You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hapa

Candy Lover

Posts: 1,215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

21

Saturday, August 3rd 2019, 8:57pm

Nitrit beeinflusst auch den Nitrat wert, daher wird es etwas weniger sein.
Aber wie gesagt wenn kein PO4 vorhanden ist wird sich No3 weiter anreichern weil kein Verbrauch
Stattfindet.
Gruß Sven


Red Sea Reefer 170 US Style
Radion G4 Pro
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5


nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

22

Saturday, August 3rd 2019, 9:04pm

Frage ist auch wann du misst. Misst du eine halbe Stunde nach füttern, sind die Werte verfälscht. Das sollte immer vor dem Füttern erfolgen. Und wenn jetzt Nitrit und Nitrat so schnell hochgehen, stimmt irgendwas in deiner Nitrifikationskette nicht wirklich. Wie verhält sich NH4?
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

23

Saturday, August 3rd 2019, 9:17pm

Als ich gemessen habe, war das Füttern ca. 4 Stunden her.

NH4 habe ich gerade gemessen (auch mit Salifert). Ist nicht nachweisbar.

Ich werde am Montag vorsichtig mit der Dosierung beginnen und dann mal abwarten.
Was anderes bleibt ja eh nicht übrig.

Lg
Stefan

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

24

Sunday, August 4th 2019, 12:56pm

So, habe gerade nochmal vor dem Füttern gemessen.
Nitrit und Nitrat sind wie gestern. Beim Phosphat meine ich eine ganz leichte Verfärbung erkannt zu haben.

Soll ich trotz des hohen Nitratwertes das complete und complex dosieren?

Lg

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,169

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1575

  • Send private message

25

Monday, August 5th 2019, 11:11am

Complete = NO3
Complex = PO4

Okay... Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Aber grundsätzlich.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

26

Monday, August 19th 2019, 8:49am

Hallo zusammen,

ich wollte Euch mal den aktuellen Stand der Dinge verraten.

Die meisten SPS sind nach wie vor am absteigenden Ast. Die LPS stehen nach wir vor gut.

Der Phosphatwert liegt jetzt eigentlich konstant im nachweisbaren Bereich (max 0,1) und Nitrit ist gar nicht mehr nachweisbar.
Das einzige was nicht sinken will ist der Nitratwert. Der liegt nach wie vor bei 25.

Dosiert habe ich seit meinem ersten Post nur das complex regelmäßig.

Was meint ihr, soll ich wegen des hohen Nitratwertes:

a: weiter abwarten
b: mit zeolith filtern (oder zieht mir das auch PO4?)
c: den Abschäumer wieder feuchter einstellen

Seit Samstag gebe ich noch das Special Blend von Microbe Lift hinzu um die Bakterienfauna weiter zu stabilisieren.

Gefüttert wird auch täglich mit Flocken und Artemia oder Lobstereier.

Viele Grüße
Stefan

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 815

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 362

  • Send private message

27

Monday, August 19th 2019, 9:05am

Hi Stefan,
Nitrat von 25 ist nicht wirklich ein Problem. Ich würde jetzt schauen das du dir ein stabiles System baust. Jede Maßnahme die du nicht regelmäßig und dauerhaft machen willst würde ich verwerfen. In meinem Fall habe ich einen Futterautomat drann gehängt mit 4 Fütterungen am Tag. Dadurch habe ich einen stabilen und gleichmäßigen Eintrag von Nährstoffen. Dann habe ich den P Absorber halbiert, verwende ihn aber weiter mit einem Intervall von 4 Wochen per Termineintrag. Dazu habe ich auf einen kleiner Abschäumer gewechselt, bei dir zb nasser einstellen. Dann habe ich ich Regelmäßig Nitrat und P gemessen und die Absorber Menge so lange angepasst bis ich stabile Werte hatte die ich ok finde. Durch solche Maßnamen wird es einfacher ein stabiles System zu bauen. SPS mögen keine Schwankungen, wichtiger als der Absolute Wert ist das die Werte stabil sind. Ggf würde ich bei dir noch eine ICP zu ATI schicken. Die messen dir auch den Salzgehalt und das Osmosewasser.
Viele Grüße Johannes

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Campani (21.08.2019)

Posts: 2,016

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 714

  • Send private message

28

Monday, August 19th 2019, 9:35am

moin,

selbst wenn stark geschädigten korallen wieder bestes wasser gegönnt wird, müssen sie nicht zwangsweise gesunden.

auch sind die betroffenen teile relativ kleine ableger.

dass sie sich nicht erholen, würd ich nicht zu stark interpretieren.

lass dem becken jetzt etwas ruhe und versuche später mit neuen, gut angewachsenen, nicht zu winzigen und einfachen arten den "neustart" mit sps.

evtl. verbleibt auch auch noch etwas von den jetzt noch? kränkelnden.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Campani (21.08.2019)

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

29

Tuesday, August 20th 2019, 10:24pm

Hi zusammen,

danke für Eure Antworten.

Ok, dann werde ich jetzt versuchen nur die Wasserwerte konstant zu halten. Ansonsten lasse ich das Becken in Ruhe.
Die KH war gestern bei 6,7 - es sollte jetzt also endlich ein Verbrauch stattfinden.

Die geschädigten Korallen habe ich mehr oder weniger abgeschrieben. Ich lasse sie aber trotzdem im Becken und warte ab.

Lg
Stefan

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

30

Monday, November 18th 2019, 7:47pm

Hallo zusammen,

fast vier Monate sind jetzt nach der Katastrophe vergangen und ich denke meine Werte sind jetzt seit längerem konstant. Auch die
Korallen stehen alle super. Ich habe heute von ATI die Ergebnisse der Werte erhalten und wollte Euch jetzt nochmal um Hilfe bitten,
welche dieser Werte wirklich wichtig sind. Das mit dem Nitrat war mir bekannt, ist ja auch schon zu damals gut gesunken.

Wäre super wenn ihr mir nochmal helfen könnt.

Gruß
Hier die Werte:
Campani has attached the following images:
  • 9BA4F003-A6D6-4700-BFBB-D111B64EB62A.png
  • 11C1BA54-B8CC-482A-A9E4-6642CA28C8A5.png
  • 50DE39F4-254C-441C-9775-919241F43BEF.jpeg
  • DF2847E9-8769-4289-A1E4-8A8BDDCFC56F.jpeg
  • E69A8475-0FDD-4DD9-B06A-C88BE7EC9DE3.jpeg
  • DFF7A7FB-A37F-4887-8A0E-A90CE32D685A.jpeg

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

31

Monday, November 18th 2019, 8:05pm

Ein paar Bilder wollte ich euch auch nicht vorenthalten
Campani has attached the following images:
  • 0FEE0C8F-E56C-40C7-9DC8-BFFCAB63FE1D.jpeg
  • EBCC061E-902E-424A-8BE0-893EB35BCE31.jpeg
  • C8ECD03C-BCD9-435D-BDA7-A8993A7F2789.jpeg
  • 33EE85CE-F03E-438F-9C10-EAFC434C3807.jpeg
  • FACD063A-C7CF-43E8-B6F5-C7FB52541043.jpeg

wilro

Professional

Posts: 927

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 198

  • Send private message

32

Monday, November 18th 2019, 8:05pm

Im Prinzip haste da einige Baustellen:


Silikat ist viel zu hoch (Osmoseanlage), da dürften die Kieselalgen sich freuen, Harz hinter der Osmoseanlage nutzen, da dürfte nix mehr rauskommen.

Barium ist auch nicht gerade niedrig (Phospatabsorber auf Eisenbasis oder viel Trockenfutter?) Al-Absorber nutzen oder WW


Phosphor und NO3 sind völlig ok, gerade als Anfänger.


Die anderen Sachen, die zu niedrig sind kannste ergänzen, ist aber viel nur Feintuning.


Rolf

This post has been edited 1 times, last edit by "wilro" (Nov 18th 2019, 8:07pm)


Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

33

Monday, November 18th 2019, 8:12pm

Hi Rolf,

was Silikat angeht, kann ich mir den Wert auch nicht erklären.
Ich habe DREI Mischbettharzfilter nachgeschalten. Das Osmosewasser habe ich auch testen lassen. Hier habe ich einen Silicium Gehalt von 99,57.
Der Wert ist niedriger als im Aquarium. Wie geht das :O

Phosphat Adsorber verwende ich den von Mainriff. Der dürfte nicht auf Eisenbasis sein oder? Aber ja, ich habe des öfteren mit Flocken- und Staubfutter für die Korallen
gefüttert. Das könnte es sein.

Viele Grüße

wilro

Professional

Posts: 927

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 198

  • Send private message

34

Monday, November 18th 2019, 8:25pm

Hallo,
nach dem Filter darf der Wert nur 0-1 sein, also häufiger wechseln. Ich empfehle ein TDS-Meter (https://www.meerwasser-bartelt.de/Dual-T…line-2-Sensoren). Da haste zwei Sensoren, um die Membran und das Osmosewasser zu testen.

Absorber ist auf Eisenbasis, also wenn du sowas brauchst im Wechsel mit AL-Absorber nutzen, der baut Barium ab. Ab 400 wird der Wert kritisch. Flockenfutter enthält auch Barium, aber das Gro wird durch den Eisenabsorber eingetragen.

Rolf

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

35

Monday, November 18th 2019, 8:34pm

Hm, ich habe ein Leitwert Messgerät, dass immer 0 anzeigt. Wenn die Werte steigen, tausche ich das Harz aus.
Aber ich werd mir das von dir empfohlen Gerät auch bestellen, evtl ist das genauer.

Denkst du der Wert kommt vom auswaschen der frischen Filterwatte? Das mache ich ehrlicherweise immer mit Leitungswasser.
Ich drück die danach aber immer aus, also da kommt kaum Leitungswasser ins Becken.

Seltsamerweise habe ich auch keine Kieselalgen.

Ist dieser AL Adsorber ok und kann ich den auch dauerhaft einsetzen oder muss das im Wechsel stattfinden?

https://www.buntesriff.com/buntesriff-adsorber-al_1100.html

Lg

wilro

Professional

Posts: 927

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 198

  • Send private message

36

Monday, November 18th 2019, 9:06pm

Auch den kann man nicht auf Dauer verwenden, das geht nur bei Rowa, sonst steigt der Al-Wert, was auch nicht gut ist.

Wozu nutzt du Filterwatte, die muss man alle zwei Tage rausschmeißen, wegschmeißen. Wenn dein Leitwertgerät 0 anzeigt, wie oft justierst du den? Leider kann man auf den Fotos, sind ja nur blau, nix erkennen. Silikatalgen sind nicht immer sofort zu erkennen, häufig leichter brauner Beleg, manchmal auch zusammen mit Cyanos.

Rolf

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

37

Monday, November 18th 2019, 9:23pm

D. h. ich verwende jetzt erstmal den AL Adsorber und kann anschließend dauerhaft den Rowa verwenden (sofern nötig)?
Wenn ja, wie lange soll ich den AL am besten verwenden? Ich will nicht wieder das PO4 nicht nachweisbar ist. Zur Zeit verwende
ich keinen Phosphat Adsorber, nur Zeolit wegen NO2.

Die Filterwatte verwende ich um den Dreck (Schwebeteilchen) aus dem Wasser zu filtern.
Ich ersetze sie alle 2 Tage durch neue und die wasche ich vorher mit Leitungswasser aus. Aber ob das der Grund für den hohen Silikatwert ist?!

Mein Leitwertmessgerät hat damals nur um die 20 gekostet. Ich glaube man kann das gar nicht kalibrieren.

Lg

wilro

Professional

Posts: 927

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 198

  • Send private message

38

Monday, November 18th 2019, 9:31pm

Das Leitwertgerät kannste dann wegschmeißen. Absorber kann man nur nutzen, wenn man auch ständig P oder PO4 misst. Wieso Zeolith? Wozu? NO2 ist im Meerwasser fast uninteressant. Aus dem Auswaschen der Watte kommt kein Silikat, das kommt aus dem Osmosewasser.

Der hohe Barium-Wert kommt auch vom Zeolith! Hatteste aber vorher nicht erwähnt!

Rolf

Campani

Beginner

  • "Campani" started this thread

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

39

Monday, November 18th 2019, 9:40pm

Ok, ich werde mir das TDS-Meter besorgen und mein jetziges entsorgen

Ich messe nahezu täglich NO3 und PO4. Deswegen habe ich den Phospat Adsorber auch wieder raus, als die Werte n. n. waren. PO4 war vorher zu hoch.

Sorry, ich meinte nicht Nitrit sondern NO3. Deswegen habe ich eigentlich seit längerem Zeolith im Einsatz. Der Wert ist ja auch schon runter.
Gibt es da auch einen Ersatz ohne Eisen?

Dann besorge ich mir mal den AL Adsorber und versuche das Barium aus dem Wasser zu bekommen.
Evtl tausche ich die Harze und Membrane auch komplett aus.

Lg

This post has been edited 4 times, last edit by "Campani" (Nov 18th 2019, 9:44pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,295

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

40

Monday, November 18th 2019, 10:11pm

ein tds meter erfasst aber gar kein silikat. es zeigt dir null an und trotzdem kann ein hoher silikatwert im wasser sein.
das kannst du im prinzip nur mit nem silikattest messen.

wenn dein jetziges tds meter beim osmosewasser aber schon 100 anzeigt, dann könnte auch silikat daher rühren. überprüfe deine osmoseanlage, wenn nach drei filtern noch solch leitwert rauskommt. oder das harz ist müll. welchen leitwert haste direkt hinter der osmoseanlage, also vor den nachfiltern?
auch können kleber oder dekomaterialien im aquarium silikat abgeben. zeolith bringt ebenfalls eine menge silizium mit. eingentlich besteht es zum grössten teil wohl daraus. barium beinhaltet es im verhältnis recht wenig. daher würde ich hier fast das zeolith als quelle deines silkates sehen. silikat kannst du aus silizium errechnen. der faktor ist 2,14.

erfahrungsgemäss funktionieren adsorber auf alu-basis nur eingeschränkt, weil die bindekette dort eine andere ist. po4 wird glaube ich erst an 5. stelle gebunden. da kann das material schon grossteils belegt sein. der aluminiumwert im wasser könnte steigen. ich persönlich nutze solch alu adsorber gar nicht mehr.
gute eisenadsorber geben nur noch wenig bis gar kein barium mehr ab. ich glaube rowa nimmt sogar barium zusätzlich auf.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,166 Clicks today: 22,123
Average hits: 21,400.2 Clicks avarage: 50,715.87