You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Orko

Trainee

  • "Orko" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 140

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

1

Tuesday, August 13th 2019, 7:00pm

Korallensterben und die Frage ob es weiter geht

Hallo liebe Community,

ich bin derzeit am verzweifeln. Es läuft einfach nicht mehr und ich weiß nicht was ich noch tun kann, sol oder will.

Mein Reefer170 hat 2 Chromis, 2 Königsfeenbarsche, 2 Clowns und ein Pärchen Putzergarnelen. Korallen habe ich eine Euphyllia, eine Caulastrea, eine Golden Torch, Montipora und Weichkorallen (Keniabäumchen, Gorgonie, Fingerlederkoralle) sowie zuletzt 2 Kupferanemonen - diese sind zum Schluss eingezogen, vor ca 2 Monaten.

Die Wasserwerte halte ich seit Beginn konstant. Das heißt:
Dichte 1,023 bei 25 Grad
Mg 1320mg/l
Ca 440 mg/l
Kh 8
No2 n.n.
No3 10mg/l
Po4 n.n. (da habe ich noch nie einen Nachweis gehabt.. da frage uch mich wie ich den Wert erhöht bekomme. Und ich habe wirklich alle Tests durch die Reihe probiert)
Cu n.n.
Sauerstoff 8

So und nun meine Probleme:

Die Kupferanenone 1 hat seit Anfangan ihren Platz. Für diese habe ich eine eigene Anemonenhöhle gebastelt und dort ist sie bis heute nie weg. Ich habe sie nun ca. 2-3 Monate. Am Anfang wucherte sie wie wahnsinnig, farbenprächtig usw. Die Clowns haben (und sind immer noch) bei ihr wie es eben sein soll. Seit gut 3 Wochen beobachte ich, dass sie sich farblich wie physisch verändert. Sie wird zunehmend dunkler, nur noch an den Spitzen minimal rötlich, der Rest ist dunkel. Sie ist nur noch sehr klein, aber weiterhin geöffnet. Die zweite Anemone hat sich seit einer Woche ins dunkle verzogen. Auch sie wirkt dunkel und irgendwie unzufrieden. Wandern tut sie aber nicht.

Montipora:
Ich habe vor rund 2,5 Monaten einen kleinen Ableger ins Becken gebracht. Sie wurde mit der Zeit am Rand blass und blasser. Sie starb komplett ab.

Caulastrea:
Auch dieser Ableger stirbt ab. Von 6 Polypen sind noch 2 minimal gelb. Aber das Skelett bildet frisst es auf.

Euphyllia:
Seit dem Einsetzen vor auch ca. 3 Monaten kümmert sie so vor sich hin. Auch kein wachstum zu erkennen. Sie bildet sich auch eher zurück..

Gold Torch:
Mein einziges Baby was etwas wächst und schön da steht.

Die Fische sind alle munter und gut drauf. Optisch haben auch sie keine Punkte oder andere Anzeichen von Krankheiten.

Die Weichkorallen stehen ebenfalls allesamt gut da, wachsen uns gedeihen.


Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Wenn ich nicht bald auf eine erfolgreichere Spur komme werde ich wohl über das Aufhören nachdenken müssen - leider.


Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen
Danke und Viele Grüße
Christian

DerMicha

Unregistered

2

Tuesday, August 13th 2019, 7:06pm

Hi Christian. Hast du mal ne ICP machen lassen, wo dein Po4 Wert bestätigt ist? Wenn der stimmt, ist das dein großes Problem. Gibt bei Mrutzek Po4+.
Aber mal locker aus dem Stehgreif DIE Ursache erklären können wird Dir niemand können.
Keine Bilder, keine bestätigten Ergebnisse, keine technischen Infos wie Licht und Strömung. So wird’s schwierig.

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,503

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

3

Tuesday, August 13th 2019, 7:15pm

Hi Christian,
muss ich Micha leider zustimmen... schon mal als erstes eine ICP erstellen lassen damit Du die anderen Wasserwerte erkennst, ob Du z.B. Metalle im Wasser hast oder sonstige Schadstoffe... Caulastrea und Montipora hören sich ein wenig nach Strömungsdefiziten an, wenn die falsch beströmt werden bilden sie sich oft zurück und verschwinden, hab das bei meiner Caulastrea gerade noch bemerkt und konnte was retten. Aber wie gesagt... alles nur Vermutungen !!!
Bilder könnten da evtl. schon etwas weiter helfen... und... was für Licht ? Womit misst Du ? Osmose oder Leitungswasser ?
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

This post has been edited 1 times, last edit by "Zooxantelle" (Aug 13th 2019, 7:16pm)


Auhuber

Trainee

Posts: 159

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

4

Tuesday, August 13th 2019, 7:24pm

Hallo,
Ich schließe mich den anderen an. Po4 zufügen.

Orko

Trainee

  • "Orko" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 140

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

5

Tuesday, August 13th 2019, 7:44pm

Auf's Forum ist Verlass! Danke erstmal euren Einschätzungen.

Als aller erstes werde ich mal eine ICP erstellen lassen.

Zum Po4-Mangel: habt ihr da bestimmte Produkte die ihr mir empfehlen könnt?
Bin auf die Schnelle nicht fündig geworden..

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,244

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

6

Tuesday, August 13th 2019, 8:30pm

sangokai hat das complex, mrutzek hat phosphor+, wurde oben schon erwähnt, colombo hat das phosphate plus, tropic marin hat das np plus... und andere.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

sandanemone

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 881

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 549

  • Send private message

7

Tuesday, August 13th 2019, 9:17pm

Hallo Orko,
na Du denkst aber schnell ans Aufgeben... :huh:
Anemonen: wie groß waren die denn, als Du sie gekauft hast?
Wie groß die Clowns? Welche?
Kann schonmal sein, das zwei Clowns bei zu kleinen Anemonen diese einfach zu sehr in Anspruch nehmen und die leiden dann darunter.
Füttern die Clowns denn die Anemonen? Fütterst Du die Anemonen?
PO4 kriegst am einfachsten über etwas mehr Füttern rein, würde ich eher machen als da das Po4-Fläschen zu Zücken.
Trockenfutter hat reichlich PO4 drin.
Manchmal liegt es auch an der Strömung bei den Anemonen. Die schonmal verändert oder damit experimentiert?

ICP würd ich schon mal machen, dann haste bezüglich anderer möglicher Schadstoffe oder Ionenverschiebungen oder bezüglich Deinen eignen Messungen ect. mehr Gewissheit.
Das erstmal, was mir spontan einfällt.

Gruß
Thomas

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,503

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

8

Thursday, August 15th 2019, 7:23am

Zugestimmt...
Nicht gleich Aufgeben nur weil (auch mal länger) was schief läuft, da mussten / müssen die meisten von uns durch, auch Verluste sind zwar nicht schön aber durchaus möglich, gerade wenn mehreres nicht ganz im Lot zu sein scheint. Wie schon mehrfach erwähnt, lass' eine ICP machen, schau' Dir dieWerte genau an und dann überlegt handeln, das ganze mit ein wenig Geduld und Beharlichkeit gepaart wird dann am Ende auch zu einem gesunden Becken führen. Wäre doch Schade die ganzen bis jetzt aufgebrachten Bemühungen (vom finanziellen mal ganz abgesehen) hinzuschmeissen oder ?
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

welle1501

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 629

Location: Stralsund

Occupation: IT-Systemelektroniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 214

  • Send private message

9

Thursday, August 15th 2019, 7:42am

Lieben Gruß
Marco

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,503

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

10

Thursday, August 15th 2019, 8:18am

Hatte ich auch, sehr gut, aber gaaanz vorsichtig dosieren !!!
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

Lars1981

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5

Occupation: Fachpfleger Intensivmedizin/Stationsleitung

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

11

Thursday, August 15th 2019, 12:45pm

Hast ja schon ein paar Lösungsansätze erhalten.
Und ich denke auch das Po4 nn mit das hauptproblem ist.
Nun..aber auch hier hier gibt es 2 Ansätze.
Ich kann Po4 zugeben (sei es über Fläschchen,Fischfutter ec) oder aber was auch denkbar wäre für mich wäre es ans Meer zu adaptieren.
In vielen Riffabschnitten existiert auch kein erwähnenswerter Po4-Wert. Allgemein läuft die Ernährung zum Teil im Meer ganz anders wie in unseren Becken...hier fressen die Korallen aktiv..vor allem Zoo/Phytoplankton.
EIne Möglichkeit wäre also evtl auch die Korallen zu füttern. Hier muss man dann natürlich individuell schauen..was brauchen meine Arten..wie groß darf/muss es sein..Nacht oder Tagaktiv was das Fressverhalten angeht.
Eine bekannte von mir hat ein ähnliches Problem und hat auf meine Idee hin auch mit dem Füttern der Korallen angefangen und seitdem gedeiht es und wächst.
Nur eins noch:
Egal welche Form der Aquaristik man betreibt. Probleme gibt es immer wieder mal.
Analysieren..Ursache finden..Nachdenken..Optionen abwiegen und dann erst entscheiden. Aufgeben käme für mich wirklich nur als wirklich letzte Lösung in Frage und da bist du eig noch weit von weg
LG
Lars

Gorli

Unregistered

12

Thursday, August 15th 2019, 4:36pm

Wenn Du von dieser Grundlage ausgehst, muesste man beachten, das sim Meer ja keine Abschaeumer usw sind... Montipora ist mit seiner Luftriffsaeule ja nicht der Einzige, ich betreibe mein Aquarium ja auch nur mit ner Eheim 400 an nem 60 Liter Becken... Da kebst ne Menge Getier drinne umher...

Reefy85

Professional

Posts: 1,505

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 603

  • Send private message

13

Thursday, August 15th 2019, 5:16pm

Das ist so nicht ganz richtig. Es findet Schmutzaustrag statt, indem Wasser auf Felsen oder ähnliches gedrückt wird. Das sieht man dann als Schaum auf dem Wasser insbesondere an felsigen Ufern oder Hafenmauern).

koralle68

Beginner

Posts: 32

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

14

Friday, August 16th 2019, 10:38am

Hallo;

Ich würde Phytoplankton empfehlen das kann sich eigentlich jeder selber herstellen und ist nicht so schwer.
Erst seid ich mit Phytoplankton angefangen habe gehts bei mir langsam aufwärts mit den korallenwachstum. Phosphat und nitrat halfen mir da auch nicht unbedingt also so richtig wachsen wollten die korallen da auch nicht.

Ich denke es liegt auch nicht unbedingt am Phosphat oder nitrat wenn das Leute extra ins Becken geben und die korallen dann besser wachsen.
Ich denke Phosphat und nitrat sind nährstoffe die Phytoplankton und auch zooplankton verstärken und das hilft dannn eben korallen aber es kann auch sein das es eine kombination aus beiden ist. In einem sterilen Becken oder wo kaum noch Phyto und oder zooplankton vorhanden ist hilft Phosphat und nitrat nicht unbedingt oder gar nicht so ist meine erfahrung.

Viele Grüße Detlev

Orko

Trainee

  • "Orko" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 140

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

15

Wednesday, August 21st 2019, 8:09pm

Also erstmal mag ich mich für die ganzen Ratschläge und Einschätzungen bedanken.

Bevor ich nun irgendwas anfange zu dosieren etc., habe ich zunächst eine ICP-Wasseranalyse abgeschickt - die Ergebnisse erwarte ich morgen, spätestens am Freitag. ATI hat bei der Ankündigung angemerkt, dass derzeit viele Proben eintreffen und es deshalb zu leichten Verzögerungen kommen kann.


Das ist im übrigen auch meine erste ICP-Messung und hätte ich vorher die "Einfachheit" der Procedur gewusst, hätte ich schon viel früher damit angefangen. Ich habe mir vom gleichen Wasser nun auch mal meine Ergebnisse notiert und bin gespannt in wie weit die Differenz(en) liegt/liegen. Egal wie, danach kann ich die nächsten Schritte überlegen!

Sobald die Ergebnisse da sind werde ich sie hier gleich teilen. Vielleicht kommen wir so an eine Lösung :-)

PS: Da mir die Ani weiterhin sorgen bereitet habe ich sie nun mal mit etwas Mysis direkt gefüttert. Hat sie auch ohne weiteres angenommen und so schnell war sie gefühlt seit Tagen/Wochen nicht mehr. Schau mer mal! :rolleyes:

Vg Orko

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

16

Wednesday, August 21st 2019, 9:52pm

Bevor ich nun irgendwas anfange zu dosieren etc., habe ich zunächst eine ICP-Wasseranalyse abgeschickt - die Ergebnisse erwarte ich morgen, spätestens am Freitag


:thumbup: Vernünftig
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Orko

Trainee

  • "Orko" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 140

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

17

Thursday, August 22nd 2019, 10:12am

Hallo zusammen,

die Werte sind mir heute zur Verfügung gestellt worden! ^^

Ich vermute mal, so wie es auch in der Empfehlung steht, liegt es am Iod. Aber vielleicht erstmal die Werte mit den auffälligen Abweichungen:


Kalium
gemessener Wert: 465,8 mg/l
Sollwert: 388,5 mg/l
Differenz: +77,3 mg/l

Iod
gemessener Wert: 18,94 µg/l
Sollwert: 61,89 µg/l
Differenz: -42,95µg/l

Barium
gemessener Wert: 1,52 µg/l
Sollwert: 9,52 µg/l
Differenz: -8,0 µg/l

Nitrat
gemessener Wert: 14,88 mg/l
Sollwert: 2,0 mg/l
Differenz: +12,88mg/l


Die sonstigen üblichen Werte (KH,Mg,Ca.):

KH: 7,38 °dKH
Mg: 1360 mg/l
Ca: 423,4 mg/l


Die Empfehlung durch das Labor:

Mangan (empfohlen), 0,6ml für 1 Tag
Barium (empfohlen), 5,2ml für 2 Tage
Iod (wichtig), 0,2ml für 3 Tage

Kann das ganze dann tatsächlich am Iod liegen? Dachte, dass der Wert alleine nicht wirklich so ausschlaggebend sein kann für die momentane Situation. Kann ich die Empfehlung mit dem Iod ohne weiteres so durchführen?

Ganz viele Grüße und Danke für's draufschauen :rolleyes:

This post has been edited 1 times, last edit by "Orko" (Aug 22nd 2019, 10:13am)


Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 247

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 80

  • Send private message

18

Thursday, August 22nd 2019, 10:18am

Moin,
Auf der ATI Seite gibt es auch die Möglichkeit einen Link zu erstellen um die Analyse zu teilen.
Dann spart man sich das abtippen, das es alleine an Jod gelegen hat ist zwar möglich aber meist ist das eine Kombination aus verschiedenen Faktoren.
Bis zur Analyse hattest du ja sicher schon viel "Hand" angelegt so das die vorherigen Missstände eventuell schon deutlich vermindert wurden.
Das mit dem Mangan und Barium halte ich für weniger relevant, kann man ausgleichen muss man aber nicht.
Gruß Yuk

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,164

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1574

  • Send private message

19

Thursday, August 22nd 2019, 10:26am

Mir auch nicht bekannt, dass bei fehlenden Iod die Korallen direkt einen Abgang machen.
Meistens wird das Polypenbild schlecht und man reagiert, weil man sich wundert, wieso die Korallen so schlecht stehen. Selten stirbt eine Koralle. Vor allem nicht, wenn überhaupt noch etwas Iod verfügbar ist. Trotzdem macht es meistens einen sichtbaren Unterschied, wenn man solch ein Defizit ausgleicht!

Sonst springt mir persönlich von den Werten auch nichts ins Auge, was direkt ein zu einer toten Korallen führen würde.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Orko

Trainee

  • "Orko" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 140

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

20

Thursday, August 22nd 2019, 10:44am

Ok, Danke für die Info.

Hier der Nachtrag und die Verlinkung zur direkten Labor-Messung:

https://lab.atiaquaristik.com/publicAnalysis/51687

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 15,017 Clicks today: 33,512
Average hits: 21,349.37 Clicks avarage: 50,637.56