Sie sind nicht angemeldet.

TheBlueFox

Anfänger

  • »TheBlueFox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. März 2016, 20:41

Erste Hilfe bei gebogener Aquarienscheibe

Hallo Zusammen.

Mir ist vor ein paar Tagen die Mittelstrebe von einem meiner älteren Becken raus gefallen (ist auch schon echt alt)
Das neue Becken ist schon bestellt und kommt in gut einem Monat an weil es eine Sonderanfertigung mit Lochbohrungen ist.
Soweit so gut aber leider habe ich bemerkt das sich jetzt sie Front und Rückscheibe jeweils um 1mm durchbiegen. Man sieht es zwar nur wenn man ganz genau hinguckt aber das macht mir schon echt Angst bei einem 1m Becken mit 6mm Glas und ohne Längsstreben...

Aber jetzt dauerts halt noch bis das neue da ist und ich hab keine Ausweichmöglichkeit für die Korallen und Fische. Mehr als 1/4 vom Wasser konnte ich auch nicht rausmachen weil die Korallen sonst trocken liegen.

Was haltet ihr davon wenn ich kurzzeitig über 50% vom Wasser rauslasse und das ganze dann mit zwei Holzlatten und einer Schraubzwinge und der Mitte Fixiere ohne es zusammen zu ziehen. Das ich es sozusagen in dieser entspannten Position festhalte und danach wieder mit Wasser fülle?
Danach würde die Schraubzwinge ja den selben zweck erfüllen wie die Mittelstrebe und die Last halten und die Scheiben nicht mehr so Belastet sind.
Es soll ja nur so lange halten bis das neue Becken da ist.

Ich kann schon nicht mehr ruhig schlafen weil ich jeden Morgen damit rechne ein nassen Wohnzimmer zu haben.
Liebe Grüße
René

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TheBlueFox« (9. März 2016, 20:44)


ubit

Fortgeschrittener

Beiträge: 378

Aktivitätspunkte: 1965

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. März 2016, 20:44

Ich würde das mit den Schraubzwingen machen und die Strebe einfach wieder einkleben. Wenn das Silikon fest ist die Zwingen wieder weg.
Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1567

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. März 2016, 20:49

Wie ubit schon geschrieben hat, soviel Wasser raus wie es geht. Allerdings würde ich etwas längere, breite Bretter dagegen halten, um den Druck auf eine möglichst breite Fläche zu verteilen. :EVERYD~16:
Edit: das geht natürlich nur mit zwei Zwingen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (9. März 2016, 20:55)


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. März 2016, 20:54

Zustimm! Das sehe ich auch als die einfachste Lösung an. Die viel wichtigere Frage ist: wie geht es den anderen Silikonnähten? Normalerweise wird das Aquarium in einem Zug mit dem gleichen Kleber gefertigt. Wenn die Querstrebe sich gelöst hat, ist die Wahrscheinlichkeit gut, dass auch andere Nähte mehr oder weniger durch Alterung ihe Stabilität verloren haben.

Gruß
Sandy

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 496

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2570

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. März 2016, 21:14

Zustimm! Das sehe ich auch als die einfachste Lösung an. Die viel wichtigere Frage ist: wie geht es den anderen Silikonnähten? Normalerweise wird das Aquarium in einem Zug mit dem gleichen Kleber gefertigt. Wenn die Querstrebe sich gelöst hat, ist die Wahrscheinlichkeit gut, dass auch andere Nähte mehr oder weniger durch Alterung ihe Stabilität verloren haben.

Gruß
Sandy
Die Querstrebe ist immer trocken und dem vollen UV licht ausgesetzt. Hört man öfter das die als erstes aufgibt.

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. März 2016, 21:25

Was für UV-Licht?!? Sämtliche Lampen sollten eine Abdeckscheibe haben, die echtes UV schluckt, bei LED-Lampen habe ich ohnehin noch nie eine echte UV-LED gesehen. Eventuell, wenn bei T5 keine Abdeckscheibe verwendet wird, kann UV-Strahlung erzeugt werden.

Die Wärme könnte ich mir eher vorstellen, schließlich kann dies gerade bei T5 und HQI zu recht hohen Temperaturen führen.

Gruß
Sandy

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1567

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. März 2016, 21:38

Ich denke mal die Wechsel zwischen nass und trocken reichen da schon bei Salzwasser und das Silikon wird spröde. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

TheBlueFox

Anfänger

  • »TheBlueFox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. März 2016, 23:20

Hey super danke für eure Antworten das ging ja echt fix :D

Dann werde ich morgen mal gucken ob ich zwei längere Bretter aus Hartholz auftreiben kann und werde es so machen wie geplant. Wasser raus bis sich das Becken zusammenzieht, dann Schraubzwinge anziehen und wieder mit Wasser befüllen das sollte so einen Monat gehen, muss ja nicht schön sein Hauptsache es hält so lange und die Korallen fliegen mir nicht um die Ohren :S


Die Mittelstrebe habe ich leider schon entsorgt in der Annahme das es die paar "Tage" schon halten wird, weil sie voller Silikonresten und total zerkratzt war. Da habe ich aber auch noch nicht von der Seite auf die Scheiben geguckt... da kann einem richtig schlecht werden. Aber ich denke mit der Zwinge wirds schon einen Monat halten bin auch sehr vorsichtig :thumbsup:

Die restlichen Silikonränder sehen sehr gut aus sind auch noch weich. Die Mittelstrebe hing auch unter der LED und hat schön Licht abbekommen da waren die Silikonränder relativ trocken und hart.

Das nächste Becken hat immerhin keine Mittelstrebe sondern etwas dickeres Glas damit vermeide ich solche Sachen in Zukunft
Liebe Grüße
René

Marc

Anfänger

Beiträge: 69

Aktivitätspunkte: 365

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. März 2016, 17:35

Hallo,
also 1 mm auf 100 cm halte ich für nicht schlimm.
Mein altes 120er hatte keine Mittelstrebe und bog sich mehr als 1 mm. Von Anfang an und trotz Längsstreben.
Ist das nicht eher normal?
Viele Grüße vom Bodensee
Marc :D

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 29 290 Klicks heute: 57 446
Hits pro Tag: 20 114,39 Klicks pro Tag: 48 506,41