You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 448

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 41

  • Send private message

1

Tuesday, December 31st 2019, 12:39pm

PO4 Test in Becken gekippt? Alles Schrott?

Hallo,
mir ist gerade was ultra dummes im Silvesterstress passiert:
Ich teste PO4 mit dem ATI test und gebe die Blindprobe , also das reine Aquarienwasser, immer zurück ins Becken.
Gerade habe ich mich vergriffen und die Testreagenz, also das Wasser mit beiden Testbestandteilen, zurückgeschüttet. :dash:


Habe ich mir jetzt den Super-GAU verpasst? soll ich irgendwas tun, falls man es so noch vermeiden kann?


Ansonsten wünsche ich nen Guten Rutsch...



michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

2

Tuesday, December 31st 2019, 12:43pm

Mach mal vorsichtshalber schon mal einen Kohlefilter rein.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

oceamo

Hersteller

Posts: 99

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 235

  • Send private message

3

Tuesday, December 31st 2019, 12:48pm

Ich vermute auch ATI wird "gängige Chemie" für den Phosphattest verwenden. In dem Fall hast Du dir lediglich Molybdän etwas angehoben, das sollte weiter kein Problem sein.

Beste Grüße,
Christoph
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Auhuber (31.12.2019)

wilro

Professional

Posts: 898

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 194

  • Send private message

4

Tuesday, December 31st 2019, 1:57pm

Genau! Ist kein Problem. Die Menge ist so gering, dass das wohl nicht auffallen wird.

Rolf

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

5

Tuesday, December 31st 2019, 4:25pm

Hoffentlich was draus gelernt :whistling:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Jue

Intermediate

Posts: 364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 97

  • Send private message

6

Tuesday, December 31st 2019, 4:36pm

Da ist er wieder der so schlaue user x
Gruß

:search:

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

7

Tuesday, December 31st 2019, 4:42pm

Falls Mitteilungsbedarf besteht gerne via PN Jü alias "Tri***on", müssen ja nicht Threads der anderen missbraucht werden :thumbdown:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Posts: 111

Occupation: Herpetologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

8

Tuesday, December 31st 2019, 6:57pm

kommt halt aufs Beckenvolumen an, denke aber nicht das dass Problematisch ist und solltest du auch relativ schnell an den Korallen sehen.
Grüße Sebastian

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 448

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 41

  • Send private message

9

Thursday, January 2nd 2020, 11:27pm

Danke, hat mich erstmal beruhigt und bis heute ist auch nichts auffällig gewesen. Sollte sich also erledigt haben.
und ja...

Quoted

Hoffentlich was draus gelernt
was soll so ein Kommentar? der hilft weder mir noch anderen. was soll ich daraus lernen? dass ich das falsche nicht ins becken kippen sollte? glaubste vielleicht nicht, aber das war nicht geplant. mein gott ey, unfälle passieren.

hauptsache seinen Senf dazu geben

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Muran (02.01.2020), Jue (03.01.2020)

Sol

Trainee

Posts: 164

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

10

Friday, January 3rd 2020, 12:06am

Ich denke Alex meinte, dass du das nächste mal einfach ein wenig vorsichtiger sein solltest beim reinkippen und einfach abwarten und es nicht gerade bei den Silvester Vorbereitungen tätigen solltest... ich denke das war nicht so blöde gemeint, wie du es jetzt gerade vernommen hast. Außerdem ist weiter nichts passiert und wie du schon sagtest, Fehler passieren, vor allem im Silvester Stress und, und, und

LG Sol

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

"Alex" (03.01.2020)

Andreas L

Trainee

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 52

  • Send private message

11

Friday, January 3rd 2020, 2:48am

Ich vermute auch ATI wird "gängige Chemie" für den Phosphattest verwenden. In dem Fall hast Du dir lediglich Molybdän etwas angehoben, das sollte weiter kein Problem sein.

Beste Grüße,
Christoph


Mich wunderts immer wieder, wieso Hersteller bei Tests, Versorgungssystemen und den verschiedenen Mittelchen oft konsequent die Inhaltsstoffe nirgends aufführen. Als ob das irgendwelche "Geheimrezepte" wie bei Coca-Cola wären...

Dachte beim Phosphattest für Meerwasser im benötigten Messbereich an Thoriumnitrat, aber die Gefahreneinstufung in der Anleitung von ATI passt nicht :hmm:

oceamo

Hersteller

Posts: 99

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 235

  • Send private message

12

Friday, January 3rd 2020, 7:46am

Thoriumsalze werden sicher nicht verwendet, bei radioaktiven Elementen ist man da allgemein etwas restriktiver geworden :D Aber selbst sehr wenig Thorium wäre für das Becken unkritisch.

"Blau werdende" Phosphattests basieren eigentlich immer auf der Bildung von Phosphor-Molybdänkomplexen. Enthalten ist ein Reduktionsmittel (etwa Ascorbinsäure), eine Säure (Hydrogensulfate zum Beispiel), Ammoniumheptamolybdat und häufig auch ein Katalysatoren wie etwa Antimonverbindungen in sehr geringer Menge.

Alles Komponenten, welche in geringer Menge kein Risiko für ein Riffaquarium darstellen.

Viele Grüße,
Christoph
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Joe82 (04.01.2020)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,236

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

13

Friday, January 3rd 2020, 7:54am

Für die Zukunft vielleicht gar nichts mehr zurück ins Becken kippen. Nach Entnahme und Test alles Entnommene entsorgen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

diskus (03.01.2020), Tannenzäpfle (03.01.2020), "Alex" (03.01.2020)

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

14

Friday, January 3rd 2020, 10:47am

Danke, nicht mehr und nicht weniger meinte ich auch damit mein lieber Winki :zwink: also entspannt bleiben und nicht direkt so abdrehen.
Danke Sol für die gelassene Einschätzung :thumbup:

:winken:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 26,391 Clicks today: 57,393
Average hits: 21,347.7 Clicks avarage: 50,634.93