Sie sind nicht angemeldet.

  • »docsnyder295« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:09

Kugelalgen in Zoanthus

Hallo,

in meinem Rif befindet sich ein einzelner Stein bewachsen mit gelben Zoas. Leider machen sich immer mehr Kugelalgen breit und haben schon einige Polypen verdrängt. Wie man auf dem Bild sieht öffnen sich im oberen Teil die Zoas nur noch teilweise, oft sind sie verschlossen. Im untern Teil ist noch alles in Ordnung. Kann ich was dagegen tun? An mehrern Stellen im Riff musste ich auch feststellen dass sie sich breit machen.
Danke für eure Hilfe!

Gruß
Doc

Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 393

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23725

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:43

Hi Doc,

würde den einzelnen Stein rausnehmen und außerhalb in einem Eimer mit Beckenwasser von den Kugelalgen befreien.
Dazu aber bitte vorsichtig und Handschuhe tragen, da Krustenanemonen grundsätzlich nicht ungiftig sind.

Mithrax-Krabbe könnte ebenfalls helfen.
Um einen Fressfeind zu empfehlen, wäre es aber hilfreich das Ausmaß der Kugelalgen (im Riffaufbau) zu kennen.

Gruß,
Matthias

  • »docsnyder295« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:45

Hi,
Also dann einfach vorsichtig abschaben mit einem Messer?
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 393

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23725

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:47

bei dem Stein: Am besten mit Pinzette vorsichtig ablösen.

Riff:
Wie stark ist denn der Befall im Riff?

Gruß,
Matthias

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

docsnyder295 (18.01.2018)

  • »docsnyder295« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:50

Okay, danke für den Tipp, werde es gleich mal probieren.
Im Riff hält es sich noch in Grenzen aber sie breiten sich aus und ich denke ich muss handeln
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

  • »docsnyder295« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Januar 2018, 21:50

Also es hat wunderbar funktioniert, erschreckend wie viel das war, sogar die Rückseite war voll bewachsen. Habe penibel alles vorsichtig abgezupft und der Stein ist wieder im Becken. Hoffentlich kommt da nichts zurück, wobei ich da meine Bedenken habe.
Beim nächsten WW werde ich noch alles vom Riff zupfen und gleichzeitig absaugen.

Vielen Dank Matthias für den super Ratschlag. :6_small28:
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Januar 2018, 10:27

Ich hatte da auch eine größere Ansammlung auf einem Stein und den rausgenommen und gesäubert... doch es ist wie es ist- sie kommen irgendwann wieder. Halt wie Glasrosen auch... nicht tot zu kriegen. Dauert aber eine ganze Weile ehe da neue ansiedeln... :EVD335~121:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 412

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7175

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Januar 2018, 12:56

Das auf dem Bild sind keine Zoanthus sondern Parazoanthus/Terrazoanthus.
Die sind ungiftig.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- Giesemann Matrixx II DIMTEC - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - CoralBox D500 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 393

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23725

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Januar 2018, 15:29

da Krustenanemonen grundsätzlich nicht ungiftig sind.
Das auf dem Bild sind keine Zoanthus sondern Parazoanthus/Terrazoanthus.
Die sind ungiftig.


für all diejenigen, die das eben nicht so gut zuordnen können, ist der Hinweis zur grundsätzlichen Giftigkeit von Krustenanemonen denke ich durchaus angebracht und hilfreich.

Trotzdem danke für Deinen Beitrag.




@ DocSnyder

ja, mit dem Ablösen und Absaugen im Riff ist genau die richtige Vorgehensweise.

Viel Erfolg!

Gruß,
Matthias

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 898 Klicks heute: 21 707
Hits pro Tag: 19 798,78 Klicks pro Tag: 48 219,32