You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

1

Monday, February 8th 2016, 9:23pm

Gelbe Korallengrundel im Sterben?

Hallo!

Meine kleine gelbe Korallengrundel verhält sich sehr seltsam, so wie ichs bei Süßwasserfischen kurz vor dem Tod kenne...

Sie ist seit gestern blasser als sonst, die Atemfrequenz war seit vorgestern schneller als normal, jetzt richtig schnell (etwa dreifach wie normal) und er hängt seitlich an der Ansaugung des Hang-On-Filters und atmet da vor sich hin und heute wollte er auch nicht sein sonst so geliebtes Futter (Lobstereier), ist einfach so an ihm vorbeigeschwommen.

Wasserwerte sind gut (war ja heute bei ATI), Nitrit habe ich selber grade gemessen, ist n.n.

Was soll ich tun?
LG, Dennis

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

2

Monday, February 8th 2016, 9:37pm

Zu spät zum bearbeiten... Ich habe ihn grade mal mit dem Käscher angestupst an der Schwanzflosse... Der Vorderkörper zuckt nur und seine Schwanzflosse wirkt wie "festgeklebt" an der pumpenansaugung, so als wenn er da nicht wegkommt, dabei ging das sonst immer, da er da ganz oft tagsüber und auch nachts saß.

Körperlich bis auf die leichte Blässe keine anderen Auffäligkeiten...
LG, Dennis

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Monday, February 8th 2016, 10:12pm

Eventuell eine Vergiftung durch Ammoniak, das ist wesentlich giftiger als Nitrit im Meerwasser.
Irgendetwas gammelt und erzeugt Ammoniak.

Es hört sich jedoch so an, als wäre es schon viel zu spät. Gibt es noch andere Fische oder Garnelen? Wie geht es denen?

Gruß
Sandy

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

4

Monday, February 8th 2016, 10:29pm

Irgendetwas gammelt und erzeugt Ammoniak.

Das ist natürlich der einzige (gängige) Test den ich nicht da habe....
Habe heute 20% WW mit NSW gemacht

Nein, nur Schnecken, sonst keine weiteren Garnelen oder Fische. Die Schnecken rennen munter durch die Gegend wie immer.
Ich wüsste nicht was gammen soll? Ich sehe eigentlich alle Tiere (sind ja nicht so viele) und die wirken wie immer.

Oh man und das wo ich morgen 24h Dienst habe, heisst ab morgen Früh 7 für 24 h weg bin.

EDIT: Tricolor ist auch munter unterwegs.
LG, Dennis

This post has been edited 1 times, last edit by "Josaphat" (Feb 8th 2016, 10:36pm)


fabofab

Intermediate

Posts: 608

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 267

  • Send private message

5

Monday, February 8th 2016, 11:39pm

Eventuell 80 Prozent Wasser Wechsel, falls du genug NSW a hast?
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

6

Tuesday, February 9th 2016, 8:15am

Er lag heute morgen tot im Käscher.
Ich hatte ihn gestern abend über nacht in den Käscher getan und diesen abgedeckt im Becken hängen lassen, damit ich ihn besser im Blick habe.

Die anderen Bewohner sind alle wohlauf, sowohl die Turbos, die Nassarius, als auch die tricolors.

Bei ner Ammoniakvergiftung wuerden die doch auch beteiligt sein oder?

Ich werde morgen auf jeden Fall nach dem Dienst einen Test besorgen.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
LG, Dennis

Peite

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 151

Location: Freiburg

Occupation: Zeugwart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 55

  • Send private message

7

Tuesday, February 9th 2016, 9:07am

Moin Dennis!

Besteht nicht auch die Möglichkeit, das es in den letzten Tagen etwas stressig war für deine Grundel? Du schreibst ja in deinem Tagebuch deines Schreibtischnanos von Umbauarbeiten, erhöhung der KH, und der Salinität. Keine Ahnung, wäre aber vielleicht auch eine Erklärung.
Bis denn, dann...
Peite

Wenn zwei Leute schnell gleicher Meinung sind, hat wahrscheinlich nur einer über die Sache nachgedacht.
Lyndon B. Johnson

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

8

Tuesday, February 9th 2016, 9:17am

Hallo Dennis,
als ich den anderen Bericht zu deinem Becken las, muss ich Peite zustimmen. Vielleicht waren die viele kleinen Anpassungen, die recht langsam gerade in kleinen Becken erfolgen sollten, doch zu sehr Hauruk für die Grundel. Die Salinität in einem solch kleinen Becken würde ich täglich prüfen, dann kannst du kleine Abweichungen schnell ausbügeln und hast keine großen Sprünge drin. Für den KH-Wert hast du ja schon Empfehlungen bekommen.

Schade um die kleine Grundel. Aber es ist auch schwer sich jetzt ein genaues Bild über das wie und warum zu machen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,833

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1915

  • Send private message

9

Tuesday, February 9th 2016, 9:50am

vielleicht ist sie aber einfach nur der Pumpe doch ungeeignet zu nahe gekommen und hat es nicht geschaff,sich zu befreien...einfach ein Unfall
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Peite

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 151

Location: Freiburg

Occupation: Zeugwart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 55

  • Send private message

10

Tuesday, February 9th 2016, 10:12am

Mag ja sein. Aber Dennis schreibt das die Grundel sich dort öfters aufhielt, und es dann immer geschafft hat wieder wegzuschwimmen. Denke deshalb, das irgendwas das Tier geschwächt hat.
Bis denn, dann...
Peite

Wenn zwei Leute schnell gleicher Meinung sind, hat wahrscheinlich nur einer über die Sache nachgedacht.
Lyndon B. Johnson

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,833

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1915

  • Send private message

11

Tuesday, February 9th 2016, 10:24am

zum einen kann das sein...und vielleicht hatte sie bisher Glück und ist nicht direkt in den Sog geraten...kann ja manches hundert mal gut gehen und dann passiert es doch
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Tuesday, February 9th 2016, 11:22am

Er hatte ja auch geschrieben, dass die Grundel sehr schnell am Atmen war, deshalb gehe ich schon davon aus, dass irgendetwas im Wasser nicht in Ordnung war. In kleinen Becken kann das schnell passieren.
Bei mir lebt ein Pärchen Okinawa seit zwei Jahren im Algenrefugiium und scheint dort sehr zufrieden zu sein, sie sind ständig am Laichen.

Gruß
Sandy

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

13

Tuesday, February 9th 2016, 2:41pm

Hallo Dennis,

die wahrscheinlichste Erklärung für den Tod der Grundel ist, dass sie krank war. Eine Ammoniakvergiftung aus heiterem Himmel halte ich für weniger wahrscheinlich. Und oft sterben Fische, ohne dass wir eine direkte Ursache ermitteln können. Das kommt bei allen Lebewesen vor, der Mensch ist davon ja nicht ausgenommen.

Aber eine Ursache kannst du ausschließen: Die Pumpe war es nicht. Ein gesunder Fisch kommt mit den handelsüblichen Aaquarienpumpen problemlos klar.

Grüße
Ingrid

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, February 9th 2016, 3:01pm

Krankheit oder die Folgen eines Giftfanges könnten auch eine Möglichkeit sein. Dennis, wie lange hattest Du die Grundel im Becken?

Gruß
Sandy

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

15

Tuesday, February 9th 2016, 3:53pm

Hallo zusammen!

Danke erstmal für eure Hilfe und die zahlreichen Antworten!

Zu dem Platz am Filteransaugkorb: Da lag er öfter zu gesunden Zeiten dran, hatte immer Spass dran gegen den Widerstand zu arbeiten. Gestern lag er da aber nicht normal dran, sondern hing da wie drumgewickelt auf Grund der Ansaugung.

Zum Verhalten: Er wirkte einfach total kraftlos. Ich kenne das bei der Ammoniakvergiftung aus dem Süßwasser so, das die Tiere dann total desorientiert durch die Gegend treiben, war bei ihm nicht so der Fall. Als ich den Filter ausgemacht habe, ist er wie ein Stein zu Boden, hat sich aber sofort wieder aufgerichtet. ISt dann ein kleines Stück geschwommen, kam dann in die Strömung, wurde mitgerissen, saß aber wieder aufrecht und hat sich dann hinter einen Steinvorsprung gesetzt.
Als ich dann den Kescher in der Nähe hatte, ist er von alleine rein...

Was noch gegen eine Vergiftung spricht, ist für mich die Tatsache das alle anderen Tiere unverändert wohlauf sind.


Die Grundel war übrigens 2 Monate im Becken.
LG, Dennis

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

16

Tuesday, February 9th 2016, 4:21pm

Hat sie in der Zeit sichtbar gefressen?

Josaphat

~Realist~

  • "Josaphat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

17

Tuesday, February 9th 2016, 4:30pm

Ja hat sie. Bis auf die erste Woche vor zwei Monate, da nichts.

Sonst alle 2 Tage Lobstereier, war immer total gierig danach. Ansonsten habe ich sie auch schon Kleintiere fressen sehen, die so an den Scheiben langwuselten, deswegen habe ich nur alle zwei Tage gefüttert.

Vorgestern hat sie das Futter verweigert, gestern ebenso.
LG, Dennis

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Tuesday, February 9th 2016, 4:39pm

Zwei Monate ist schon etwas länger als üblich, könnte aber durchaus noch die Folge eines Giftfanges sein, üblich sind sonst eher drei bis sechs Wochen, dass durch Giftfang verursachtes Organversagen zum Tod des Fisches führen.

Gruß
Sandy

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

19

Tuesday, February 9th 2016, 5:09pm

Hallo Dennis,

alle zwei Tage Lobstereier ist sehr knapp gefüttert, besonders wenn die Grundel schon ausgehungert war. Das solltest du bei einem neuen Besatz noch mal überdenken.

Grüße
Ingrid

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Tuesday, February 9th 2016, 5:55pm

Meine schnappen sich auch Mysis und Artemia, für ihre Größe schlucken die erstaunlich große Brocken, nur richtig große Mysis von 12mm und mehr spucken sie nach ein paar Versuchen wieder aus.

Gruß
Sandy

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,770 Clicks today: 21,499
Average hits: 21,336.59 Clicks avarage: 50,618.61