You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ratio2004

Trainee

  • "ratio2004" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 119

Location: Deutschlandsberg

Occupation: Versicherungsmakler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

1

Wednesday, January 8th 2014, 8:27am

RTN Befall, oder Brown Jelly??

Hallo Leute,
ich brauche dringen eure Hilfe bzw. Rat. Ich habe letztes Wochenende Freitag 3 neue Korallen in mein Becken eingebracht. 2 Acros und 1 Euphyllia, so weit so gut. Am Samstag zu Mittag stellte ich fest, dass beide Acros von unten her weiß werden. Dachte ich mir kann sein, durch den Transportstress, der geringen Temperatur, als sie bei mir in Österreich ankamen (Versand erfolgte durch deutschen Händler). Am Sonntag sah eine der Acros gar nicht mehr gut aus, sie war bereits zu 2/3 weiß und ein bräunlicher Belag war darauf zu sehen. Da ich unwissend war habe ich weiter gehofft sie erholt sich von allein. Seit gestern weiß ich es ist zu spät, es war nur mehr das Skelett übrig. Nun fängt die 2. Acro ebenfalls an sich aufzulösen, was soll ich nun tun, bzw. was kann ich auch profilaktisch tun, damit meine restlichen Korallen nicht auch noch angegriffen werden??
LG Stephan
ratio2004 has attached the following images:
  • DSC05864.JPG
  • DSC05873.JPG
  • DSC05879.JPG
  • DSC05865.JPG
  • DSC05877.JPG

amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

2

Wednesday, January 8th 2014, 8:36am

Brown Jelly kann ich auf den Bildern nirgendwo erkennen; würde ich jetzt mal ausschliessen.
RTN bin ich nicht so im Bilde, da sollen unsere SPS-Freaks mal was zu sagen.
Aber wenn du sagst, dass das Transportwasser recht kalt geworden ist würde ich erstmal da die Ursache suchen; dann besteht auch keine Gefahr für deine übrigen Tiere.
Viele Grüße
Achim

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, January 8th 2014, 8:43am

Wie sind denn die aktuellen Ww ?

Wie lange steht das Becken und mit welcher Technik läuft es ?

Eine Gesamtaufnahme wäre gut


Brown Jelly sehe ich auch nicht ...


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

marc76

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

4

Wednesday, January 8th 2014, 8:51am

Mir wurde beim Kauf einiger SPS-Korallen bei Joe's Korallenfarm als Tip mitgegeben, dass im Falle einer Gewebeauflösung an SPS-Korallen, diese am gesunden Gewebe abzuknipsen sind, da sich eine Auflösung an SPS nicht aufhalten lässt und der ganze Stock abstirbt.

Vielleicht hilft dir das erstmal weiter, um noch was zu retten.
Gruß
Marc

ratio2004

Trainee

  • "ratio2004" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 119

Location: Deutschlandsberg

Occupation: Versicherungsmakler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

5

Wednesday, January 8th 2014, 9:05am

Hallo,
danke für euer Feedback.
Das Becken steht seit dem 01.10.2013 und ist somit noch relativ neu, oder jung. Ich habe das Becken an und für sich für die Triton-Methode ausgelegt, das heißt permanente Aktivkohle Filterung und Phosphat-Adsorber. Algenrefugium, Abschäumer, was Eshan halt auch alles vorschlägt. Beleuchtet wird das Becken normalerweise mit 2 Maxspect LED 120W-16000K Lampen, eine davon hat am Samstag den Geist aufgegeben, und wird zur Reparatur eingeschickt. Beckengröße 100x60x60 mit Technikbecken.
Wasserwerte möchte ich heute neu messen. Die Werte die ich habe sind noch von Freitag, als ich die Korallen eingebracht habe.
Sal.- 1,023
Temp.: 25°C
NO2 - nicht nachweisbar
NO3 - nicht nachweisbar
PO4 ebenfalls nicht nachweisbar
CA - 450
Mg - 1460

LG Stephan

Marco C.

Intermediate

Posts: 741

Location: Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Wednesday, January 8th 2014, 9:25am

Wen du Triton fährst müsstest du noch deinen KH kennen. Hier entstehen die meisten Probleme.
Sonst denke ich das die Kälte aber Haupt Verursacher ist.
Gruß Marco

_Oliver_

Beginner

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

7

Wednesday, January 8th 2014, 9:43am

Hi Stephan,

an deinen Werten ist soweit erstmal nix zu meckern.

Was viel wichtiger ist, ist die Temperatur des Transportwassers. Reden wir hier z.B. von 20°C dann hast du Grund schon gefunden.

Ich hatte das auch mal, hab mir ne Montipora schicken lassen und da war das Wasser im Beutel 18°C und die war schon in der Tüte zur Hälfte kaputt.

Wie lange waren die Korallen unterwegs ? Waren Headpacks im Karton ?

Biker 181

Professional

Posts: 1,055

Location: 47906 Kempen

Occupation: Groß- und Außenhandelskaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 107

  • Send private message

8

Wednesday, January 8th 2014, 9:45am

Hallo!
Ich würde auch auf die KH tippen, Brown Jelly schließe ich auch aus. Die Korallen würde ich an den gesunden Stellen fragmentieren, das heißt ca. 1 cm über den weißen Stellen , um überhaupt noch etwas retten zu können. Die weißen Stücke dann bitte aus dem Becken entfernen (am Besten sicherheitshalber mit abgestellter Strömung) . Lg Chris

ratio2004

Trainee

  • "ratio2004" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 119

Location: Deutschlandsberg

Occupation: Versicherungsmakler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

9

Wednesday, January 8th 2014, 10:04am

Wen du Triton fährst müsstest du noch deinen KH kennen. Hier entstehen die meisten Probleme.
Sonst denke ich das die Kälte aber Haupt Verursacher ist.
Hallo Marco,
sorry ist mir nicht aufgefallen, den Wert nicht genannt zu haben.
KH - 8,9 Wert gestern Abend gemessen.
LG

ratio2004

Trainee

  • "ratio2004" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 119

Location: Deutschlandsberg

Occupation: Versicherungsmakler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

10

Wednesday, January 8th 2014, 10:08am

Hi Stephan,

an deinen Werten ist soweit erstmal nix zu meckern.

Was viel wichtiger ist, ist die Temperatur des Transportwassers. Reden wir hier z.B. von 20°C dann hast du Grund schon gefunden.

Ich hatte das auch mal, hab mir ne Montipora schicken lassen und da war das Wasser im Beutel 18°C und die war schon in der Tüte zur Hälfte kaputt.

Wie lange waren die Korallen unterwegs ? Waren Headpacks im Karton ?
Hallo Oliver,
ich habe die Temperatur des Transportwassers nicht direkt gemessen, war aber von meinem Gefühl her schon sehr kalt. Die Korallen waren an sich ordentlich verpackt, in Beuteln und diese im Styroporbox mit 2 Heatpacks, die allerdings bereits kalt waren. Lt. Händler war Versand letzten Donnerstag zu Mittag und sie kamen bei mir einen Tag später am Freitag zu Mittag an. Zuerst habe ich versucht die Temperatur des Transportwassers anzuheben und erst danach habe ich die Korallen in mein Becken eingebracht.
LG

_Oliver_

Beginner

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

11

Wednesday, January 8th 2014, 10:42am

Dann ist die Temperatur Hauptauslöser gewesen.

Sollte eigentlich nicht, kann aber nunmal passieren wenn man versendet.
Gerade im Winter ist es immer mal wieder Problematisch.

Mach Ableger von der zweiten Acro so wie Chris es geschrieben hat.
Wichtig ist das du 1cm über dem absterbenden Gewebe abknipst, sonst bringt das nix.

Falls du keine Ablegersteine hast um Ableger zu machen, steck die Ableger einfach an einer gut beleuchteten Stelle ins Riff.
Acros werden dann schon wieder. Ich drück die Daumen.

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Wednesday, January 8th 2014, 11:08am

Das denke ich auch schade um die Tiere :(


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Wednesday, January 8th 2014, 7:55pm

Wie schaut es hier aus haben die SPS weiter Gewebe abgestoßen ?


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

14

Wednesday, January 8th 2014, 9:53pm

....
NO2 - nicht nachweisbar
NO3 - nicht nachweisbar
PO4 ebenfalls nicht nachweisbar

Huhu

Ich weiss nicht mit welchem Test Du gemessen hast und ob Du den/die Test(s) vorher mit einer Multireferenz verglichen hast. Aber falls alle drei Werte wirklich null sind, dann hast Du eine Nährstoffmangelsituation im Becken. Deine Korallen sind die schlicht und einfach verhungert. So sehe ich das im Moment, schäden durch den Transport sind natürlich auch möglich. Aber ohne Nährstoffe keine Leben.

Grüße
Michael

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Thursday, January 9th 2014, 9:29am

Michael diese Tröpfchentets sind eh nicht genau zu nehmen ...

Als Beispiel ich hatte der Tage auch Po4 0 gemessen und das gleiche Wasser zu Ehsan Triton gebracht das Wasser hatte Po4 0,06

LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

16

Thursday, January 9th 2014, 11:58am

Hi Lars,

0,06? In welcher Einheit :EV02A9~123:

Hi ratio,

Für mich sehen deine Korallen so aus, als wären sie verhungert.
Ich denke die Korallen waren schon beim Händler in einer schlechten Kondition und haben den Transport zu dir dann nicht so gut verkraftet.
Shit happens!
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Thursday, January 9th 2014, 12:34pm

mg/L ist doch klar du Scherzkeks :phat:


LG lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

ratio2004

Trainee

  • "ratio2004" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 119

Location: Deutschlandsberg

Occupation: Versicherungsmakler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

18

Monday, January 13th 2014, 2:53pm

Hallo Leute,

danke für eure Kommentare bzw. Hilfestellungen und Ratschläge.

Nun ein kleines Update zu meinem Problem.
Die beiden Acroporas haben es wie vermutet nicht überstanden. Es ist mir allerdings gelungen von einer Acropora einen Teil abzuschneiden. Diesen hoffe ich noch zu retten. Bisher sieht es aber gut aus.
Weiters ist nun meine Sarcophyton beleidigt, bzw. in Nöten. Seit letzter Woche Montag hat sich eine braune Stelle seitlich gebildet, die immer größer wird. Vielleicht eine Folge des Acroporasterbens? Keine Ahnung was mit ihr los ist. Weiters konnte ich noch beobachten, dass seit ca. 1 Woche, als ich den Acropora-Ableger ins Becken gegeben habe (wurde mit Ree-Bond Riffmörtel, der noch feucht war, geklebt) das Wasser trüb wurde. Da ich Triton nutze und die Elementz aufgrund meines noch niedrigen Verbrauches händisch dosiere, dachte ich mir es kommt vielleicht davon, dass ich die Elementz zu schnell zugegeben habe und diese nun aufeinander reagieren.
Kennt von den Triton-Nutzern vielleicht irgendjemand das Problem? Ich habe bereits Eshan geschrieben, leider aber noch keine Antwort erhalten.

LG Stephan
ratio2004 has attached the following images:
  • DSC05896.JPG
  • DSC05897.JPG
  • DSC05898.JPG
  • DSC05899.JPG
  • DSC05894.JPG

maexit

Korallinator

Posts: 255

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

19

Monday, January 13th 2014, 3:37pm

Also RTN setzt fast immer ein, wenn die Koralle vorgeschwächt ist und dann geht das wie bei dir recht flott.
Es ist wie eine Erkältung, wenn dein Imunsystem geschwächt ist, ab nem gewissen punkt überwiegen die Erreger.
Aber das alles mitm mal Hops geht wundert mich ...

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Monday, January 13th 2014, 3:54pm

Hallo Stephan,

an den Triton-Elementz dürfte es nicht liegen: ich habe monatelang die tägliche Dosis einfach mit der Spritze reingegeben, alle drei ohne großes Federlesen hintereinander (habe aber auch viel Strömung im kleinen Becken) und das hat keine solche Auswirkungen gehabt. Ende letzten Sommers habe ich aber auch meine Acros verloren, da war die Ursache ein akuter Jodmangel. Der Rest der Korallen war dann auch nicht glücklich in der Zeit.

Triton ist von der Dosierung her auf ein überwiegendes Steinkorallenbecken ausgerichtet, wenn viel Weichkorallen drin sind, muss etwas nachdosiert werden an Spurenelementen. Sind die Korallen in den letzten Wochen allgemein etwas verschnupft gewesen, die Polypen nicht mehr wie normal expandiert? Dann könnte es auf fehlende Spurenelemente hindeuten. Dann wäre Microbelift All-in-one Spurenelemente ein Workaround, bis Ehsan dies mit einer Wasseranalyse bestätigen kann.

Gruß
Sandy

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 61,138 Clicks today: 105,594
Average hits: 21,375.06 Clicks avarage: 50,674.07