You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Verena

Beginner

  • "Verena" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Monday, February 15th 2016, 10:19am

Schlangensterne krank

Hallo liebe Forengemeinde,

ich verlinke hier gleich mal auf meine Seite. Leider habe ich akut ein massives Problem. Meine Schlangensterne (mit dem Lebendgestein eingezogen) werden alle nacheinander krank und gehen ein. Hat jemand eine Idee was das sein könnte und ob man etwas dagegen tun kann?

Das Becken steht mittlerweile seit 3 Wochen. Betrieben wird es mit dem Dennerle Originalzubehör, Leitungswasser (das bei uns wirklich Top Qualität hat und auch im SW-Aquarium keinerlei Probleme mit Kieselalgen o.ä. macht) und Sangokai Nano. Die Wasserwerte (KH, NO2, NO3 getestet mit JBL, Salinität mit Dennerle Aräometer, PO4, Mg und Ca mit Salifert; leider ohne Multireferenz) vom Samstag:

Temperatur 25 °C
KH 7 (gemessen, bevor ich Sangokai nachdosiert habe, mittlerweile in der Erhaltungsdosis)
NO2 0,035
NO3 <0,5
PO4 0,1
Ca 418
Mg 1260
Salinität 1,023

Hier noch der Link zu meiner Seite, dort gibt es leider nur ziemlich schlechte Handyfotos. Aber vielleicht kann man ja irgendwas erkennen.

Verena's 30 l Cube

Ich danke euch schon im Voraus vielmals für's Lesen und eure Hilfe.
Liebe Grüße
Verena
-------------------------------------------------------------------------------
30 l Dennerle Marinus Nano mit Originalzubehör und Sangokai Nano

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

2

Monday, February 15th 2016, 10:48am

Ich schieße hier mit meiner Vermutung einfach mal ins Blaue. Fütterst du irgendetwas und hast genug Algen, welche die Schlangensterne annehmen? :EVC471~119: Sonst schau doch mal bitte im Meerwasserlexikon nach. Die meisten ernähren sich von Resten, Staubfutter, Norialgen
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 2 times, last edit by "Wassermaus" (Feb 15th 2016, 10:49am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Verena (15.02.2016)

Little Red Sea

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 649

Location: Hamburg

Occupation: Bürokauffrau

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 268

  • Send private message

3

Monday, February 15th 2016, 10:57am

Hallo. Verena. Du sagst. Du benutzt da Leituncswasser. Welche Rohre sind bei euch verlegt und wie alt sind diese? Wenn sich da Kupfer absondern kann , kann es ein Grund sein.
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Verena (15.02.2016)

Little Red Sea

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 649

Location: Hamburg

Occupation: Bürokauffrau

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 268

  • Send private message

4

Monday, February 15th 2016, 11:02am

Tschuldige, habe jetzt erst die Fotos gesehen. Dann weiß ich auch nicht ......
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

Verena

Beginner

  • "Verena" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

5

Monday, February 15th 2016, 11:06am

Danke euch schonmal!
@Carmen: Nein, gefüttert habe ich bisher nichts. Ich dachte, die finden schon was. Algen sind ja vorhanden (Nori allerdings wohl nicht). Könnte ich da auch die Noriblätter aus dem Supermarkt verwenden? Einfach reinbröseln oder vorher überbrühen? Kann ich als Staubfutter auch normale SW-Futtertabletten mörsern? Ansonsten muss ich nämlich erst was bestellen.

@Helga: Kupfer schließe ich aus. Allen Bewohnern im SW-Becken geht es nämlich prima, auch allen Garnelen und Schnecken.
Liebe Grüße
Verena
-------------------------------------------------------------------------------
30 l Dennerle Marinus Nano mit Originalzubehör und Sangokai Nano

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

6

Monday, February 15th 2016, 11:22am

Solange die Norialgen nur getrocknet sind und denen nichts weiter zugefügt wurde. Mit Staubfutter ist eigentlich sowas in die Richtung Phytoplankton getrocknet oder genmörsert gemeint. Aber du hast doch bestimmt auch ein Paar Schnecken oder Einis drin, die würde ich einfach ein wenig füttern und dann fällt da schon was ab. Aber jetzt nicht zuviel Futter ins Becken hauen. :EVERYD~16:
Edit: Ich habe z.B Duplarin Coral food Phytoplankton und Fauna Marin Ulrta Ricordea & Zoanthus als Futter. Versuchen kannst du es mit dem Mörsern, das mache in zum Anreichern meiner Artmein auch mit dem Cyclops Eeze-Flocken
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Feb 15th 2016, 11:24am)


Verena

Beginner

  • "Verena" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

7

Tuesday, February 16th 2016, 1:31pm

Ich muss mich korrigieren, glaube ich. Auch die Teile (also 2-3 Beine mit einem Fitzelchen Körperscheibe bzw. eher Ring) bewegen sich noch. Zwar wenig und langsam. Aber tot sind sie definitiv nicht. Vielleicht teilen sich die Schlangensterne einfach nur? Aber seeehr gruselig schaut es trotzdem aus. Ich werde einfach abwarten und euch auf dem laufenden halten.

Danke für eure Tipps und Hilfe!
Liebe Grüße
Verena
-------------------------------------------------------------------------------
30 l Dennerle Marinus Nano mit Originalzubehör und Sangokai Nano

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

8

Tuesday, February 16th 2016, 1:33pm

Das freut mich und dran denken ein bissl was zu mampfen brauchen sie dann doch. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Tuesday, February 16th 2016, 5:10pm

Hallo,

ich denke, Du kannst auch mal ein paar Krümel SW-Futter zerbröselt hereintun, dann haben sie mal etwas Abwechslung. 8)

Bedenken hätte ich jedoch auch bei dem Thema Leitungswasser. SW-AQ werden ja eigentlich immer mit Leitungswasser betrieben, bei MW habe ich das bisher noch nie gehört. :hmm: Einige haben wohl gute Erfolge mit destilliertem Wasser, oder hast Du keinen MW-Händler in der Nähe, von dem Du etwas Osmosewasser kaufen kannst?
Eine Alternative wäre bei 30L noch NSW.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Verena

Beginner

  • "Verena" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 43

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

10

Friday, February 19th 2016, 12:56pm

Hallo Angela,

Doch, ich habe schon mehrfach gelesen, dass schadstofffreies Leitungswasser auch verwendet werden kann. Und nachdem ich hier auf dem Land wohne, wo das Wasser direkt aus dem Berg sprudelt, habe ich da gar keine Bedenken. Sogar ein professioneller Korallenzüchter in Innsbruck betreibt die Anlage mit Leitungswasser.
Trotzdem habe ich mir heute beim Einkaufen mal 2 Kanister Destilliertes Wasser mit genommen. Laut Aufdruck ist es auch Aquariengeeignet. Nur die Normen habe ich auf dem Etikett nicht gefunden auf die Schnelle.

Die Capnella erholt sich wieder, die hat sich tatsächlich nur gehäutet.

Von den Schlangensternen liegen weiterhin einzelne Beine rum (die sich nicht mehr bewegen) und 1-3 Beine mit einem kleinen Stück Körperscheibe, die sich schon noch immer wieder etwas bewegen. Ich bin weiterhin gespannt was das wird. Tendenziell habe ich aber schon das Gefühl, dass es weniger werden. Es ragen nicht mehr aus jeder zweiten Höhle Beine raus. Ob die sich jetzt in aller Ruhe regenerieren oder schlichtweg tot sind, keine Ahnung.

Vielleicht ist es auch doch die Krabbe? Für eine Pilodius scabriculus sind mir nämlich irgendwie die Scheren zu spitz, was ja von der Form auch wieder für eine eher räuberische Lebensweise sprechen würde.

Ich halte euch auf dem laufenden!
Liebe Grüße
Verena
-------------------------------------------------------------------------------
30 l Dennerle Marinus Nano mit Originalzubehör und Sangokai Nano

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Posts: 928

Location: Augsburg

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

11

Friday, February 19th 2016, 1:39pm

Hallo Verena,

die Aussage
schadstofffreies Leitungswasser
bezieht sich auf den Menschen, nicht auf Salzwasseraquarien, es ist sogar zulässig im Trinkwasser/Leistungswasser (für mich ist Trinkwasser gleich Leitungswasser, das mag in einigen Regionen in D anderst sein ...) zeitweiße instabile Chlorverbindungen zur Keimreduzierung einzusetzen, von dem her würde ich nicht so viel auf die Aussage geben ^^
Trotzdem habe ich mir heute beim Einkaufen mal 2 Kanister Destilliertes Wasser mit genommen. Laut Aufdruck ist es auch Aquariengeeignet. Nur die Normen habe ich auf dem Etikett nicht gefunden auf die Schnelle.
Hierbei musst du nur auf folgende Norm achten, VDE 0510 alle anderen Destillierten Wässer sind nicht so empfehlenswert, hab selber schon schlechte Erfahrungen machen müssen. Das Wasser mit einem recht großen "VDE 0510" Aufdruck findest du z.B. bei einem ganz großen Drogeriemarkt ;)

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,893 Clicks today: 21,303
Average hits: 21,339.65 Clicks avarage: 50,621.85