Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 850

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4470

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Dezember 2017, 12:24

Überraschende Bakterienblüte - Handlungsbedarf ?!

Hi Zusammen,

es gibt manchmal so Zeiten, da kommt alles zusammen... nachdem gestern unser Geschirrspüler schon seinen Geist aufgegeben hat, kam heute die nächste frustrierende Geschichte. Über Nacht hat sich in meinem Becken eine Bakterienblüte gebildet...

Das Problem hatte ich in dieser Form noch nicht, so dass ich jetzt überlege wie zu handeln ist. Der aktuelle Zustand des Beckens ist der folgende;





Die Tiere stehen im großen und ganzen noch ganz gut (einige SPS und die Kupferanemone schmollen) und der AS schäumt fleißig ab.... deshalb frage ich mich jetzt - was zu tun ist. Einen UV-C - Klärer besitze ich leider nicht... Sollte ich noch schnell einen kaufen fahren (welche Leistung?) oder besteht noch kein dringender Handlungsbedarf? Im direkten Vergleich scheint es ja eher eine schwächere Ausprägung zu haben (wenn ich mir da Fotos von anderen Bakterienblüten anschaue wo man z.T. nicht mehr die Rückwand des Beckens sieht).

Ich nutze momentan keine Zusätze außer die ATI Essentials und etwas Iod... gefüttert wurde auch wie immer (etwas Flocken + Abends etwas Frost).

Danke für eure Ratschläge und viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 262

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32390

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Dezember 2017, 12:37

Also bei meinem 20G habe ich UVC eingesetzt als ich bei 60cm Länge die andere Seite nicht mehr sehen konnte. Die leichte Trübung würde ich aussitzen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Coral Box D500, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 957

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87080

Danksagungen: 3351

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:22

Denk ich auch... Sieht erstmal nicht weiter bedrohlich aus.

Wenn du hast, dann kannst du mal etwas Easylife einsetzen. Muss aber nicht unbedingt.

Hast du sonst eine Vermutung woher es stammen kann?
-

-

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 850

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4470

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:58

Okay, das beruhigt mich jetzt erstmal.... Ich hab gerade nochmal den gesamten Besatz durchgeschaut und meine Wurdemani-Garnele ist nicht mehr auffindbar. Ich nehme also an, dass die letzte Nacht auf ungeklärte Art und weise das zeitliche gesegnet hat und diese kleine Bakterienblüte ausgelöst haben könnte.

Ich beobachte mal weiter, bisher gibt es keine Veränderung (außer das die Anemone sich wieder berappelt). Bis 19.30 Uhr hat der MegaZoo notfalls ja noch auf... aber momentan denke ich ist noch kein dringender Bedarf gegeben.

Der AS ist jetzt auch wie wild am arbeiten, der hat alleine heute schon einen halben Topf abgeschäumt...das macht er sonst in 3 Wochen.

Ich halte euch auf dem Laufenden ;-). Was für eine UVC Lampe bräuchte ich denn theoretisch? 11 (z.B. die von JBL) würden genügen,oder?

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 957

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87080

Danksagungen: 3351

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Dezember 2017, 19:33

die 11 watt kann man nehmen...

mehr leistung wirkt natürlich auch schneller.
-

-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 223

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6215

Danksagungen: 387

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Dezember 2017, 21:11

Ich habe seit 3 Tagen nun DeBary 15W in 500 Litern am laufen. Bis vor 3 Tagen werkelte noch eine 36W Aqua Medic.
Seit die DeBary dran ist, scheint das alles noch viel besser zu funktionieren. Laut Anleitung ist die DeBary auch zu einer höheren Literleistung fähig!
So ziehen da momentan 900 theoretische Liter pro Stunde von einer JBL ProFlow u800 durch,
Bei der AM wurden empfohlen maximal 1000l/h... DeBary sagt 1500l/h bei gerademal halber Power! Und gefühlt steht das Aquarium besser da.

Was ich damit sagen will. Auch hier scheint Qualität einen Einfluss zu haben.
Für dein kleines Becken würde ich aber auch sagen, dass 5-15W voll ausreichen. Je mehr Watt desto mehr Liter pro Stunde schafft die UV zu entkeimen. Das scheint der große Unterschied zu sein.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 270 Klicks heute: 33 602
Hits pro Tag: 19 513,59 Klicks pro Tag: 47 627,04