Sie sind nicht angemeldet.

FabiUSbln

Anfänger

  • »FabiUSbln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Berlin

Beruf: Luftverkehrskaufmann

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Februar 2016, 13:41

Acanthastrea Lordhowensis geht ein!?

Hallo allerseits,

ich habe vor etwa einer Woche versucht eine Euphyllia mit ReefBound im unteren Bereich des Beckens zu platzieren.
Die Euphyllia sah beim kauf schon sehr weiß aus, sollte sich aber angeblich wieder erholen.

Tat sie leider nicht.... nun wurden die Reste der Toten koralle entfernt, nur ein Paar Skelettfragmente stehen noch.
In unmittelbarer Nähe steht eine Acanthastrea Lordhowensis, die das ganze Spektakel irgendwie nicht so prickelnd fand und nun mit der Bleiche beginnt.


Wasserwerte sind gut und auch allen anderen Bewohnern geht es blendend. Nun zu meiner Frage... Muss man den absterbenden Teil entfernen und kann der noch farbige Teil sich wieder erholen??

Die Koralle öffnet sich nach wie vor und frisst auch fleissig Frostfutter....

Ich war ein Paar Tage nicht da und leider hat sich der Strömungskreisel in dieser Zeit festgefahren, so dass die Strömung nicht mehr variierte.

Kann es an der veränderten Strömung liegen oder ist es eher der ReefBound oder die sterbende Euphyllia, die der Koralle zum Verhängnis wurden??

Bitte melden Euch,falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat

Grüße aus Berlin

Fabian
»FabiUSbln« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0678_bearbeitet.jpg

FabiUSbln

Anfänger

  • »FabiUSbln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Berlin

Beruf: Luftverkehrskaufmann

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Februar 2016, 18:56

Hat denn keiner einen Rat für mich??

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 247

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93565

Danksagungen: 4314

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Februar 2016, 19:10

Kann man so nicht sagen woran es nun letztendlich gelegen hat. Beobachte sie weiter. Löst sie sich weiter auf, dann musst du sie wohl fragmentieren.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

FabiUSbln

Anfänger

  • »FabiUSbln« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Berlin

Beruf: Luftverkehrskaufmann

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Februar 2016, 19:25

Guten Abend,

können sich denn die weißen Stellen in irgend einer Form wieder regenerieren??

Habe leider noch nicht so viel Erfahrung, daher eine unqualifizierte Frage... Ist die Bleiche wie ein Befall und überträgt sich von einem Polypen zum anderen?? Oder kann es sein, dass ein Polyp abstirbt und andere erhalten bleiben??

Woher weiss ich, wann nur eine Fragmenitierung hilft?

Grüße und vielen Dank

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Februar 2016, 19:28

Hallo Fabi,

ich hab auch eine ausgeblichene Ancan, in letzter Zeit krieg sie die Farbe aber wieder zurück, dass kommt denk ich auf den Grad der "Zerstörung" an ich persönlich denk aber dass Sie sich erholt, wobei hier der Nährstoffwert äußerst wichtig ist.

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 247

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93565

Danksagungen: 4314

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Februar 2016, 19:43

Das tote Skelett bleibt in der Regel auch tot.
Ggf. wird es später wieder durch gesundes Gewebe überwachsen.
Wenn sie nicht zu stark geschädigt oder geschwächt ist, dann sollte es bei den Polypen bleiben. Kommt dort noch was bakterielles in Frage ist das schon schwieriger.

Eine fortschreitenden Zerfall erkennt man gut. Dann sollte man versuchen zu fragmentieren. Stagniert es so wie es jetzt ist, dann ist das nicht nötig.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Februar 2016, 20:43

@.Ceibaer
Du bist ja eher son praktischer Kerl .


Kann ich eine Acantastrea mit einen elektrischen Fliesenschneider einfach so duchtrennen (Diamantblatt und Salzwasser)wenn ich sie teilen möchte.
Oder wie in dieser Beitrag wenn das Tier ausbleicht?


Wie würdest du das machen?
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 247

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93565

Danksagungen: 4314

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Februar 2016, 21:27

versuchen kann man es. nur ist die zahnung bei ner fliesensäge verhältnismässig grob. das wird ganz schön reissen.

besser wäre es mit dremel o.ä.

ich benutze ne bandsäge mit sehr feinem diamantsägeblatt und hoher drehzahl.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Florian_W

Micro Lord Sammler

    Österreich

Beiträge: 966

Wohnort: Mödling

Beruf: Micromussa- Sammler

Aktivitätspunkte: 4950

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. Februar 2016, 22:58

Bandsäge ist das beste. da kann man an den Polypen entlang schneiden und verursacht so minimale Schäden!

ich würde anfangen die Acan mal zu füttern und schauen wie sie das aufnimmt!!

sonst wirklich schwierig zu beraten...

LG und Erfolg!
Flo

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf versichern mir, ich sei nicht verrückt. Die 10te summt pausenlos die Melodie von Tetris.

Mein neues Becken => Die Riffkante
Mein altes Becken => Acanthastrea Shallow Reef
Die Riffkante auf Instagram => https://www.instagram.com/flobiwankenobi/

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 29 269 Klicks heute: 57 410
Hits pro Tag: 20 114,38 Klicks pro Tag: 48 506,39