Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:08

Becken kippt - Erste Hilfe

Guten morgen alle miteinander, schön ist der aber nicht..

Mein Becken lief die letzten tage schon nicht ganz rund, eben habe ich dann die ursuppe gesehen. Das Wasser milchig trüb, überall Würmer und generell ein schrecklicher Anblick. Ich suche jetzt schon Leute bei denen ich die "gesunden" Tiere unterbringen kann, aber kann ich die auch in einem Eimer mit frisch angesetztem Salzwasser lagern?

Gibt es in der nähe von warstein jemanden, der heute nachmittag eventuell zeit hätte?

Ich möchte nicht diskutieren warum mein Becken schlapp macht, sondern erstmal nur das schlimmste verhindern..

Edit: ich musste jetzt erstmal arbeiten, kann also noch nichts am Becken machen..
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nanomü« (6. Oktober 2017, 09:09)


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:48

Morgen,
tut mir leid das du solche Probleme hast :stopping: ... aber zur Not kannst du gesunde Tiere sicher erst mal ein paar Stunden mit Licht und Strömung "zwischen lagern". Dann solltest Du Ursachenforschung betreiben.
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

scotty23

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Königs Wusterhausen

Aktivitätspunkte: 2850

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:51

Möglicherweise eine "normale" Bakterienblüte?

Dein Becken ist noch sehr jung oder? dann müsstest du nicht alles direkt auslagern... manchmal vielleicht besser die Ursachen VOR der AKtion herauszufinden?!

Grüße

Nico

PS: ein Bild würde weiterhelfen

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 880

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91725

Danksagungen: 4052

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:00

wurden bakterien dosiert?

ein starkes uv-gerät hilft dort sicher weiter... vielleicht kannst du dir ein leihen... evtl. von nem händler.

ein bild wäre ebenfalls hilfreich um die situation einzuschätzen. oft sieht es schlimmer aus als es ist.
-

-

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Oktober 2017, 11:36

Ich schreibe mit meinem Händler und wir betreiben ursachenforschung, ich wollte nur einen platz für die sensibleren Tiere (seriatopora, milka, mithrax Krabbe, ...) haben bevor die hopps gehen. Bakterienblüte hatte er eigentlich ausgeschlossen, weil ich keine filtermedien im Becken habe, zumindest nicht länger als 24h ohne sie zu tauschen. Oder kann das auch durch schmuddelecken im Sand kommen? Ich habe mit der korallia kein gescheites strömungsbild hinbekommen, deshalb kommt heute mit der Post eine jebao sw4.

Bild habe ich von gestern abend, da war es noch moderat. Heute früh sind die Scheiben und Wasseroberfläche von kleinen, durchsichtigen Spaghettiwürmern (?) Übersät und von überall guckten mich borsten- und andere Würmer an. Auch kann ich keine 30cm mehr durchs Wasser sehen..
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 880

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91725

Danksagungen: 4052

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Oktober 2017, 13:50

die auslöser einer bakterienblüte sind vielfältig. kann auch trotz fehlender filtermedien auftauchen.
eine algenblüte würde sich in einem grünlichen schimmer äussern. bakterienblüte ist weisslich mit einer art wolkenbildung. kann man, wenn man sehr genau hinschaut, sehen.
kalkausfällungen, welche ähnlich einer bakterienblüte sind, fehlen meistens die wolkenähnlichen erscheinungen und sind recht gleichmässig mit niederschlägen an scheiben, technik und deko - staubähnlich.

eine bakterienblüte es ist im prinzip ein zeichen, dass die biologische ablaufkette noch nicht vollständig ist und es ein ungleichgewicht in eine richtung gibt. kommt nicht selten bei frischen becken vor. kann durch fäulnisherde, sterbende tiere oder microbiologie, übermässige bakterienzugabe oder andere ungleichgewicht auslösende umständeentstehen.
in der regel für korallen nicht akut gefährlich. regelt sich meistens auch von selbst wieder ein.
es sollte gut durchlüftet werden, um die sauerstoffzehrenden prozesse zu kompensieren, wenn fische und andere höhere tiere beteiligt sind.
optimal wäre der o.g. einsatz eines uv-gerätes. damit geht es recht schnell vorbei.
-

-

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Oktober 2017, 14:57

Mein Händler hat jetzt erstmal einen großzügigen WW vorgeschlagen und leiht mir einen abschäumer, parallel misst er meine wasserwerte nochmal gegen..

Am meisten angst macht mir diese überpopulation an Würmern aller Art. Ist schon ein Schock, wenn die aus allen löchern kommen.

Gestorben ist nur meine ohrenschnecke, weil der eini das Haus toll fand. Die Überreste der Schnecke hab ich aber direkt entfernt, sonst ist alles vollzählig. Die mini-nassarius Ann ich nicht zählen, aber an so einer 5mm Schnecke wirds vermutlich nicht liegen.

Werde beim WW die schmuddelstellen absaugen und mit der neuen strömungspumpe rumspielen.
Wie lange können Korallen (in dem fall milka) an der Luft aushalten? Becken wäre dann ja fast halb leer und das frische Wasser sollte meines Wissens nach nicht alles auf einmal zugegeben werden
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 706

Aktivitätspunkte: 8740

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:01

"leiht mir einen Abschäumer" ...

Bedeutet das, dass deiner Defekt ist oder du gar keinen hattest?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 880

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91725

Danksagungen: 4052

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:04

das frische wasser kannst du komplett zugeben. nur nicht direkt über irgendein tier kippen.

wieviel prozent wasserwechsel hat man dir denn empfohlen?

vielleicht kannst du es auch in etappen machen?

korallen können schon eine ganze zeit an der luft aushalten. problematischer dabei ist eher die temperatur.

aber bei einem normalen wasserwechsel passiert da nichts. die tiere sind härter im nehmen als man denkt.
-

-

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:05

Bedeutet, dass ich (noch) gar keinen habe.
Bei 45l ohne fischbesatz eigentlich nicht nötig. Späterer Besatz war nur mit einem kleinen Schwarm eviota grundeln geplant, da hätte ich dann den sander piccolo besorgt.

Empfohlen hat er 30%, würde aber vermutlich direkt auf 20l aufrunden und schauen wie die Tiere stehen. Der Raum hat konstant 20°C..
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nanomü« (6. Oktober 2017, 15:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Balli (06.10.2017)

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 238

Aktivitätspunkte: 6500

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Oktober 2017, 16:08

Hallo,

ich würde da sofort einen Abschäumer einsetzen, ist auch bei kleinen Becken wegen dem Sauerstoffeintrag nützlich.
Vielleicht kommen die Würmer wegen Sauerstoffmangel heraus...

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 359

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32895

Danksagungen: 1537

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Oktober 2017, 16:12

Kannst du uns mal bitte ein Bild vom Becken manchen, vielleicht ist deine Panik vom Neustart ja auch unbegründet. Ich selbst hatte das Problem, dass in meinem 20G eine Bakterienblüte war und gleichzeitig im 54l. Da im 20G aber viele SPS vorhanden waren hab ich dort das UVC installiert. Beim 54l habe ich das Problem aus gesessen, obwohl dieses zwischenzeitlich recht schlimm aussah und sich erst langsam normalisiert. Wenn die Wasserwerte nicht für einen Neustart sprechen, würde ich keinen machen, wenn es nicht sein muss. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    Deutschland

Beiträge: 819

Wohnort: Trier

Aktivitätspunkte: 4430

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. Oktober 2017, 16:35

Die ganzen Probleme können sehr wohl davon kommen. Und das kann noch schlimmer werden.
Generell würde ich empfehlen KEIN Becken ohne Abschäumer zu betreiben. Mittlerweile gibt es auch schon richtige Abschäumer für Kleinwtbecken. Aus gutem Grunde.

Auch auf Grund der heutigen Technik können wir heute leichter die Tiere halten die noch vor 20 Jahren als schwierig angesehen wurden.

Dabei hat ein Abschäumer mehrere Funktionen. Zum Beispiel auch den Sauerstoffeintrag/Belüftung.

Spare hier nicht am falschen Ende. Das rächt sich.
Versuche auch die Wasseroberfläche bewegt zu häuten da sich sonst ein Baktereinscheier bildet der die Entgasung verhindert.
Aktivkohle wäre gerade jetzt auch vernünftig. Wenn du jetzt UV einsetzt hast am Sonntag gleich mal 50mg Nitrat im Becken und deine Korallen kannst gleich begraben. Das würde ich nicht machen. Filtern und raus damit.
Gruß Sven

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 706

Aktivitätspunkte: 8740

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Oktober 2017, 17:08

Mach da einen kleinen Rucksackfilter wie einem Auqaclear dran und stell einen Sander Piccolo rein, sollte dann besser werden und wenn nicht schadet es bestimmt nicht :)

Ein Wasserwechsel schadet doch nie wenn akut Probleme da sind und ist bei der Größe wirklich schnell gemacht ...

Vielleicht hilft auch mal ne 3tages Kur mit Easy Life?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (6. Oktober 2017, 17:13)


Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. Oktober 2017, 17:42

Danke für die antworten, rückblickend ist mir das schon etwas peinlich.. Ja, es ist eine bakterienblüte. Hab jetzt erstmal den AS vom Händler dran, schaue aber, dass nächste Woche der piccolo ankommt. Der wird dann im schon vorhandenen liberty130 betrieben. Wasserwechsel kommt, sobald es warm genug und aufgesalzen ist.

Mich würde nur mal interessieren woher das jetzt kommt..
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

scotty23

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Königs Wusterhausen

Aktivitätspunkte: 2850

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. Oktober 2017, 17:56

wer hats gsagt? ;)

ist oftmals so am Anfang, solange das Gleichgewicht noch nicht vorhanden ist im Becken, kann es zu einer Algen- oder Bakterienblüte kommen.

Aber halb so wild

Grüße

Nico

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Oktober 2017, 18:02

Ja scotty, du hattest recht :D

Das ist wie beim ersten Kind. Wenn das zum ersten mal hustet geht's auch direkt in die Notaufnahme :D
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

scotty23

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Königs Wusterhausen

Aktivitätspunkte: 2850

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. Oktober 2017, 19:03

das stimmt, beim 2. ist man deutlich entspannter :)

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

19

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:41

Sagt meine Schwester auch immer "das erste war 'n test" :D

Der große, schwarze wurm, der mich heute früh angelächelt hat ist (nach ausgiebiger internetrecherche vermutlich ein kieferwurm. Um sicher zu gehen würde ich den gern rausfangen und zweifelsfrei identifizieren. Seinen wohnstein kann ich komplett entfernen und in einen Eimer stellen, aber wie kriege ich den wurm aus dem Stein?
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 311

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1590

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:03

Liebe Kim, ich glaube du verfällst grad etwas in Panik.
Jetzt heisst es erst mal Ruhe bewahren, das Becken läuft doch grad mal etwas mehr als 6 Wochen.

Die Bakterienblüte ist völlig normal, einfach abwarten das gibt sich von selbst und deine Korallen können den Lichtmangel ohne weiteres weg stecken.

Zu deinem angeblichen Kieferborstenwurm, mach doch erst mal bitte ein Bild, bevor du alle Steine in Kiesel verwandelst, dann kann man dir genau sagen ob es einer ist oder nicht.
Das allerlei Getier grad raus schaut, ist normal, die denken es ist dunkel durch den Nebel und suchen nach Futter.
Gruss Lars

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 26 673 Klicks heute: 57 424
Hits pro Tag: 19 778,97 Klicks pro Tag: 48 182,04