Sie sind nicht angemeldet.

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Januar 2016, 15:35

Fische bekommen weiße Punkte !!!

Hallo,

nachdem mir mein Rotpunktblenny am Wochenende verstorben ist habe ich heute festgestellt, das ein Clownfish und mein Feuer-Zwergkaiser weiße Punkte
bekommen. Ich werde nachher losfahren und mir bei meinem Süßwasserhändler einen UV-C-Klärer besorgen.

Welche Sofortmaßnahmen sind noch zu empfehlen?

Gruß Sascha
Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Januar 2016, 15:46

Bitte mal etwas mehr Info, auch zur Vorgeschichte:
- wie alt ist das Becken
- wann wurden welche Fische eingesetzt
- wie verhalten sich die Fische vor und nach dem Einsetzen der letzen Neuankömmlinge

Wie genau sehen die Pünktchen aus (Foto wäre echt gut!).

Wenn es Cryptocarion ist, dann sind Stress und Ansteckung bei neu eingesetzten Fischen die Hauptursachen. Also Stress vermeiden (Streitfische trennen, Hände aus dem Becken, Lärm reduzieren, keine Umbaumaßnahmen und ähnliches), gutes Futter mit etwas Vitaminzugabe.

Gruß
Sandy

3

Montag, 25. Januar 2016, 15:59

Hier gibts noch ein paar Infos zu Cryptocarion (Link ist aus dem MeerwasserWiki):
http://www.korallenriff.de/artikel/624_C…n_irritans.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sash3k (26.01.2016)

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Januar 2016, 16:21

Also das Becken läuft seit Ende November und wurde stetig besetzt.
Bisher lief auch alles ohne Probleme und ohne das sich auch nur ein Fisch auffällig verhalten hat.
Der Letzte Fisch ist am 28.12.15 eingezogen.

Stress haben die Fische untereinander nicht. Ein Clownfisch kuschelt auch brav in seiner Anemone, jedoch hat sich der kranke noch nicht da rein begeben.
Ich habe jedoch vor ein paar Tagen 2-3 Korallen umplatziert.

Kann es evtl auch an der Beleuchtung liegen? Habe vor ca. 1 Woche einen Sonnenuntergang mit ner knapp 1 stündigen Rotphase einprogrammiert.

Auf dem Bild kann man hoffentlich beim linken Fisch den weißen Belag erkennen

Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Januar 2016, 16:46

Der Link von Splash ist perfekt, da steht alles was man braucht :-) Ich hatte den Link von hier

https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…on_irritans.htm
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Januar 2016, 16:55

Das ist schon etwas schnell besetzt, gerade die Anemone mit den Nemos.

Das Foto ist leider nicht so scharf, dass ich es selbst erkennen kann. Sind das deutlich erkennbare einzelne Punkte oder eher ein weißer Schleier auf der Haut?
Wie frisst der kranke Nemo?
Sie sieht seine Atmung aus, ruhig oder schneller?

Hat der Abschäumer einen Ozonanschluß?
Kannst Du Dir einen UVC-Klärer mindestens 25Watt eventuell vom Händler leihen?

Gruß
Sandy

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Januar 2016, 17:07

Danke soweit,

die Links sind echt informativ. Bin im Moment nochb auf der Arbeit und werde mir die Fische nochmal genauer ansehen.
Was ich aber sagen kann ist, das die Atmung und das Fressverhalten normal sind.

Ich füttere überwiegend und abwechslend mit Frostfutter (Artemien,Mysis,Mückenlarven) und Trockenfutter.

Leihen kann ich mir einen UV-C Kärer leider nicht, nur kaufen. Der nützt, wenn ich das richtig gelesen habe, auch nur zur Vorbeugung.
Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Januar 2016, 17:21

Wenn der UVC deutlich über der normalen Größe für das Becken ist, dann hilft der auch innerhalb von einem Tag. Das sieht man auch schön bei einer Bakterienblüte.

Solange aber Fressverhalten und Atmung normal ist, die Fische keinen besonderen Streß haben und gutes Futter bekommen sollte sich das wieder einregeln bei Cryptocarion.

Bitte unbedingt beachten, dass die Krankheit in Schüben kommt, ein paar Tage ohne Probleme sind noch kein Zeichen für das Ende der Krankheit. Im Gegenteil, die Pünktchen verschwinden, weil sie sich vom Fisch lösen und die Ausbreitung als Schwärmer vorbereiten, der Fisch wird ruhiger, alles scheint gut, aber zwei Tage später sitzt der Fisch so voll wie nie zuvor. Dann sind die Schwärmer ins Wasser entlassen und befallen den Fisch wieder.

Deshalb schön durchhalten, bis wirklich zwei Wochen ohne Pünktchen vergangen sind.

Gruß
Sandy

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 218

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Januar 2016, 07:33

Guten Morgen möchte auch noch etwas hinzufügen!
Ich habe das Frostfutter immer in Sanostol mit Wasser aufgetaut und gespühlt , das bekommst du bei der Apoteke .
Das mache ich grundsätzlich so ,und bei Pünktchen immer noch ein Stückchen zerdrückten Knoblauch mit rein !
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Januar 2016, 09:20

Danke für dien Tipp,

Sanostol: genial

werde gleich mal in die Apotheke fahren und mir zusätzlich noch etwas Knobiextrakt besorgen.

Habe gestern abend noch mal schnell einen Eheim UV-C Klärer, Typ reeflex 500 (11 W) nebst kleiner Pumpe im TB installiert.

Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


11

Dienstag, 26. Januar 2016, 09:48

Wenn du Sanostol verwendest und es danach abspühlst bleibt da glaub ich aber nicht sehr viel
von den Vitaminen dran hängen noch, manche machen es auch so wie ich das gesehen hatte
auf den Knoblauch mit drauf und geben es dann ins AQ, was aber anscheinend auch zu einer
Bakterienblüte führen kann ?(

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Januar 2016, 10:13

Hallo Splash,

wie meinst Du das jetzt genau. Frostfutter waschen, dann Sanostol + Koblauch?
Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


Vila89

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Bürstadt

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Januar 2016, 10:25

Hallo,

Ich hatte in meinem alten Becken auch länger bei meiner krabbenaugenrundel und meinen blaustreifen Seenadeln dieses Problem. Ich habe dann wirklich mindestens 1-2 mal pro Tag das Futter gewaschen (mit Meerwasser) und dann lipovit drauf und dann frischen Knoblauch gepresst, klein gedrückt und reingemischt inkl dem Saft. Zusätzlich hatte ich noch Microbite Lift Heptana rein. Es hat lange gedauert aber nach 3-4 Wochen war alles wieder gut.
Liebe Grüße :EVERYD~16:
Tatjana

14

Dienstag, 26. Januar 2016, 11:07

In Knoblauch sind doch schon genügend Vitamine drin, da würd ich nicht noch Präparate dazu nehmen
und den Knoblauch nur zusammen mit dem Futter.
Oder wirkt das dann wirklich besser, schneller, bzw. gezielter mit Präparat ?(

Vila89

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Bürstadt

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Januar 2016, 22:03

Also ob es besser oder gezielter wirkt weis ich nicht. Anfangs habe ich eben beides drauf da es echt schlimm war und ich schon das Gefühl hatte es hilft. Nach einigen Tagen dann immer abwechselnd.
Liebe Grüße :EVERYD~16:
Tatjana

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. Januar 2016, 15:17

So,

seit gestern Mittag Microbe Lift Herbatana -Kur gestartet, sowie das Frostfutter mit Lipovit angereichert.
Einige Korlallen sind unmittelbar nach der Kur beleidigt bzw. seit heute sieht es so aus im Becken:



Ich befürchte, ich habe mir durch das Umstellen von Korallen am Wochenende massive Probleme eingehandelt.
Meine Klyxum Weichkorlalle hat z.B. ordentlich abgeschleimt beim Versetzen.

Den restlichen Korallen geht es soweit gut.

Den betroffenen Fischen geht es immernoch soweit erkennbar gut. Normales schwimm- und fressverhalten.

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.....


aktuelle Wasserwerte:
KH: 7,8
Ammonium: 0,0
Ca: 450
Dichte: 1,023
Mg:1300
Nitrit: 0,20 mg/l !
Nitrat: 5,00 mg/l
PH: 8,3
Phoshat: 0,015 (aus Salifert-Test grob interpoliert, sonst fast immer kein Farbumschlag zu ekennen)
Temp.: 24,5 Grad
Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    Deutschland

Beiträge: 163

Wohnort: Kiel

Beruf: Biologe

Aktivitätspunkte: 825

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Januar 2016, 15:34

Moin,

Ich drücke die Daumen, aber deine Acropora sieht auch nicht sonderlich gut aus, scheint massive Gewebeablösung zu haben.

Gruß Yuk

Sash3k

Fortgeschrittener

  • »Sash3k« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 419

Wohnort: Dithmarschen (S.-H)

Aktivitätspunkte: 2170

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. Januar 2016, 15:40

Ja, leider. Seit heute morgen sieht die Acropora so aus.

Die Milka erholt sich einige Stunden nach der Kur wieder
Gruß Sascha

Xenia 100 (100x65x55),~317 Liter, 2x Ecotech Radion XR15w Pro G4, Deltec SC 1351, Nyos Quantum 120, Vortech MP40WQD + Vortech MP10WQD, Reeflink, Vectra M1, AM Refill, GHL Doser 2 SA, AM Multireaktor M, Carib South Sea Base Rock (18 kg),Bora Bora Sand (12 kg), ATI-Essentials, Theiling Rollermat ; EHEIM UV-C Klärer (11w), Mein Becken: XENIA 100 von der "Waterkant"


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 201

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93335

Danksagungen: 4263

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:54

Hattest du die Acropora dort unten angefasst beim Versetzen?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:58

Sollte man sie nicht anfassen, sind sie so empfindlich, dass sie einen Kontakt mit der Haut übel nehmen oder kann schädigt man sie durch den Druck mit den Fingern?
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 22 316 Klicks heute: 44 159
Hits pro Tag: 20 068,65 Klicks pro Tag: 48 459,88