You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kate

Trainee

  • "Kate" started this thread

Posts: 102

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 33

  • Send private message

1

Tuesday, April 16th 2019, 1:25pm

Wasser trüb - Becken in Gefahr?

Hallo ihr Lieben,

leider melde ich mich heute über das Notfallforum, da ich seid gestern wieder eine Trübung meines Wassers feststelle. Da ich erst im Dezember mein vorheriges Becken genau deswegen verloren habe, bin ich nun recht panisch.

Es läuft nun seid Anfang Februar mit etwas über 40 Korallen (hauptsächlich SPS) und Fischbesatz (2 Hawaiidocs, 1 Tomini, 1 Weißkehl, 10 Chromis, 1 Regenbogenlippi, 2 Kaudernis, aktuell leider nur noch 2 Fahnenbarsche, 1 Chelmon, 2 Wurdemannis, 2 Putzergarnelen, dazu diverse Einsiedler und Schnecken).

Maße: 160x70x70, Abschäumer Bubble Magus Curve 9, UV Reeflex800 im Dauerbetrieb, Dosierung von ATI Essentials pro.

Das Becken hat vermutlich aufgrund von kaum vorhandenem Nitrat/Phosphat noch kein nennenswertes Korallenwachstum. Ich füttere mehrmals täglich Frost und manchmal auch Pellets, was die Fische aber nicht besonders zu mögen scheinen.

Seit einer Woche ca laufen die Essentials Pro über die Dosieranlage. Die Wasserwerte habe ich gestern Abend erst gemessen und waren grundsätzlich unauffällig: KH 8,6, Nitrat an der Nachweisgrenze, Phosphat ca 0,01, Calcium 430. Die Dosieranlage habe ich gestern Abend erst kalibriert, die Lösungen wurden aber auch vorher schon zu jeweils zu gleichen Mengen ins Wasser gegeben. Es gab auch keine große Abweichung zur vorherigen Einstellung.

Was kann ich nun tun, um einen erneuten Supergau zu verhindern? Da ich außer den Essentials nichts weiter geändert habe, liegt die Vermutung für mich nahe, dass es daran liegt und eine Bakterienblüte hervorgerufen wurde. Wie bekomme ich die nun raus? Wasserwechsel soll ja eher kontraproduktiv sein, oder? Meine UV-Lampe ist nicht besonders stark. Würde eine z.B. mit 55Watt das Problem beheben oder zumindest eindämmen können?

Bitte helft mir, ich bin mir keines Fehlers bewusst und da auch die Wasserwerte so "normal" sind weiß ich mir keinen anderen Rat. Wenn es dieses Mal wieder zum äußersten kommt, war es das für mich... ;(

LG Kate

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,664

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6555

  • Send private message

2

Tuesday, April 16th 2019, 1:37pm

hast du mal bitte ein foto vom ausmass der trübung?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

seePferd

Trainee

Posts: 211

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 115

  • Send private message

3

Tuesday, April 16th 2019, 1:37pm

Hallo Kate,
ich weiß nicht ob ich dir hilfreich bin. Mir wurde, weil ich EpoReef und auch die essentials pro verwenden werde, angeraten die nutritions von ati zu verwenden (aber erstmal ohne c). Aufgrund des künstlichen Gestein ist gar kein Phosphor vorhanden. Welche Steine hast du? UV würde ich auf alle Fälle laufen lassen.

https://atiaquaristik.com/de/?page_id=4607

This post has been edited 1 times, last edit by "seePferd" (Apr 16th 2019, 1:39pm)


nachoman

Intermediate

Posts: 583

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 548

  • Send private message

4

Tuesday, April 16th 2019, 1:50pm

Es ist aus der schwere nicht leicht zu beurteilen aber die Essentials können eigentlich keine Bakterienblüte auslösen. Bakterienblüten werden in der Regel durch übermäßige Zugabe von Kohlenstoff ausgelöst. Das auf irgendeinem Wege ins Becken kommt.

Merkwürddig ist zu dem, das du ja einen UV Klärer im Einsatz hast und eigentlich sollte da keine Bakterienblüte entstehen, zumindestens nicht ohne das Unmengen an Kohlenstoffverbindungen ins Becken kommen.

Eine Calcium Ausfällung durch übermäßige Essentials Dosierung könnte auch ein Grund für die Trübung sein. Oder hast du irgendwo Caulerpas oder andere Algen drin. Oder irgendwelche größeren Mengen an großen Schnecken. Das wäre so alternative Gründe für eine Trübung.

Poste mal ein Foto und überleg mal ganz genau ob es irgendwas gibt in den letzten 2-3 Tagen mit dem du Kohlenstofffverbindungen,z.B. irgendeine Form von Zucker ins Becken eingebracht haben könntest. Oder irgendwelche Öle und Fette?

Ansonsten sollte dein UV das eigentlich schaffen die Blüte zu reduzieren. Wenn es denn eine solche ist.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Zooxantelle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 467

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

5

Tuesday, April 16th 2019, 3:17pm

Hi Kate,
ich gehe mal davon aus das Du die Pro's Zeitversetzt zu gibst ? Mindestens in einem Abstand von 10 min. ! Kommen die zusammen hast erstmal weis-nebelige Brühe...

@ Mark, für mich zum Verständnis... warum / wodurch kann durch viele größere Schnecken eine Trübung entstehen ? Ausser wenn sie versterben, ok...
Gruß Jens

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2 (3. Gen.)
Philips Coral Care (2. Gen.)
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096 + 6040 zur Riffspülung
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4
ATI Essentials

This post has been edited 1 times, last edit by "Zooxantelle" (Apr 16th 2019, 3:20pm)


nachoman

Intermediate

Posts: 583

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 548

  • Send private message

6

Tuesday, April 16th 2019, 3:34pm



@ Mark, für mich zum Verständnis... warum / wodurch kann durch viele größere Schnecken eine Trübung entstehen ? Ausser wenn sie versterben, ok...

Manche Turboschneckenarten neigen dazu simultan abzulaichen. Dabei entlassen sie eine milchige Brühe ins Becken, welche eine starke Trübung verursachen kann, wenn mehrere Schnecken ablaichen. Das ablaichen geht so über 1-2 Stunden und die Trübung kann so 6-8 Stunden anhalten. Danach ist der Spuk vorbei. Ist eigentlich sogar nützlich, das der Samen von den Korallen gut verwertet werden kann.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,598

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1060

  • Send private message

7

Tuesday, April 16th 2019, 3:44pm

Wie bereits gesagt wurde, bitte dazu unbedingt ein Bild. Sonst ist das schwierig zu beurteilen.


Wenn bereits die Schnecken angesprochen wurden, könnte man auch mal fragen, ob Du evt. Muscheln im Becken hast.
Dann könnte man das schonmal ausschließen.



Gruß,
Matthias

Zooxantelle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 467

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

8

Tuesday, April 16th 2019, 3:48pm

Danke für die Schneckenantwort !
Gruß Jens

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2 (3. Gen.)
Philips Coral Care (2. Gen.)
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096 + 6040 zur Riffspülung
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4
ATI Essentials

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,579 Clicks today: 25,359
Average hits: 20,347.72 Clicks avarage: 49,242.56