohle im becken .. sonst keinerlei adsorber oder ähnliches

was mich dabei gestört hatte war:
das die cyanos dennoch wahnsinnig schnell sich vermehrt und fäden gebildet haben
diese fäden hingen jeden tag über alle tiere und sogar an flossen der fische ( mandarin )

das lief jetzt ca 1 woche und es wurde dennoch sichtlich schlechter
ja die euphylia reagiert da empfindlich bei metallischen vergiftungen ...
ihr geht es sogar noch gut

der Threadtitel ist demnach unpassend ..
ich bin damals von der Tritonmessung ausgegangen welche mir 16000% Cu im wasser vorhersagte
das es in wirlichkeit noch im benutzbaren bereich war wusste ich zu diesem zeitpunkt noch nicht


die tiere zeugten auflösungserscheinungen bei genau den stellen wo die fäden hingen
die hystrix ist da ganz extrem aufgefallen weil die auch wirklich jeden faden auffangen musste
abends war das skelett ein reines fadenknäul


Ich überlege ja jetzt auch immenrich was ich mache ..
neues gestein oder das alte nochmal reinigen und wiederverwenden
ich kann es nicht sagen ...

mein kopf meint das da mist drin ist und ich es lieber wegwerfen sollte
die mehrheit hier sagt das es ok ist und nur nochmal gereinigt werden sollte

sand war ATI Fiji White ..
ich habe aber scheinbar beim auswaschen einen groben fehler gemacht
deswegen kamen die cyanos zuerst dort

im letzten becken ist nichts dergleichen passiert
da habe ich aber auch:
1: wasser + salz rein
2: nach 1 tag mörteltrocknen das gestein
3: erst 2 wochen später den sand ...
ich hatte den sand da total vergessen zu bestellen


auf dem aktuellen gestein sind auch einige rote stellen zu sehen
ich hatte es aber auch nur in leitungswasser eingelegt ... und das schieb ich jetzt mal auf mich und meine blödheit
Dirk

Ebbe77

Beginner

Posts: 39

Location: Kaiserslautern

Occupation: Feuerwehrmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

195

Friday, January 31st 2014, 1:23pm

Hi Marco,

Ich habe ja auch nichts gegen die Triton Methode gesagt und es ist offensichtlich, dass die Becken mit Triton super stehen und das mit wenig aufwand! Der hintergrung meines posts war lediglich, dass es eine "einfachere" aber hauptsaechlich kosten geringere variante waere. Wenn kosten kein thema sind, dann kann man sich natuerlich fuer eine Neueinrichtung entscheiden aber erhebliche Kosten haben auch schon Aquarianer aus dem Hobby getrieben. Ich finde es auch toll, was sich in den letzten 8 Jahren in der MWA getan hat und finde es einfach toll dass es so Leute wie Eshan, Joerg und andere gibt, die dieses Hobby mit Ihren Methoden einfacher und effektiver machen!! Mein damaliges Becken hat z.B. Jahre gebraucht, bis es mal annaehernd so stand wie die Becken heute nach ein paar Monaten!! Wie gesagt, habe ich nichts gegen irgendeine Methode, sondern wollte einfach nur mal meine Meinung sagen und wie ich vorgehen wuerde.

Gruss

Daniel

saddevil

Professional

  • "saddevil" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,438

Location: Genthin

Occupation: Entwickler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

196

Friday, January 31st 2014, 1:31pm

Was ich bis jetzt so rauslesen konnte, ist dass jeder eine bestimmte Methode bevorzugt und Dirk in eine bestimmte "ecke" zu draengen.


nicht wirklich ...
ich habe eine bevorzugte methode ... Triton
eben aus den von Marco angesprochenen Punkten

meine idee war anfangs das ich mit sango starte da es die beckenbiologie unheimlich stark ankurbelt
da wusste ich noch nicht das die ganzen mischungen sich so derb ins gehege kommen

triton war meine bevorzugte methode weil ich die 3 flüssigkeiten auch schon hier stehen habe
Dirk

Ebbe77

Beginner

Posts: 39

Location: Kaiserslautern

Occupation: Feuerwehrmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

197

Friday, January 31st 2014, 2:11pm

Hi Dirk,

dann habe ich dass wohl falsch aufgefasst oder einfach etwas ueberlesen!! Wenn Triton dein Favorit ist, dann muesste deine entscheidung ja eigentlich schon gefallen sein und auf einen Neustart hinauslaufen! Alles andere waere in meinen Augen nur gepansche :D . Ich hoffe, dass du das alles hinbekommst und dann viel spass am Becken hast!! Falls sich jemand durch meine Aussagen beleidigt fuehlt, entschuldige ich mich natuerlich. Wenn Triton nicht dein Favorit gewesen waere, dann haette ich es auf die andere Art probiert und Joerg's weg gewaehlt.

Gruss

Daniel

mitscha

Professional

Posts: 1,742

Location: Neuss

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 100

  • Send private message

198

Friday, January 31st 2014, 2:30pm

Hallo Dirk,

nachdem ich hier das alles gelesen habe und eigentlich solche "Besserwisser"- Kommentare selber daneben finde, muss ich an dieser Stelle einmal etwas loswerden.

Du hast den Karren in den Dreck gefahren und nun entscheide dich für einen Weg, denn die Entscheidung wird dir keiner abnehmen können. Etwas skuril finde ich aber bisher deine Methoden ersteinmal mit Triton anfangen zu wollen, dann dennoch etwas Sangokai zu dosieren, aber anschließend doch zu sagen ....

ich habe eine bevorzugte methode ... Triton
eben aus den von Marco angesprochenen Punkten
Warum bleibst du nicht einfach bei Triton und fährst die Methode, dann aber auch richtig?!? Du hast das Wasser doch von Triton testen lassen, mit Triton gesprochen und sogar die Mittelchen von Triton zu Hause....wo ist das Problem? Hör doch einfach auf das was Triton sagt und fertig.

Sorry, aber die Vorgehensweise kann ich nicht verstehen und erst recht nicht, wenn bei dir nach und nach Tiere eingehen.

Ich schätze Jörg Kokott ungemein und ich persönlich finde seinen Ansatz in deinem Fall auch die bessere Wahl, allerdings solltest du dich persönlich entscheiden und kein hin und her und ständig fragen..."was mache ich denn jetzt bloß".....eine bevorzugte Wahl haste ja schon.

Viele Grüße
Micha

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,242

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

199

Friday, January 31st 2014, 4:34pm

meine idee war anfangs das ich mit sango starte da es die beckenbiologie unheimlich stark ankurbelt
da wusste ich noch nicht das die ganzen mischungen sich so derb ins gehege kommen


Hi Dirk
entschuldige bitte, wenn ich nachfrage, aber welche Mittel kommen sich ins Gehege?
Ich hoffe, dass Deine Korallen bis morgen in dem nährstoffdepletierten Meerwasser überleben!

Jörg

Posts: 2,015

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 714

  • Send private message

200

Saturday, February 1st 2014, 11:52am


sand war ATI Fiji White ..
ich habe aber scheinbar beim auswaschen einen groben fehler gemacht
deswegen kamen die cyanos zuerst dort

auf dem aktuellen gestein sind auch einige rote stellen zu sehen
ich hatte es aber auch nur in leitungswasser eingelegt ... und das schieb ich jetzt mal auf mich und meine blödheit
hi,

nein.

es gibt keinen fehler beim auswaschen, der cyanos nach sich zieht.

toter sand, bzw. tote materialien können cyanos als erstbesiedler geradezu magisch anziehen.

auch das auswaschen mit leitungswasser macht sich absolut nicht auf irgendetwas bemerkbar.

wie kommst du auf solche gedanken?
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,578 Clicks today: 35,008
Average hits: 21,395.72 Clicks avarage: 50,708.86