You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

1

Thursday, January 18th 2018, 8:09pm

Kugelalgen in Zoanthus

Hallo,

in meinem Rif befindet sich ein einzelner Stein bewachsen mit gelben Zoas. Leider machen sich immer mehr Kugelalgen breit und haben schon einige Polypen verdrängt. Wie man auf dem Bild sieht öffnen sich im oberen Teil die Zoas nur noch teilweise, oft sind sie verschlossen. Im untern Teil ist noch alles in Ordnung. Kann ich was dagegen tun? An mehrern Stellen im Riff musste ich auch feststellen dass sie sich breit machen.
Danke für eure Hilfe!

Gruß
Doc

Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

2

Thursday, January 18th 2018, 8:43pm

Hi Doc,

würde den einzelnen Stein rausnehmen und außerhalb in einem Eimer mit Beckenwasser von den Kugelalgen befreien.
Dazu aber bitte vorsichtig und Handschuhe tragen, da Krustenanemonen grundsätzlich nicht ungiftig sind.

Mithrax-Krabbe könnte ebenfalls helfen.
Um einen Fressfeind zu empfehlen, wäre es aber hilfreich das Ausmaß der Kugelalgen (im Riffaufbau) zu kennen.

Gruß,
Matthias

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

3

Thursday, January 18th 2018, 8:45pm

Hi,
Also dann einfach vorsichtig abschaben mit einem Messer?
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

4

Thursday, January 18th 2018, 8:47pm

bei dem Stein: Am besten mit Pinzette vorsichtig ablösen.

Riff:
Wie stark ist denn der Befall im Riff?

Gruß,
Matthias

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

docsnyder295 (18.01.2018)

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

5

Thursday, January 18th 2018, 8:50pm

Okay, danke für den Tipp, werde es gleich mal probieren.
Im Riff hält es sich noch in Grenzen aber sie breiten sich aus und ich denke ich muss handeln
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

  • "docsnyder295" started this thread

Posts: 204

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

6

Thursday, January 18th 2018, 9:50pm

Also es hat wunderbar funktioniert, erschreckend wie viel das war, sogar die Rückseite war voll bewachsen. Habe penibel alles vorsichtig abgezupft und der Stein ist wieder im Becken. Hoffentlich kommt da nichts zurück, wobei ich da meine Bedenken habe.
Beim nächsten WW werde ich noch alles vom Riff zupfen und gleichzeitig absaugen.

Vielen Dank Matthias für den super Ratschlag. :6_small28:
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Tunze 6055 (2x)
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

MonaLisa3255

Unregistered

7

Friday, January 19th 2018, 10:27am

Ich hatte da auch eine größere Ansammlung auf einem Stein und den rausgenommen und gesäubert... doch es ist wie es ist- sie kommen irgendwann wieder. Halt wie Glasrosen auch... nicht tot zu kriegen. Dauert aber eine ganze Weile ehe da neue ansiedeln... :EVD335~121:

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,173

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1578

  • Send private message

8

Friday, January 19th 2018, 12:56pm

Das auf dem Bild sind keine Zoanthus sondern Parazoanthus/Terrazoanthus.
Die sind ungiftig.
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

9

Friday, January 19th 2018, 3:29pm

da Krustenanemonen grundsätzlich nicht ungiftig sind.
Das auf dem Bild sind keine Zoanthus sondern Parazoanthus/Terrazoanthus.
Die sind ungiftig.


für all diejenigen, die das eben nicht so gut zuordnen können, ist der Hinweis zur grundsätzlichen Giftigkeit von Krustenanemonen denke ich durchaus angebracht und hilfreich.

Trotzdem danke für Deinen Beitrag.




@ DocSnyder

ja, mit dem Ablösen und Absaugen im Riff ist genau die richtige Vorgehensweise.

Viel Erfolg!

Gruß,
Matthias

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 40,999 Clicks today: 71,901
Average hits: 21,431.55 Clicks avarage: 50,751.06