You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

1

Thursday, December 31st 2015, 10:26am

pocilopora verliert schnell Gewebe

Hi,
Ich habe seit heute das Problem, dass meine Pocilopora über nacht an einigen Stellen komplett weiß geworden ist. Lediglich das Kalkskelett ist noch da. In den letzten Tagen habe ich einen Magnesiummangel ausgeglichen und eine neue LED eingebaut. Können dies Gründe dafür sein?
Meine Wasserwerte sind wie folgt:
KH 8,5
Ca 440
Mg 1300
No3 ca 0,5
Po4 ca 0.025

Mein Becken ist ein Cubicus und steht seit etwa 8Monaten. Allen anderen Korallen geht es augenscheinlich unverändert gut. Ich habe ein gutes Wachstum. Auch die Pocilopora ist seit ich sie im Becken habe (ca 3Monate) deutlich gewachsen.

Die neue LED ist eine kleine Orphek Atlantik die ich auf ca 40-50prozent Leistung laufen lasse!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!

Viele Grüße
Jojo

der_neue37

Comandante

Posts: 684

Location: Göttingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

2

Thursday, December 31st 2015, 10:35am

Hallo,

Fotos wären gut. Wo genau ist der Gewebeverlust? Oben? Unten? Mittendrin?

Neue Bewohner (auch Korallen) drin?

fabofab

Intermediate

Posts: 608

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 267

  • Send private message

3

Thursday, December 31st 2015, 10:52am

Hallo Jojo,

ich kann dir keine Lösung anbieten.

Ich hatte aber neulich das gleiche Phänomen. Alle anderen Korallen waren OK, nur die Pocilopora hat ihr Gewerbe verloren.

In meinen Fall führe ich es auf eine zu großzügige Behandlung der Glasrosen mit Essig zurück, kann es aber auch nicht sicher sagen.

Letztlich ist fast nur Gewebe an den spitzen geblieben, dieses hat sich aber erholt und regeneriert nun.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

4

Thursday, December 31st 2015, 10:53am

Fotos mache ich noch!
Der Gewebeverlust ist eher oben aber nicht an der Höchsten Stelle.
Ich habe vor ca zwei Wochen zwei wurdemani Garnelen reingesetzt damit die Glasrosen etwas dezimiert werden ansonsten noch eine kleine Acropora am anderen ende des Beckens..

der_neue37

Comandante

Posts: 684

Location: Göttingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

5

Thursday, December 31st 2015, 11:35am

Das Knabbern an SPS-Polypen kennt man von einigen Garnelen, insb. wurdemanni und thor. Eine Dreiergruppe thor hat mir mal eine stylophora in wenigen Stunden kompett kahl gefuttert.

Hast du evtl. eine Korallengrundel drin?

Wie steht die Poci denn sonst, also abgesehen von den weißen Stellen?

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

6

Thursday, December 31st 2015, 12:36pm

danke schonmal für die raschen Antworten !
hier erstmal die Bilder:





ansonsten steht die Koralle meiner Meinung nach gut. Sie ist in mittlerer Höhe im Riff.

Grundeln habe ich keine. Nur zwei Putzer Garnelen und zwei wurdemanni als mögliche Übeltäter.

grüße
Jojo

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,298

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

7

Thursday, December 31st 2015, 12:53pm

besteht die möglichkeit, dass sie etwas von deinen magnesiumdosierungen abbekommen hat?

ansonsten die betroffenen äste entfernen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

8

Thursday, December 31st 2015, 1:47pm

es wäre in der Tat möglich, dass ich die Magnesiumlösung etwas unvorsichtig dosiert habe :/
ich werde die Äste entfernen und schauen ob sie sich im Ablegerbecken regenerieren.

Ich habe gestern Abend die KH Dosierung einmalig ausgesetzt weil ich die Dosierung wieder etwas runterregeln musste... kann das auch eine Ursache sein ?

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

9

Thursday, December 31st 2015, 1:56pm

Hallo Jojo,

weder das einmalige Aussetzen der KH-Dosierung noch ein Magnesiummangel werden die Schäden verursacht haben.

Langfristig solltest du mit einer niedrigeren KH fahren. Die zu hohe KH in Verbindung mit den recht niedrigen Nährstoffwerten ist ungünstig.

Grüße
Ingrid

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

10

Thursday, December 31st 2015, 2:00pm

okay, ich reduziere die kh innerhalb der nächsten Tage wieder auf ca 7,5. Da hatte ich sie vor etwa einer woche auchnoch aber seit einigen Tagen hat sich der Verbrauch deutlich reduziert und ich muss es vorsichtig wieder neu anpassen :-)

grüße
Jojo

Elliotgamer

Beginner

  • "Elliotgamer" started this thread

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

11

Monday, February 29th 2016, 10:43am

Ich wollte nochmal berichten, wie sich die Pocilopora entwickelt hat :-)
Ich habe die betroffenen Stellen entfernt und als Ableger in ein anderes Becken gesetzt. Mittlerweile steht der Ableger wieder im Hauptbecken und entwickelt sich super. Die zum großen Teil abgestorbenen Ästchen haben wieder Polypen und wachsen ordentlich. Auch das Muttertier steht wieder gut. Es werden immer mal kleine Teile weiß, wachsen aber mit der Zeit wieder zu.

Als Ursache habe ich immernoch meine ziemlich arbeitslosen (keine glasrosen mehr) lysmata Garnelen in Verdacht, seit ich diese gezielt mit einer viertel bis halben futtertablette alle zwei Tage füttere kann ich keine relevanten Schäden mehr feststellen.

Viele Grüße
Jojo :thumbsup:

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 28,555 Clicks today: 42,471
Average hits: 21,417.7 Clicks avarage: 50,733.86