You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

1

Wednesday, August 23rd 2017, 8:04am

Probleme mit Rückförderpumpen

Hallo,

ich hab zur Zeit ein großes Problem mit meinen Rückförderpumpen und zwar bleiben sie einfach stehen.

Nachdem ich sie auseinander gebaut habe, hab ich gemerkt dass sich der Impeller nicht mehr drehen lässt.

Verkalkung oder sonstige Verschmutzung kann ich auschließen.

Kann es an der hohen Dosierung von Core7 liegen, dosiere mittlerweile 900 ml am Tag.

Habt ihr sowas schon mal gehabt?
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

2

Wednesday, August 23rd 2017, 9:38am

Hallo,

nach Rücksprache mit Triton liegt es an dem Fauna Marin Atemkalk.

Durch den geringen CO2 Wert im Becken löst sich das 3a und 3b nicht richtig.

Hab den Reaktor jetzt abgebau.

Danke nochmal an den super Triton Support. :6_small28:
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

3

Wednesday, August 23rd 2017, 9:50am

nach Rücksprache mit Triton liegt es an dem Fauna Marin Atemkalk.

Durch den geringen CO2 Wert im Becken löst sich das 3a und 3b nicht richtig.



hmmm…..kann ich jetzt ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen.


Wird bei Triton denn von dem Betrieb eines Atemkalkreaktors grundsätzlich abgeraten?
Du hättest nämlich bei guter Durchlüftung des Raumes bzw einer Luftansaugung von draußen ähnlich niedrige CO2-Werte.
Vielleicht nicht so niedrig und konstant, aber ähnlich.

Das machen ja auch sehr viele.

Aber versuche diese empfohlene Konstellation jetzt einfach mal.


Gruß,
Matthias

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

4

Wednesday, August 23rd 2017, 9:53am

Ja, ich verstehe den Einfluss auf die Pumpen auch nicht! Wenn du ja keine Ablagerungen an den Pumpen findest!?

Werner F.

Intermediate

    info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

5

Wednesday, August 23rd 2017, 10:01am

Ich hatte in dem Beitrag "Atemkalk" vor Wochen schon die Frage gestellt, wie sich die CO2-Verarmung auf Kalkausfällungen auswirkt. Kam leider kein diesbezüglicher Beitrag dazu.

Allerdings müßte die blockierte Pumpe, wenn die Störungen tatsächlich durch Ausfällungen entstanden, deutliche Ablagerungen im Impellerbereich aufweisen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

6

Wednesday, August 23rd 2017, 10:08am

Also bei der RE waren Ablagerungen da und nach dem entkalken funktionierte sie auch wieder.

Bei der Aquabee die Heute den Geist aufgegeben hat konnte ich wie bei der RE den Impeller nicht mehr drehen.

Durch den geringen CO2 Wert im Becken kann sich anscheind das 3a und 3b nicht richtig auflösen was auch mrinen extemen Verbrauch erklärt.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

7

Wednesday, August 23rd 2017, 10:11am

Müsste dann ja eigentlich das gleiche auch beim Micro-Bubbling passieren oder? :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

8

Wednesday, August 23rd 2017, 10:12am

Triton empfiehlt doch auch den Betrieb eines Algenrefugiums.
Dadurch wird der pH-Wert ja ebenfalls auf einem hohen Niveau gehalten und der CO2-Eintrag minimiert.
Das ist doch absolut vergleichbar mit dem CO2-Verhältnis durch Atemkalk.

Also allein daran kann es wahrscheinlich nicht liegen.

Aber probiere es jetzt einfach mal.


Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,235

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

9

Wednesday, August 23rd 2017, 10:13am

dann ist das core7 für systeme mit ph über 8 nicht geeignet? ab welchem wert lösen sich die sachen nicht mehr richtig? das muss ja bekannt sein. da würde ich triton nochmal kontaktieren. sie müssten dann auf ihren produkten darauf hinweisen.

wegen der pumpe solltest du den jeweiligen hersteller kontaktieren, wenn es häufiger auftaucht.

wie gross müssten nicht gelöste kristalle sein um eine pumpe zum erliegen zu bringen? es müssen ablagerungen zu finden sein.

was ist mit dem abschäumer?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

10

Wednesday, August 23rd 2017, 10:16am

Also der schwarze Magnet beim Impeller ist sauber aber ich kann mir denken das da wo das Keramikröhrchen durch das Gehäuse geht dass sich da die Ablagerungen befinden. Weil da sieht man ja nicht hin und es ist ja nicht mal ein mn Luft zwischen Keramikrohr und Durchführung.


Hallo Matthias,

Algenrefugium hab ich auch der ph Wert war vorher auch stabil über 8

Das würde auch meinen großen KH Verbrauch erklären warum ich den nicht stabil bekomme.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

11

Wednesday, August 23rd 2017, 10:24am

"Also bei der RE waren Ablagerungen da und nach dem entkalken funktionierte sie auch wieder."


Oben hast du aber geschrieben dass du Verkalkung und Ablagerungen ausschließen kannst du zum Stillstand führen könnten!

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

12

Wednesday, August 23rd 2017, 10:26am

Algenrefugium hab ich auch der ph Wert war vorher auch stabil über 8


Ja, aber dann kann es doch am Atemkalk eigentlich nicht liegen, oder?
Es ist ja sonst kein Unterschied vorhanden.
Algenrefugium und Atemkalk haben ja in etwa eine ähnliche Wirkung oder Resultat.
Und der CO2-Wert war bei dir sehr wahrscheinlich immer schon im sehr niedrigen Bereich.

Egal jetzt, ausprobieren...


Gruß,
Matthias

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

13

Wednesday, August 23rd 2017, 10:29am

das mit dem ausschließen bezog sich eigentlich auf die Aquabee weil ich da keine Verkalkungen sehen konnte.
War nur ein bischen hektisch heute früh.
Bei der Aquabee konnte ich den Impeller auch nicht mehr drehen was für mich heißt dass er sich irgendwie festgefressen hat.
Er entkalkt jetzt gerade und Heute Mittag gugg ich weiter.


@ Matthias
Glaub ich auch das der CO2 Wert vorher schon niedrig war aber durch den Atemkalk ist er wahrscheinlich noch weiter abgesunken das es jetzt einfach zu wenig war zum lösen von 3a und 3b.

Wir konnten uns auch den hohen Verbrauch nicht erklären und vor ein paar Wochen hab ich mit FM gesprochen ob es sein kann dass der Skim Breeze die KH beeinflusst und bekam die Antwort ja das pendelt sich aber nach ner Zeit ein.

Bei mir war es aber so das der Verbrauch an Core7 stetig gestiegen ist und ich die Dosierung erhöhen musste und egal wie viel ich erhöhte der KH Wert kam nie über 6,8.

Ehsan braucht bei seinem großen Schaubecken ca 800 ml am Tag und ich musste jetzt die Dosierung auf 900 erhöhen um einigermaßen stabil zu bleiben bei der KH.

Das bringt mich und Triton zu dem Schluss dass durch den sehr geringen CO2 Wert es dadurch zu Ausfällungen kommt die sich auch in der Pumpe ablagern und das 3a und 3b sich nicht richtig lösen kann.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,235

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

14

Wednesday, August 23rd 2017, 10:39am

würde man das bei triton verwendete algenrefugium durch den einsatz von atemkalk ersetzen können?

berichte mal weiter wenn die pumpen entkalkt sind... normalerweise sieht man aber die kalkablagerungen in den pumpen sehr gut.
hast du sonst ablagerungen an irgendwelcher technik oder einrichtung? z.b. dem heizstab, scheiben, strömungspumpen?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

15

Wednesday, August 23rd 2017, 11:01am

meine Frau hat mir vorher gerade geschrieben dass die Quarzgläser von den UV Klärern komplett weiß sind außen.
War vor ein paar Wochen noch nicht wie ich nachgesehen habe.
Kalkablagerungen ansonsten kann ich bei mir im Schaubecken schlecht feststellen weil mein Pumpeneinlauf ins Riff an der Rückwand entlang läuft zur Riffhinterspülung.
Was mir nur aufgefallen ist dass da wo die AQ Scheibe nicht geputzt wird weiße Ablagerungen in der Scheibe waren, sahen außen wie lauter kleine Kalkflecken. Aber nicht groß vielleicht so auf einer Fläche von 4 cm.
Das Algenrefugium an sich wird man durch Atemkalk nicht ersetzen können, weil ja die Algen nicht nur zur Ph Stabilisierung da sind. sondern auch um Nährstoffe aufzunehmen und ich glaub die geben auch irgendwelche positiven Stoffe ans Wasser ab.
Was mir auffällt und was auch bestätigt wurde ist dass die Algen im Refugium absterben mit der Zeit bei Verwendung Atemkalk.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

16

Wednesday, August 23rd 2017, 11:04am

Hi Martin,

der Atemkalk reduziert den CO2-Eintrag, der durch die Luftansaugung des AS eingetragen wird.
Ein Algenrefugium reduziert die CO2-Schwankungen Tag/Nacht. Nur mal bezogen auf den pH-Wert jetzt..
Eine Kombination kann durchaus sehr CO2-mindernd sein.

Weiß aber wie gesagt nicht wie das jetzt alles bei Dir konkret reinspielt.
Und was den Einfluss für das Auflösen der Elements anbelangt.

Finde in jedem Fall gut, dass Du schon Rat bei den Herstellern gesucht hast.

Sowohl Triton als auch FM sind sehr kompetente Ansprechpartner.

Gruß,
Matthias

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

17

Wednesday, August 23rd 2017, 11:08am

Was mir auffällt und was auch bestätigt wurde ist dass die Algen im Refugium absterben mit der Zeit bei Verwendung Atemkalk.

von wem stammt denn die Aussage, wenn ich fragen darf?

Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,235

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

18

Wednesday, August 23rd 2017, 11:11am

oft entstehen diese ablagerung an wärmequellen. heisst am heizstab, pumpen, uv-gerät etc.

dann kontrolliere auch deine strömungspumpen.

das sieht man manchmal bei sehr lange laufenden pumpen das es im innern zu kalkablagerungen kommt. mit noch weniger co2 wird der effekt sicher noch verstärkt bzw. verkürzt.

wie war denn dein ph wert ohne kalk und wie mit? auch die tag nacht unterschiede...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

19

Wednesday, August 23rd 2017, 11:18am

Hallo Matthias,
das ist schon klar mit der dadurch wahrscheinlich extremen Reduzierung von CO2 und dem Zusammenspiel mit dem PH und genau das wird wahrscheinlich mein Problem sein dass ich einfach zu wenig CO2 im Becken habe dass sich die Elemente 3a und 3b richtig auflösen können.
Das ist eben auch die Vermutung weil wir schon länger über meinen Verbrauch rätseln und jetzt sind wir wahrscheinlich dahinter gekommen was das Problem ist.
Die Feststellung dass die Algen absterben stammt von mir weil ich das einfach in letzter Zeit sehe dass die Caulerpa weiß werden obwohl sich an der Nährstoffsituation nichts geändert hat., wurde übrigens auch vom Triton Support bestätigt.

der PH Wert war gleich egal ob mit oder ohne Atemkalk, war in der Früh bei 8,2 und am Abend bei 8,4
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Paladin

Happy Reefer

  • "Paladin" started this thread

Posts: 402

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 242

  • Send private message

20

Wednesday, August 23rd 2017, 11:25am

der ph Wert war unverändert, egal ob mit oder ohne Atemkalk. Heißt am Morgen 8,2 und am Abend 8,4.
Viele Grüße

Martin

Technik
Beleuchtung 7 Stück Ecotech Radion G4 XR30W Pro
Rückförderpumpe RE Red Dragon 3 Speedy 18m³
Abschäumer RE BK Deluxe 250 mit RE Speedy 3
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Strömungspumpe 6 x Vortech MP 40w Qd, 2 x Tunze 6095 wideflow
Theiling Rollermat
Deltec 80 Watt UVC
Sander Ozon 100
Versorgung Fauna Marin Balling Light
Hier gehts zu meiner Beckenvorstellung :EVERYD~16:
Mein kleines Riff

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 23,784 Clicks today: 51,725
Average hits: 21,347.33 Clicks avarage: 50,634.29